Kapazitätsverlust über 3 Jahre an LG Mh1...ein bisschen traurig ist es schon....

Diskutiere Kapazitätsverlust über 3 Jahre an LG Mh1...ein bisschen traurig ist es schon.... im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe ja viele Akkus, meinen LG Mh1 6P habe ich vermutlich nur 1 Mal pro Woche benutzt und natürlich auf den Fahrradtouren. Als "Präsenzakku"...

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Ich habe ja viele Akkus,
meinen LG Mh1 6P habe ich vermutlich nur 1 Mal pro Woche benutzt und natürlich auf den Fahrradtouren.
Als "Präsenzakku" war er jedoch immer auf ca. 41,4 Volt geladen. Möglicherweise ist das der Grund des, wie ich finde, recht hohen Kapatizätsverlustes.
Meine beiden anderen und neueren LG Mh1 Akkus (9P und 7P) lagere ich immer bei ca. 36 bis 37 Volt. Bin mal gespannt, wie sich der Kapazitätsverlust dort entwickelt.

Aufgeladen wurde zum Testen immer bis 41,9 Volt und entladen mit 12 bis 13 A bis 30 Volt und immer mit dem selben Wattmesser.

Was meint ihr zum Kapazitätsverlust.

LG Mh1.jpg
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.096
Ort
27721 Ritterhude
Bei Nkon bekam man leider oft vermischte chargen und/oder auch 2 Jahre alte.
Entgegen aller Aussagen gibt es bei mir kein Storage laden, voll und kühl lagern.
Kann gar nicht sagen wieviel kwh ich hier in Betrieb habe, aber selbst die ältesten von 2009 noch Spitze.
Aber Pech kann man immer mal haben.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.268
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Kann ich bei den MH1 bestätigen. Nicht sehr langlebig.

Aber prüf doch mal ob eine Disbalance vorliegt. Nicht dass das BMS da mist gebaut hat.

Die MJ1 sind da deutlich langzeitstabiler. Ich hatte mal gebrauchte Stromer Akkus mit Sanyo GA und LG MJ1 Zellen.

Die GA waren geladen wie auch entladen exakt gleich von der Spannung her. Die LG MJ1 sind immer etwas abgedriftet. Ich hab da das Gefühl das LG von der Zyklenzahl zwar super ist, jedoch die Kalendarische Alterung die bei Samsung und Sanyo nahezu vernachlässigbar ist, hier bei LG doch heftig zuschlägt.

Die Zellen waren zu dem Zeitpunkt 2-3 Jahre alt. Kapazität bei den GA meist besser als MJ1. Aber die kamen alle aus unterschiedlichen chargen. Daher weiß man nicht welcher Akku wie gefahren wurde.
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Kann ich bei den MH1 bestätigen. Nicht sehr langlebig.

Aber prüf doch mal ob eine Disbalance vorliegt. Nicht dass das BMS da mist gebaut hat.
Kein BMS - Ich lade und balance und überprüfe regelmäßig mit dem iCharger. Aber die erste Gruppe ist etwas hochohmig geworden ist mir aufgefallen. Dachte schon, der iCharger wäre defekt. Aber beim Entladen war die Gruppe ca. 0,15Volt unter den anderen Gruppen.
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.096
Ort
27721 Ritterhude
Kein BMS - Ich lade und balance und überprüfe regelmäßig mit dem iCharger. Aber die erste Gruppe ist etwas hochohmig geworden ist mir aufgefallen. Dachte schon, der iCharger wäre defekt. Aber beim Entladen war die Gruppe ca. 0,15Volt unter den anderen Gruppen.
So etwas habe ich mit 20700er Sanyo Zellen von Nkon. Leider hab ich damals nicht auf charge geachtet oder auf Alter.
mit Bluetooth Bms kann ich es aber halt sehen. Laufen soweit, aber haben mich nie richtig überzeugt. Da Sie in Schrumpfschlauch stecken komm ich da erst hinter wenn der mal irgendwann seziert wird😆
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Die MJ1 sind da deutlich langzeitstabiler.
Mist, als ich mich für die MH1 entschieden hatte, gab es verschiedene Stimmen, dass die MJ1 schon nach kurzer Zeit einen Teil ihrer Kapazität verlieren würden und daher die günstigeren MH1 zu bevorzugen seien.
Außerdem hatte ich mir vor 3 Jahren noch etliche dieser Desaster-Samsung 30Q-Zellen gekauft.

Wie mans macht....

Jetzt habe ich einen 4P, einen 6P, einen 7P und einen 9P mit MH1 ;):barefoot:
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.268
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
80% nach 3 Jahren Nutzung finde ich ok. Kommt natürlich auf die zyklen an. Die MJ1 hat sich mit Sicherheit auch weiter entwickelt. Die heutigen sind besser als die vor 3 Jahren.
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
80% nach 3 Jahren Nutzung finde ich ok. Kommt natürlich auf die zyklen an. Die MJ1 hat sich mit Sicherheit auch weiter entwickelt. Die heutigen sind besser als die vor 3 Jahren.
Ich glaube nicht, dass es mehr als 150 Zyklen sind.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.268
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ich glaube nicht, dass es mehr als 150 Zyklen sind.
Das wäre wiederum solala. Aber ich hatte 2018 ähnlich Erfahrungen gemacht. Hatte einen 13S3P als Extender im Betrieb am S-Pedelec. Der hatte auch ziemlich flott abgebaut. Lief immer noch gut aber ich meine es waren am Ende noch 8,5Ah.
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Ich hab ähnliche Erfahrungen mit MH1 von nkon gemacht. Ob das an MH1 oder nkon liegt, kann ich aber mangels Vergleich nicht sagen.

Du warst damals übrigens einer der lautesten Fürsprecher für die MH1. Wahrscheinlich habe ich mich deshalb für sie entschieden. o_O
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
4.018
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Bei mir hat sich die MH1 bisher sehr gut geschlagen. Sowohl bei einem systematischen Einzeltest als auch in dem 10s10p-Hauptakku meines Fatbikes. Der Kapazitätsverlust über die Zeit und die Zyklen ist sehr gering.
Bei der MJ1 habe ich nur einen Einzeltest, in dem die Zelle sehr schlecht abgeschnitten hat.

Edit:
Als "Präsenzakku" war er jedoch immer auf ca. 41,4 Volt geladen. Möglicherweise ist das der Grund des, wie ich finde, recht hohen Kapatizätsverlustes.
Meine beiden anderen und neueren LG Mh1 Akkus (9P und 7P) lagere ich immer bei ca. 36 bis 37 Volt. Bin mal gespannt, wie sich der Kapazitätsverlust dort entwickelt.
Nach meinen Messungen verlieren die Zellen durch Lagerung im voll aufgeladenen Zustand (ca. 4,15V) sehr stark an Kapazität.
 

BikeAlex

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
1.084
Ort
Ingolstadt
Details E-Antrieb
Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
Die MH1 ist meine absolute Lieblingszelle wenn es um keine Hochstromanforderungen geht. Ich habe noch den ersten selbstgeschweißten Pack aus 2014 von meinem ersten Umbaupedelec in Betrieb für alle möglichen Sachen, der wird fleißig genutzt. Da bin ich noch bei deutlich über 80% der Nennkapazität. Was die Zelle allerdings überhaupt nicht mag ist schnelleres oder gar schnelles laden. Da geht es ganz schnell in den Keller. Meine lade ich mit nie mehr als 0,5C.

Grüße
Alex
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.304
Ort
Berlin
4P x 3,2Ah = 12,8Ah
Also 0,5C = 6,4A
aber eigentlich geht man von nominaler Kapazität...also 12,4Ah (3,1Ah pro Akkuzelle) und 0,5C = 6,2A
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.937
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
4P x 3,2Ah = 12,8Ah
Also 0,5C = 6,4A
aber eigentlich geht man von nominaler Kapazität...also 12,4Ah (3,1Ah pro Akkuzelle) und 0,5C = 6,2A
Manchmal ist man so umnebelt. Ich war heute Mittag in Gedanken und da war auf einmal die 4 * 2 in meinem Kopf. Keine Ahnung wie die da rein gekommen ist. Und es war mir so peinlich, 6A geschrieben zu haben, was ja in Ordnung war, weil ich vereinfacht 3A pro Zelle genommen habe. Irre - liegt bestimmt an der Impfung und an den injizierten Microchips von Bill Gates. Bis XP sind die Systeme ja auch häufig abgestürzt. o_O
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.304
Ort
Berlin
. Irre - liegt bestimmt an der Impfung und an den injizierten Microchips von Bill Gates. Bis XP sind die Systeme ja auch häufig abgestürzt. o_O
Also...meine Quellen sagen mir, dass Elon Musk dahinter steckt...er möchte unsere Wahrnehmung so beeinträchtigen (durch die Impfung), dass wir alle glauben, wir bräuchten eine Tesla...
 

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
550
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Also...meine Quellen sagen mir, dass Elon Musk dahinter steckt...er möchte unsere Wahrnehmung so beeinträchtigen (durch die Impfung), dass wir alle glauben, wir bräuchten eine Tesla...
Also mein Tesla ist von Stromer.
Heute Impfung, morgen wird ein ST2 gekauft. Ob ich nach der Impfung überhaupt zurechnungsfähig bin? 🤔
 

sphr

Dabei seit
04.05.2021
Beiträge
91
Ich habe ja viele Akkus,
meinen LG Mh1 6P habe ich vermutlich nur 1 Mal pro Woche benutzt und natürlich auf den Fahrradtouren.
Als "Präsenzakku" war er jedoch immer auf ca. 41,4 Volt geladen. Möglicherweise ist das der Grund des, wie ich finde, recht hohen Kapatizätsverlustes.
Meine beiden anderen und neueren LG Mh1 Akkus (9P und 7P) lagere ich immer bei ca. 36 bis 37 Volt. Bin mal gespannt, wie sich der Kapazitätsverlust dort entwickelt.

Aufgeladen wurde zum Testen immer bis 41,9 Volt und entladen mit 12 bis 13 A bis 30 Volt und immer mit dem selben Wattmesser.

Was meint ihr zum Kapazitätsverlust.

Anhang anzeigen 382466
Haben denn alle Zellblöcke gleich abgebaut? D.h. Spannungen leer/voll überall nahezu gleich?
 
Thema:

Kapazitätsverlust über 3 Jahre an LG Mh1...ein bisschen traurig ist es schon....

Oben