Kaufberatung Fahrradsättel

Diskutiere Kaufberatung Fahrradsättel im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; "Jeder Jeck is' anners !" sagen die Rheinländer. Ich bin 183 cm lang, 85 kg schwer und habe ziemlich lange Beine. Ich sitze irgendwo zwischen...
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.301
F

Freno

Dabei seit
25.08.2020
Beiträge
120
Reaktionspunkte
221
Ort
04289 Leipzig
"Jeder Jeck is' anners !" sagen die Rheinländer. Ich bin 183 cm lang, 85 kg schwer und habe ziemlich lange Beine. Ich sitze irgendwo zwischen aufrecht und vornüber und es gibt ein spezielles Problem: ich habe eine großflächige Hauttransplantation im Schritt, genau dort, wo man auf dem Sattel sitzt. Mein Wieder-auf-stieg auf's Fahrrad war natürlich von meinen Ärzten begleitet worden - es funzt ja sehr gut (was eine unglaubliche Freude für mich war!) Ich muß also meine Sitzposition nicht nur bike-mässig, sondern auch und vor allem dermatologisch optimieren. Es ist so, daß die sogen. "Spalthaut" aus komplizierten Gründen durch die Scherbewegung beim Gehen zur Faltenbildung neigt, sogen. "Narbenkontraktionen", die zuerst schmerzen und dann, wenn man keine Pause macht und einfettet, reißen würden. Deswegen bin ich auch anerkannt gehbehindert. Beim Radeln sind die Scherbewegungen die Gleichen, wie beim Gehen oder Laufen, aber der Sattel hält die "Spalthaut" glatt und verhindert die Faltenbildung. Deswegen darf mein Sattel nicht zu schmal sein und das bei gesunder Haut sehr positive "Belüftungsloch" im Flyer Imperial wird genau deswegen von mir kritisch gesehen: da könnte es wieder "Faltenwurf" geben bei mir.

Ansonsten bin ich ein gemütlich-touristischer Fahrer, Marschgeschwindigkeit auf Asphalt um die 20 kmh in der Ebene, Tagesstrecken (in der Saison) normal 20-50 km, gelegentlich Tagestouren 80-100 km.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.302
K

keb

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Hier wird ja der Selle Well M1 Gel sehr oft gelobt. Wenn ich auf deren Website bin, wird er mir bei meinen Anforderungen auch nicht angezeigt.

Ich habe ein Fully RM Delite Trekkingrad und bin vorwiegend in der Umgebung und Stadt unterwegs - kürzere Touren, Haltung gebeugt.
Meint ihr, dass der Sattel da geeignet ist, oder doch besser der Empfehlung des Herstellers folgen.
Fahrer >=110 kg

Keine Empfehlungen Richtung SQLab oder Brooks. Erster ist drauf, letzterer kommt nicht infrage.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.303
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
445
Reaktionspunkte
621
Details E-Antrieb
X Speed
Schau doch mal bei Ergon vorbei. Ich finde sowohl die normalen Modelle als auch die core sehr gut. SQ Lab und Brooks sagen mir ebenso wie dir nicht zu. Irgendwas macht Ergon anders, mir passen die jedenfalls deutlich besser als SqLab.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.304
K

keb

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Danke - Ergon war ab Werk montiert. Wollte jetzt den letzten Versuch mit Selle starten.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.305
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.384
Reaktionspunkte
834
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
was sagen denn die bisherigen Berater in den Läden zu dem Sitzproblem?

Stimmt die Sitzposition auf dem Rad?

Nicht alles lässt sich über einen neuen Sattel lösen. (aber vieles fängt damit an... 😇)
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.306
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.384
Reaktionspunkte
834
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Ich vergass zu erwähnen:

in der Regel passt das am besten, was man bisher zufrieden gefahren ist.

Gibt es diesen Sattel nicht mehr?
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.308
ChrisMartens

ChrisMartens

Teammitglied
Dabei seit
29.04.2022
Beiträge
535
Reaktionspunkte
613
Ort
26969 Butjadingen
Details E-Antrieb
Ananda 36V HR, Controller MC5-B0, Display D13
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.309
K

keb

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Ich vergass zu erwähnen:

in der Regel passt das am besten, was man bisher zufrieden gefahren ist.

Gibt es diesen Sattel nicht mehr?
Habe ich irgendwo etwas von einem Sattel geschrieben, mit dem ich zufrieden war?
empfehlen tue ich dir nichts, aber wenn der erste drauf ist, hattest du da vorher keine Sitzknochenvermessung gemacht?
Die gibts auch gratis
Ist geschehen!

Beantwortet jetzt aber Beides nicht meine Frage. Nach dieser dämlichen Sitzknochenvermessung, durchgeführt und mehrfach überprüft, sollten alle Sättel passen. Tun sie aber nicht! Alle sind mehr oder weniger Schei*e.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.310
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.384
Reaktionspunkte
834
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
bon chance 🤞
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.311
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
3.568
Reaktionspunkte
6.469
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Das, was ich empfehlen würde, schließt Du von vornherein aus, also weiter probieren.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.312
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
445
Reaktionspunkte
621
Details E-Antrieb
X Speed
Ich kann deinen Frust verstehen, aber warum bist du so unfreundlich?

Eine Sitzknochenvermessung ist die Basis. Hast du dich auf einschlägigen Seiten im Internet mal mit der richtigen Einstellung des Sattels befasst?
Und nur weil ein Ergon montiert war, heißt das doch nicht, dass der Rest nichts taugt? Am Serienrad ist meistens irgendeine Billo-Variante. Ergon hat eine sehr große Auswahl.
Ich bin übrigens auch noch nicht 100% glücklich geworden und habe SQLab, Terry etc durch. Bei Ergon gehts gerade am besten, aber auch das ist noch nicht perfekt. Manchmal kann man leider nur probieren. Bei Terry kriegt man jedenfalls das Geld auf jeden Fall wieder - vielleicht noch eine Option? Einfach da einige bestellen und durchtesten und den besten behalten?
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.313
K

keb

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Wo bin ich unfreundlich? Ich habe niemanden angegriffen.

Nur bekomme ich nicht die Antwort auf meine Frage, sondern Hinweise, die schon oft in diesem Thread und im Internet nachzulesen sind. Die brauche ich nicht erneut auf eine simple Frage zu einem Sattelhersteller/-modell.

Und das die Sitzknochenvermessung mehrfach erfolgt ist, habe ich bereits geschrieben. Und natürlich habe ich mich mit der richtigen Satteleinstellung beschäftigt, auch mit dem Händler, wo ich das Rad gekauft habe. Beantwortet aber immer noch nicht meine Frage.
Und von den genannten Marken Ergon und SQ Lab habe ich schon verschiedene Modelle durch.
Und ein Ledersattel a la Brooks kommt nicht infrage. Den bekäme ich aufgrund meiner Ambitionen bestimmt nicht „eingefahren“.

Vielleicht melden sich ja noch die zu Wort, die das Sattel Modell Selle Well M1 Gel haben und geben vielleicht Auskunft zu den Parametern, die auf der Website von Selle abgefragt werden. Mich würde nämlich interessieren, ob die, die zufrieden sind, diesen Sattel auch vom Hersteller vorgeschlagen bekommen.

Und ich muss auch eingestehen, dass ich nicht der begeisterte Radfahrer bin, der Zeit und vor allem Lust hat zig Sättel durchzutesten. Das tue ich weder mir noch meinem Allerwertesten an.
Ich will mit dem Rad hin und wieder mal fahren - 5 bis vielleicht 20 km - und das war es. Fahrrad fahren ist und wird kein Hobby oder ein Muss. Da mache ich keine Wissenschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.314
Begonia

Begonia

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
582
Reaktionspunkte
500
Und ich muss auch eingestehen, dass ich nicht der begeisterte Radfahrer bin, der Zeit und vor allem Lust hat zig Sättel durchzutesten. Das tue ich weder mir noch meinem Allerwertesten an.
Bei deinen Ansprüchen kann dir auch keiner helfen, der diesen M1 Gel fährt. 5 km kann man laufen, bei max. 20 km sollte es jeder Sattel tun. Vielleicht den A ... trainieren, oder besser aufs Radfahren verzichten.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.315
K

keb

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Bei deinen Ansprüchen kann dir auch keiner helfen, der diesen M1 Gel fährt. 5 km kann man laufen, bei max. 20 km sollte es jeder Sattel tun. Vielleicht den A ... trainieren, oder besser aufs Radfahren verzichten.
Hauptsache man hat sich mal zu Wort gemeldet. Jeder auf seinem Niveau! :rolleyes:

Ich glaube kaum, dass du meine Ansprüche kennst, geschweige denn dir anmaßen kannst, wann ich laufe, Rad fahre oder das SUV benutze.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.317
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
1.577
Reaktionspunkte
1.407
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.319
bernhard.s

bernhard.s

Dabei seit
18.08.2020
Beiträge
209
Reaktionspunkte
113
Ort
97723 Oberthulba
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Comp 2020 mit Brose S Mag
Hier wird ja der Selle Well M1 Gel sehr oft gelobt.
Ich glaube der Einzige, der den hier gelobt hat, bin ich.

Ich wiege in der Regel irgendwas zwischen 65 und 69kg.

Bei einer Sitzknochenweitenmessung beim SQlab-Fachhändler wurde für mich 14cm Breite ermittelt.

Meine Erfahrung:

Es hilft wirklich nur jeden Sattel selbst ausprobieren.

Den SQlab hatte ich damals vom Fachgeschäft vor Ort und kurz vor Ablauf der 30 Tage zurückgegeben.

Die beiden Sitze danach habe ich am Gestänge immer mit Klebeband abgeklebt, sodass ich diese problemlos wieder zurück schicken kann.

Der Ergon ging vor Ablauf von 30 Tagen zurück an Amazon, wie neu.

Wichtig ist am Ende halt, dass man, je nachdem wo man kauft, problemlos zurückgeben kann.

Amazon ist hierbei sehr unproblematisch und bike24.de ist da glaube ich auch sehr kulant.
 
  • Kaufberatung Fahrradsättel Beitrag #3.320
ChrisMartens

ChrisMartens

Teammitglied
Dabei seit
29.04.2022
Beiträge
535
Reaktionspunkte
613
Ort
26969 Butjadingen
Details E-Antrieb
Ananda 36V HR, Controller MC5-B0, Display D13
Habe ich irgendwo etwas von einem Sattel geschrieben, mit dem ich zufrieden war?
Das ist zumindest nicht höflich formuliert
Beantwortet jetzt aber Beides nicht meine Frage.
kann vorkommen
Nach dieser dämlichen Sitzknochenvermessung, durchgeführt und mehrfach überprüft, sollten alle Sättel passen. Tun sie aber nicht! Alle sind mehr oder weniger Schei*e.
ok, eine Sitzknochenvermessung ist eine Messung, mehr nicht. Sie mit dämlich zu bezeichnen, hilft Dir(!) nicht weiter. Mit dem Sitzknochenabstand und der Sitzposition findet man die richtige Sattelbreite - es kann nicht sein, dass danach "alle Sättel passen" sollen, da ist etwas falsch verstanden worden.
Wo bin ich unfreundlich?
nimm einfach zur Kenntnis, dass Du hier so rüberkommst. Danke.
Und ich muss auch eingestehen, dass ich nicht der begeisterte Radfahrer bin, der Zeit und vor allem Lust hat zig Sättel durchzutesten. Das tue ich weder mir noch meinem Allerwertesten an.
DAS ist eine Anspruchshaltung, die kannst Du haben, die hilft Dir(!) aber nicht weiter.
Niemand hat Deinen Hintern und Deine Faszien und kann den richtigen Sattel für Dich ersitzen. Wenn Du das nicht selbst leisten willst, wer soll es dann tun?
Ich will mit dem Rad hin und wieder mal fahren - 5 bis vielleicht 20 km - und das war es.
In der Tat sollte es für diese Distanzen praktisch jeder Sattel tun...
Ich glaube kaum, dass du meine Ansprüche kennst, geschweige denn dir anmaßen kannst, wann ich laufe, Rad fahre oder das SUV benutze.
und dann wirst Du ausfallend - hast Du Dir überlegt, dass wir hier unsere Lebenszeit damit verbringen, uns um DEINE Frage zu kümmern?

always look on the bright side of life
Christian
 
Thema:

Kaufberatung Fahrradsättel

Kaufberatung Fahrradsättel - Ähnliche Themen

Kaufberatung (S-)Pedelec für mal so unterwegs sein: Hallo, vorab möchte ich mich kurz vorstellen. Ich wohne im nördlichen S-H in der Nähe von Flensburg, bin Ende 40, 1,88m (eher kurze Beine) groß...
Kaufberatung Jobrad bis 6000 Euro - Schotter und Straße: Hallo zusammen, sehr gutes Forum, schon einiges gefunden - aber es kommt noch viel zu viel in die Auswahl, so viel kann ich gar nicht zur Probe...
Kaufberatung: Kompakt-Ebike: Moin zusammen, nach vielem gucken haben meine Frau und ich vor, uns ein Kompakt-Ebike zu holen. Wir wollen uns das teilen (Arbeit+Freizeit) und...
Winora, Kettler, Scott, Riese&Müller oder doch Haibike!?: Hallo zusammen, da mein Arbeitgeber zukünftig ein Dienstrad anbieten wird schaue ich mich nun nach einem E-Bike um. Zu meinem Profil: Mit dem...
HNF-Nicolai HNF XD2 vs. R&M Supercharger: Vorbemerkung: Ich bin passionierter Singlespeed Aspaltfahrer (28 mm Slicks) und beschäftige mich erst seit diesem Winter mit der Technik von...
Oben