Infos über E-Bikes

Diskutiere Infos über E-Bikes im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich interesier mich für E-Bikes und Pedelecs. Blos ich weiß nicht was besser ist E-Bike oder Pedelec. Ich habe eine eingeschränkte...
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
Hallo,

ich interesier mich für E-Bikes und Pedelecs. Blos ich weiß nicht was besser ist E-Bike oder Pedelec. Ich habe eine eingeschränkte Lungenfunktion komme sehr schnell auser Puste. Deswegen komme ich mit dem Fahrrad wenn es leicht berg auf geht nicht sehr weit. Ich weiß jetzt nicht was besser ist ein Pedelec oder ein E-Bike. Ein E-Bike müsste ich ja anmelden und versichern. Meine Frage währe auch kann man das auch ohne Führerschein fahren weil ich habe keinen Führerschein. Würde das Rad fast nur im Wald benutzen also wenig auf öffentlichen Straßen. Dann was kostet ein E-Bike und was für Modelle gibt es weil wäre dann schon an einem Trekking Rad mit 24 Gang interesiert. Pedelecs gibt es ja schon sehr verschiedene Modelle dar habe ich mich auch schon informiert. Aber ich habe einfach Angst das mir die Unterstüzung nicht reicht weil man beim Pedelec ja noch selber treten muss. Beim E-Bike muss man das ja nicht. Ich hoffe es kann mir vielleicht irgendwer eine Empfählung oder einen Tipp geben.

Mfg Carmen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

Hallo Carmen,

bei meinem NineContinent Umbau setze ich einen Regler mit 3-Stufen-Schalter ein. Damit kann ich zwischen 3 Unterstützungsgeschwindigkeiten wählen und es genügt langsames Pseudo-Pedalieren (völlig ohne Kraft, es reicht, dass sich die Tretkurbel langsam quasi im Leerlauf dreht), um in der 3. Stufe die volle Motorunterstützung zu erhalten.

Wenn Du ein vorhandenes Fahrrad nicht umbauen willst oder kannst, gibt es aber auch Fertigpedeles, die ähnlich gesteuert werden. So haben die Aldi-Pedelecs, die letztes Jahr Mitte Mai angeboten wurden, eine Steuerung mit Gasgriff: Sobald sich die Tretkurbel (auch ohne Kraft) dreht, wird ein Gasgriff freigegeben, mit dem Du dann die Unterstütungsgeschwindigkeit ähnlich wie bei einem Mofa regeln kannst.

Ein Problem dürfte allerdings die Akkukapazität bei den Fertigpedelecs sein. Diese ist auf ordentlich Mittreten ausgelegt. Fehlt das, kommst Du nicht weit. So hatte das letztjährige Aldi-Pedelec nur einen 24V/10Ah Akku, also nur 240Wh. (Vielleicht kommt ja dieses Jahr ein 36V Akku.)

E-Bikes haben deswegen schon von vorneherein einen stärkeren Akku. Mir fällt als E-Bike jetzt nur das Sachs Alu Elektra mit einem 15Ah NiMh Akku ein:

http://www.dp-fachmarkt.de/index2.htm?products/ssaluelektra.htm#/zweirad

http://www.radldiscount.de/shop/k_136.htm

Beim e-solex spielt das Mitpedalieren nur noch eine ganz untergeordnete Rolle: www.e-solex.fr
Ist wohl nur als E-Mofa oder E-Moped, also mit Helmpflicht, zu bekommen. (Vielleicht bekommt man es ja auf 20 km/h gedrosselt und es wird als Leichtmofa zugelassen ?) Ist aber ein schönes Teil geworden. Wo früher beim Benzin-Solex der Motor war, ist heute ein Gepäckfach :).

In Deutschland gilt: Wenn Du vor dem 01.04.1965 geboren bist, brauchst Du weder einen Führerschein noch eine Mofa-Prüfbescheinigung, wenn Du ein Leichtmofa (bis 20 km/h ohne Helmpflicht) oder Mofa (bis 25 km/h mit Helmpflicht) fahren willst.

VG
didi
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

also meine Frage währe noch mit ganz langsam tretten wie viel Kilometer kommt man dar so also mit 24V/10Ah Akku und 240Wh. Weil so weit will ich nicht fahren reicht wenn ich mit einem Akku so knapp 20 Kilometer weit komme. Gibt es dar vielleicht die Möglichkeit eines ersatz Akkus denn man dann mit nehmen und austauschen kann. Habe auch wo gelesen das mann beim bergab fahren den Akku wieder laden kann.

Mfg Carmen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

Du kannst hier so viel fragen wie Du willst, dafür ist das Forum ja da.

Die Reichweite hängt sehr stark vom jeweiligen Pedaleur (Gewicht, Trainungszustand) und vom Gelände (Ebene, Berge) ab. Wenn Du nur pseudo-pedalierst, also langsam ohne Kraft, und so den Motor fast alles machen lässt, könnten die 240Wh in nahezu ebenem Gelände gerade so für 20 km reichen. Wenn es aber hügelig oder sogar bergig ist wird es deutlich weniger sein.

Einen Ersatzakku kannst Du natürlich dazu kaufen, auf dem Gepäckträger zusätzlich mitnehmen und ihn dann bei Bedarf gegen den leeren Akku austauschen. Einen Ersatzakku haben gerade beim Aldi-Pedelec Forumsbenutzer gekauft und ihre Reichweite dadurch verdoppelt. Ist wohl auch nicht so teuer, habe da einen Betrag von ca. 250 EUR (?) für den Ersatzakku im Kopf.

Rekuperation (Rückladen des Akkus beim schnellen Bergabfahren oder sogar beim Bremsen, wenn ein entsprechender Regler verbaut ist) funktioniert nur bei Motoren ohne Freilauf, bringt aber nicht viel Reichweite (je nach Gelände wohl max. 10%), schont aber ggfls. die Bremsen.

Das Aldi-Pedelec hat einen Motor mit Freilauf (24V Bafang, im Forum auch "Kraeuterbuttermotor" genannt). Der Freilauf hat jedoch wiederum den Vorteil, dass man ohne Motor im reinen Fahrradbetrieb ein bisschen leichter fährt als bei den Motoren ohne Freilauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

also man kann ja Räder auch mit einem Motor nachrüsten ist so was zu empfählen. Weil ich ich suche nämlich dann ein 26 Zoll Rad mit Reifen fürs Gelände und einer Gangschaltung von mindest 21 Gang. Kennst du dar eines weil so viele von der Sorte habe ich im Internet noch nicht gefunden. Die meisten Räder sind nämlich 28 Zoll Räder aber die sind mir zu groß.

Mfg Carmen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

Viele im Forum rüsten ihr Fahrrad ja selbst zum Pedelec um. Dafür benötigt man allerdings (elektro)technisches Geschick. Wenn Du das hast oder jemand kennst, der Dir qualifiziert helfen kann, dann ist ein Umrüstsatz eine schöne und relativ preisgünstige Sache.

Jedes Mountainbike hat 26" Räder, Auswahl gibt es also genug. Viele sind auch mit einer Trekkingausstattung (Schmutzfänger, Lichtanlage, Gepäckträger) erhältlich oder nachrüstbar.

Wenn Du einen Hinterradmotor willst, würde ich mir kein Rad kaufen, das mehr als 7 Ritzel hinten hat. Dann hast Du bei den für Hinterradmotoren erforderlichen Schraubkränzen keine Probleme. Da gibt es sogar noch einen relativ hochwertigen Shimano Schraubkranz mit 11-34 Zähnen. 8-fach, aber insbesondere 9-fach Ritzel in der Schraubkranzausführung machen nur unnötige Probleme.

Zwischenzeitlich gibt es sogar einen Vorderradmotor mit Scheibenbremsaufnahme von Bafang, so dass auch ein Mtb mit Scheibenbremsen möglich ist, wenn man einen Vorderradmotor bevorzugt.

Wegen insbesondere der Schraubkranzproblematik würde ich Dir derzeit einen Vorderradmotor empfehlen. Vielleicht kommt ja mal ein Hinterradmotor für die modernen Kassetten-Ritzelpakete ?
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Infos über E-Bikes

Aber ich habe einfach Angst das mir die Unterstüzung nicht reicht weil man beim Pedelec ja noch selber treten muss. Beim E-Bike muss man das ja nicht.
prinzipiell kann ein pedelec mit dem gleichen Motor ausgerüstet sein wie ein E-Bike..

beim E-bike ist dann ein Gasgriff dran und es fährt auch ohne mitzutreten,
beim pedelec fährts NUR wenn man auch tritt

die Kraft des Motors wird in diesem Beispiel aber beidemale die selbe sein

es gibt dann noch so formen wie den "Flyer" der z.b. jeh nach von dir aufgebrachtem Drehmoment unterstützt:
trittst du wenig, kriegst auch wenig Motorpower
willst viel Motorpower haben, musst auch stark treten

ein paar mehr Parameter solltest du uns noch bekannt geben, z.b.:

wie steil sind die Berge die zu erwarten sind ?
wie schwer bist du (ungefähr ;) ) -> es macht einen grossen Unterschied ob der Motor 50kg Bikerin oder 140kg Bikerin zu unterstützen hat

und worum gehts dir ? um Speed ?
musst es möglichst flott den Berg rauf sein, oder gehts darum den Berg überhaupt zu schaffen?
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

prinzipiell kann ein pedelec mit dem gleichen Motor ausgerüstet sein wie ein E-Bike..beim E-bike ist dann ein Gasgriff dran und es fährt auch ohne mitzutreten,beim pedelec fährts NUR wenn man auch tritt die Kraft des Motors wird in diesem Beispiel aber beidemale die selbe sein
In Deutschland ist bei einem E-Bike (Leichtmofa) nach der Leichtmofa-Ausnahmeverordnung wie bei der Benzin-Saxonette nach § 3 Nr. 2.2 eine Motorleistung bis maximal 500W möglich, siehe http://bundesrecht.juris.de/stvrausnv/BJNR039400993.html

Beim zulassungsfreien Pedelec ist nur 250W Nenndauerleistung erlaubt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Infos über E-Bikes

ja, schon klar.. "möglich"

aber hier hatten wir ja schon den Thread: 250Watt DAUERLEISTUNG
kurzzeitig an einem Berg für paar Minuten dürfens auch DEUTLICH mehr (gegenfalls auch mehr wie 500Watt) sein

ist doch so: ihr dürft in deutschland nicht einfach ein Pedelec hernehmen, und den Pedelecsensor abmontieren und einen Gasgriff draufmachen
weil: dann ist es kein Pedelec mehr, sondern ein e-bike

das meinte ich damit..
e-bike heißt nicht automatisch mehr Power
e-bike heißt - zumindest für mich - in erster Linie: kein Pedelec-Sensor, Motorkraft auch ohne treten
 
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

also ich bin nicht so groß und deswegen auch nicht schwer es sind so 35 Kilo. Und mit den Bergen das sind zum Teil schon steile aber nicht nur. Mir geht es eigentlich nur darum das ich eine umweltfreundliche fortbewegungsmöglichkeit habe. Weil normales Rad fahren wegen meiner Gesundheitlichen Einschränkungen nicht so geht. Ich möchte darmit auch nur hauptsächlich im Wald fahren also wenig auch öffentlichen Straßen. Aber Danke für die vielen Infos. Selber Umrüsten ist bei mir schlecht. Ich kenne mich nämlich mit dem Thema wirklich nicht gut aus. Ich habe darüber nur mal in der Zeitung gelesen und dachte das wäre was für mich. Werde mal in den Fahrradhandel gehen und schauen was es so gibt. Blos glaube ich das es dar noch nicht so viel Auswahl gibt. Im Internet habe ich schon Räder gesehen. Aber so was muss man ja vor Ort kaufen und testen. Also Danke für die Infos

Mfg Carmen
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Infos über E-Bikes

du wiegst 35kg ?
ähh...
also da gibts glaub ich gar keinen Motor am Markt der nicht stark genug wäre...
 
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo Kraeuterbutter

ich bin auch blos 1,40 m groß deswegen wiege ich nicht so viel.

Mfg Carmen
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Infos über E-Bikes

@Carmen: damit bist du hier im ganzen Forum die Person, die am meisten Power vom Motor kriegen wird..

die meisten Leut hier im Forum sind wahrscheinlich mehr wie doppelt so schwer wie du..
also da bräuchte es bereits mindestens 2 Motoren für die gleiche Power am Berg
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

Bei nur 35kg brauchst Du selbst am Berg mit einem Pedelec keine 24 Gänge mehr, da reicht eine 7-Gang Nabenschaltung völlig aus. Deine eingeschränkte Lungenfunktion kann ich natürlich nicht einschätzen. Aber wie auch schon Kraeuterbutter schreibt, hat ein Pedelecmotor normalerweise mindestens das doppelte Fahrergewicht zu schleppen und ist auch dafür ausgelegt.

Bei Deiner Körpergröße von 1,40m wäre sogar an ein 20" Rad zu denken. 20" Räder haben den Vorteil, dass Nabenmotoren darin besonders viel Drehmoment haben, also stark den Berg hochziehen, weil das kleine Rad selbst eine Untersetzung darstellt. Auch sind 20" Räder leichter, kleiner und i.dR. faltbar, was Transportvorteile hat. Schaue Dir doch mal das Flyer Faltrad an: http://www.biketec.ch/topic9883.html
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Infos über E-Bikes

oder - da Carmen geschrieben hat hauptsächlich im Wald - ein "Jugend-Mountainbike" mit 24"

das wäre kleiner als ein 26" Mountainbike, aber immernoch geeigneter fürs Waldfahren wie 20" Räder

man bräuchte da halt einen kundingen Radlspezialisten, weil ich denke gerade bei den 24" Jugendrädern wird sehr viel Ramsch verkauft (so ein Rad muss in der REgel ja nur paar Jahre halten, dann sind die K. eh entwachsen)

ich hab meiner Schwester vor 2 Wochen ein 26" Damen-Mountainbike für 130 Euro ersteigert...
wirklich gut in Schuss, wurde kaum gefahren, für den Preis ein Schnäppchen gewesen (Neupreis ca. 600 Euro)



meine Schester ist 1,52cm gross
der Sattel muss fast ganz runter in die niedrigste Position für ihre Grösse..
bei 1,40 wäre auch dieses Damenmountainbike für dich wohl schon zu gross

deshalb die Idee mit 24" Jugendmountainbike

Motor müsste dann halt auf 24"-Felge eingespeicht werden

und - wennst nicht selber basteln willst - müsstest du dir einen Händler (oder bekannten) Suchen, der dir den Motor dann auch ins Radl einbaut
 
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

also ich möchte jetzt nicht meine ganze Krankheit erläutern aber mein aktuelles Rad hat 26 Zoll und ein 24 Rad habe heute gerade beim Aldi eines gesehen sind mir wirklich zu klein. Könnte Theoretisch mit einem 28 Rad fahren wenn die Rahmegröße nicht so groß ist. Aber mir sind dann die Reifen einfach etwas zu groß. Ich würde mir auch ein Rad mit einem Hinterradmotor kaufen. Weil ich auch gelesen habe das mit einem Vorderradmotot etwas schwieriger zu fahren ist weil man ja mit dem Vorderrad lenkt. Und noch was ich hasse Nabenschaltungen wie die Pest mein letztes Rad hatte eine und die ist öfters gehangen. Okay das Fahrrad habe ich seit 6 Jahren glaube ich nicht mehr und es war damals schon ein bisschen älter es war auch ein 24 Zoll Rad. Es war mir damals auch als ich mir mein jetztiges gekauft habe schon zu klein. Meine Mutter hat bei ihrem Rad auch eine Narbenschaltung und die läuft auch nicht mehr gut. Das Rad ist zwar auch schon alt. Aber ich mage diese Schaltungen einfach nicht. Auserdem hat mein jetztiges Rad eine 21 Gang Kettenschaltung und ich werde mir dann bestimmt kein Rad mit einer Narbenschaltung kaufen. Ich bin übrigens 24 Jahre alt. Ich hätte jetzt noch eine Frage und zwar mit dem Gewicht die Räder sind wegen dem Akku etwas schwerer kann mir dar jemand sagen wie schwer die so grob sind. Weil ich möchte das Rad dann nämlich auch mit dem Auto auf dem Fahrradständer mit in den Urlaub nehmen.

Mfg Carmen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.978
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Infos über E-Bikes

Die Gerüchte, dass der 250W Vorderradmotor die Lenkung störend beeinflussen würde, entbehren jeder Grundlage. Der ist fast nicht zu spüren und man hat sich gleich darauf eingestellt.

Pedelecs sind wegen dem Motor und Akku natürlich deutlich schwerer als normale Fahrräder. Unter 20 kg wirst Du wohl kein Fertigpedelec finden. Den Akku kann man aber bei den meisten Modellen abnehmen, so dass es mit einem guten Fahrradträger (gehen bis 20kg) keine Probleme geben dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

möchte nur kurz noch sagen das ich das Rad dann auch mal ohne Motor benutzen möchte. Oder das es auch wer anderes ohne Motot benutzen kann. Weil den Berg hoch fahren bis man nicht mehr kann ist ja auch ein Training.

Mfg Carmen
 
C

Carmen1452

Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
51
Ort
72070 Tübingen
Details E-Antrieb
Heinzmann RN120 36V
AW: Infos über E-Bikes

Hallo,

werde mir aber trozdem kein Rad mit Vorderradmotor kaufe weil auch wenn ich keine Ahnung habe. Mein Verstand sagt mir das so etwas schwieriger zum Fahren ist wie mit einem Hinterradmotor. Ein Motorolla hat ja auch keinen Vorderradantrieb.

Mfg Carmen
 
Thema:

Infos über E-Bikes

Werbepartner

Oben