Ist Homeoffice wirklich genauso effektiv wie am Arbeitsplatz zu arbeiten?

Diskutiere Ist Homeoffice wirklich genauso effektiv wie am Arbeitsplatz zu arbeiten? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hat alles seine Für und Wider Genaues Abrechnen von Dingen geht mit massiver Kontrolle einher -> Dauerüberwachung, Dauernervereien, Drangsalieren...
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
383
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Damit bleiben, von Ausnahmen z.B. manche Verkäufer abgesehen, aber immer noch 80-90% des Arbeitsentgeltes rein an Zeit gebunden.

Außerdem diskutieren wir hier über die, die ihre Tätigkeit auch im HomeOffice ausüben können. Da sind eher diffuse Zielvereinbarungen ein, so genannter, leistungsabhängiger Gehaltsbestandteil von 5-20% und der wird i.d.R. auch bei Minderleistung selten komplett gestrichen. Am Ende bleibt - jemand der sich den Arsch aufreißt bekommt im Vergleich zu demjenigen, der sich drückt, wo es nicht sonderlich auffällt, nicht signifikant und erst recht nicht proportional mehr. Leistung ist also eine nachrangige Komponenten gegenüber Zeit.

Und damit sind wir wieder beim Homeoffice. Hier sind diejenigen mit messbaren Ergebnisvorgaben klar im Vorteil im vergleich zur Präsenz, denn wenn sie ihre Aufgaben in kürzerer Zeit abarbeiten, sind sie fertig. Dürfen es nur niemandem sagen und müssen ein wenig betrügen, denn gemeldet und (gesetzlich gefordert!!) aufgezeichnet, sowie abgerechnet werden -> Arbeitszeiten!
Deswegen gibt es ja auch ein Arbeitszeitgesetz und kein Arbeitsleistungsgesetz.
Hat alles seine Für und Wider
Genaues Abrechnen von Dingen geht mit massiver Kontrolle einher -> Dauerüberwachung, Dauernervereien, Drangsalieren (mmh die 3 Ds im Alltag)
Quantität vor Qualität. Rechnet man z.B. auf Quantität per Bonussystem ab, dann wird man feststellen, dass es Spezis gibt, die das ausnutzen und die Qualität, Prüfung fällt weg.
Jung vs. Alt. Die Leistung nimmt normalerweise im Alter ab. Ich mit 52 stelle das fest, dass die Konzentration mehr und mehr nachlässt im Alter. Nimmt man das als gegeben hin und der AG sagt "Du bist nicht mehr so fit, da Du alt bist" -> Alterdiskriminierung seitens AG, sagt der AG "Du bist genauso fit wie der Junge" -> Leugnen von Fakten und Verfälschen der Tatsachen, ergo ist man im Alter der Ge...so oder so...
Bonussysteme fördern die Selbstausbeutung wenn man hier nicht ganz gezielt an Schrauben dreht die ein normales Erreichen eines Zieles ermöglicht.
Weiteres Problem -> Überwachung im Home Office vs. "Büro ist Pflicht". Da der AG Weisungsrecht hat und er entscheidet wo Du zu arbeiten hast (wenn Du keinen speziellen Arbeitsvertrag hast) kann der AG immer die Drohung aussprechen, dass Du angeblich zu wenig machst zu hause und das als Druckmittel verwenden...Nachweispflicht wäre dann zwar beim AG, aber da muss man sich halt wieder erstmal rechtfertigen und rumdiskutieren....
Ein normaler AG wird Dir mehr aufdrücken, wenn er feststellt, dass Du bereits um 12 Uhr mittags mit Deiner Arbeit fertig bist und bist um 17 Uhr nix mehr macht.... (bestimmte Berufsgruppen ausgenommen, ich rede hier vom normalen Angestellten).

Zu dem Automatisierungstypen. War bestimmt nicht in Deutschland...wenn man hier nicht bei 3 antwortet, wird man misstrauisch. :D
 
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
521
Punkte Reaktionen
315
Nimmt man das als gegeben hin und der AG sagt "Du bist nicht mehr so fit, da Du alt bist" -> Alterdiskriminierung seitens AG, sagt der AG "Du bist genauso fit wie der Junge" -> Leugnen von Fakten und Verfälschen der Tatsachen, ergo ist man im Alter der Ge...so oder so...
Es hängt sehr vom Arbeitgeber ab. Besonders Homeoffice. Von dem Zeitpunkt ab, wo von Dir verlangt wird,
dass Du Deine Arbeit dokumentieren sollst/mußt..... ist eh der Wurm drinn. Dann weis ja anscheinend Jemand,
der Dich bezahlt, nicht mehr, für Was Er Dich bezahlt. Das gilt auch für Vorgesetzte. Eine Gesellschaft, die nicht
mit dem Alter umgehen kann.... wird massive Probleme bekommen. Homeoffice ist sehr von der Art der Arbeit
abhängig, und ist bei Bildschirmarbeit wesentlich effektiver als im Großraumbüro. Infrastruktur ist das nächste
Problem für bestimmte Berufsbilder, wenn Datenleitungen nicht angepasst sind. Seit Corona ist bei Uns das
Handynetz plötzlich min. 4G. Wer sagt, das reicht nicht für Arbeitsergebniss zu übermitteln, hat eh ein ganz anderes Problem.
Wenn Dir Alterdiskriminierung entgegenschlägt, frag mal den Cheffe, welche Altersgruppe in unserer Gesellschaft das Ehrenamt
dominiert, und warum das so ist, und ob Er es sich wirklich leisten kann, auf diesen für Ihn möglichen Ertrag verzichten zu wollen.
Sagt ein Ü60 B-Klassenschiedsrichter, der sich mit der Aufwandentschädigung sein Pedelec finanziert, mit dem Er zu den
Spielen fährt und im Homeoffice dann den Spielbericht verfasst. ;)
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
383
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Es hängt sehr vom Arbeitgeber ab. Besonders Homeoffice. Von dem Zeitpunkt ab, wo von Dir verlangt wird,
dass Du Deine Arbeit dokumentieren sollst/mußt..... ist eh der Wurm drinn. Dann weis ja anscheinend Jemand,
der Dich bezahlt, nicht mehr, für Was Er Dich bezahlt. Das gilt auch für Vorgesetzte. Eine Gesellschaft, die nicht
mit dem Alter umgehen kann.... wird massive Probleme bekommen. Homeoffice ist sehr von der Art der Arbeit
abhängig, und ist bei Bildschirmarbeit wesentlich effektiver als im Großraumbüro. ;)
Wenn Du viel telefonierst und Dein Gegenüber auch. Wo frage ich Dich wirst Du konzentrierter arbeiten?
Wo bist Du mehr abgelenkt?
Die Fragen kann ich noch und nöcher dem AG stellen...meine Antworten lauten immer "im home office kann ich besser arbeiten". Der AG will aber eben seine Macht ausspielen, hier vor allem die Teamleitung (denn der AG selber hat mit home office kein Problem). Die TL argumentiert immer genau gegen dem was Du sagst.... ganz egal ob es stimmt oder nicht. :D
Hier sieht man ganz klar das Problem. Der TL verliert seine Arbeit (denkt er); er denkt "nur im Team im Büro" klappt Teamarbeit. Dass ich nur ein Teil des Teams bin, meine Arbeit aber gar nicht auf das Team ausgelegt ist, ist schlichtweg der TL egal. Der AG vertraut der TL....tja..so isses, der Machterhalt will sich verdient machen. Du kannst ALLES tracken bei meiner Arbeit....
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.939
Punkte Reaktionen
1.365
Ort
München
Details E-Antrieb
"Bafang M400 48V" "Bafang Ultra 48V"
Homeoffice hat halt auch noch andere Vorteile.

- Ich kann zuhause auch arbeiten wenn ich nicht ganz gesund oder fit bin.
- Ich spare Zeit und Stress bei der Anfahrt.
- Ich spare Zeit und Geld in den Pausen.
- Ich habe Raum um mich zu entspannen, kann auch mal autogeses Training machen. Danach bin ich wieder fitter.
- Kann auch mal entspannt Handwerker reinlassen, oder ein Paket annehmen.
- Ist das Kind krank, oder verletzt sich in der Kita kann ich trotzdem zuhause weiterarbeiten.
- Bin allgemein zuhause möglicherweise entspannter als im beruflichen Umfeld.

Ein paar Vorteile die mir auf die Schnelle eingefallen sind, aber in der Summe für weniger Stress und mehr Effizienz sorgen.

Das kann individuell bei anderen Arbeitnehmern natürlich anders aussehen.
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
383
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Normale Gegenargumente AG
Du arbeitest nicht effektiv genug.
Du bist abgelenkt.
Du kannst nicht selbstständig arbeiten.
Es findet keine Kommunikation innerhalb des Teams statt.
Du musst auch mal wieder andere Menschen sehen.
Wir sind alle soziale Wesen.
-
Gegenantwort darauf.
Ich arbeite zuhause konzentrierter und somit qualitativ besser.
Ich bin zuhause weniger abgelenkt als auf Arbeit, da Schwatzen mit Nachbarn wegfällt, Kaffeepausen wegfallen.
Mich muss man nicht anweisen, ich weiss welches meine Arbeitsaufgaben sind und erledige diese nachweislich sehr gut.
Es gibt genügend Kommunikation mit MS Teams - Chat wie Video
Mein Umfeld suche ich mir selber aus. Arbeits"kollegen" sind nicht meine Freunde, ich benötige eine Vorauswahl seitens AG nicht diesbezüglich.
Ich bin introvertiert und muss nicht ständig Gebrülle, Generve, Gefluche, Geschwatze und Getrolle um mich herum haben.
-
Hier sieht man dass ein AG viele Punkte auffahren kann, welche seiner Meinung nach wichtig sind. Problem nur, er versteht sein Gegenüber als reines Werkzeug als Tool, nicht als Mensch, welches eigene Bedürfnisse hat. Selbst Vorteile werden als Nachteile schlechtgeredet. Und das ist exakt das, was ich nicht verstehe. Es gibt bei uns genügend Menschen die auf Arbeit möchten, wollen und müssen. Warum versteht der AG nicht, dass es eben auch Menschen gibt, die anders arbeiten, nicht den ganzen Tag die Knute brauchen?
Diese Unflexibilität in deutschen Firmen in Bezug auf den Wandel finde ich erschreckend. Die Digitalisierung findet halt in den Köpfen oftmals nicht statt. Dort herrscht immer noch das analoge Chaos.
 
M

michi_gecko

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
176
Keine Sorge, der Arbeitsmarkt wandelt sich die letzten Jahre sehr zum Vorteil der Arbeitnehmer.

Gibt Arbeitgeber die das noch nicht kapiert haben und in den 80er Jahren hängen geblieben sind.

Ansonsten ist das auch irre von der Aufgabe, Team und einzelnen Persönlichkeiten abhängig.
Und schlechte Führungskräfte gibt es leider zu viele.

Grundsätzlich würde ich dann die Grundsatzfrage stellen wenn mir der AG so gar nicht vertraut.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.939
Punkte Reaktionen
1.365
Ort
München
Details E-Antrieb
"Bafang M400 48V" "Bafang Ultra 48V"
Einziges Argument des AG welches zutreffen könnte sind die sozialen Kontakte.
Die sind während Corona stark eingeschränkt gewesen.
Das ist aber ohne Lock down nicht zu erwarten.
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
383
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Einziges Argument des AG welches zutreffen könnte sind die sozialen Kontakte.
Die sind während Corona stark eingeschränkt gewesen.
Das ist aber ohne Lock down nicht zu erwarten.
Der AG interessiert sich doch sonst auch nicht, was ich privat treibe. Warum ist er der Meinung, dass ich nun zu wenig soziale Kontakte habe? Was hat ihn das anzugehen und zu interessieren? Hier kommen doch meist vollkommen an den Haaren herbeigezogene Dinge.
Im Grossraumbüro zu arbeiten (wie in meinem Fall) fördert erhöhten Stress und somit ganz klar Krankheiten wie Bluthochdruck, Schlaganfall und Co (es sind schon einige umgekippt).
Betrachtet man das Ganze aus rein logischer Sinn kann ein erhöhter Krankenstand / Fluktuation nicht im Sinne des AG sein. Dinge die ich nicht so ganz verstehe....
 
M

mumpel

Dabei seit
08.06.2022
Beiträge
348
Punkte Reaktionen
174
Ort
Lindau
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Im Grossraumbüro zu arbeiten (wie in meinem Fall) fördert erhöhten Stress und somit ganz klar Krankheiten wie Bluthochdruck, Schlaganfall und Co (es sind schon einige umgekippt).
Ein Grund weshalb ich nie auf einem ESTW arbeiten werde, schon garnicht in einer BZ.
 
M

mumpel

Dabei seit
08.06.2022
Beiträge
348
Punkte Reaktionen
174
Ort
Lindau
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Elektronisches Stellwerk.
Betriebszentrale.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Mein Chef ist mental und in Sachen Mitarbeiterführung ein Relikt aus den 60ern. Der kann heute noch nicht verstehen, wie wir, als es von ganz oben vorgeschrieben wurde, zu Hause etwas arbeiten konnten. Selbst in den allerschlimmsten Coronazeiten fuhr er ins Büro und wartete ab, bis es Abend wurde. Gross anders war das für ihn nicht. Auch davor und jetzt wieder macht er nichts anderes.

Immerhin bekam er recht und muss uns kein Homeoffice mehr erlauben.

Was ich damit sagen will: manche werden nie verstehen, dass nicht jeder gern jeden Tag ins Büro fährt, nur weil dort die Kaffeebohnen und der Strom gratis sind.
 
M

mumpel

Dabei seit
08.06.2022
Beiträge
348
Punkte Reaktionen
174
Ort
Lindau
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Früher wurde auch nicht so ein Gschiss gemacht wie heute. Man sieht ja an unserer Regierung was die für ein Gschiss macht. Alle Länder um Deutschland herum verzichten weiterhin auf die Maskenpflicht. Nur Deutschland hält an der Maskenpflicht fest. Ab Oktober werden wir sicher wieder alle überall (in allen Geschäften) mit Maske rumlaufen, ob es das braucht oder nicht.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Absolut OT und der perfekte Türöffner für eine Debatte, die niemand mehr führen will. @mumpel , was hältst du von der Impfung?
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.939
Punkte Reaktionen
1.365
Ort
München
Details E-Antrieb
"Bafang M400 48V" "Bafang Ultra 48V"
Was ich damit sagen will: manche werden nie verstehen, dass nicht jeder gern jeden Tag ins Büro fährt, nur weil dort die Kaffeebohnen und der Strom gratis sind.
Oder weil er einfach nur nicht zuhause sein will.
Aus welchen Gründen auch immer!
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Bei ihm ist es definitiv der Geiz oder sein krankhafter Hang zu sparen. Da kommt noch mehr: Strom für Licht im Arbeitszimmer, Strom für schnurloses Telefon, Wasser, allgemeine Abnutzung des Mobiliars.

Das Jahresticket für den öffentlichen ist ja eh (vom AG) bezahlt.

Edit: Dieser Typ ist sicher nicht repräsentativ, aber es gibt solche Vögel überall. Bitter ist es nur, wenn sie Vorgesetzte sind. Es ist ja nicht so, dass wir alle fünf Tage zu Hause gearbeitet hätten. Aber man hätte gern situativ entschieden. Von uns 10 Personen können 7 Personen praktisch alle Aufgaben daheim am Telefon und Computer erledigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.939
Punkte Reaktionen
1.365
Ort
München
Details E-Antrieb
"Bafang M400 48V" "Bafang Ultra 48V"
Ich bin 3 mal geimpft. Die Impfung öffnet Türen die mir sonst verschlossen blieben. Ob die Impfung wirklich hilft und/oder sinnvoll ist, vermag ich nicht zu wissen.
Ich hätte gerne die vierte, bekomme ich aber nicht.

Ich arbeite sehr gerne mit Kindern.

Allerdings rotzen und spotzen die mich täglich an.
Zusätzlich ist deren Hygiene mangelhaft. Also nixs mit Hände waschen nach dem Klo. Ausser man achtet darauf.
Also nicht alle sind so, aber viele genug.
 
Thema:

Ist Homeoffice wirklich genauso effektiv wie am Arbeitsplatz zu arbeiten?

Oben