Kalkhoff Pro Connect X27 ( Xion HR-Motor)

Diskutiere Kalkhoff Pro Connect X27 ( Xion HR-Motor) im Derby Cycle Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Was nutzt dem Kunden "made in Germany", wenn doch alles nach amerikanischem Rendite-Diktat läuft? Die Firma Alber gehört seit 2004 dem...
Elwetritsch5terOrdnung

Elwetritsch5terOrdnung

Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
183
Ort
Pfalz
Details E-Antrieb
BionX-D im Wheeler E-Protron
alles made in Germany, Antrieb, Akku, Bike
Was nutzt dem Kunden "made in Germany", wenn doch alles nach amerikanischem Rendite-Diktat läuft? Die Firma Alber gehört seit 2004 dem US-amerikanischen Milliardenkonzern Invacare.

Wirklich schade das ganze, das Fahrgefühl mit dem Xion kommt meinen Wünschen sehr nahe.
 
Pedelec-Klaus

Pedelec-Klaus

Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
322
Ort
Hessen - Wetterau
Details E-Antrieb
Xion-250W-Heckmotor von Alber
Da kann ich ja wirklich froh sein, dass mein ZEG-Händler bei mir auf'm Dorf (Schöneck) letztes Jahr im August zig Bikes zur Auswahl und Probefahrt da hatte. Ich habe mit meinem dann scheinbar genau das richtige erwischt, bisher 5.000 km absolut ohne Probleme, keine Zeichen im Display, keine Motorausfälle, nix... Hoffentlich bleibt es so, vor allem, wenn die Garantie dann mal vorbei ist.
 
pidilic

pidilic

Mitglied seit
27.10.2013
Beiträge
104
Ort
DE+CH
Details E-Antrieb
Alber Xion 250 W, 15.5Ah, Hecknabenantrieb
Da ich schon desöfteren während meiner div. Biketouren mit meinem Kalkhoff Pro Connect X27 danach gefragt wurde: Hier mal meine absolute Billiglösung für einen Trinkflaschenhalter, der von unten am Oberrohr meines E-bikes sitzt, da die normale Position schon vom Xion-Akku belegt ist.
Die Halterung hält die 750ml Flasche bombenfest - auch bei Fahrten über Kopfsteinpflaster und Schlaglöcher etc... Das Trinken/Benutzen währen der Fahrt ist damit wirklich easy.
Vor meinen Eigenbau hatte ich mir etliche "Profi"-Flaschenhalter/-Adapter angeschaut, aber das war alles irgendwie nur wackeliger, überteuerter Plastikmist.

nx5l9jwy.jpg

Zum Einsatz kamen:
1. SKS Flaschenhalter Slidecage, schwarz (z.b. bei Amazon erhältlich)
2. Gartenschlauch (1 Zoll, 3mm Wandstärke)
3. zwei Kabelbinder
4. zwei Senkkopfschrauben + Muttern
...das wars schon.

Der Gartenschlauch wird einfach der Länge nach aufgeschnitten und bekommt 2 Bohrungen auf der Rückseite, durch die die Senkkopfschrauben gesteckt und mit dem Halter verschraubt werden. Vor dem Festschrauben noch die beiden Kabelbinder in die beiden Spalte stecken, und zum Schluss den geschlitzten Schlauch übers Oberrohr stülpen und die Kabelbinder mit einer Kombizange schön fest ums Oberrohr zusammenziehen.
 

Anhänge

Pedelec-Klaus

Pedelec-Klaus

Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
322
Ort
Hessen - Wetterau
Details E-Antrieb
Xion-250W-Heckmotor von Alber
Klasse Lösung. Werde ich so bei meinem Focus Jarifa umsetzen.
 
pidilic

pidilic

Mitglied seit
27.10.2013
Beiträge
104
Ort
DE+CH
Details E-Antrieb
Alber Xion 250 W, 15.5Ah, Hecknabenantrieb
So siehts angebaut aus:
6txpsgrp.jpg
Ich rate ebenfalls den SKS Flaschenhalter Slidecage zu nehmen, denn man kann ihn verdrehen, sodass er für Rechts- oder Linkshänder montiert werden kann.
tyl6annd.jpg
 
Pedelec-Klaus

Pedelec-Klaus

Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
322
Ort
Hessen - Wetterau
Details E-Antrieb
Xion-250W-Heckmotor von Alber
Ich werde allerdings den Halter auf die Oberseite des Oberrohres montieren, da bei meinem Focus Jarifa unterhalb des Oberrohres die Schaltzüge und die hintere Bremsleitung verlaufen. Die Kabelbinder bekomme ich locker zwischen den Zügen bzw. der Leitung und dem Oberrohr hindurch, der Flaschenhalter würde jedoch zumindest die Züge abdrücken. Daher kommt der Halter oben aufs Rohr.
 
pidilic

pidilic

Mitglied seit
27.10.2013
Beiträge
104
Ort
DE+CH
Details E-Antrieb
Alber Xion 250 W, 15.5Ah, Hecknabenantrieb
Stimmt, hatte ich vergessen. Bei meinem verlaufen sämtliche Züge + Leitungen im Rahmen. Ob oben oder unten sollte genauso funktionieren, wenn man beim Anhalten im Sattel bleibt und nicht nach vorne absteigt und sich dabei auf die Flasche setzt. Meine Camelbak Podium Big Chill Trinkflasche würde sich dabei nämlich entleeren - was bestimmt für herumstehende Passanten sehr unterhaltsam wäre - a la "Manneken Pis auf Fahrrad";)
 
W

WalKon

Also, meine Startprobleme, bzw Ausfälle, die durch ein C im Warndreieck angezeigt wurden, liessen sich durch POLFETT beheben, allerdings muss ich den Kontakt immer wieder mit Polfett behandeln: auch nicht normal
 
Pedelec-Klaus

Pedelec-Klaus

Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
322
Ort
Hessen - Wetterau
Details E-Antrieb
Xion-250W-Heckmotor von Alber
Also, meine Startprobleme, bzw Ausfälle, die durch ein C im Warndreieck angezeigt wurden, liessen sich durch POLFETT beheben, allerdings muss ich den Kontakt immer wieder mit Polfett behandeln: auch nicht normal
Von welchem Kontakt sprichst Du jetzt? Meinst Du die Steckverbindung vom Motorstecker?
 
pidilic

pidilic

Mitglied seit
27.10.2013
Beiträge
104
Ort
DE+CH
Details E-Antrieb
Alber Xion 250 W, 15.5Ah, Hecknabenantrieb
kat

kat

Mitglied seit
26.11.2013
Beiträge
98
Ort
HH
Details E-Antrieb
KTM eStyle haibike xduro Stevens X8
Moin
Nach vielem Hin und Her hat mein Händler am Freitag meinen Akku getauscht
Wenn Ausfälle waren, half eigentlich immer nur der Reset durch Akku Entfernen.... der Akku selbst lies sich dann nicht abschalten....
Werde wieder berichten

Ps bin auch auf Suche nach einem Flaschenhalter, der muss aber an der Lenkerstange angebracht werden, da ich einen Trapezrahmen habe und wegen dem Kindersitz hinten drauf gerne weiter über die Stangen kommen möchte....
 
pidilic

pidilic

Mitglied seit
27.10.2013
Beiträge
104
Ort
DE+CH
Details E-Antrieb
Alber Xion 250 W, 15.5Ah, Hecknabenantrieb
Ich habe noch eine super Flaschenhalterung gefunden und mir gekauft:
TWOFISH - "Quick Cage" universal-Adapter für Flaschenhalter (gibts z.b. bei Amazon)
r29uaacl.jpg

Diese Halterung (~11-15 Euro) ist aus rutschfestem Gummi und wird mittels Klettband am Rohr befestigt. Sie hält durch die halbrunde Gummiform bombenfest bei mir am Oberrohr, und hat gegenüber meiner weiter oben geposteten Selbstbaulösung den Vorteil, dass man sie schnell de-montieren kann. Desweiteren ist das Klettband sehr lang und ist somit auch für die dicksten Rohre geeignet.​
 
kat

kat

Mitglied seit
26.11.2013
Beiträge
98
Ort
HH
Details E-Antrieb
KTM eStyle haibike xduro Stevens X8
Moin,

1. Mein Rad fährt noch :)

2. Eine Freundin wollte sich heute auch ein Ebike anschaffen und so sind wir unterschiedliche Modelle Probe gefahren:

A) Bosch Mittelmotor ktm zieht bis ca. 28 km/h, aber es fehlt das vordere Ritzel, so dass es sehr "strampelig" wird, zudem vibrieren die Fußsohlen und er ist deutlich lauter

B) Bionx Blackburn 7: auch lauter und weniger spritzig

C) Panasonic Heckmotor: unterstützt gut, doch nicht ganz so stark, regelt bei 25, 5 km/h ab und ist etwas lauter

Damit waren wir zwei einer Meinung: Xion gefällt am besten und das obwohl das Blackburn 3 von mir eine deutlich schlechtere Ausstattung hatte als die anderen...
Allerdings das RecruBremsen ist Klasse, kann man das eigentlich nachrüsten?
 
F

frankho

Mitglied seit
25.02.2014
Beiträge
92
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M Nevo Touring / Bosch Performance CX
Hallo

hier mal nach ~1100 km ein kleines Zwischenupdate von mir:

Zuerst zum Kalkhoff Rad (später zum Alber Antrieb) :

Dafür, das das Bike dann 2400€ gekostet hat, ist die Ausstattung schon unter aller Kanone:
Die Avid Elixir 1 Bremsen sind ja die billigsten die zu kriegen waren. Da ist noch nicht mal der Abstand der
Backen zur Scheibe einstellbar.
Nach 500 km hatte ich schon keinen Widerstand in den Bremshebeln mehr, der Kunde meinte, dass kann ja nur
Luft im System sein und gibt das Bike beim Händler zum Richten auf Garantie ab.
Der leiert dann dem Kunden für zwei neue, angeblich verschlissene Belegepaare samt Montage"aufwand" 80€ aus den Rippen - Service olé...
Danach war auch alles ok, für 500 km, dann wieder die gleiche Situation.
Nachforschungen bei der nun selbst durchgeführten Entlüftung der Bremsen (Belege natürlich noch ok...) haben ergeben,
dass die Dichtungen an den Einfüllstutzen undicht sind, klar dass die dann den Druck nicht halten und
Luft ins System kommt.... Habe jetzt mal versuchsweise O-Ringe bestellt, mittelfristig liebäugel ich mit einer
Umrüstung auf mechanische Scheibenbremsen... LowTech hat was, das Geklecker mit Bremsflüssigkeit nervt.

Auch nervig sind die vollkommen zu knapp bemessenen Schutzbleche, auch hier profiliert sich Kalkhoff als
knickeriger Geizladen. Zu schmal und viel zu kurz. Bei den MTB-lern gehört verdreckt ja zum Erfolgserlebnis, ich
kann darauf verzichten. Bei Regen ist hinten das Gepäck auf dem Träger eingesaut, vorne
die Schuhe, Hose und das gesamte Tretlager samt Akkuhalterung. Klasse.
In der Halterung sammelt sich dann mangels Ablaufloch das Schlammwasser direkt neben dem Akkukontakt
- German engineering, sagenhaft...
Habe dann in der Krabbelkiste zwei breite MTB Schutzbleche (aus Plastik) gekauft und einfach mit Silikon
oben auf die Schundbleche draufgeklebt - voilá , alles trocken bei Regen - könnte ja so einfach sein.

Kommen wir langsam zum Xion-Antrieb von Alber:

Auch ich hatte ab und an Kontaktprobleme am Display, versuche mit Hifi-Tuner Kontaktspray haben nichts gebracht, an
besten war immer noch Hanseline Polfett.
Ganz toll war aber der Austausch des Displaysockels, den der Händler aus eigener Initiative und auf Garantie vorgenommen hat.
Haben vorher Sockel und Display von der Rundung her gar nicht richtig aufeinandergepasst, ist es nun so.
Seither keine Kontaktprobleme mehr. Jedem zu empfehlen. Laut Händler auch das einzige, was erneuert wurde seit
der Antrieb herauskam.

Kommen wir zum echten Ärgernis - dem Antrieb.

Was ich schon lang gemerkt hatte wurde nun immer stärker und nicht mehr wegzudiskutieren: der Antrieb bremst
inzwischen motorisch so stark wie die Rekuperation. Ob mit oder ohne Akku, das Rad ist ohne Unterstützung nicht fahrbar
und fühlt sich dann an wie das Antreten gegen die Rekuperation. Dieser Widerstand ist auch bei allen
Unterstützungsstufen da, erst ab Boost 2 schiebt das Pedelec ausreichend, Standard ist Boost 3, alle anderen
Stufen zu schlapp wg. dem Widerstand. Da der Motor ständig mit Boost gegen den Widerstand ankämpfen darf, sind
die Reichweiten auch unterirdisch. Die errechnete Anzeige der Restreichweite entspricht auch nicht mehr im geringsten der
tatsächlichen Akkukapazität - klar, die Steuerung geht ja auch nicht von dem Widerstand aus, der da ist.

Das Hinterrad ist schon ausgebaut und ausgezogen und geht in den nächsten Tagen zu Alber zum durchchecken.

Schaun mer mal - ich werde berichten.

Grüsse
Frank
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.408
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
B) Bionx Blackburn 7: auch lauter und weniger spritzig
Darf ich fragen, was da lauter gewesen sein soll? der BionX ist, wie auch der Alber, quasi nicht hörbar.
Die starke Reku verursacht in Stufe 4 bzw. über den Bremshebel aktiviert sehr leichte Vibrationen.
War´s evtl. ein alter Schraubkranzmotor mit dem bekanntlich lauten Freilauf des Schraubkranzes?

Zur Spritzigkeit: alles eine Frage der Einstellung über die Codes.
 
T

TimQ

Hallo


Kommen wir zum echten Ärgernis - dem Antrieb.

Was ich schon lang gemerkt hatte wurde nun immer stärker und nicht mehr wegzudiskutieren: der Antrieb bremst
inzwischen motorisch so stark wie die Rekuperation. Ob mit oder ohne Akku, das Rad ist ohne Unterstützung nicht fahrbar
und fühlt sich dann an wie das Antreten gegen die Rekuperation. Dieser Widerstand ist auch bei allen
Unterstützungsstufen da, erst ab Boost 2 schiebt das Pedelec ausreichend, Standard ist Boost 3, alle anderen
Stufen zu schlapp wg. dem Widerstand. Da der Motor ständig mit Boost gegen den Widerstand ankämpfen darf, sind
die Reichweiten auch unterirdisch. Die errechnete Anzeige der Restreichweite entspricht auch nicht mehr im geringsten der
tatsächlichen Akkukapazität - klar, die Steuerung geht ja auch nicht von dem Widerstand aus, der da ist.

Das Hinterrad ist schon ausgebaut und ausgezogen und geht in den nächsten Tagen zu Alber zum durchchecken.

Schaun mer mal - ich werde berichten.

Grüsse
Frank
 
T

TimQ

Hallo Frank,
ich habe ein Raleigh E-Bike mit Xion Antrieb seit Mai 2014. . Gefahrene Kilometer bis jetzt 12ookm. Ich bemerke ebenfalls dieses Problem , dass seit einiger Zeit die Bremswirkung bei der Kraftausübung auf die Pedale immer stärker wird. Keine Bremswirkung dagegen im Freilauf ohne Pedalkraft. Lasse ich das Rad im Gefälle einfach rollen wird es wie gewünscht immer schneller, sobald ich versuche mit den Pedalen schneller zu werden setzt die Bremswirkung des Motors ein. Das ist eine echte Spaßbremse! Ich bin auch ganz sicher, dass ich dieses Problem zu Anfang nicht hatte.
Bin sehr gespannt was Alber zu Deinem Hinterrad sagt. Bitte unbedingt posten.
Tim
 
F

frankho

Mitglied seit
25.02.2014
Beiträge
92
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M Nevo Touring / Bosch Performance CX
Hallo Frank,
ich habe ein Raleigh E-Bike mit Xion Antrieb seit Mai 2014. . Gefahrene Kilometer bis jetzt 12ookm. Ich bemerke ebenfalls dieses Problem , dass seit einiger Zeit die Bremswirkung bei der Kraftausübung auf die Pedale immer stärker wird. Keine Bremswirkung dagegen im Freilauf ohne Pedalkraft. Lasse ich das Rad im Gefälle einfach rollen wird es wie gewünscht immer schneller, sobald ich versuche mit den Pedalen schneller zu werden setzt die Bremswirkung des Motors ein. Das ist eine echte Spaßbremse! Ich bin auch ganz sicher, dass ich dieses Problem zu Anfang nicht hatte.
Bin sehr gespannt was Alber zu Deinem Hinterrad sagt. Bitte unbedingt posten.
Tim
Hallo Tim

sorry für die verspätetete Rückmeldung, war im Urlaub, noch Kulturschock....

Das ausgebaute Hinterrad samt Steuerung ging dann über den Händler zu Alber.
Hatte das Reparaturformular schon ausgefüllt mitgebracht, da musste sich der Händler keine Lyrik mehr rausschwitzen.
Stempel von ihm drauf und ab...
Von Alber kam es nach ca. 2,5 Wochen wieder zurück,
MIT NEUEM MOTOR UND AUSGETAUSCHTER STEUERUNG.
Damit war dann wohl auch Alber der Meinung, dass was faul war.
Was genau, darüber schwiegen sie sich aus.

Ich kann dir also nur raten, den gleichen Weg zu gehen.
Die Fehlerbeschreibung hast du ja schon perfekt ausformuliert.
Keine Diskussionen mit dem Händler ob oder ob nicht oder wieviel,
der soll das Ding zu Alber weiterleiten, die prüfen und handeln bei Bedarf, und wenns "nur" ein Austausch ist.

Bin aber dann zwei Tage später in den genannten Urlaub und das Hinterrad ist noch nicht wieder eingebaut, kann
also noch nichts sagen zu Veränderungen.

Fortsetzung folgt.

Grüsse
Frank
 
Thema:

Kalkhoff Pro Connect X27 ( Xion HR-Motor)

Werbepartner

Oben