Jobrad - S-Pedelec (45) Steuer - Teurer als Pedelec (25) ? ?

Diskutiere Jobrad - S-Pedelec (45) Steuer - Teurer als Pedelec (25) ? ? im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Leute, für mich ist das Leasen eines Rades über den Arbeitgeber eine interessante Alternative und viele Arbeitskollegen haben wohl ähnliche...
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Hallo Leute,

für mich ist das Leasen eines Rades über den Arbeitgeber eine interessante Alternative und viele Arbeitskollegen haben wohl ähnliche Gedanken.

Nun habe ich auf www.jobrad.org den folgenden Hinweis bei S-Pedelecs gesehen:
Wird ein S-Pedelec z.B. über das JobRad-Konzept geleast, muss der Anfahrtsweg mit 0,03% des Listenpreises versteuert werden (EStG § 8 Absatz 2).
Wie ist das ganze zu verstehen ? Ich verstehe es nicht ganz. Heisst das, ich muss auf die gefahrenen KM zur Arbeit zusätzlich Steuern abdrücken ? Das wäre ja ein riesen Nachteil des Leasing-Modells.. :-(

Vielelicht hat ja jemand Erfahrungen damit und kann mir helfen.

Danke,
Mark
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Hallo,

beschäftige mich auch gerade mit diesem Thema (ist zwar Businessbike aber das macht ja nix).

Da ein "S-"Pedelec ein Kraftfahrzeug ist (im Gegensatz zum Pedelec), muss das "S" so versteuert werden wie ein Firmenwagen.
D.h. 1% pauschal (bei privater Nutzung) plus Entfernungs-KM * 0.03% Listenpreis (jeweils monatlich). Unabhängig davon, ob man mit dem Rad zur Arbeit fährt.
Wenn man (immer) mit dem Rad zur Arbeit fährt kann man diese Kosten ja wieder in der Steuererklärung als Fahrtkosten absetzen. Wenn man parallel noch ein Auto hat (und dies in der Steuer angibt) kann man aber nur einmal die Fahrtkosten zur Arbeit absetzen, dann kostet es beim "S" zusätzlich.

Somit ist ein "S" vom Preis etwas weniger attraktiv als ein 25km/h Pedelec (Wenn man sowieso ein Auto hat, das wird ja aber auch bei den fahrten mit dem "S" geschont, so gesehen passt es dann)

Hoffe das ist alles steuerlich korrekt (bin da auch Laie).
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Hey,

Wow danke für deine ausführliche Antwort :)

Also angenommen 15km arbeitsweg (ein weg) und angenommen der Listenpreis beträgt 3500 euro:

15 x (3500 x 0,0003) = 15,75 Euro im Monat?

Besten Dank
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Hi,

ich denke so passt das. Es müssen also 15,75€ (Ob das auf volle € abgerundet wird weiß ich nicht) + 35€ (1% vom Listenpreis) = 45,75€ montalich zusätzlich versteuert werden. Was das netto ausmacht ist dann natürlich vom persönlichen Steuersatz abhängig.
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Stimmt. Die 1% hat man ja bei nem 25 kmh Bike ebenfalls, oder. Also hätten wir über 3 jahre gesehen 540 euro mehr Belastung. Aber unterm strich immer noch weniger als sofort kaufen und keine schlagartig hohe Investitionskosten. Danke dir für deine Hilfe :)
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Bei 15 km würde ich aber noch mal über ein 25k/mh Pedelec nachdenken, denke der Zeitunterschied wird nicht so groß sein.

Bei mir geht es um 25km je Strecke mit gut Höhenmetern dabei. Da rechne ich grob mit 20-30 min Ersparnis (hin und zurück zusammen)
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.656
Also hätten wir über 3 jahre gesehen 540 euro mehr Belastung.
Nein. Du würdest im Monat EUR 15,75 mehr versteuern (so, als wäre Dein Gehalt um EUR 15,75 höher). Wenn Dein persönlicher Steuersatz bspw. 50% ist, wäre die monatliche Belastung dann eben EUR 7,88. Mit anderen Worten, ein S-Pedelec leasen kostet zwar mehr Geld, aber soviel ist es nun auch nicht für die paar km.
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Bei 15 km würde ich aber noch mal über ein 25k/mh Pedelec nachdenken, denke der Zeitunterschied wird nicht so groß sein.

Bei mir geht es um 25km je Strecke mit gut Höhenmetern dabei. Da rechne ich grob mit 20-30 min Ersparnis (hin und zurück zusammen)
Mir geht es ehr darum nicht bei der Arbeit duschen zu müssen
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Da reicht das 25 km/h Pedelec (Ohne "S") auch.

Dann fallen auch die "Einschränkungen" weg, die ein S mit sich bringen würde (wenn man denn STVO konform bleiben möchte). Mit dem Pedelec ohne "S" kann man bei gutem Wetter auch einfach mal in den Wald abbiegen, das ist nicht erlaubt mit den "S".

Und das mit den Kosten hat Reinhard noch mal gut erklärt und vorgerechnet.
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Ja das passt, bin nun auch etwas schlauer. Denke gehe auf die 25 kmh Version. Danke euch beiden.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Oh man, wieder einer der sich ins Bockshorn jagen lässt. Ich biege jederzeit in einen Waldweg ein wenn es sein muss. Wenn man nicht grad mit vMax durch den Wald heizt so das die Rehe links und rechts weg springen, interessiert das niemanden. Man nennt das angepasste Geschwindigkeit und ist mit jedem Fahrzeug möglich.

Ich sage immer wieder gerne. Mit einem S-Pedelec hat man keine Einschränkungen im Strassenverkehr wenn man weiss wie man sich zu verhalten hat. Man sollte auch mal das Tempo raus nehmen können wenn es angebracht ist und niemand merkt das man ein schnelles Pedelec fährt.

Ich käme bei 15km täglicher Fahrtstrecke nicht auf die Idee mich selbst zu beschränken und ein 25er zu fahren. Wenn es sein muss, kann ich mit meinem E45 25km/h fahren. Mit einem Pedelec 45km/h zu fahren, wird schon schwieriger.

Also wegen knapp 8€ im Monat mehr Steuern und Sozialabgaben und 50€ im Jahr für die Versicherung auf das S zu verzichten, kann ich nicht nachvollziehen.
Fahr doch mal ein 25er und ein 45er Probe. Dann erübrigt sich manche Diskussion.
 
M

Michael.HH

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
8.532
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
Ich käme bei 15km täglicher Fahrtstrecke nicht auf die Idee mich selbst zu beschränken und ein 25er zu fahren. .
Kommt auch auf den Arbeitsweg an. Wenn ich von hier (Landesgrenze von Hamburg) die 15 km bis zur Stadtmitte fahren sollte, kann ich ja nicht mal das 25 kmh-Pedelec voll ausfahren. Ich habe schon 2 x die Anfahrt zu einem ADFC-Tourentreff abgebrochen, weil ich mit 1 Stunde für 10 km einfach nicht gerechnet hatte. Hab dann immer die U-Bahn genommen.
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.656
Man nennt das angepasste Geschwindigkeit und ist mit jedem Fahrzeug möglich.
Sehe ich auch so ... War gestern erst noch mit einem B45 (Teststellung) unterwegs und dort, wo S-Pedelecs eigentlich nichts zu suchen haben, fährt man halt wie mit dem Pedelec.

Fahr doch mal ein 25er und ein 45er Probe. Dann erübrigt sich manche Diskussion.
Wird die beste Methode sein, um für den eigenen Zweck das geeignete Fahrzeug zu finden.
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Da habt ihr natürlich recht mit. In der Theorie und praxis ist es ja doch unterschiedlich. 25er mit Bosch konnte ich schon fahren. S pedelec steht auf dem plan :)
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Bei mir ist ja auch ein S in Planung (Wenn Hai endlich mal das Sduro Trekking S RX liefern könnte).
Wollte nur alle Aspekte ins Spiel bringen.

Allerdings muss bei den Vorschlägen von euch "leider das Nummernschild abgefallen sein", sonst nützt das angepasste fahren nix ... (Oder sind die Leute wirklich so uninformiert?)
 
Muckel27

Muckel27

Mitglied seit
12.03.2016
Beiträge
173
Details E-Antrieb
PENDIX
Jupp find ich auch gut so. Durch die Diskussion lernt man viel, ich lese gerne andere Meinungen.
Damit will ich nicht sagen das ich keine eigene hab, aber ein einzelner Mensch kann nunmal nicht alles wissen XD

Also nochmal danke für euren Input
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.957
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Allerdings muss bei den Vorschlägen von euch "leider das Nummernschild abgefallen sein", sonst nützt das angepasste fahren nix ... (Oder sind die Leute wirklich so uninformiert?)
Es interessiert einfach nicht,völlig egal ob mit oder ohne Kennzeichen.Mit meinem S fahr ich fast täglich durch den Wald oder auf dem Radweg,nie war etwas.Und ich bezweifel das jemals schon jemand Probleme beim Waldradeln mit dem S bekommen hat,das ist eher nur ein theoretisches Problem.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
(Oder sind die Leute wirklich so uninformiert?)
Ja, die Leute sind so uninformiert. Auch die Uniformierten. Im September 2015 hat mir ein Autofahrer die Vorfahrt nicht gewährt, ich kollidierte mit dem Auto und bei der polizeilichen Aufnahme haben die beiden Beamten bis zum Schluss nicht bemerkt mit was ich unterwegs war. Das spielte im Prinzip auch keine Rolle, ich war ja unschuldig, aber lustig fand ich das schon.
Ich habe im realen Leben noch niemanden getroffen der wusste was ein S-Pedelec ist, geschweige denn welche Verbote es zu beachten gilt. Die Bedenkenträger gibt es nur hier im Forum. So lange man mit seinem S-Pedelec nicht unangenehm auffällt, kann man damit überall dort fahren wo man auch Fahrrad fahren würde.

Die Verbote( im Wald, innerorts auf Radwegen) kommen noch aus den Zeiten der Saxonette. Wer kann schon wollen das diese stinkenden Knatterteile im Wald oder auf dem Radweg fahren.
 
EifelHai

EifelHai

Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
75
Ort
Nordeifel
Details E-Antrieb
SDURO Trekking S RX / SDURO AllMtn RC
Na dann freu ich mich um so mehr auf mein "S"
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
km würde ich aber noch mal über ein 25km/h Pedelec nachdenken, denke der Zeitunterschied wird nicht so groß sein.
Der Zeitunterschied ist nicht unerheblich.
Mein E45 war gestern in der Werkstatt weil mein Rücklicht defekt ist und noch andere Kleinigkeiten zu machen sind. Normalerweise bekomme ich immer ein schnelles Pedelec als Ersatz. Gestern war nur ein Pedelec von Flyer mit Boschmotor und Nuvincischaltung verfügbar. Ich bin gestern 42km damit gefahren und heute muss ich damit noch mal 10km in die Werkstatt fahren.
Das wird dann das letzte Mal gewesen sein das ich mit einem Pedelec gefahren bin. Wenn das nächste Mal kein schnelles Pedelec als Ersatz verfügbar ist, fahre ich Auto. Der Zeitverlust ist enorm und man kommt einfach nicht vom Fleck.
Auf 18km hab ich 13min verloren. Mit dem E45 bin ich schon 10 min langsamer als mit dem Auto. Da noch mal 13min mehr drauf zu legen ist für mich indiskutabel. Zudem bin ich permanent aus der Unterstützung gefahren und musste mich insgesamt bedeutend mehr anstrengen als wenn ich auf meinem E45 sitze um den Zeitverlust nicht noch grösser werden zu lassen. Wenn ich mit der Intensität mit meinem E45 fahren würde, wäre der Zeitverlust eher 15min.
Zur Verdeutlichung:
Mit dem Auto fahre ich die 18km in mind. 20min. Wenn viel Verkehr ist, dauert es auch mal länger.
Mit dem E45 ist es ziemlich exakt eine halbe Stunde. Wenn die Winde günstig wehen oder ich mich richtig ins Zeug lege, sind es 27min. Weniger ist nicht möglich.
Mit dem Flyer hab ich 43min gebraucht und mich dabei angestrengt. Rückenwind hatte ich auch noch. Mit Gegenwind würde ich eher 45min brauchen.

Das wichtigste Argument gegen ein Pedelec ist aber das fehlende Grinsen im Gesicht.
 
Thema:

Jobrad - S-Pedelec (45) Steuer - Teurer als Pedelec (25) ? ?

Werbepartner

Oben