Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Diskutiere Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo ! Ich bin neu hier im Forum und neu im Thema Pedelecs. Zum Start des Frühlings möchten wir uns EBikes kaufen, ich habe auch schon viel zum...
M

Marki67

Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
43
Hallo !

Ich bin neu hier im Forum und neu im Thema Pedelecs.

Zum Start des Frühlings möchten wir uns EBikes kaufen, ich habe auch schon viel zum Thema gelesen und einige Räder gesehen, demnächst geht es an die Probefahrten.

Die Frage, die mich am meisten beschäftigt, ist die Frage nach dem Antrieb. Mit normaler Fahrradtechnik (Federung, Schaltung etc.) kenne ich mich ganz gut aus, da ich seit 10 Jahren ein MTB-Fully fahre.

Das EBike soll nun ein MTB (kein Fully) oder ein Cross-Bike werden, mir gefallen die KTM-Bikes sowie HaiBikes und AVE-Bikes, wobei die letzten beiden wohl ausschließlich auf den Bosch-Antrieb setzen, KTM aber auch auf BionX.

Mein Fahrprofil ist zu 80% Wald, wobei es auf meinen Hausstrecken doch immer einige Steigungen zu überwinden gilt. Wenn alles flach wäre, bräuchte ich auch kein EBike :)

Mir geht es eher darum, die Berge (Mittelgebirge) flach zu bügeln, wobei ich die Berge nicht hochrasen muss, sondern eben mit viel Unterstützung hochfahren möchte, um auch mal weitere Touren (sicher nicht über 50 km) fahren möchte. Es geht also um die Feierabendrunde mit dem Rad oder mal einen Samstagsausflug.

Nun die Gretchenfrage : Bosch-Mittelmotor oder BionX ?

Aus dem, was ich bisher gelesen habe, sehe ich folgende Vor- und Nachteile der Antriebe (bitte korrigieren, wenn ich das falsch sehe) .

BOSCH => Vorteile :
- laut Aussage auch vom Händler längere Reichweite, scheint irgendwie sparsamer mit der Energie umzugehen, soll am Antriebskonzept liegen
- besser Gewichtsverteilung, da der Motor mittig sitzt
- ebenfalls nach Aussage des Händlers soll dieser Motor harmonischer ins Geschehen eingreifen, besseres Fahrgefühl

BOSCH => Nachteile :
- Maximalschub (für die Berge) geringer als beim BionX
- Vorne nur ein Kettenblatt möglich, eingeschränkte Schaltung, max 11 Gänge oder Rohloff (zu teuer)
- Mehr Geräusche als BionX

Habt Ihr eine Empfehlung, welches Rad und welcher Antrieb für dieses Profil geeignet ist. Könnt ihr mir auch weitere Vor- und Nachteile der Antriebe nennen. Das Hauptkriterium für mich / uns wäre das Verhalten des Antriebes am Berg.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Viele Grüsse,

Markus
 
Joggl

Joggl

Mitglied seit
21.10.2010
Beiträge
129
Ort
schwäbische Toskana
Details E-Antrieb
Corratec e29er Bosch 2012
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Leih dir doch mal ein Ebike aus ...
Bosch-Tretlager-Motoren sind am Berg schon top, Leistung satt.
Ein Ebike wiegt halt kurz mal 22 kg.
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
2.021
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo,
als Alternative kann ich Dir das BH E-Motion Neo empfehlen!
Wichtig ist aber vor Kauf Probe fahren
 
AirMarky

AirMarky

Mitglied seit
04.08.2010
Beiträge
1.976
Details E-Antrieb
Diverse Bosch250W, NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo Namesvetter ;) '67 ist wohl dein Gebutsjahr? Meins '69 :)
Bin selbst auch ausschließlich MTBler und mit meinem HAIBIKE Xduro (Fully) super zufrieden, bis auf etwas mehr Federweg (mein Traum +160mm) aber ansonsten TOP, Motorleistung am Berg, Unterstützungsverhalten fürs Gelände, tiefer Schwerpunkt, usw. allerdings habe ich keine Vergleichsmöglichkeit mit Hecknabenmotoren!

Nach etlichen Anpassungsumbauten ist es jetzt, bis auf den Federweg, perfekt für mich!!!
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.132
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Das Hauptkriterium für mich / uns wäre das Verhalten des Antriebes am Berg.
Mit Nabenmotoren sollte man es schaffen, am Berg möglichst über ca. 12 km/h zu bleiben. Die bisher erhältlichen Nabenmotoren haben ja nur einen Gang und je langsamer sie drehen, desto schlechter wird der Wirkungsgrad und damit steigt die Hitzeentwicklung in Motor und Controller. BionX in Stufe 4 ist zwar kurzzeitig sehr stark, die abgegebene Maximalleistung wird bei längerer Langsamfahrt am Berg aber wegen der Hitzeentwicklung deutlich reduziert.

Bosch ist der derzeit stärkste Mittelmotor und vor allem deshalb eine "Bergziege", weil der Tretlagerantrieb die Gangschaltung des Fahrrades mit in den Antrieb einbezieht. Man kann den Motor (wie auch den Mensch) also immer im optimalen Drehzahlbereich arbeiten lassen, was bei einem "Ein-Gang"-Nabenmotor prinzipbedingt nicht möglich ist. I.V.m. der SRAM Dual Drive 3 (Nabengänge) x 9 (Kettengänge) hat man auch etwa den Übersetzungsbereich einer klassischen 3 x 9 Kettenschaltung. Sogar eine Aufrüstung der SRAM DD 3x9 auf 3x10 ist möglich.

Direktmotoren wie BionX oder www.go-swissdrive.com (wird in den Greenmover, Simplon E-LION und Cube Epo verbaut und ist im Gegensatz zu BionX für moderne Steckkassetten ausgelegt) sind dafür sehr leise und schonen den Kettenantriebsstrang, was diesbezüglich zu deutlich längeren Standzeiten als bei Mittelmotoren führt.

Du solltest Mittelmotoren und Nabenmotoren auf den Strecken probefahren, auf denen Du üblicherweise unterwegs bist. Bleibst Du bei Deiner körperlichen Leistungsfähigkeit mit Nabenmotoren am Berg über etwa 12 km/h (außer vielleicht bei relativ kurzen Rampen, da ist es egal), dann würde ich eher zum verschleißarmen und leisen Direktmotor tendieren, ansonsten zum Bosch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eheli

Eheli

Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Beim Bosch gefällt mir das Antriebskonzept super, mit Ausnahme der Angst erzeugenden Geräusche und der zumindest bei meinem Haibike auffallend dünnen Kette.
Die nur 10 Gänge reichen für den Normalo gut aus, für Extremsportler wohl eher nicht. Ich selbst (unsportlich) komme im ersten Gang jeden Berg hoch im Sitzen bis die Traktion abreißt. Umgekehrt fahre ich schon in der Ebene im 8. Gang, die höheren Gänge (9 und 10) sind für manche User eventuell also etwas wenig.

Achte darauf, dass du ein Rad erwischt, bei dem der Bosch-Motor nach oben schaut, nicht nach unten, das sind entscheidende Zentimeter Unterschied, wie ich schon häufig festgestellt habe.
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.923
Details E-Antrieb
Rotwild HT
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo ,

Würde Dir unbedingt das KTM mit Bionxantrieb empfehlen , ist vom Motor das Beste System , habe selber ein E-Cross von KTM.
Bin in den letzen 2 Jahren 6000 Km gefahren und hatte keine Probleme.
Gute Reichweite,viel Leistung un hohes Drehmoment . Bei jeden Bremsvorgang ladet Du Strom zurück auch beim Bergab fahren ist es auch möglich.
Der Preis ist OK ,sehr Gute Qualität.
Das neue E-Cross hat 47 Volt und eine Reichweite von 120 Km und ein leiser Motor.
Borge Dir eines beim Händler aus und teste es. Aber das mit 47 Volt.

mfg. Fisch
 
Eheli

Eheli

Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

47 Volt? Wow, das klingt nach rekordteurem Akku. Was kostet denn der?
 
S

Stopsi

Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
69
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo ,

Würde Dir unbedingt das KTM mit Bionxantrieb empfehlen , ist vom Motor das Beste System , habe selber ein E-Cross von KTM.
Bin in den letzen 2 Jahren 6000 Km gefahren und hatte keine Probleme.
Gute Reichweite,viel Leistung un hohes Drehmoment . Bei jeden Bremsvorgang ladet Du Strom zurück auch beim Bergab fahren ist es auch möglich.
Der Preis ist OK ,sehr Gute Qualität.
Das neue E-Cross hat 47 Volt und eine Reichweite von 120 Km und ein leiser Motor.
Borge Dir eines beim Händler aus und teste es. Aber das mit 47 Volt.

mfg. Fisch
Ich hab mir das eRace 2012 von KTM letzte Woche beim Händler vor Ort bestellt.
Mit 48Volt. Kommt aber wohl erst im Februar 2012.
Das eCross ist etwas billiger, da die Schaltung einfacher ist.
Dieser Anbieter gibt das eCross 2012 für 2000,-€ inkl. Versand ab:
http://www.ebay.de/itm/KTM-e-Cross-Rh-51Herren-schwarz-matt-NEU-2012-Bionx-E-Bike-250-W-48-V-/330651742652?pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item4cfc6131bc

Gruß Stopsi
 
andy.dark

andy.dark

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
2.534
Ort
Westerwald (600m ü. NN)
Details E-Antrieb
Rolektro Sport +Tonaro-Mittelm.; 40,7V 11AH
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

BOSCH => Nachteile :
- Maximalschub (für die Berge) geringer als beim BionX
- Vorne nur ein Kettenblatt möglich, eingeschränkte Schaltung, max 11 Gänge oder Rohloff (zu teuer)
der maximal schub beim bionix ist über kurze zeit dann auch bei steilen anstiegen schon top. aber ich hatte das gefühl, das ich dafür auch gehörig eigenleistung einbringen musste, um dem bionix fette leistung zu entlocken. wie es an langen steilen anstiegen aussieht kenn ich nur vom hörensagen. aber da weiss ich selbst vom mittelmotor, das dem die länge und steilheit mal recht egal ist. und man muss auch nicht selber so kräftig dazutreten, da man eh langsamer den berg hochfahren kann ohne den motor zu quälen.
also steil und /oder lang bergig + selbst nicht so leicht und nicht so der wattstemmer = mittelmotor !

und beim bosch gibts auch modelle mit sram dual drive. die kostet weniger als ein drittel der rohloff und hat eine ähnliche entfaltung. man ist also bei bosch nicht zwangsläufig auf die viel zu wenigen gänge angewiesen, wo es einem irgendwo(nach oben oder unten) immer fehlt. wenn man da hohe ansprüche drauf hat.
 
M

Marki67

Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
43
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo,
als Alternative kann ich Dir das BH E-Motion Neo empfehlen!
Wichtig ist aber vor Kauf Probe fahren
Wow, ein sehr hübsches Rad, gefällt mir gut, dass der Akku nicht wie üblich wie ein "Plastikdreieck" im Rahmen thront, sondern unauffällig im Rohr verschwindet.

Allerdings habe ich vom dem Antrieb noch nie was gehört, scheint ja prinzipiell wie der BionX zu sein.

Viele Grüsse, Markus
 
M

Marki67

Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
43
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hallo !

Ihr habt ja schon fleissig geschrieben, vielen Dank. Bin für jede weitere Nachricht dankbar, damit ich mir ein Bild machen kann.

Ich lese heraus, dass der BioX-Antrieb am Berg bei Laune gehalten werden möchte, also dass er es nicht mag, wenn man langsam den Berg angeht, sondern man sollte über 12 km/h bleiben. Wenn das dank des Schubs locker möglich wäre, ist es ja kein Problem.

Heisst das umgedreht, dass man mit dem Bosch-Motor einen Berg auch ganz langsam fahren kann und trotzdem starke Unterstützung vom Motor hat ?

Es ist echt schwer, das Richtige zu finden. Ich hoffe mal, die Probefahren ergeben zumindest ein Gefühl, welcher Antrieb besser ist oder besser zu mir passt.

Vielleicht nervt das Mittelmotor-Geräusch ja so, dass dieses Kriterium schon zum Ausschluss führt :)

Ich finde optisch das BionX-Konzept schöner, der Mittelmotor sieht irgendwie so klumpig aus. Ich ahne aber, dass der Mittelmotor für mich die bessere Lösung wäre, wenn man wirklich ohne selbst viel Kraft in die Pedale zu geben, einen steilen Berg erklimmen möchte.

Naja, wer die Wahl hat, hat die Qual ....

Ich freue mich auf weitere Beiträge.

Vielen Dank und viele Grüsse,

Markus
 
Eheli

Eheli

Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Heisst das umgedreht, dass man mit dem Bosch-Motor einen Berg auch ganz langsam fahren kann und trotzdem starke Unterstützung vom Motor hat ?
Ja. Du kannst so steile Berge langsam mit Motorkraft fahren, dass es dich fast schon hinten überkippt bzw. dass das Hinterrad durchdreht.
 
S

Stopsi

Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
69
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Naja, Mittelmotor käme mir eigentlich nicht ins Haus.
Sieht irgendwie entstellt aus, so ein Fahrrad.
Bodenfreiheit ist auch nicht mehr so gut und das Beschädigungsrisiko steigt ungemein.
Zudem ist ja der Bosch auch flexibel gelagert und macht somit nach kurzer Zeit Geräusche.
Hat einer von der E-Motion-Kette mir mitgeteilt.
Das Tretlager soll da ja wohl auch Probleme bereiten.
Die Kette wird auch mehr beansprucht!
Eine Aufladung (bzw. Energierückgewinnung) des Akkus duch Recuperation ist bei Bosch konstruktionsbedingt wohl auch nicht möglich.

Gruß Stopsi
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.923
Details E-Antrieb
Rotwild HT
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Hi Stopsi ,

Bionx ist das beste System . 6000 Km und kein einziges Problem .

Ein Foto von meinen Rad .DSC00306.jpg
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
2.021
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Also ich weiss nicht. Beim Bionx stört mich die Optik des Akkus. Es gab bisher auch nicht viele Alternativen, aber mit dem BH E-Motion ist jetzt eine Alternative da und gut sieht das Rad auch aus! Aber mann muss sie Probe fahren.

NEO-1.jpg
 
Eheli

Eheli

Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Beim Bionx stört mich die Optik des Akkus
Die Form darf schon ehrlich sein! Bei einer edlen Kamera sagt ja auch niemand, die olle Linse vorn stört. :)
 
O

Ottogerd

AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Naja, Mittelmotor käme mir eigentlich nicht ins Haus.
Sieht irgendwie entstellt aus, so ein Fahrrad.
Bodenfreiheit ist auch nicht mehr so gut und das Beschädigungsrisiko steigt ungemein.
Zudem ist ja der Bosch auch flexibel gelagert und macht somit nach kurzer Zeit Geräusche.
Hat einer von der E-Motion-Kette mir mitgeteilt.
Das Tretlager soll da ja wohl auch Probleme bereiten.
Die Kette wird auch mehr beansprucht!
Eine Aufladung (bzw. Energierückgewinnung) des Akkus duch Recuperation ist bei Bosch konstruktionsbedingt wohl auch nicht möglich.

Gruß Stopsi
Aussehen ist Geschmacksache - das muss jeder selbst entscheiden - Die Bodenfreiheit wird durch den Motor marginal eingeschränkt (so 2,5cm) und das spielt in der Praxis keine Rolle. Anonsten ist der Bosch ein super System und wäre immer meine erste Wahl. Ich bin top zufrieden damit, keine Probleme, keine unnormalen Geräusche. Und dass ein stärkerer Motor eine Kette stärker belastet ist ja nun wirklich keine Gegenargument. Du solltest erst mal einen fahren eher du wiedergibst, was du mal gehört hast. Sonst müßte ich auch sagen, wie oft ich schon von Problemen mit BionX gehört habe.

Ich habe vor dem Kauf alle Systeme ausführlich getestet, habe inzwischen mein 3. Pedelec, 2x Impulse und dann Bosch und warte auf mein 4. Einen Bosch.

Hier bei uns im Voralpenland ist der Bosch für mich einfach der Beste. Und auf die minimale Recuperation des BionX kann ich gut verzichten.
 
I

Isartaler

Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
2.219
Ort
München-Thalkirchen
Details E-Antrieb
26V Panasonic / K-Flyer (2011) mit Rohloff
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

@ Marki67: 'didi28' hat's bereits angemerkt und seine Kriterien genannt - wenn für Dich prinzipiell auch ein Hinterrad Nabenantrieb zur Auswahl steht, warum dann die Einschränkung auf 'BionX'?

Mit www.go-swissdrive.com wurde ein beachtenswerter Hersteller genannt - siehe auch die hier bereits oft zitierte Testfahrt auf www.tour-de-sahara.com : damit kommt die ganze Palette der ZEG MTB / Crossräder hinzu (Motor heißt dort Greenmover), Simplon geht seinen eigenen Weg: keine Federungen, die Wartungsaufwand machen, insofern auch kein 'echtes' MTB - stattdessen entweder ein leichter Carbon Rahmen mit hauseigenenr Carbon Gabel in 28 Zoll oder ein robuster 26 Zoll Alu Rahmen mit fetten Reifen; hinzu kommt ein Baukastensystem je nach Geldbeutel für die Ausstattung. Cube als 26 und 29 Zöller Hardtail.

Der ION Motor der ACCELL Gruppe galt immer schon als leise und zuverlässig - in München und Friedrichshafen als neu konzipierter 36 V vorgestellt, vermutlich mit deutlich mehr Drehmoment als bisher, kommt er in die Ghost MTB mit rahmenintegriertem Akku, wie es die Holländer schon lange machen.

'ullimerzbacher' hat Dir den spanischen BH E-motion vorgestellt. Vermtlich gibt's noch andere, die mir grad nicht einfallen.

Schau doch mal, welche Fachhändler in Deinem Umfeld in 2012 welche Konzepte und Marken führen und dann wie bereits empfohlen - Probefahrt auf Deinen Hausstrecken. Nach Deinem Anforderungsprofil gibt's bei allen genannten Herstellern etwas für Dich, je nachdem ob's eher in Richtung Cross oder MTB geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.923
Details E-Antrieb
Rotwild HT
AW: Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Servus ullimerzbacher ,

Ein tolles Rad mit super Optik !
Frage ; was ist das für ein Rad habe es noch nie gesehen .
Könntest Du mir Technische Daten zukommen lassen ?
Gewicht ,Leistung ,Km Leistung und wenn möglich der Preis . Wo kann man das Rad kaufen !

mfg.Fisch
 
Thema:

Kaufberatung E-Bike Cross oder MTB mit Bosch-Motor oder BionX

Werbepartner

Oben