Kaufberatung Green Mover e45 2012 oder Outlaw 2018

Diskutiere Kaufberatung Green Mover e45 2012 oder Outlaw 2018 im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo ich benötige für den kauf meines ersten S-Pedelec eure Hilfe. Gefühlt habe ich Stunden mit der Recherche von Infos verbracht aber noch kein...
H

Haschi1989

Themenstarter
Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
9
Hallo ich benötige für den kauf meines ersten S-Pedelec eure Hilfe. Gefühlt habe ich Stunden mit der Recherche von Infos verbracht aber noch kein finales Urteil gefällt. Ich werde mir die beiden aufgeführten Räder nächsten Freitag ansehen (wenn alles gut geht).

Hier die beiden Kandidaten:
1. Bulls Green Mover E45 Bj. 2012 RH60
Akku 2016 mit neuen Zellen bestückt ca. 6000km gefahren. Motor hat 13 000 km, Rahmen ca. 6000 km, dieser wurde nach einem Unfall getauscht.

2. Bulls Outlaw 45 Bj. 2018 RH 56
Laufleistung 6100km, Akku zeigt 83 % und kann nicht auf 100% geladen werden. Nach Infos aus dem Forum könnte es ein Problem beim Balancing der Zellen sein. Zustand soweit gut.

Vorteile des Green Mover mit GSD
- Reku, alltagstauglichere Ausstattung (Gepäckträger und Schutzi)
- Verbrauch soll geringer sein, Motorsteuerung
- 30 Gang Kettenschaltung

Nachteil
- auf Schotter sind die Reifen etwas schmal. Passen da auch 50 mm Reifen drauf?
- Lampe vorn wie hinten, welche Spannung liegt am Lampeneingang an 12V und welche Leistung?

Vorteil des Outlaw
- 27,5 zoll Reifen, Federgabel
- leichteres Hinterrad
- besser für leichtes Gelände, ob ich das brauch weiß ich nicht
- Freilauf soll besser sein als der im GSD
Nachteile
- Lampe vorn wie hinten
- Lebensdauer Motor da mit Getriebe
- keine Schutzi und kein Gepäckträger, Bastellösung

offene Fragen
- Ist die Sitzhaltung des GMe45 sportlicher als die des Outlaw?
- Wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung aus, eigentlich müssten beide Motoren mit KT Kontrollern zu betreiben sein?
- Hast einer der Motoren GSD oder SRS am Berg Vorteile?
- Hat der GSD eine Steckkassette?

Mein Fahrprofil
- 80% Straße mit gutem Belag
- 20% Schotterwege und Waldwege
- Steigungen maximal 8% max. 1km Länge

Was ich suche
ein sportliches Rad mit Extender potential, robuste Technik die mit Drittanbieter Hardware am laufen gehalten werden kann.
Körpergröße 186cm, sportlich.
Ich tendiere zum GSD. Sollte der Preisunterschied groß sein könnte ich mir auch das Outlaw schmecken, nur wie groß muss der sein?

Ich brauche eure Hilfe.
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Moin!

Habe mir nach langer Suche gerade ein Green Mover e45 (2013, ca 8500km) gekauft und bin bisher zufrieden (erst 35km gefahren...).
Die Technik ist bewährt und hält lange. Die meisten Teile sind Standard und lassen sich leicht tauschen/aufrüsten.
Ich tausche gerade die Bremsscheiben (gebraucht/neuwertig 35€) und Beläge (aus meiner Ersatzteilkiste), reinige und schmiere die Kolben, mache neue Griffe drauf (Ersatzteilkiste) und nehme mir den Antrieb vor (neue Schaltröllchen - 12€ und Kette - 20€ - alte Kette ist noch i.O., aber am Limit und ziemlich verdreckt.).
Die alte Stahldergabel federt kaum und ist sehr träge. Statt sie auseinanderzunehmen und mühsam zu überholen, habe ich eine günstige Luftfedergabel bestellt (155€ direkt aus Taiwan via ebay).
Die Sattelstütze tausche ich gegen eine gebrauchte CaneCreek Thudbuster ST (79€).
Dazu kommt in Zukunft ein Extenderakku Marke Eigenbau (ca. 250€).
Das ganze wird samt Akku ca. 600€ kosten plus die 1700€ für das Rad. Damit habe ich beinah alle Verschleissteile neu (Kassette und Kettenblätter fehlen noch, sind aber noch gut soweit) und mit dem Akku, Federgabel + Sattelstütze und den besseren Scheiben auch einige Upgrades vollzogen.
Für dann insgesamt 2300€ habe ich ein vielleicht nicht ganz aktuelle aussehendes, aber hervorragend fahrendes und gut ausgestattetes S-Ped, auf das Verlass ist.
Das Fahren macht so ungeheuer Spaß, dass ich mich selbst Bremsen muss. ;)

Tip: Unbedingt probefahren!! Ich bin 1,85 und der 55er Rahmen ist gut für mich. Allerdings könnte das Oberrohr tendenziell 2cm länger sein.
Bei der Fahrt auf v.a. auf den Motor achten und die Stromaufnahme überprüfen. 25A sollte der Motor schon ziehen können.
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Der Motor des Outlaw hat sich nicht gerade als Langläufer entpuppt.
Ja, er läßt sich leichter ohne Antrieb fahren - aber mal Butter bei de Fische: wer macht das?
Und am Berg ist er wg. des Getriebes theoretisch auch dem GSD überlegen...

Es fehlen einige für den Alltag wichtige Teile wie Gepäckträger am Rad - ist natürlich alles nachrüstbar.

Das einzige, was meiner Meinung nach für das Outlaw spricht, ist zum einen das Design (wenn's denn gefällt) und das grundsätzliche Alter des Rades.
Aber ohn eGarantie würde ich bei Diesem Motor Bauchschmerzen bekommen.
 
H

Haschi1989

Themenstarter
Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
9
Fahre für die Infos. Kann man die Zahnräder einzeln nach kaufen? Bei einem Nabenmotor ist ja bis bei den ganz zu machen.
 
H

Haschi1989

Themenstarter
Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
9
Ich habe mir heute beide Räder angeshen.
Green mover e45
Bremsen sind runter, Scheiben und Bremsklötzer müssen neu, Lagerspiel im Hinterrad beidseitig, Freilauf schwerfällig,
Motorstrom max. 26A
Rahmengröße von der Oberrohrlänge her passend. Die Höhe des Oberrohs stört mich aber etwas. Rahmen, Gabel, Räder und so weit io.

Outlaw
Rahmen gut, Gabel deutlich besser als beim e45, besserer Fahrkomfort durch die großen Reifen. Motor hat erst 4800km runter da er schon mal getauscht wurde. Das kleinste Ritzel muss neu, Bremsen io, Oberrohrlänge etwas zu kurz, da müsste ein neuer Vorbau ran. Höhe io.
Etwas Lagerspiel hat auch der Motor aber deutlich weniger.
An dem Hitzeblech sind strinseitig Schleifspuren, Ursache unklar. Hier mal ein Bild. Was könnte das sein?

Preislich kosten beide gleich viel. So wie es aussoieht werde ich mich für das outlaw entscheiden.

mfg
 

Anhänge

  • IMG_20220629_150101[1].jpg
    IMG_20220629_150101[1].jpg
    199,9 KB · Aufrufe: 23
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Bremsen neu machen kostet nicht viel. Gabeln werden leider nie gewartet, sodass das irgendwann eindringende Wasser die Tauchrohre rosten lässt.
Kann man wie gesagt relativ günstig upgraden oder ausbauen und warten.

Und was heißt Lagerspiel? Die Lager des Freilaufs im GSD lassen sich tauschen.


Beim Outlaw stört mich wie gesagt der Getriebemotor. Probleme sind praktisch vorprogrammiert.

Lies mal hier im Forum.
 
H

Haschi1989

Themenstarter
Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
9
Danke für deine Einschätzung. Es ist nicht nur das Freilauflager sondern auch die Radlager. Die Felge lässt sich mehrere mm nach beiden Seiten kippeln. Laut brako können auch diese getauscht werden, dies wird jedoch eine Weil , Wartezeit von 4 bis 6 Wochen.
Laut seiner Aussage soll der sr Motor auch 30000 bis 40000 km halten. Ersatzteile sind auch hier verfügbar.
Am liebsten hätte ich das outlaw mit dem gsd Motor, aber da ist keines in meiner Umgebung zu finden. Lg
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Wenn den Suntour Motor jemand professionell warten kann, wäre das ja durchaus auch eine gute Option.
Der GSD ist halt (v.a. in der Ebene) deutlich kräftiger als der Suntour. Aber nicht jeder will ständig mit 45km/h durch die Gegend rasen.

Da ich selbst weder das Outlaw noch den Suntour Antrieb gefahren bin, müsste da mal jemand anderes berichten. Vielleicht fragst du nochmal in einen entsprechenden Thread explizit nach.

Was mich am GSD bzw am Green Mover ein wenig stört
ist das hohe Gewicht und das fehlende wirkliche auskoppeln. Fahren ohne Antrieb geht also, aber ist relativ schwer. Ich bin auch ein Maxcycles mit dem GSD gefahren, das hatte rund 3,5kg weniger...

Andererseits ist ein voll ausgestattetes S-Ped selten deutlich unter 30kg und warum sollte ich ohne Antrieb fahren wollen?
 
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
250
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Der GSD ist halt (v.a. in der Ebene) deutlich kräftiger als der Suntour.
Das glaube ich nicht.
Ich habe einen Arbeitskollegen mir GSD und ich mit Suntour. Er hat mein E 45 mit Suntour gefahren und meinte danach nur: " Da muss ich mich deutlich weniger anstrengen um die 45 km/h zu erreichen und zu halten."
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Kann natürlich sein. Ich habe keinen Vergleich und "angepasste" Unterstützungsstufen beim GSD. Tatsächlich spielt auch der Akkuzustand eine nicht unerhebliche Rolle. Ich hatte ohne Gepäck in der Ebene schon gute 24A - da geht sicher noch mehr. Aber nur wenn der Akku das hergibt.
Der Suntour hat doch 48V und dürfte da einen Vorteil haben.
 
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
2.001
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Ich hatte ohne Gepäck in der Ebene schon gute 24A
Das spricht für den "Tour-Modus", das ist der "normale". Mit dem "Sport-Modus" sollten mindestens 28 A drin sein (ältere Motoren scheinen da noch bis 30 A zu gehen, aber das hat GSD dann etwas runtergeregelt, damit die Motoren nicht mehr so schnell zu warm werden).
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Soweit die Theorie.
Wenn der Akku aber schon schlapp ist, gibt der evtl. gar nicht soviel her. Also hängt die max. Leistung durchaus auch vom Akku ab.
 
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
2.001
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Wenn der Akku aber schon schlapp ist, gibt der evtl. gar nicht soviel her
Klar, wenn der Akku schlapp ist/macht, bzw. zu alt ist, kann die Spannung bei Last einbrechen und natürlich kommt dann nicht mehr die Leistung, die kommen könnte. Hatten wir auch schon.

So habe ich Deinen Post aber nicht verstanden:
Ich hatte ohne Gepäck in der Ebene schon gute 24A - da geht sicher noch mehr.
Ich habe es so verstanden, dass Du insgesamt mehr Leistung als 24 A möchtest. Die gehen beim GSD aber nur im Sport-Modus. Wenn es am Akku läge, hättest Du beim GSD zumindest für kurze Zeit und mit vollen Akku auch
Dann würdest Du irgendwann, am besten an einer Steigung wenn Du wirklcih voll reintrittst, mehr als 24 A sehen.
 
Thema:

Kaufberatung Green Mover e45 2012 oder Outlaw 2018

Kaufberatung Green Mover e45 2012 oder Outlaw 2018 - Ähnliche Themen

Pendlerrad gesucht, Bulls Green Mover E45 Outlaw für 30 km und 350 hm?: Guten Morgen, Ich, momentan 100 kg, 177 cm, 75 cm Innenbeinlänge, bin am überlegen meinen Arbeitsweg per S-Ped zurück zu legen. Da ich für den...
Charger Bull Green Mover 48,1v E45 Battery /Akku: Hi I'm looking for info how to discharge this battery without ebike. E45 48,1v 14Ah It is possible? It is possible to buy oryginal charger? If...
E45 Suntour / Spiel im Lager / Aussetzer unter Last: Hallo liebe Forenmitglieder! Ich habe ein Bulls green mover E45 mit Suntour-Motor. Seit einiger Zeit habe ich Spiel in der Hinterradnabe und bin...
verkaufe Bulls Green Mover E45 akku 48v 14 ah 150 euro (defekt? ) Outlaw?: Bulls Green Mover E45 akku 48v 14 ah 150 euro (defekt? ) + shipping cost (from Poland) I have one battery. Battery was opened. One cell...
Bulls E 45 Go Swiss Drive: Mein Bulls E 45 Green Mover Bj 2013 zeigt im Display einen Motorverbindungsfehler an. Kabel, Stecker am Akku sind geprüft, demnach müsste der...
Oben