1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ideensammlung zum geplanten Umbau mittels Frontmotor

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von k.wein, 01.01.17.

  1. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Hallo und ein frohes neues Jahr.
    Nachdem ich das MTB meiner Frau erfolgreich umgebaut habe, plane ich evtl. mein Arbeitsfahrrad auch umzurüsten.

    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/umbau-hot-chili-mit-puma-heckmotor-ursprünglich-goswiss-geplant.45054/

    Aber nur, wenn ich, die von mir selbst geforderten Bedingungen, erfüllen kann.

    - da es sich um ein altes Klein Pinnacle, mit eingepresstem Innenlager, handelt, fällt ein Mittelmotor flach
    - da die Rohloffnabe auf jeden Fall weiter Verwendung finden muss, kommt wohl nur ein Frontmotor in Frage
    - da der gesamte Umbau beim Hot Chili mit knapp 1800 Euro sehr viel teurer war als geplant, soll hier eine billige Lösung gefunden werden, evtl. mit gebrauchten Teilen.
    - möglichst dezent und unauffällig, am Besten kein Display. ( Ich habe mal einen Schalter mit Digitalziffern gesehen, evtl. Keyde ?? )
    - da das Rad auf der Arbeit lange mit sehr wenig Aufsicht steht, sollte der Akku schnell abnehmbar sein.
    - Disc muss auch sein.
    -Da ich evtl. auch mal den Akku wechseln will und auch das Ladegerät zum Hot Chili kompatibel sein sollte, kommt nur ein 36 Volt System in Frage.
    - Da ich wenig Kabel haben möchte, bitte auch ohne Bremsschalter.

    Als Alternative zum Flaschenakku, denke ich über eine abnehmbare Lenkertasche nach, in der Akku, Controller und zur Not das Display Platz finden.
    Dann muss ich mir nur noch einen schönen Zentralstecker suchen.

    Der Gepäckträger wird noch entfernt und scheidet als Akkuhalter aus.

    Wegstrecke ca. 10 km einfach, mit wenig Höhenmeter oder alternative Route mit knapp 15 km mit ca. 300 hm.
    Da das Rad auch öfter mal in den Keller muss und jetzt schon um 17 kg. wiegt, sollten Motor und Akku möglichst leicht sein.

    Da meine Reisegeschwindigkeit knapp unter 30 km/h liegt, darf die Abschaltgeschwindigkeit auch etwas höher als die üblichen 25 km/h sein.


    Hier noch Bilder des Patienten.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 01.01.17
  2. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.614
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Na das ist einfach. Mxus07, Cute100, Vitenso,...........(2 - 2,5 kg)
    Akku in der CageBox 30 Zellen (unter 1,5 kg, rund 7Ah bei 36 V)
    20 Zellen in de Trinkflasche könnten dir aber auch reichen. (1 kg)
    Plus max. 0,5 kg für Kabel etc.
     

    Anhänge:

  3. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.582
    Alben:
    8
    Ich würde mit einem Rahmen in passender Größe anfangen.

    Sieht dann zB. so aus:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich habe noch einen netten Rahmen für ROHLOFF in RH 60 mit/für Ecenter liegen.

    Made in Germany - kleine Firma aus Hamburg.

    18,4Kg sehen dann bei RH64 zB. so aus:
    - Kein Display
    - Rohloff
    - keine Bremsschalter
    - unauffällig
    - Akku sofort abnehm- und abschließbar
    - Bremsscheiben möglich
    [​IMG]
    In Rh <60 kommt man dann wohl auch unter 18Kg, bzw. sollte meine neue Gabel endlich ankommen, wird auch das schon unter 18Kg wiegen - excl. Tasche hinten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.17
    Empathiker und Creative_Inspire gefällt das.
  4. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Danke, bis jetzt.
    Da sind gute Vorschläge dabei.
    Aber der Rahmen ist schon passend.
    22Zoll MTB Rahmen mit 26 Zoll Rädern.
    Der hat um 52 cm Sitzrohr .
    Ich bin 188 cm groß.
    Was soll daran nicht passen?
    --- Beitrag zusammengeführt, 02.01.17 ---
    @meister 783
    auf die Motoren bin ich schon gestossen.
    Mein Hauptproblem : Controller , und Schalter ohne Display.
    Vor allem, was harmoniert miteinander ?
    Habe zwar Ahnu g von Fahrrädern, aber nur Grundkenntnisse bei Pedelecs.

    @RUBLIH
    Feine Räder hast du.(y)
    Danke für den Hinweis der Rahmenhöhe aber eine Auflistung deiner Komponenten würde mir helfen.
    Gruß. Karsten
     
  5. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.651
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Dann würde ich einen 24" Motor in eine 26" Felge einspeichen. Das bringt ca. 10% mehr Drehzahl (im Gegenzug verliert man ca. 10% Drehmoment). Bei vollem 10s Akku hat man damit bei unseren Wicklungsauslegungen deutlich spürbare Motorunterstützung bis ca. 33 km/h. Einen schwarzen Bafang SWXK5 Vorderradmotor mit 24" Wicklung haben wir bei EBS im Portfolio:

    http://www.ebike-solutions.com/de/s...l-schwarz.html?action_ms=1&opt_10=12&opt_9=16

    Wenn es besonders clean sein soll, finde ich den einfachen 3-Geschwindigkeitsstufen-Schalter ganz nett:

    http://www.ebike-solutions.com/de/shop/elektronikzubehoer/bedienelemente/ebs-3-stufen-schalter.html

    Dazu den parametrierbaren 6-FET Controller in der Sensorlos-Variante:

    http://www.ebike-solutions.com/de/s...er/ebs-programmierbarer-controller-6-fet.html

    Und das dazu passende Tretsensorset mit Magnetscheibe:

    http://www.ebike-solutions.com/de/s...sor-v7-fuer-cops02-/-copsl02.html?action_ms=1

    Voilà! :)
     
    Frank71, Creative_Inspire und Meister783 gefällt das.
  6. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.614
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Wenn ich mir anschaue wie weit du die Sattelstütze rausgezogen hast sieht das schon so aus als wäre der Rahmen etwas
    zu klein.Mit Sicherheit ist es eine Gewöhnungssache ich finde das aber sehr unangenehm zu fahren.
    Gibt es den auch mit Leistungsstufen, oder habe ich da was überlesen.
    So richtig schlecht kann ich ein LCD Display nicht finden.
    Tacho und gerade die Akkuanzeige (so sie vernünftig kalibiert ist) sind schon Gold wert.
     
  7. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.582
    Alben:
    8
    Vorderrad einen Q100H - gibts auch mit Scheibenbremse.
    So6P Controller unterm Akku
    Daumengas
    Akku reduziert und eingekürzt ~9Ah 3p10S - bei hoher Unterstützung ca. 30km
    Die noch nicht fertige 2017´er Variante dann mit SO6S Pas+Daumengas und zu Anfang mit Display. Kann man nach belieben auch weglassen.
    2016 sagt 163 Stunden Fahrzeit bei 4050km - 25.8kmh im Schnitt - mit deutlich Luft nach oben - frei einstellbar.

    Insgesamt von www.bmsbattery.com - ca. 500€ + Rad


    Wenn Das Kinderrad da oben eine RH von 52 hat, dann paßt auch "mein" 28" mit RH60 - müßte ungefähr der in sw sein: http://www.cust-tec.de/atb-light-rohloff.html
    Ich meine M-Riser Lenker mit extrem langen Vorbau bei ellenweit heraugezogener Sattelstütze, 26" als Pendelrrad - nunja, wenn´s Dir gefällt.

    Mir wäre das zu unbequem, schlecht passend und dank exterm geneigtem Oberköper und hochgerissenem Kopf zu gefährlich - ich würde mich schlecht umsehen können in der verkrampften Position.

    Hatte mich dann auch gewundert, als ich nochmals auf meine alten Räder aufstieg - die wurden insgesamt inzwischen weggeworfen - wie konnte ich damit überhaupt fahren.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.17
  8. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Okay.
    Ich gebe zu, auf dem Bild schaut das Rad grausam aus.
    Ist in Wirklichkeit nicht so schlimm.
    Ich sitze sogar eher aufrecht, da ich mit Rucksack fahre.
    Stütze ist ne 400er Syntace, die aber noch lange nicht ganz ausgezogen ist.
    Ich bin aber eher auch der MTB Marathonfahrer und kein Tourenradler.
    @didi28
    Ein Schalter mit Geschwindigkeitsstufen gefällt mir nicht.
    Mir hats der Keyde Schalter mit LED Anzeige angetan.
    Ich weiß nur nicht, ob der ohne Display nutzbar ist.
    Akkuanzeige brauche ich nicht.
    Fahre zu 90 Prozent immer den gleichen Weg zur Arbeit.
    Wenn der Akku unterwegs leer wird, ist das kein Beinbruch.
    Will den e- Antrieb nur als Motivationsspritze falls das Auto so laut ruft und um nicht ganz verschwitzt anzukommen.
    --- Beitrag zusammengeführt, 02.01.17 ---
    @RUBLIH
    Danke fürs Angebot.
    Aber die Wegstrecke ist schlecht und ich fahre halt gerne 26 Zoll.
    Ich suche schon länger einen Cannondale Bad boy mit Headshok und Excenter in meiner Grösse.
     
  9. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.582
    Alben:
    8
    Hab hier gerade einen Keyde zu liegen - dazu fällt mir ein "Glück gehabt" - hab was Anderes.

    Keyde gibt´s in verschiedenen Varianten. Mit/ohne integriertem Controller und wohlmöglich auch mit Ritzel statt Reibrollem ??? Keyde ist das Gegentiel von günstig.

    Der schlechte Weg ist doch das Argument GEGEN 26 und FÜR 28" ???
    Je schlechter der Weg, umso besser große Räder.......

    Oben mein grünes hatte soetwas wie "Headshok" - vermutlich ist das System von Cannondale besser als mein gescheiterter Versuch mit dem Schrott von Kindshok. Deren Kram taugt effektiv GAR NICHTS. Der Lenke, exakter das VR eierte damit rum wie die ausgeleierten KS Sattelstützen - der letzte Mist....

    Meine Wege sind größtenteils asphaltfrei :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.17
  10. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.614
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Ich glaube nicht das einKeyde der richtig Motor zum pendeln ist.
    Einfach nicht haltbar genug.
     
  11. Old Grizzly

    Old Grizzly

    Beiträge:
    2.317
    Alben:
    7
    Ort:
    Großostheim
    Details E-Antrieb:
    Cannondale-Jeckyll mit Bofeili, Cannondale V,Q128C
    Die oberen zwei Surly's sind aber die von @Meister783 ;)
     
    Creative_Inspire und Meister783 gefällt das.
  12. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    95
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Den Keyde kann man auch problemlos ohne Display benutzen.
    An den kleinen Schalter wo man die Geschwindigkeitsstufen einstellt ist auch eine Akkuanzeige integriert.

    Fährt sich etwas gewöhnungsbedürftig, hört man kurz mit dem Treten auf dauert es fast ein bis zwei kurbel Umdrehungen bis die Unterstützung wieder einsetzt. Je schneller desto länger.
     
  13. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Hat der Keyde Gescheindigkeitsstufen oder Leistungsstufen ?
    Wenn Leistungsstufen, dann wäre doch Keyde Regler mit Schalter und ein Q100 Motor eine Kombi ?
     
  14. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.651
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Als Pendler-Bike bin ich früher ein 3 Geschwindigkeitsstufensystem jahrelang gefahren. Wenn man als Pendler hauptsächlich alleine und meist sowieso auf der schnellsten Stufe fährt, ist das für ein reines Pendlerbike in meinen Augen durchaus ausreichend.

    Wenn Dich nur die Geschwindigkeitsstufen stören, wir haben die 6-FET Sinusversion des parametrierbaren Hallsensor-Controllers schon auf Lager und im Testbetrieb. Diesen neuen parametrierbaren Sinus-Controller kann man alternativ auf 3 Stromstufen parametrieren, also z.B. auf 20%, 40% und 100% des parametrierten Maximalstroms von 14A. Der Vorderrad-Bafang SWXK5 ist (wie alle unsere Motoren) mit Hallsensoren ausgestattet.
     
  15. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    95
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Meines Wissens benutzt der Keyde Geschwindigkeitsstufen.
    Die gesamte Elektronik ist bei meinem set im Motor integriert.
    Die Kabel sind auch recht speziell ich würde nicht versuchen da was umzubauen.
    Aber es gibt von Keyde verschiedene Set und Motoren.

    Den Programmierbaren Controller mit kleinen Display finde ich sehr interessant.
    Spaßeshalber würde ich gerne Mal einen 24V Motor mit 36V Controller im 28 Zoll Rad betreiben :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.17
    Hasso123 gefällt das.
  16. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Anscheinend gibt es das Display und den Schalter, der mir gefällt nur bei dem integrierten Controller.
    @Frank71
    Bist du mit deinem Zufrieden?

    Habe gelesen, daß die früheren wohl grob geregelt haben und lange nachliefen.
    Welches Baujahr ist deiner , Front oder Heck ?
     
  17. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    95
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Ist ein Hinterrad Motor im Herbst eingebaut, sehr günstig neu aus zweiter Hand.
    Ich bin mit dem Motor eigentlich sehr zufrieden.
    Ist sehr klein hat gut Leistung man erkennt auf den ersten blick kaum das ein Motor am Fahrrad ist.
    Man hat auch keinen ein/aus Schalter erkennt er automatisch.
    Nachlauf ist kein Problem was mich etwas stört ist die Zeit bis er nach tretpause wieder unterstüzt ist nicht schlimm aber schöner wäre wenn er möglichst sofort wieder unterstüzt.
     
  18. Jensen

    Jensen

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Kiel
    Details E-Antrieb:
    Keyde Frontmotor
    Moin, Ich pendle fast jeden Tag mit meinem Fahrrad, welches einen Keyde Frontmotor hat, 10 km und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Benötige aber auch keinen großen Akku da mein Fahrrad relativ leicht ist und ich an der Ostsee wohne ( mehr Wind ,weniger Berge). Der Umbau hat damals ca. 580€ gekostet. 380€ der Motor (integrierter Controller) und 200€ 4,5 ah 36V Bosch Gartengeräte Akku mit Ladegerät. hab mir dann noch für 66€ einen 4 ah (effektiv 2,5 ah) Bosch Akkunachbau als Reserve gekauft.
    Falls dich mein Umbau interessiert :
    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bella-ciao-ingenere-pedelec-umbau.43503/
     
  19. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.582
    Alben:
    8
    Die Definition 10km am Tag und täglich nenne ich "interessant" - sinde demnach 3650km pa.
    Das impliziert Nässe, Frost und Gewitter.

    Das funktioniert mit dem gezeigten Rad ?
    Wie viele Jahre machst Du das schon - hat der Keyde die ersten 10tkm geschafft ?
    Wie macht sich der Boschgeräteakku, wenn man den bei Regenfahrt unter Wasser setzt - der hängt ja im absoluten Dreckbereich, schle nach unten, Wasser kann nicht ablaufen und Schutzbleche sind überbewertet.
    Wie macht sich das Keyde Display/Tasten bei Regenfahrt ?
     
    Meister783 gefällt das.
  20. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    45
    Das würde mich auch interssieren. Ich wusste nicht, das der Keyde ohne Display geht.
    Den Keyde nur mit dem kleinen Schalter ohne Display und mit 10s2p Flaschenhalter wäre im Moment meine favorisierte Lösung.