Johnny Watts 2,35“

Diskutiere Johnny Watts 2,35“ im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Liebes Forum, ich würde gerne an meinem R+M Charger 2 die SuperMoto X Reifen (2,4“) gegen die neuen Schwalbe Johnny Watts 2,35“ tauschen. Ich...

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Liebes Forum, ich würde gerne an meinem R+M Charger 2 die SuperMoto X Reifen (2,4“) gegen die neuen Schwalbe Johnny Watts 2,35“ tauschen. Ich erhoffe mir hier einen deutlich besseren Grip. Am Vorderrad ist es für mich kein Problem, aber am Hinterrad mit der Enviolo-Schaltung und Gates Carbon Drive habe ich es noch nie gemacht. Könnte mir jemand von Euch vielleicht Tipps geben, wie ich das machen kann Und in welcher Reihenfolge? Technisches Verständnis habe ich, handwerkliches soweit auch. Vielen Dank an euch im Voraus!
Viele Grüße, estefan1
 

T212

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
251
Details E-Antrieb
HNF UD1 25km/h, Nuvinci 380SE und Bosch CX
Ich weiß nicht, ob das beim Charger so speziell ist, aber normal ist das ganz simpel: Schaltzüge aushängen, Radschrauben lösen, Rad nach unten aus den Halterungen nehmen, dabei wird der Riemen locker und kann ganz einfach von der Riemenscheibe genommen werden. Einbau ebenso...

BTW.: Der Titel des Threads ist ziemlich unpassend zum Inhalt!
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Danke für die Antwort! Ich habe mir zwischenzeitlich auch angeschaut, wie man die Enviolo-Schaltzüge vom Controller entfernt (Youtube-Video). Eine Frage hätte ich trotzdem noch, muss ich dann noch die Riemenspannung danach neu einstellen? Oder bleibt die "erhalten"? Und ist nach dem neu Konnektieren der Züge der Enviolo-Schaltung eine Art von Justierung von Nöten, damit wieder über das gesamte Spektrum ("380%") die Nabe schaltbar bleibt? Ich hatte da schon von "Horrorstorys" gehört. Normalerweise würde ich das meine Fahrradwerkstatt machen lassen, aber die hätte erst in 8 Wochen wieder Termine frei und mit den SuperMoto X Reifen bin ich bei feuchtem Wetter schon oft ins Rutschen gekommen (fahre sie schon etwa 5000 km). Sind halt leider nur bei trockenem Wetter, nach meiner eigenen Erfahrung, und auf Asphalt etc. richtig brauchbar. Haltbarkeit, Pannensicherheit, Rollwiderstand und Dämpfung sind allerdings bei diesen Reifen sehr gut!!! Mal sehen, wie sich die neuen Johnny Watts dabei schlagen ….

Viele Grüße
estefan1
 
Zuletzt bearbeitet:

T212

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
251
Details E-Antrieb
HNF UD1 25km/h, Nuvinci 380SE und Bosch CX
nein, das wäre ja auch blöd, wenn man unterwegs den Schlauch flicken müsste. Zumindest bei HNF ist das so, aber sicher auch bei R&M.
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Hallo, ich habe heute die neuen Reifen erhalten und erstmal nur den Vorderreifen eingebaut. Das ging tatsächlich sehr, sehr schwer, war eine einzige Quälerei! Der Mantel saß super fest auf der 40 mm Felge, man bekam ihn kaum ab ... So nun aber zum Reifen: Machen einen sehr guten Eindruck! Sie sind in der von mir gewählten Breite, zur Sicherheit habe ich nur die in 60 mm genommen, doch etwas schmaler, als die sehr bulligen SuperMoto X in 62 mm. Bei einem Versender stand, dass die neuen Johnny Watts breiter ausfallen, als man bei 60 mm vermuten würde. Das kann ich nicht bestätigen! Vielleicht hätte ich es wagen sollen und ihn in 65 mm zu ordern. Vorne wäre es ohne Probleme gegangen! (AION 35 Luftfedergabel mit 100 mm Federweg).) Aber egal, ich denke, wenn R+M den ähnlichen 60 mm RockRazor im SuperCharger verbaut, dann dämpfen die Johnny Watts sicher auch ähnlich gut und eignen sich ebenso gut. Ich werde nach einigen Monaten (vor allem auf den Herbst und Winter bin ich gespannt, bei Regen auch) mal über die Praktikabilität dieser Reifen hier berichten und ob sich meine "Wünsche" bzgl. Grip etc. in Bezug auf den SuperMoto X erfüllt haben. Auf jeden Fall kann ich noch zum SuperMoto X berichten, dass nach 5100 km vorne noch das kleine "Noppenprofil" auf den Karos zu sehen war und nur hinten sind diese Mini-Noppen in der Mitte des Reifen gerade so abgeschliffen ... Ich bin damit nicht nur Straße, sondern auch Schotterwege etc. gefahren. Also ein sehr haltbarer Reifen, immerhin! Das Ganze auch ohne irgendeine Panne!

Schönen Abend allen und vielen Dank für die Antworten!
estefan1
 

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
826
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Kann ich auch alles bestätigen. Hatte Super Moto-X und später Schwalbe Hurricane in einer MD35 Felge (Außen 40mm) und die Reifen saßen da bombenfest, musste enorm ziehen und hebeln, um die wieder rauszubekommen.

Und genau wie Du schreibst, der Johnny fällt normal aus, auf der Felge mit genau 60mm, wie die Größe es auch suggeriert, wobei Super-Moto 62-63mm breit war.
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit habe ich den neuen Reifen ausprobiert. Fährt sich wirklich gut, hat eine gute Kurvenlage und ist tatsächlich auf glattem Asphalt "flüsterleise"! Er scheint auch an flacheren Betonkanten nicht so abzurutschen, wie der SuperMoto X! Mal sehen, wenn noch der hintere Reifen ausgewechselt ist und wie sich das dann bei Nässe und Blättern macht. Aber wie gesagt, der Reifen ist sichtbar schmaler auf der 40 mm Felge, als der SuperMoto X in 62 mm! Dämpfung ist auch okay bei 1,9 Bar. Denke aber, der SuperMoto X dämpft doch noch minimal besser (Gefühlt).
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Noch ein Hinweis, falls jemand diese Reifen auch am R+M Charger 2 GH Vario, wie ich verwenden möchte. Vorne würde der 65 mm breite Reifen gut reinpassen, aber hinten würde es sehr knirsch werden! (z.B. Abstand zum Schutzblech) Ich bin doch froh, dass ich beide in 60 mm Breite bestellt habe.
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
@T212 Vielen Dank für die Ermutigung für den Hinterreifenausbau. Ich habe das schwere Rad in den Fahrradmontierständer gehängt und das Rad nach Enviolo-Video ausgebaut. Nach dem Lösen der Radmutttern kam es mir schon entgegen. Vorher hatte ich allerdings Probleme die Züge vom Interface runter zu bekommen, obwohl ich am Drehgriff, nach Vorschrift, die Züge sehr stark gelockert hatte. Beim Einbau des Reifens ging dann der Zug mit dem Clip gar nicht mehr rauf (ließ sich nicht schließen), es fehlten ca. 2-3 mm? Ich konnte dann nur noch den Clip (kleine Madenschraube gelöst) etwas auf dem Zug versetzen und dann wieder einhängen. Nach dem justieren der Züge (zurückdrehen), geht nun der Drehgriff extrem leicht zu drehen, vorher war er deutlich schwergängiger. Die Enviolo scheint aber wieder über die Gesamtbandbreite schaltbar zu sein! Die Riemenspannung blieb tatsächlich so erhalten!, wie du es beschrieben hattest! Vielen Dank noch einmal für deinen Tipp!

Gruß
estefan1
 

T212

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
251
Details E-Antrieb
HNF UD1 25km/h, Nuvinci 380SE und Bosch CX
@T212 Vorher hatte ich allerdings Probleme die Züge vom Interface runter zu bekommen, obwohl ich am Drehgriff, nach Vorschrift, die Züge sehr stark gelockert hatte.

Ich musste noch nie die Züge lockern, die lassen sich 1a aushängen: Hebel an der Nabe ziehen, aushängen, am Drehgriff drehen, anderen Zug aushängen, fertig. Ich habe bisher kein einziges Mal an den Einstellschrauben am Drehgriff drehen müssen und hatte bis zum ersten Wechsel der Züge schon 9000km auf der Uhr. Vermutlich wurde da bei der Montage geschlampt!
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Das ist ja interessant zu wissen! Selbst im Video von Enviolo wir das Lockern der Stellschrauben so beschrieben. Hätte ich vorher einfach so machen sollen wie du es jetzt sagst, wusste ich aber vorher nicht. Gestern habe ich dann versucht die 2-3 mm "wiederzufinden", in dem ich die Stellschrauben wieder zurückgedreht habe und dann an der Nabe die Enden der Züge vorsichtig mit einer Zange gezogen habe. Dann wieder die Madenschraube angezogen und den Clip wieder eingehängt. Nun verhält sich der Drehgriff wieder etwas "straffer". Mann muss aber höllisch auf die feinen Drähte des Zuges aufpassen ...
 

biker--57

Dabei seit
01.05.2017
Beiträge
183
Der Super Moto X ist ein > Draht Reifen <
Genauso wie der Smart Sam.
Ich musste schon 4 Smart Sam von der Felge schneiden,
weil die Kombination Drahtreifen / Tubeless Felge anscheinend
absoluter Quatsch ist.
Bestätigten mir 2 Mechaniker und mehrere Leute in Foren,
die extreme Probleme beim abziehen von Reifen hatten.
 

estefan1

Dabei seit
10.07.2012
Beiträge
134
Ich konnte nun den Reifen bei Nässe testen. Er verhält sich hier auch absolut top! Beim Bremsen auf nassem Asphalt, feuchtem- nassen Boden, auch mit nassen Blättern, immer gute Bremsergebnisse, kein wegrutschen des Hinterrades, wie vorher beim SuperMoto X Reifen!!! Mein sehr schweres R+M Charger 2 GH vario (160 KG-Variante) kommt sicher, wie auf Schienen zum Stehen! (natürlich keine ausschließliche Vollbremsung) Bin sehr zufrieden mit dem Wechsel auf diesen Reifen. Haltbarkeit bisher auch top (Scherben, Split, Schotter).

Gruß
estefan1
 

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
826
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Danke für Deine Einschätzung, ich hatte noch keinen Bock, mit dem Rad und Reifen bei Nässe zu fahren. :LOL:
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.538
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Der JW ist wirklich ein guter Tourenreifen. Nach jetzt 300km über verschieden Untergründe bin ich sehr zufrieden.
Das Geräusch auf Asphalt ist recht leise und unauffällig. Die Bremsleistung ist gut. Selbst auf Waldboden und Schotter fährt er sich noch recht sicher.
Aber er fällt sehr klein aus. Der 2.6 ist noch minimal kleiner als der 2.4 Super Moto.

ED8331B9-EFF1-4705-AF74-E985B0C8F3D0.jpeg
 

Maik1975

Dabei seit
10.08.2020
Beiträge
73
Der JW ist wirklich ein guter Tourenreifen. Nach jetzt 300km über verschieden Untergründe bin ich sehr zufrieden.
Das Geräusch auf Asphalt ist recht leise und unauffällig. Die Bremsleistung ist gut. Selbst auf Waldboden und Schotter fährt er sich noch recht sicher.
Aber er fällt sehr klein aus. Der 2.6 ist noch minimal kleiner als der 2.4 Super Moto.

Anhang anzeigen 347054

Montiert auf Charger 2 ? Mich würde interessieren ob die JW 2,6 vorne und hinten aufs Charger 3 passen ?
 

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
826
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Erstaunlich, auf meiner MD40 (27,5) fällt der Super Moto-X 2.4 mit 62-63mm aus, der JW 2.35 mit exakt 60mm.
Demnach gibt es bei Schwalbe auch deutliche Schwankungen, was mich aber nicht wirklich wundert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Johnny Watts 2,35“

Johnny Watts 2,35“ - Ähnliche Themen

Johnny Watts vs. Big Ben plus am 2019er R&M Charger Vario 28 Zoll: ein erster Erfahrungsbericht: [VORSICHT: längerer Text!] 😋 Motivation: Ich habe jetzt mein 2019er Charger Vario (ohne die damalige GH- / heutige GT-Option, also mit 28 Zoll...
Cube Reaction Hybrid 500 Pro Allroad Ersatzteile: Hallo liebe Community, ich habe versucht, mich so gut es geht selber zu informieren. Aber an einigen Punkten, komme ich leider nicht weiter. Ich...
sonstige(s) Riese&Müller Charger/Supercharger, Umbauten, individuelle Anpassungen.: Der Charger/Supercharger Erfahrungsaustausch Thread ist inzwischen extrem umfangreich, teilweise mit allem möglichen Diskussion gefüllt, da finde...
erledigt Cube Reaction Hybrid HPA Pro 500 29 2016: Wegen eines Fehlkaufes verkaufen wir ein schönes neues Cube Reaction Hybrid HPA Pro 500 29 2016. Es sollte für meine Frau sein, sie kommt damit...
erledigt CUBE STEREO HYBRID 140 HPA SL 500 27.5, 'Final Edition', NEU!: Biete ein nagelneues, noch nicht gefahrenes Premium E-Fully der Marke Cube an, welches es in dieser Ausstattung offiziell nicht zu kaufen gibt...
Oben