Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021)

Diskutiere Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021) im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo ihr lieben, normalerweise nutze ich keine Foren aber da ich mich mit dieser Entscheidung wirklich schwer tue suche ich nun doch...
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Hallo ihr lieben,

normalerweise nutze ich keine Foren aber da ich mich mit dieser Entscheidung wirklich schwer tue suche ich nun doch Unterstützung :)

Ich möchte mir gerne ein E-Bike/Pedelec kaufen mit dem ich meine beiden Kinder in einem Fahrradanhänger mitnehmen kann. Ich habe von Fahrrädern und deren Ausstattung leider absolut keine Ahnung, da ich seit meiner Kindheit kein Fahrrad mehr besessen habe und kann mich daher auch nicht für eines der beiden Modelle die mir gefallen würden entscheiden.

Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020)

Cube Town Sport Hybrid One (2021)

Das Kalkhoff hätte den stärkeren Bosch Motor (Performance Line), weswegen ich eher zu diesem tendieren würde. Eine stärkere Unterstützung wäre wegen dem Gewicht des Anhängers mit den Kindern vielleicht eher von Vorteil. Das Cube hätte den größeren Akku, wobei ich nicht weiß wie stark sich das bemerkbar machen würde. Ich gehe nicht davon aus dass ich so extrem lange und weite Strecken am Stück fahren würde. Es wären rund 10km die am Tag anfallen um den großen in den Kindergarten zu bringen und wieder abzuholen. Zum einkaufen sind die Wege nicht sehr weit und für größere Ausflüge lässt sich das vorherige aufladen des Akkus sehr gut planen.

Als ich hier im Ort zwei i:SY Modelle Probegefahren bin war es für mich angenehmer in höheren Stufen der Unterstützung zu fahren, da ich Probleme mit meinem Knie habe. Dadurch würde der Akku natürlich nicht so weit reichen wie bei den Angeboten angegeben, das ist mir klar.

Ich kenne mich wie gesagt nicht mit Fahrrädern aus, kenne beide Marken bisher nicht. Anscheinend sind sie in Bewertungen beide nicht schlecht, kosten momentan beide fast gleich viel. Was sagen denn die Erfahrenen unter euch zu den verbauten Teilen, mal ganz abgesehen von der Akku-Größe? Gibt es da nennenswerte Unterschiede? Vielleicht hat der ein oder andere sogar persönliche Erfahrungen mit einem der Räder oder Marken gemacht?

Ich würde mich super über eure Kommentare und Meinungen freuen :)

Viele liebe Grüße
Viia
 
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Schade, ich dachte dieses Forum sei aktiv und es würde der ein oder andere etwas schreiben 😔
 
T

Trecker06

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
84
Hallo Viia ,

Fahrradanhänger sind eine Nische im Bereich Fahrrad(E-Bike .
Ich kenne viele E-Biker - keiner hat einen Fahrradanhänger , auch weil die Kinder aus dem Alter raus sind und selber fahren .
Der Trend geht ja Richtung Lastenrad , als Kombination aus Kindertransport , Einkaufstransport usw.
Agiler , sportlicher , schicker ...

Deine Überschrift müsste eigentlich lauten :
Welche Tiefeinsteiger sind für Fahrradanhänger geeignet/zugelassen .
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Da haben wir erst einmal die Gewichtsfrage :
Gewicht des Fahrers: ....
Gewicht vom Bike : 25Kg
Gewicht Anhänger :
Gewicht der Kinder : Tendenz steigend ...

Hier im Forum gabs schon Berichte zu dem Thema , dass Interessenten des Hersteller angeschrieben haben
und nachgefragt hatten , ob das Bike geeignet bzw. ob es erlaubt ist einen Fahrradanhänger zu ziehen .
Es geht um Personentransport , da sagt man lieber mal nein als ja , wenn die Sicherheit nicht zweifelsfrei
gewährt werden kann .

Die Firma Kalkhoff z.B hat sich dem Thema , da eindeutiger Trend , mal angenommen :

Kalkhoff 2021: E-Bikes mit hoher Zuladung Bis zu 170kg Gesamtgewicht in zahlreichen Modellen - Velomotion

Das liegen die Bikes bei 3500 Euro aufwärts .
Lastenräder gibts auch ab 3500 Euro aufwärts .

Es wirken ja beim Ziehen und Bremsen eines Anhängers Kräfte auf das Rad und die Bremsanlage zB .
die von den Herstellers beherrschbar sein müssen und von der verbauten Technik .

Deine ausgesuchten Bikes sind ja nichts besonderes .
Was auffällt : Das eine in 58iger Rahmen , das andere 43 verfügbar .
Du musst also erst mal deine Rahmenhöhe kennen .
Hier im Forum alles durchsuchen in Sachen Anhänger und ggf. bei den Nutzern nachfragen .

XXL Räder sind nicht nur für schwere Menschen ein Thema , wie uns Kalkhoff zeigt .

Natürlich könnte man sagen : Fahrer 75Kg , Bike 25Kg , Anhänger 8 Kg , Kind 15 Kg
mx. Belastbarkeit E-Bike 130 Kg = passt ,
so einfach ist es aber nicht , zumindest wenn man das Thema Sicherheit in den Fokus stellt als Eltern .



:cool::cool::cool:
 
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Hallo Trecker und vielen lieben Dank für deine informative Antwort :)(y)

Ich habe hier in der Umgebung viele Eltern gesehen die Ihre Kinder mit einem E-Bike + Fahrradanhänger transportieren. Ein Elternpaar bringt Ihre Kinder so in den selben Kindergarten in den mein Sohn auch geht. Ich fand die Idee schon immer toll und habe nach langer Zeit an einem freien Vormittag einfach mal zwei Bikes Probegefahren. Bei den meisten Anhängern steht dass diese auch mit den meisten Bikes geführt werden können, daher habe ich nicht angenommen dass es nicht gehen könnte. Da sieht man mal, was man als Laie alles nicht bedenkt 🙈

Meine Rahmengröße kenne ich. Ich bin 167cm und sollte laut verschiedenen Rechnern der Shops eine Rahmengröße zwischen 45 und 50 wählen. Das Cube ist zwischenzeitlich nur noch in der 58er Größe da, das ist richtig. Es gab es auch als 46er zum Zeitpunkt der Thread-Erstellung 😉

Das Gewicht aller Faktoren wäre momentan 2-3kg schwerer als z.B. das Kalkhoff als max. Gewicht vorgibt.

Ein Lastenrad oder ähnliches wollte ich ganz bewusst nicht. Wenn der Große irgendwann selbst Fahrrad fahren möchte dann habe ich beim Gewicht auch wieder viel Luft nach oben und könnte den Anhänger vom Zweisitzer zum Einsitzer umbauen. Ebenso möchte ich das Bike gerne nach meiner Elternzeit nutzen um zur Arbeit zu fahren, wäre also auch viel alleine mit dem Bike unterwegs.

Ich liebäugel gerade mit dem Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) von Lucky Bike.

Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) Lucky Bike

Dieses hätte den 500er Power Pack und das Intuvia Display. Es wäre nicht wirklich teurer als die beiden oben genannten Modellen.

Ich danke dir für deine Zeit und Mühen, mir wurden auf jedenfall einige Dinge bewusst auf die ich noch zu achten habe 👍 Vielleicht liest du meine Antwort ja und bringst dein Wissen nochmal mit ein 🙂

Liebe Grüße
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.312
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Ich würde mich super über eure Kommentare und Meinungen freuen :)
da du unerfahren bist beim radeln, und hauptsächlich kurze strecken planst, würde ich mir gedanken machen, ob nicht evtl. eine nabenschaltung besser passt als eine kompliziertere kettenschaltung.

zu den vor- und nachteilen findest du im www passende seiten.
 
V

Volker - 27777

Dabei seit
24.11.2019
Beiträge
174
Ort
27777 Ganderkesee
Bzgl. der Rahmenhöhe ist Vorsicht angebracht, habe grade heute eins probegefahren und der Rechner auf der Homepage von Bergamont errechnete ein zu kleines Rad.

Cube sind meines Wissens auch noch kleiner als andere Marken bei gleicher Angabe der Rahmenhöhe.

Probefahren und -einstellen (Sattelhöhe, Knielot, Lenker) empfiehlt sich.
 
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Die Angst dass das mit der Rahmengröße nicht ganz perfekt passen könnte habe ich auch. Jeder Rechner zu einem Bike gibt mir eine etwas andere Angabe zur richtigen Rahmengröße und zudem wüsste ich ja noch nicht einmal ob es wirklich die richtige Größe wäre wenn ich es im Internet bestelle.

Wie finde ich denn heraus ob es einen Händler im meiner Nähe gibt der dieses Rad zur Probefahrt anbietet? Gibt es da irgendeinen Tipp oder muss ich tatsächlich bei jedem anrufen und nachfragen? 😄
 
B

BernyS

Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
253
Bedenke, das Gesamtgewicht ist auch eine Garantie Sache, wenn dieses nicht passt, kann die Garantie flöten gehen.
Ebenso könnte bei einem Unfall auch das schlagend werden, zB zu schwache Bremsen usw.

Ins Gesamtgewicht MUSS der Hänger incl Ladung (Kinder) einberechnet werden.
Wenn es viele nicht machen, heisst das nicht automatisch, dass es egal ist.

Kalkhoff bietet die Modell mit der Zusatzbezeichnung xxl an, die haben dann 170KG.
Man merkt es auch an der Ausstattung und vieles mehr.
- Finde dein E-Bike von Kalkhoff | Offizielle Kalkhoff Website
einfach nach xxl suchen

Ebenso gibt es bei den Kinderanhängern ordentliche Unterschiede, Qualität ist meistens auch mehr Gewicht.
Suche nach Testberichten, gibt dazu schon einige.

Investiere lieber etwas mehr und kaufe dir ein ordentliches Rad und Hänger, deine Kinder werden es dir danken.
 
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Wäre denn das Kalkhoff Endeavour 1.B Move nichts "gutes" bzw. ausreichendes für den Anfang? Als Anhänger habe ich gestern den Qeridoo Kidgoo2 (2020) bestellt. Den gibt es gerade im Angebot. Ich habe mich viel dazu belesen, Berichte und Videos gesehen und denke dass dieser ein gutes und sicheres Produkt ist.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.167
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Rucksackakku, Kettenschaltung und Tiefeinsteiger? Im Ernst? Tiefeinstieger ist Glaubenssache, das kann man nicht diskutieren und muss man nicht rechtfertigen, aber Akkus sind heutzutage eigentlich optisch sauber im Rahmen eingebaut und für deine Zwecke scheint mir eine Nabenschaltung allemal besser zu passen - muss ja keine sauteure 'Rohloff' mit 14 Gängen sein.

Hauptsache du nimmst bei einem Kalkhoff kein Modell mitderen hauseigenen 'Impulse'-Motor...! :sick: Dessen Fahrer grüßen sich bekanntlich mit ausestreckten Fingern: je nach Anzahl der kaputten Motoren... - Aber ansonsten ist Kalkhoff schon OK.

Das Intuvia ist auch OK und völlig ausreichend. Alternative (und teurer) wäre das Kiox: ein typisches Männerspielzeug mit Farbdisplay und viel technischem Mäusekino-Bling-Bling (sagt meine Frau...). :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Ich liebe Technik auch und würde mich über das Kiox sicher genauso freuen wie du 😁 Die finanziellen Mittel sind bei uns jedoch begrenzt und ein Bike für über 2000€ tut schon weh. Klar würde ich mir gern was feineren gönnen, aber man muss sich ja leider im Rahmen des möglichen bewegen 😒
 
P

Pete3

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
1.609
Ich liebäugel gerade mit dem Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) von Lucky Bike.
Zum Thema Online-Kauf:
Bedenke bitte, dass viele Händler den Service ablehnen, wenn das Rad nicht dort gekauft wurde.
Die lokalen Händler geben dir möglicherweise auch Rabatt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bjp
V

Viia

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
7
Danke für all die Tipps bzgl. Garantieanspruch, Rabatt vor Ort etc. Das sind natürlich Dinge die man nicht außer Acht lassen sollte. Vielleicht sollte ich mich wirklich mal vor Ort umsehen 👍 Dann muss ich wohl mal googeln wo es hier Händler gibt die in Frage kämen 🙂

Lieben Dank euch allen für eure Zeit und Mühen 🌷
 
Thema:

Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021)

Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021) - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Kalkhoff Endeavour 7.B Move (oder Alternative)

    Kaufberatung Kalkhoff Endeavour 7.B Move (oder Alternative): Hallo zusammen! Als Neuling habe ich mal die letzten beiden Tage damit verbracht, mich nach einem E-Bike für mich umzusehen. Sollte zum Kalkhoff...
  • Kaufberatung: Kalkhoff Agattu Performance/Advance/Excite? Oder was ganz anderes?

    Kaufberatung: Kalkhoff Agattu Performance/Advance/Excite? Oder was ganz anderes?: Hallo Forum, nach zwei komplett fahrradlosen Jahren möchte ich mir jetzt gerne wieder ein Pedelec zulegen. Mir schwebt vor, das Rad während der...
  • Kaufberatung E-Bike Neuling Giant Explore E+ vs Cube Katmandu Hyb EXC vs. Kalkhoff Endevour 5B Adv

    Kaufberatung E-Bike Neuling Giant Explore E+ vs Cube Katmandu Hyb EXC vs. Kalkhoff Endevour 5B Adv: Hallo Zusammen, ich habe mich ein wenig umgesehen und die folgenden Räder in die engere Wahl gezogen: 1)...
  • Kaufberatung z. B. KALKHOFF Agattu C8 8 Gang

    Kaufberatung z. B. KALKHOFF Agattu C8 8 Gang: Hallo Leute; Ich bin neu hier und möchte mir demnächst ein E-bike kaufen. Mein Alter gerade 50. Hauptsächlich für die Fitnes und...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Kalkhoff Endeavour 7.B Move (oder Alternative)

    Kaufberatung Kalkhoff Endeavour 7.B Move (oder Alternative): Hallo zusammen! Als Neuling habe ich mal die letzten beiden Tage damit verbracht, mich nach einem E-Bike für mich umzusehen. Sollte zum Kalkhoff...
  • Kaufberatung: Kalkhoff Agattu Performance/Advance/Excite? Oder was ganz anderes?

    Kaufberatung: Kalkhoff Agattu Performance/Advance/Excite? Oder was ganz anderes?: Hallo Forum, nach zwei komplett fahrradlosen Jahren möchte ich mir jetzt gerne wieder ein Pedelec zulegen. Mir schwebt vor, das Rad während der...
  • Kaufberatung E-Bike Neuling Giant Explore E+ vs Cube Katmandu Hyb EXC vs. Kalkhoff Endevour 5B Adv

    Kaufberatung E-Bike Neuling Giant Explore E+ vs Cube Katmandu Hyb EXC vs. Kalkhoff Endevour 5B Adv: Hallo Zusammen, ich habe mich ein wenig umgesehen und die folgenden Räder in die engere Wahl gezogen: 1)...
  • Kaufberatung z. B. KALKHOFF Agattu C8 8 Gang

    Kaufberatung z. B. KALKHOFF Agattu C8 8 Gang: Hallo Leute; Ich bin neu hier und möchte mir demnächst ein E-bike kaufen. Mein Alter gerade 50. Hauptsächlich für die Fitnes und...
  • Oben