JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer?

Diskutiere JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer? im Plauderecke Forum im Bereich Community; War auch eher rhetorisch bis ironisch gemeint.

south-central

Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
32

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.472
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Das wird er wieder nicht verstehen wollen bzw kann es nicht verstehen und wird es nicht akzeptieren 🙈😉😏
Nein, nein. Das ist klar. Mit einer Versicherung geht das. Denn das Kündigungsrisiko wird auf einen Dritten transferiert. Das habe ich ja oben schon vor rd 150 Beiträgen klargestellt, s. # 132. Aber es geht hier ja im Thread um Kündigungsriskien beim Jobradleasing. Von Jobrad sind glaubeich noch keine derartigen Versicherungen überliefert. Ist denen halt nicht so wichtig. Ich finde es klasse, kann man hier besser abledern, und hat auch noch Recht. Echter Lockdownhobbyersatz eben.,.
 
Zuletzt bearbeitet:

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
742
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Wenn ich das richtig verstehe, sind die Kosten bei "Bikeleasing" in der Rate enthalten. Hier ein pdf des Versicherungshandbuchs, in dem alle Versicherungsoptionen des Unternehmens beschrieben sind: https://www.bikeleasing.de/bikeleasing-service/website/pdf/Versicherungshandbuch.pdf
Das einzige was ich noch nicht rausgefunden habe, ist die Höhe der Kosten die in der LR enthalten sind.
Der AG kann beim Abschluss des Vertrages auf dem Formular ankreuzen ob die optionale Ausfallversicherung (davon gibt es ja 2 Varianten) abgeschlossen werden soll.
Nur den Preis (also die Erhöhung der LR) habe ich nochh nicht gefunden.
Das wäre noch interessant, weil es ja der AN am Ende mit der LR bezahlt.
 

south-central

Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
32
Das einzige was ich noch nicht rausgefunden habe, ist die Höhe der Kosten die in der LR enthalten sind.
Der AG kann beim Abschluss des Vertrages auf dem Formular ankreuzen ob die optionale Ausfallversicherung (davon gibt es ja 2 Varianten) abgeschlossen werden soll.
Nur den Preis (also die Erhöhung der LR) habe ich nochh nicht gefunden.
Das wäre noch interessant, weil es ja der AN am Ende mit der LR bezahlt.
Das wird nicht explizit ausgewiesen, aber man kann das vielleicht über den Leasingrechner extrahieren: Fahrrad Leasing-Rechner für Arbeitnehmer
 

helmut-on-the-road

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
579
Ach; es ist doch immer das selbe Elend. Sobald die Leute hören, daß sie Steuern sparen können, setzt der Verstand aus. Von diesem Phänomen leben Heerscharen von Beratern.
Übrigens, der Gedanke, € 2.700.- + Anwalt für nichts zu bezahlen statt € 3.200.- für ein Rad wäre mir jetzt nicht unbedingt gekommen; aber jeder wie er mag.
Vielleicht verstehe ich es auch nur nicht.
Übrigens, solche Dinge enden meist mit einem Vergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

south-central

Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
32
Nein, das sind nur die Versicherungspakete für den AN.
Nicht die Ausfallversicherung des AG.
Naja, man kann ja den Fahrradpreis-Preis inklusive der jeweiligen zubuchbaren Versicherungspakete (oder auch nicht, je nach dem) addieren und den Bruttopreis beim normalen Kauf dagegen rechnen.
 

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
742
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Naja, man kann ja den Fahrradpreis-Preis inklusive der jeweiligen zubuchbaren Versicherungspakete (oder auch nicht, je nach dem) addieren und den Bruttopreis beim normalen Kauf dagegen rechnen.
Verstehe gerade nicht wie Du das meinst.
Ich kann im Rechner ausrechnen was das Bike tatsächlich kostet, bzw. wieviel Geld an den LG fliesst.
Ich kann berechnen wie hoch ca. meine Netto-Belastung ist, also was ich im Endeffekt bezahle.

Ich kann nicht berechnen, wie hoch die Differenz ist wenn mein AG die Ausfallversicherung Premium Plus abschliesst, also wie viel ich dadurch mehr bezahle, da ich das im Rechner nirgends angeben kann.
Oder habe ich es übersehen?
Ich weiss was ic ca zu zahlen habe, wenn ich ein Bike lease, nur die Minimal Versicherung wähle und diese selber zahle.
Aber was kostet es mich, wenn zusätzlich vom AG die Ausfallversicherung Premium Plus abgeschlossen und auf die Leasingrate umgelegt wird?
 

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
809
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
....... Man hat uns angeboten, das Rad rauszukaufen (ca. 3200 Euro) oder es zurückzugeben und die kompletten Leasingraten zu bezahlen, samt irgendeiner Gebühr und die Rücksendung (ca. 2700 Euro)......
Ich musste das jetzt ein paar mal lesen, nicht weil ich es nicht verstehe! Eher weil solch eine Entscheidung für mich eine klare Sache wäre.
  1. Klare Entscheidung: Bike rauskaufen. Ich wollte es, ich hab's vertraglich geleast + unterschrieben, ich bezahle dafür.
  2. Entscheidung: Einigungsversuch mit dem AG über die Höhe der weiterhin von mir zu entrichtenden Raten. D.h. ich bezahle es gemütlich die nächsten 2 Jahre privat und ohne Gehaltsumwandlung ab.
Auf Anwalts Rat hin,
Klar, er will Geld verdienen und tut das nun auch, und das nicht zu knapp. Da werden mit Sicherheit noch weitere Ratschläge kommen :X3:
Das Rad wurde daraufhin zurückgegeben an den AG.
Das ist der Punkt den ich nicht nachvollziehen kann. Rad weg, Geld weg, auf den Anwalt angewiesen und demnächst den Anwalt des AG am Hals.
Diese Woche kam die Geltendmachung des AG. Wir sind aufgefordert, die Leasingrate monatlich ab 1.3. zu begleichen für den Rest der Laufzeit.
War sowas von klar und ist m.M.n. auch sowas von gerechtfertigt.
Bin trotzdem gespannt auf die Fortsetzung.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.801
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Auch Laubach hat einen Bahnhof und es verkehren Busse.
 

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
152
Ort
westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Bosch CX4
Auch Laubach hat einen Bahnhof und es verkehren Busse.

Nennst du das eine Alternative? Anstatt 75km oder 60min einfach mit dem KFZ nach FFM - Rödelheim?

1614453803715.png


Wenn man dann endlich einmal die Bahn von Hungen nach Friedberg wieder aktivieren würde - dann ja.

Und Anschlüsse konzipieren würde, wo einem der beste Anschluss Zug nicht 4 Minuten vor Einfahrt des eigenen Zuges wegfahren würde - auch dann ja.

Wenn man dann aber auch noch in einem der Nebenorte wohnt, und die Laubacher Verwaltung aus Verzweiflung über den Öffi schon sogenannte "Mitfahrerbänke" in den Ortsteilen aufstellen muss damit die Bürger (ohne Auto) dort wegkommen?


Von einem "autofreien" Deutschland sind wir noch gaaaaanz weit entfernt.


Die Alternative hat mir dann aber noch am meisten Spass gemacht.

Mit dem Auto bis nach OKarben, und dann mit dem Bike 30km den Nidda Radweg bis nach Rödelheim.

Morgens 2.5, Abends 2.5 Std Fahrtzeit. Aber nur weil ich wahnsinnig gern Fahrrad fahre, und ich mir nach der Arbeit dadurch auch den Kopf frei machen kann.

Und auf dem Bike morgens und Abends schon die ersten Anrufe oder Meetings tätigen kann. Was im Zug definitiv nicht geht!!!


Aber sorry sorry sorry - viel zu viel OT.

Falscher Trööt für solch eine Diskussion.


Gruß
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.521
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Scheinbar ist das Thema Leasing für viele Rechtsanwälte ein beliebter Tummelplatz.

Ich fand dazu diesen aktuellen Artikel zum Autoleasing ganz interressant:


BGH: Kein Widerrufsrecht für Verbraucher beim Kilometer-Leasing

"... Damit geht die Strategie einiger Anwälte nicht auf, Mandanten über einen "Widerrufsjoker" noch nach Jahren aus ihrem Leasingvertrag zu verhelfen. Dieser Kniff hätte es Kunden ermöglicht, das Auto erst ein paar Jahre zu fahren, um dann zu widerrufen und die Raten zurückzufordern. ... "

Auf die Idee muss man erst mal kommen...
 

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
6.360
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang CST, BionX PL350, AKM-G, BMC, Puma
Auf die Idee muss man erst mal kommen...
Das gab es bei Kreditverträgen auch mal eine Zeit. Da wurden ganze Heerscharen von Maklern und Co. „geschult“ Kreditverträge anzufechten und neue Kredite abzuschließen. Bin echt froh aus der Branche raus zu sein.
 

jovika

Dabei seit
01.03.2021
Beiträge
1
Hallo, ich befinde mich in der selben Situation. Ich habe im August 2020 zwei E-bikes über JobRad bezogen. Jetzt werde ich den AG zum 01.04.2021 wechseln. Ich habe von JobRad ein Übernahmeangebot erhalten. Der Preis übersteigt den Neupreis der Räder, da 2020 der Mehrwertsteuersatz 16% betrug und jetzt wieder 19% berechnet werden. Hinzu kommen die Raten, ca. 50€ pro Rad und Monat. Also insgesamt ein Verlust von ca. 1000€ für beide Fahrräder gegenüber einer Barzahlung. Ich denke da wird auch kein RA helfen können. Man kann nur in sämtlichen Foren davor warnen.
 

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.713
Man kann nur in sämtlichen Foren davor warnen.
Wieso? Wenn man den Vertrag lesen würde dann wüsste man doch was Sache ist.
Bevor! - man dicke Backen macht und sich aus Frust in einem Forum anmeldet um das damit zu kaschieren andere warnen zu wollen.

Ich habe im August 2020 zwei E-bikes über JobRad bezogen.
Was hast du denn letztes Jahr im August gedacht auf welcher Grundlage du die beiden Räder erhälst? Geschenkt, aus reinster Nächstenliebe?

Und in wie weit hat das deine Entscheidung geprägt den AG zu verlassen?
Ein AG der Jobrad anbietet denkt sich in dieser Hinsicht etwas ganz konkretes. Und das ist in keinem Fall hinterlistig oder so, wird überall ganz offen thematisiert.
Mitarbeiterbindung nennt sich das.
Ein AN sollte tunlichst das selbe tun und darüber nachdenken bevor er so einen Vertrag unterschreibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.521
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
@jovika
Wie kommt es das Du zwei Räder geleast hast?
Wie lange laufen die Verträge denn noch regulär?
Was wurde denn als Restwert für die Räder veranschlagt?
Gibt es auch den Posten "Vertragsstrafe"?
 

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.713
Wie kommt es das Du zwei Räder geleast hast?
Diese Möglichkeit, zb den Partner auch gleich auszustatten, bieten sehr viele AG an.

Die Vertragsinhalte bleiben aber gleich. Das heisst die doppelte Menge Mensch liest den Vertrag nicht, und bei AG Wechsel wird es danach doppelt so teuer. :D
 
Thema:

JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer?

JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer? - Ähnliche Themen

Jobrad / Beendigung des Arbeitsverhältnis durch den AN: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe seit 02/2019 ein E-Bike über Jobrad. Nun habe ich ein wesentlich besseres Arbeitsangebot erhalten und zum...
Samebike E-Klapprad aus China: eine ökonomisch-ergonomisch-energetische Bilanz: Vorab: wenn Sie keine Affinität zu Technik, Physik, Zahlen, Statistiken, Charts und Geld haben, lesen Sie nicht weiter; dieser kleine Aufsatz wird...
Sammlung integrierter E-Bike-Designs (leicht, unauffällig & smart): Hallo allerseits! Als ich mein E-Bike gekauft habe, war für mich klar, dass ich mir keinen Klotz anschaffen würde, der technisch fast gar nicht...
Preis-/Leistung, Qualität der Komponenten bei Bulls, KTM, Pegasus: Hallo zusammen! Ich bin täglich zur Arbeit mit dem Rad unterwegs, ansonsten eher so ein "ab und zu" Radler. Ich weiß von mir selber, dass ich...
Kosten Bosch eBike-System: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und hoffe, hier ein paar Antworten zu finden, die ich sonst nirgendwo auftreiben konnte. Also erstmal ein...
Oben