JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer?

Diskutiere JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Das ist dann so ziemlich der einzige Fall wo so ein Leasing Sinn ergeben würde. Wobei sich hier noch die Frage stellt warum man die 100€ nicht...

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.675
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ja, das ist schon der Wahnsinn. Der ausschlaggebende Anreiz sind bei uns die 100€ des Arbeitgebers. Die will niemand verfallen lassen.
Das ist dann so ziemlich der einzige Fall wo so ein Leasing Sinn ergeben würde.

Wobei sich hier noch die Frage stellt warum man die 100€ nicht so auf den Lohn aufschlagen kann. Ist doch so nur eine Subvention von JobRad und geht von den Steuern ab.
 

Callamon

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
161
Details E-Antrieb
Schachner SBS08
Weil der AG dann davon auch Sozialabgaben zahlen müsste.
 

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
81
Ort
Laubach, westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Cube Trail Motion 2021, plus bald Reaction SLT
Hi,

auch wenn es hier in diesem Trööt um vorzeitige Ablösung eines Leasingvertrages geht, habe ich mal im BusinessBike Calculator eine Bespielrechnung auf gemacht.

Gut - ich bin jetzt nur doofer IT'ler, und habe von Steuerrecht / Abschreibung etc Null Ahnung.

Und selbst wenn man in dem Beispielrechner einmal Versicherung und Werkstatt weglässt, und nur den reinen Bike Preis nimmt verstehe ich immer noch nicht wieso sich JobRad für den Einzelnen nicht lohnen sollte.

Schlimmstenfalls kommt doch immer noch ein Null Zins Kredit zum Kauf des Bikes heraus. Oder?

Screenshots des Beispielrechners anbei.

Gruß
 

Anhänge

  • BBike1.PNG
    BBike1.PNG
    430,2 KB · Aufrufe: 29
  • BBike2.PNG
    BBike2.PNG
    68,9 KB · Aufrufe: 29
  • BBike3.PNG
    BBike3.PNG
    64,5 KB · Aufrufe: 29

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Hi,

auch wenn es hier in diesem Trööt um vorzeitige Ablösung eines Leasingvertrages geht, habe ich mal im BusinessBike Calculator eine Bespielrechnung auf gemacht.

Gut - ich bin jetzt nur doofer IT'ler, und habe von Steuerrecht / Abschreibung etc Null Ahnung.

Und selbst wenn man in dem Beispielrechner einmal Versicherung und Werkstatt weglässt, und nur den reinen Bike Preis nimmt verstehe ich immer noch nicht wieso sich JobRad für den Einzelnen nicht lohnen sollte.

Schlimmstenfalls kommt doch immer noch ein Null Zins Kredit zum Kauf des Bikes heraus. Oder?

Screenshots des Beispielrechners anbei.

Gruß

Ich komme bei bikeleasing.de auch auf das Ergebnis, dass es dann günstiger ist als Kauf, wenn man den gleichen Preis zugrunde legt für Kauf undLeasing und es zu keinen unerwarteten Dingen kommt.
Ich rechne das gerade für mich durch.
Unerwartete Dinge wären dann z.B.:
Risiko 1: vorzeitiges Ende wegen Kündigung - sollte durch eine Arbeitgeber Ausfallversicherung abgesichert sein, dann tritt das Problem um das es hier ursprünglich ging nicht ein
Risiko 2: Schwangerschaft / Elternzeit - betrifft mich nicht, lässt sich aber ebenso wie Punkt 1 absichern
Risiko 3: Bike wird geklaut, z.B. nach 2 Jahren - führt dann dazu, dass der Leasinggeber den Schaden ersetzt bekommt von der Versicherung und der Vertrag vorzeitig endet. Ichh hätte dann 2 Jahre bezahlt und müsste für ein neues Bike einen neuen LV abschliessen und wieder bei 0 anfangen. Dann hätte ich tatsächlich einen Nachteil, da ich dann faktisch ein Bike 2 Jahre lang teuer gemietet habe.
Risiko 4: Am Ende der Laufzeit bekommt man das Bike nicht zum Kauf angeboten: Dann hat man Pech gehabt, wenn das Ziel war genau dieses Bike auf dem Weg des Leasing günstiger zu "kaufen".

Muss man einfach selber sauber ausrechnen und für sich abschätzen.
 

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
81
Ort
Laubach, westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Cube Trail Motion 2021, plus bald Reaction SLT
Ja,

dein Punkt 4 beschäftigt mich weiterhin am Meisten.

a.) der Restwert ist nicht eindeutig festgelegt. Dies kann zu Überraschungen führen.

b.) laut meinen Steuerkollegen in der Firma MUSS der Punkt "kein Recht auf Übergabe an den LN" im Vertrag enthalten sein, sonst ist es rechtlich kein Leasingvertrag.

Bei b.) hoffe ich immer noch auf

- der LG hat kein Interesse, ein gebrauchtes Bike zu übernehmen und es wieder zu verkaufen.
Es ist einfacher, dem LN das Bike zu überlassen
- der LG muss bei Verkauf an einen anderen Interessenten Garantie auf das Bike geben (Motor, Akku etc)
Ob sich das dann für den LG rechnet?

wir werden sehen

Gruß
 

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.433
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Das ist dann so ziemlich der einzige Fall wo so ein Leasing Sinn ergeben würde.

Wobei sich hier noch die Frage stellt warum man die 100€ nicht so auf den Lohn aufschlagen kann. Ist doch so nur eine Subvention von JobRad und geht von den Steuern ab.
Der Gesetzgeber will Radfahren, weil Öko, fördern. Daher wird das steuerfrei erlaubt. Jedenfalls, wenn das Rad auf das Gehalt on top gewährt wird. Der Arbeitgeber kann die Kosten als Betriebsausgabe absetzen und die Vorsteuer ziehen. Anschließend gibt er das Bike seinem Arbeitnehmer, der es steuerfrei privat nutzt. Alles absolut Monster (= gut!).

Davon profitieren Trittbrettfahrer a la Jobrad. Die mit ihren völlig überzogenen Preisen und Bedingungen (wie hieß nochmal die Schlange im Dschungelbuch?) die Leute „beglücken“. Für Arbeitgeber sind deren Konditionen nicht akzeptabel. Warum soll man (bis zu 40% in 3 Jahren) irgendwelche Aufschläge schlucken? Und das, wo ich an jeder Ecke 0,xx% für Kredite zahle oder sogar Strafzinsen auf Guthaben.

Auch als Arbeitnehmer ist das im Falle der Entgeltumwandlung nix. Ebenfalls teuer und unflexibel und damit zu riskant.

Sind die üblichen Auswüchse von Steuersparmöglichkeiten. Nur weil man Steuern sparen kann, haben die Leute schon überteuerte Wohnungen gekauft oder in Hollywoodfilmproduktionen Geld versenkt. Ist für mich die selbe Motivationslage.
 
Zuletzt bearbeitet:

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Ja,

dein Punkt 4 beschäftigt mich weiterhin am Meisten.

a.) der Restwert ist nicht eindeutig festgelegt. Dies kann zu Überraschungen führen.

b.) laut meinen Steuerkollegen in der Firma MUSS der Punkt "kein Recht auf Übergabe an den LN" im Vertrag enthalten sein, sonst ist es rechtlich kein Leasingvertrag.

Bei b.) hoffe ich immer noch auf

- der LG hat kein Interesse, ein gebrauchtes Bike zu übernehmen und es wieder zu verkaufen.
Es ist einfacher, dem LN das Bike zu überlassen
- der LG muss bei Verkauf an einen anderen Interessenten Garantie auf das Bike geben (Motor, Akku etc)
Ob sich das dann für den LG rechnet?

wir werden sehen

Gruß
a.) Der Restwert seitens Steuerbehörde wird mit 40% angesetzt. Das muss beim Kauf als geldwerter Vorteil vom AN versteuert werden, es sei denn der Leasinggeber macht eine Pauschalversteuerung. bikeleasing.de macht das. Da habe ich nachgefragt. Somit zahlt man den Restwert in Höhe von 18% (ist bei den meisten wohl der Satz der veranschlagt wird).
Garantiert bekommst Du das nicht.
Ebensowenig bekommst Du ein Vorkaufsrecht schriftlich im Vertrag, eben wegen b.). Das wäre dann eben kein Leasing sondern Mietkauf. Genau wie beim Auto auch.
Aber der LG hat tatsächlich nicht viel davon es Dir nicht anzubieten. Risiko bleibt trotzdem.

Laut bikeleasing (meine tel. Anfrage) haben die bisher noch keine großen Mengen an Rückläufern irgendwo stehen. Sind aber auch noch nicht so lange aktiv wie andere. Auf meine Frage was mit Rädern passiert, die der Kunde nachher nicht übernimmt sagte man mir, diese bietet man dann dem Händler zum Rückkauf und Weiterverkauf an oder man schnürt größere Pakete für Aufkäufer.
Der LG muss aber keine Garantie geben, solange er die Räder im B2B Bereich an gewerbliche Käufer verkauft. Im B2B Bereich gibt es ja nicht die Gewährleistung wie im B2C Bereich und man kann bei Gebrauchtware auch Garantie / Gewährleistung ausschliessen.
 

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Auch als Arbeitnehmer ist das im Falle der Entgeltumwandlung nix. Ebenfalls teuer und unflexibel und damit zu riskant.
Den Satz verstehe ich nicht ganz.
Riskant ist es weil ich nicht sicher sein kann, dass ich das Rad am Ende kaufen kann und zu welchem Preis.
Aber wenn es so läuft wie im Vorfeld geplant (und bisher wohl bei den meisten auch passiert), dann ist es doch unterm Strich eben nicht teuer.
Auch wenn der Leasingfaktor mit über 3 eigentlich ein Witz ist und für das Rad in Summe deutlich mehr als der BLP an den Leasinggeber fliesst, kann ich als AN trotzdem deutlich sparen.
Bei mir sind es z.B. gut 3000,- gegenüber Kauf. Das ist schon ne Summe wo man überlegt das Risiko einzugehen.
 

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.433
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Du musst nur rechnen: Leasingraten x 36 Monate plus Restwert 18% abzgl. Steuerersparnis. Dieses Ergebnis mit Cashondedesch-Ladenpreis vergleichen.

Der ggf. Vorteil kommt ausschließlich aus Steuern und Abgaben. Also wenn Dein gieriger Leasinganbieter noch was übrig lässt. Wenn Du zwischendurch den Arbeitgeber durch Kündigung verlässt, wird es schmerzhaft. Denn dann darfst Du obige Formel blechen bei Jobrad gerne auch mit 10% Strafzuschlag und gerne auch ohne dass man das bike dann bekommt (wenn man die Schlussrate von 18% nicht zahlt), ohne Steuervorteile...
 

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Du musst nur rechnen: Leasingraten x 36 Monate plus Restwert 18% plus Lohn-Steuer und Abgaben auf Hinzurechnungswert0,25%x36. Dieses Ergebnis mit Cashondedesch-Ladenpreis vergleichen.

Der ggf. Vorteil kommt ausschließlich aus Steuern und Abgaben. Wenn Du zwischendurch den Arbeitgeber durch Kündigung verlässt, wird es schmerzhaft. Denn dann darfst Du obige Formel blechen, ohne Steuervorteile...
Du hast meine anderen Posts nicht gelesen. Ich kenne die Risiken.
AG Wechsel steht nicht an. Und wenn, dann wäre es abgesichert über eine Versicherung die der AG mitabschliesst, welche die Ausfallkosten übernimmt. Und ja, die Kosten sind auch in der Leasingrate.

Der Vorteil kommt durch die Gehaltsumwandlung. Das ist mir schon klar.
Brutto kostet das Rad mehr als Liste, da der Leasingeber tatsächlich noch Geld dran verdienen will.
Ist aber nicht mein Problem.
Netto zahle ich als AN aber in Summe mit allem (also auch der 0.25% Versteuerung etc.) gut 3000,- weniger als wenn ich es bar selber kaufe. Ich vergleiche dabei auch die "aufgezwungene" Mindestversicherung mit meiner jetzigen Diebstahl-Absicherung über einen Zusatz in der Hausrat, das ist also auch einberechhnet. Ich vergleiche da schon den Barpreis mit dem Leasingpreis (BLP), der in meinem Fall übrigens identisch ist, da es bei meinem Hersteller kein Preisgeschacher gibt.
Und das nicht erst seit Jobrad und Co, sondern das ist bei denen so. Ich kaufe auch direkt beim Hersteller und nicht in irgendeinem Laden.
In meinem Fall zahle ich also cash ca. 3000,- mehr als wenn ich es 3 Jahre übers Gehhalt laufen lasse.
Restrisiko bleibt, ist klar.
 

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.433
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
3.000€ Vorteil sind eine steile These. Ohne Daten eine reine Behauptung.
 

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
3.000€ Vorteil sind eine steile These. Ohne Daten eine reine Behauptung.
Was willste haben?
Werde nicht mein Gehalt offen legen.
Rechne einfach zum Spass mal ein paar Optionen durch bei bikeleasing.
Preis des Bikes 9900,-
Nur die notwendige Versicherung, alle Kosten trägt AN, keine Kosten bei AG. Keine Kirchensteuer. GKV 1,3%, Steuer Klasse 1
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.675
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Bei mir sind es z.B. gut 3000,- gegenüber Kauf. Das ist schon ne Summe wo man überlegt das Risiko einzugehen.
Wie kommst Du auf 3.000€ Ersparnis? Das erscheint mir komplett unrealistisch es sei denn das rad kostet 30.000€ oder der AG übernimmt die raten komplett und ohne jobrad bekommst du nichts.
 

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.433
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Was willste haben?
Werde nicht mein Gehalt offen legen.
Rechne einfach zum Spass mal ein paar Optionen durch bei bikeleasing.
Preis des Bikes 9900,-
Nur die notwendige Versicherung, alle Kosten trägt AN, keine Kosten bei AG. Keine Kirchensteuer. GKV 1,3%, Steuer Klasse 1
Bikeleasing ist ja nicht jobrad, also eigentlich OT. Habe den Rechner angeschmissen. Bikeleasing scheint günstiger als jobrad. Ich komme auf 11.344€ Gesamtkosten vor Steuereffekt. Bei 9900€ bike und 266 € Leasingratex36 Monate und 18% Restwert. Das sind Mehrkosten von 1.444 €. Also um die 15%. Ich habe allerdings ohne Versicherung gerechnet. Für diese fallen zusätzlich 23€ monatlich an. Das sind nochmals 828€ über die Laufzeit.

Die Rechnung geht also wie immer rein über den Steuervorteil. Bikeleasing rechnet da Kirchensteuerersparnis zu den eigenen Gunsten. Wer z.B. keine Kirchensteuer zahlt “spart“ schon mal weniger.

Insgesamt klingt das aber schon besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
Bikeleasing ist ja nicht jobrad, also eigentlich OT. Aber dennoch wäre folgende Info interessant: Höhe und Anzahl der Leasingraten? Wer trägt diese! AG oder AN? Preis ist der UVP, nehme ich an. Restwert 18%? Steuerersparnis 42% ohne Abgaben, da über BBmG?
Habs bei beiden ausgerechnet. Kommt ungefähr das selbe raus. Konditionen sind da sehr ähnlich. AN zahlt alles. Preis ist UVP, bei Barkauf wäre der Preis auch UVP. Rabatt gibts da nicht für Barkauf. Wieso auch? Ist dem Hersteller ja egal ob er das Geld von mir oder vom LG aufs Konto bekommt.
RW 18%
Woher nimmst Du die Steuerersparnis?
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.246
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
@mindcrime
Hast Du bereits ein Leasing laufen womit du am Ende 3000 € sparen wirst oder planst Du ein solches Leasing in der Zukunft abzuschliessen?
 

MultiBen

Dabei seit
02.09.2020
Beiträge
76
Ort
Düsseldorf
Das ist dann so ziemlich der einzige Fall wo so ein Leasing Sinn ergeben würde.
Auch ohne die 100€ vom AG hätte ich für insgesamt etwa 3600€ weniger Nettoeinkommen plus 1000€ Restwert ein 5800€ Fahrrad bekommen inkl. Full Service für 3 Jahre. Lohnt sich finanziell immer noch, hätte ich vielleicht aber nicht gemacht.
 

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
712
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
@mindcrime
Hast Du bereits ein Leasing laufen womit du am Ende 3000 € sparen wirst oder planst Du ein solches Leasing in der Zukunft abzuschliessen?
Ich überlege noch ob ich soll und versuche ua hier in den Diskussionen mögliche Denk oder Rechenfehler zu finden die mir bei der Entscheidung helfen.
 

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.433
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Wenn Du eh nie im Leben Deinen Job wechseln wirst, dann ist der Steuer- und Abgabenvorteil interessant. Diese teure Versicherung (wählbar) könnte noch unter die Lupe genommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer?

JobRad: Vorzeitige Ablösung wie teuer? - Ähnliche Themen

Jobrad / Beendigung des Arbeitsverhältnis durch den AN: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe seit 02/2019 ein E-Bike über Jobrad. Nun habe ich ein wesentlich besseres Arbeitsangebot erhalten und zum...
Sammlung integrierter E-Bike-Designs (leicht, unauffällig & smart): Hallo allerseits! Als ich mein E-Bike gekauft habe, war für mich klar, dass ich mir keinen Klotz anschaffen würde, der technisch fast gar nicht...
Preis-/Leistung, Qualität der Komponenten bei Bulls, KTM, Pegasus: Hallo zusammen! Ich bin täglich zur Arbeit mit dem Rad unterwegs, ansonsten eher so ein "ab und zu" Radler. Ich weiß von mir selber, dass ich...
Kosten Bosch eBike-System: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und hoffe, hier ein paar Antworten zu finden, die ich sonst nirgendwo auftreiben konnte. Also erstmal ein...
Oben