Haibike Intube-Akku klemmt?

Diskutiere Intube-Akku klemmt? im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo miteinander! Ich bin neu hier und hoffe, den richtigen Bereich "erwischt" zu haben. (Falls nicht: bitte verschieben @Mods) Und ich hoffe...
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Hallo miteinander!
Ich bin neu hier und hoffe, den richtigen Bereich "erwischt" zu haben. (Falls nicht: bitte verschieben @Mods)

Und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Ausgerechnet jetzt wo es nachts kalt wird hat mein Händler irgendeine Fortbildung und seinen Laden für zwei Wochen zu. Wegen der Kälte möchte ich den Akku meines noch sehr jungen Haibike Fullseven 6.0 2019 gern mit ins Haus nehmen. Den Kunststoff-Deckel bekomme ich noch runter. Der Anleitung (https://winora-group.com/wp-content/uploads/2018/11/Quickstart-Yamaha-Simplemeter-Multimeter_de_en_fr_es_it_nl_cs.pdf) nach soll man den Schlüssel erst IM Uhrzeigersinn, dann ENTGEGEN drehen. Das fand ich auch auf der Seite Yamaha Intube - Vollintegrierter Akku bei Yamaha eBikes - aber leider klappt es nicht. Wenn ich ihn IM Uhrzeigersinn drehe, kommt der Akku vielleicht so 1cm raus. Dann ist aber "Schicht im Schacht", andersrum drehen ist Fehlanzeige - da habe ich eher Angst den Schlüssel ab zu brechen. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich? Ich fand zwar ähnliche Beiträge (z.B. Haibike - Akku lässt sich nicht mehr entnehmen) die sind aber älter und passen wohl nicht...

Danke im Voraus sagt
Matthias
 
Scholty

Scholty

Mitglied seit
06.01.2018
Beiträge
257
Ort
Oyten
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Das Problem ist bekannt, die Akkuaufnahme ist nicht richtig mit der Lehre verbaut worden.
Da musst du wohl auf den Händler warten.
 
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Ich danke Dir. Zwar bringt's mich nicht so richtig nach vorne, beruhigt aber etwas :)
 
rad

rad

Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
245
Ort
93053 Regensburg
Details E-Antrieb
TBR @ Q100C CST, Cannondale Scalpel 2@BBS02
Hilft es den Akku mit der Hand einen halben Zentimeter hochzuheben und dann nochmal den Schlüssel entgegen zu drehen?
 
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Leider nicht - unabhängig davon, was Du mit "hoch" meinst. In Richtung Lenksäule/Steuerrohr lässt sich der Akku gar nicht schieben und in die Richtung aus der er kam bewirkt Schlüssel entgegen drehen dass er wieder arretiert wird.
 
SiggiTim

SiggiTim

Mitglied seit
11.07.2017
Beiträge
210
Details E-Antrieb
2x Add-e Sport - 2 x Haibike 6.0 SDuro MTB u. Trec
vielleicht hilft ein wenig WD40 in die
Arretierung und in das Schlüsselloch sprühen und gleichzeitig Schlüssel und Akku "wackeln".
Bei mir hatte sich der Arretierungshaken verklemmt (ist aber nicht der Integrierte)😉
 
Raptora

Raptora

Mitglied seit
04.07.2019
Beiträge
422
Hast du auch den Arretierkopf gedrückt oder gibt es den beim Yamaha nicht ?

Beim Bosch fällt der Akku 1cm runter und bleibt in der Position, dann den schwarzen Hebel am Akku drücken
und Akku entnehmen. Kenn mich aber bei Yamaha nicht aus,
 
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Ich danke Euch für die Tipps; "wackeln" probiere ich nachher mal. WD40 traue ich nicht so recht, das wird relativ schnell harzig.
Einen Arretierknopf hat der Yamaha nicht, da soll es wohl tatsächlich über Hin-und-Herdrehen des Schlüssels gehen - und genau das klappt nicht.
In diesem Youtube-Video (erst gestern gefunden) fällt der Akku auch schon bei Rechtsdrehung ein bisschen weiter raus als bei mir.
 
A

architom

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
4
Am oberen Ende gibt es zwei Schrauben, da wo z. B. auch der Schieber dier Akkuabdeckung einrastet. Diese kann man lockern und etwas verstellen. Da müsste dann auch der Akku mehr Platz bekommen und dann endlich herausgehen. Kann heute Mittag auch mal ein Foto davon machen.

Gruß Thomas
 
Blue_Ghost73

Blue_Ghost73

Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
354
Details E-Antrieb
CUBE Stereo Hybrid Race - Diamant Zouma Sport+ S
Du kannst auch versuchen das Schloß händisch einzustellen. Dafür musst Du die Schrauben lösen die sich am Unterrohr direkt über dem Akkufach befinden. Dann kannst Du die Mechanik verstellen.

VG Sven

Edit: Thomas war schneller...
 
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Ah, danke - auch das schau' ich mir nachher mal an. Es lässt wieder Hoffnung aufkommen...
 
A

architom

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
4
Problem müsste sich damit lösen lassen. Auf den Bildern ist auch das Langloch erkennbar, in denen si h die Aufnahme verschieben lässt.
Soweit wie auf dem 2. Foto kommt bei mir der Akku nach der Umdrehung im UZS nach unten raus.
 

Anhänge

P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Kleiner Zwischenstand: "Wackeln" und (Versuch zu) Ziehen klappte nicht. WD40 mag ich ohnehin nicht so (s.o.) und einen Torx habe ich gerade nicht zur Hand, das muss bis nachher warten.
 
P

purzel

Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
10
Vielen Dank @Sven und @Thomas: das Lösen der Schrauben hat geholfen - der Akku ist 'raus. Das richtige Einstellen ist anscheinend eine Wissenschaft für sich. Entweder der Akku geht raus - aber klappert im eingebauten Zustand oder er klappert nicht - und geht dann nicht raus. Das Schlüssel Drehen hin-und-her ist bei bestimmten Schraubenstellungen auch nicht nötig: in eine Richtung reicht und der Akku fällt raus. Kann bzw. soll ja so nicht sein. Damit muss ich mich nochmal beschäftigen wenn ich gesunfheitlich wieder ganz auf der Höhe bin; im Moment gehen nur so "Kurz-Aktionen" :-(
Wenn ich keinen Knick in der Pupille habe ist die untere Aufnahme auch schief eingebaut... Wirkt alles etwas klapprig in dem Bereich.
 
S

Stud54

Mitglied seit
09.06.2019
Beiträge
218
Was für ein Murks...da bin ich froh, keinen Rahmenakku zu haben...🤔😏
 
Scholty

Scholty

Mitglied seit
06.01.2018
Beiträge
257
Ort
Oyten
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Ich mag das schon, nur muss halt mit der nötigen Sorgfalt gearbeitet werden.
Scheinbar ist die Qualitätskontrolle auch nicht die Beste.
Wenn die Lehre nicht genutzt wird passiert das halt.
 
Thema:

Intube-Akku klemmt?

Werbepartner

Oben