Kaufberatung E-Bike für Familie mit Anhänger bis 3000 Euro

Diskutiere Kaufberatung E-Bike für Familie mit Anhänger bis 3000 Euro im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich suche ein E-Bike für meine Familie, das einen Fahrradanhänger ziehen kann. Es soll von meiner Frau und mir fahrbar sein. Budget: Bis...
bergdoktor

bergdoktor

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Hallo,

ich suche ein E-Bike für meine Familie, das einen Fahrradanhänger ziehen kann. Es soll von meiner Frau und mir fahrbar sein.

Budget:
Bis 3000 Euro

Einsatzbereich:
  1. Tägliche Fahrten in der Stadt mit Fahrradanhänger (2 Kinder)
  2. Ausflüge ins Umland, flach bis hügelig, meist Asphalt mit gelegentlichen Feldwegen, bis 60km
Fahrradtyp:

Ob es eine Mountainbike oder ein Trekkingbike ist, ist mir eigentlich egal. Jedoch sollten Gepäckträger und Schutzbleche montierbar sein (s.u.), und dann ist man (so weit ich das überblicke) schnell bei einem Trekkingbike-Typus.

Anforderungen:
  • Größe: Wir sind beide ca. 176cm groß
  • Systemgewicht: Zulässiges Systemgewicht mindestens 140 kg, besser 150 kg: Stabil genug für Fahrer (70Kg) + Bike (ca 25Kg) + Anhänger (12 Kg) + Kinder (15+ Kg) + Puffer
  • Das Eigengewicht des Rads spielt eine untergeordnete Rolle, weil wir das Rad im Hof lagern (keine Treppen). Natürlich ist leicht immer schön.
  • Motor:
    • Gerne ein Markenmotor, damit Wartung und Reparatur gut klappt
    • Motor-Drehmoment min. 85 Nm, um mit Anhänger vom Fleck zu kommen. Ich lese Gutes über den Bosch Performance CX 4., bin jedoch für andere offen
    • Ich tendiere zu einem Mittelmotor, bin jedoch offen
  • Akku-Kapazität min. 500 Wh, weil der Verbrauch mit Anhänger hoch sein wird. Ich finde innenliegende Akkus schöner als außen liegende, aber beides ist ok
  • Schaltung: Kettenschaltung. Da ist, wenn ich richtig informiert bin, die Spreizung größer als bei einer Nabenschaltung. Außerdem kenne ich mich besser damit aus. Ein Nachteil ist natürlich die Wartung. Das Rad wird überdacht stehen, aber im Freien.
  • Bremse: Rücktritt nein, Scheibenbremsen ja (um dem großen Systemgewicht gerecht zu werden)
  • Rahmenform: Am liebsten ein Herrenrad, Trapez geht auch
  • Schutzbleche
  • Reifen: Habe gelesen, dass breitere Reifen für mehr Fahrkomfort sorgen. Wenn das so ist, fände ich das eine gute Idee und nehme gerne etwas breitere Reifen.
  • Gepäckträger vorhanden oder montierbar
  • Thule Fahrradanhänger montierbar
  • Lieferbar in 1-2 Monaten
"Softe" Anforderungen:
  • Reparatur und Service gut möglich. Damit meine ich einen Hersteller und Komponenten, bei dem man gut eine Werkstatt findet, die das Fahrrad gerne wartet und repariert. Ich kenne mich nicht so gut aus, habe aber das Gefühlt, dass manche Marken von Fahrradwerkstätten weniger gern gesehen werden. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. :)
  • Der Look darf gern unauffällig sein, eher sportlich als bequem, schreiende Farben eher nicht so.
Diese habe ich mir schon online angesehen:
Radon Relate Serie, Cube Kathmandu Hybrid 625 Serie, Canyon Pathlite Serie.

Anmerkung: Wir haben uns fürs Erste bewusst gegen ein Lastenrad entschieden, weil die E-Bike + Anhänger Lösung uns flexibler erscheint. Unser zweites Kind ist noch sehr klein und kann im Anhänger besser transportiert werden als im Lasti.

Wir leben in Wien in Österreich.

Freue mich über gute Tipps! Danke vorab :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
548
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Ich finde die oben getroffene Auswahl bereits ziemlich gut. Mein Favorit wäre das Radon Relate. Wirkt filigraner. Wenn Radon dann noch eine Freigabe für Thule Anhänger gibt, ist doch alles im grünen Bereich.
...aber..,....Im Falle des (Pannen-)Falles:
alle Werkstätten sind im Moment unheimlich scharf auf Fremd-Räder, da spreche ich noch nicht einmal von Versender- Rädern.
Gibt auf jeden Fall Abzug in der B Note und Zuschläge bei den Wartezeiten für einen Werkstatttermin.

Von daher doch besser Cube Kathmandu über lokalen Händler?


Und das CANYON PRECEDE ON mit Trapezrahmen fiel wg Preis aus der Wertung?
...wenn ich nur an das Frontkörbchen ab Werk denke, kann ich mich kaum bremsen ...:D :cool:


1618824700108.png
 
bergdoktor

bergdoktor

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Und das CANYON PRECEDE ON mit Trapezrahmen fiel wg Preis aus der Wertung?
Genau, es ist preislich deutlich über dem Budget von ca. 3000 Euro. Es ist schon schick, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint mir auf den ersten Blick nicht so gut zu sein wie bei anderen Serien?
 
bergdoktor

bergdoktor

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Update: Das Radon Relate ist offenbar erst ab Juli lieferbar... Das ist mir zu spät.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
548
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Ansonsten ist alles oben geschriebene auch eine Geschmacksfrage. (mir wäre das Precede zu wuchtig, dagegen finde ich ein R&M Charger 3 GT filigran gebaut )

Vollintegrierte Cockpits wie beim Precede sind toll, wenn sie passen und nichts getauscht werden muss
Aber wehe es fehlen ein paar cm, um z.B. unterschiedliche Fahrer zu berücksichtigen. Reparatur/Ersatz z.B nach Sturz ist preislich bei Canyon unter Garantie ein Aderlass.
Keep it simple, und da sind Pathlite oder Relate sicher einfacher zu handhaben.


Lieferzeiten für das Wunschbike sind 2021 kaum zu vermeiden.
Evtl. aber doch noch mal bei BikeExchange.de oder auch beim Stadler Online schauen, die bieten einiges an aktuell auf Lager stehendem Surplus an.
Euer Killerkriterium ist das Systemgewicht 150 kg und Thule Anhänger, da gibt es ab Werk nicht all zu viel in dem Preissegment.
 
bergdoktor

bergdoktor

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Ein Händler vor Ort könnte ein Cube Kathmandu Hybrid One 625 bis Juni liefern. Kennt jemand das Teil? Passt es in unser Anforderungsprofil?
Die Schaltung ist eine Shimano RD-M3100-SGS, 9-Speed. Ich frage mich, ob die Spreizung ausreicht um zwischendurch mal einen steileren Anstieg mit Fahrradanhänger zu nehmen?
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
548
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
wg Entfaltung:
www.ritzelrechne.de

und dann einfach jetziges Rad mit neuem Rad bei den kleinen Gängen vergleichen.


Der Motor macht aber garantiert alles wett, was an Berggängen weniger zur Verfügung stehen sollte.

Ohne Motor mit vollem Anhänger... macht keiner freiwillig am erwachsenen Berg.


Und wg. Kathmandu .. solides Bike👌
 
bergdoktor

bergdoktor

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Ich schwanke zwischen dem

  1. Cube Kathmandu One 625 2021 (s.o.)
  2. Cube Touring Hybrid Pro 625 2021
Wenn ich es richtig sehe, sind die einzigen Unterschiede:
Kathmandu One 625 2021Touring Hybrid Pro 625 2021
MotorBosch Performance CX Gen 4 (85 Nm)Bosch Performance Gen 3 (65 Nm)
DisplayPurionIntuvia
SchaltwerkShimano RD-M3100, 11-36T, 1x9Shimano Deore, 11-46T, 1x10
UVP2849 EUR2749 EUR

Wie sehr fällt der schwächere Motor beim Touring ins Gewicht? Anforderung ist wie gesagt einen Fahrradanhänger mit 2 Kindern ziehen, auch mal bergauf.
Und die Unterschiede beim Display und Schaltwerk?
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
895
Die Geometrie ist schon anders.
Kettenstrebe und Lenkwinkel. Würde mal Probefahren
 
A

AllstarTheMain

Dabei seit
27.01.2021
Beiträge
234
Punkte Reaktionen
55
Details E-Antrieb
BBSHD, BBS02B, Performance Line CX
Ich schwanke zwischen dem

  1. Cube Kathmandu One 625 2021 (s.o.)
  2. Cube Touring Hybrid Pro 625 2021
Wenn ich es richtig sehe, sind die einzigen Unterschiede:
Kathmandu One 625 2021Touring Hybrid Pro 625 2021
MotorBosch Performance CX Gen 4 (85 Nm)Bosch Performance Gen 3 (65 Nm)
DisplayPurionIntuvia
SchaltwerkShimano RD-M3100, 11-36T, 1x9Shimano Deore, 11-46T, 1x10
UVP2849 EUR2749 EUR

Wie sehr fällt der schwächere Motor beim Touring ins Gewicht? Anforderung ist wie gesagt einen Fahrradanhänger mit 2 Kindern ziehen, auch mal bergauf.
Und die Unterschiede beim Display und Schaltwerk?
Solltest das Touring allein schon wegen dem Motor nicht nehmen.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.663
Punkte Reaktionen
11.127
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Solltest das Touring allein schon wegen dem Motor nicht nehmen.
Kann trotzdem sein, dass man mit dem Touring besser einen Hügel hochkommt. Die Übersetzung ist deutlich besser dafür geeignet. Das Kathmandu hat eine Flachlandübersetzung die am Berg schon echt ein Problem ist, vor allem wenn ein Hänger hintendran ist. Das macht der CX auch nicht mehr wett. Da es eine 9fach Schaltung hat ist auch kein größeres Ritzel möglich. Müsste man ausprobieren ob das tauglich ist.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
548
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Screenshot_20210423_064951_com.ebay.mobile.jpg schaltaugenverlängerung und längere Kette einplanen. Schaltwerk könnte noch passen, (B Schaube quälen) sonst z. B. von Sunrace das M 9 ausprobieren.
Nur Versuch macht kluch.

Bei mir läuft sogar auf 8fach eine 11 - 40er Kassette.

Entspricht nicht der reinen Lehre, aber funzt.

(und für ganz Verwegene: es gibt sogar 11-42er auf 9fach...)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.663
Punkte Reaktionen
11.127
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
schaltaugenverlängerung und längere Kette einplanen. Schaltwerk könnte noch passen, (B Schaube quälen) sonst z. B. von Sunrace das M 9 ausprobieren.
Nur Versuch macht kluch.

Bei mir läuft sogar auf 8fach eine 11 - 40er Kassette.

Entspricht nicht der reinen Lehre, aber funzt.
Shimano gibt für das Schaltwerk max. 36Z an. Natürlich kann man mit dubiosen Basteleien und China-Kassetten unbekannter Qualität notfalls die Gangspreizung etwas erweitern. Sinnvoller wäre es dann aber wohl, gleich auf 10/11/12 fach und eine Kassette mit 50 Zähnen umzurüsten. Aber das ganze bei einem Neurad vor dem Kauf?

Warum dann nicht gleich was passendes kaufen?
 
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
88
Hi Bergdoktor´, wie hast Du Dich denn entschieden?
Sehe es gerade erst. Ich habe vor 2 Jahren ein Carver Route E.340 gewählt und war bisher ganz zufrieden. Nu sind die Kinder größer und ich komme gewichtstechnisch für die Bremsen ans Limit. Da werde ich nachrüsten müssen.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
727
Punkte Reaktionen
298
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Shimano gibt für das Schaltwerk max. 36Z an. Natürlich kann man mit dubiosen Basteleien und China-Kassetten unbekannter Qualität notfalls die Gangspreizung etwas erweitern. Sinnvoller wäre es dann aber wohl, gleich auf 10/11/12 fach und eine Kassette mit 50 Zähnen umzurüsten. Aber das ganze bei einem Neurad vor dem Kauf?

Warum dann nicht gleich was passendes kaufen?
- Weil bei den Rädern dieser Preisklasse auch Shimano Kasetten China Kasetten sind
- Sunrace Kasetten mittlerweile einen guten Ruf haben
- Wenn Dies das einzige Problem am Rad ist ist, das die passende Lösung sein kann.
Ich habe das ähnlich schon beim MTB verbaut (11 fach 11-50)
Ich würde jedoch auch zu einem 11- fach Komplettset raten
SHIMANO SLX Upgrade Kit M7000 1x11, 167,50 €
 
Thema:

Kaufberatung E-Bike für Familie mit Anhänger bis 3000 Euro

Kaufberatung E-Bike für Familie mit Anhänger bis 3000 Euro - Ähnliche Themen

E-Bike / Pedelec Trekking und Crossbike Kaufberatung - Budget max. 3200 Euro: Hallo liebes Forum, auch ich würde mich sehr über eine Kaufberatung und Eure Gedanken freuen. Habt ihr vllt. bereits Erfahrungen mit Händlern in...
Puristisches landfähiges E-Bike: Hallo liebe Pedelec Gemeinde, in diesem Forum und dem ganzen Thema bin ich sehr neu. Ich suche ein Pedelec um damit auf dem Land voran zu kommen...
Leichtes E-Bike bis 3000€ gesucht: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem leichten E-Bike bis ca. 3000€, hauptsächlich für die Stadt und befestigte Straßen und Wege, hin...
E-Bike für Frau und Kind gesucht: Guten Tag, ich bin ganz neu hier und hoffe einfach etwas auf die Schwarmintelligenz der E-Biker zugreifen zu können. Wir denken schon länger...
"Multifunktions-E-Bike": Transportesel und Alltagswegetauglich. Konzeptfrage: Hallo miteinander, ich bin auf der Suche nach meinem Fahrrad für die Zukunft. Ich beschreibe euch ersteinmal, was ich so mache: - Alltagswege im...
Oben