Idealer Montageort für Reserveakku am Ebike gesucht

Diskutiere Idealer Montageort für Reserveakku am Ebike gesucht im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Guten Tag, möchte einen Bosch Powertube 625 mit Schiene als Zweitakku ( Ersatzakku) für mein eBike R+M Nevo - jetzt ausgestattet mit Akku...

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Guten Tag,



möchte einen Bosch Powertube 625 mit Schiene als Zweitakku ( Ersatzakku) für mein eBike R+M Nevo - jetzt ausgestattet mit Akku Powerpack 500- kaufen. Leider passt dieser 625er wegen seiner Größe nicht in die Aufnahmevorrichtung des 500er. Möchte aber größere Touren mit zweitem stärkeren Akku (625er) im Gepäck unternehmen und bei Bedarf die Akkus wechseln.



Meine Absicht:

Im Alltagsbetrieb fahre ich ein leichtes Bike mit dem Bosch Powerpack 500 Akku, für längere Strecken montiere ich ( wenn der Bosch Powerpack 500 Akku leer gefahren ist) den zweiten stärkeren Akku Huckepack auf dem 40 mm Sattelrohr oder im Korb auf dem Gepäckträger. An welchem Ort der Unterbringung des Reserveakkus ist die größte Stabilität zu erwarten?



Suche nach bester Lösung.


Die Verkablung für jeweils einen der beiden Akkus zu betreiben, das ist bereits gelöst. Brauche vom Experten einen Tipp für den besten Montageplatz des Zweitakkus in Reserve. Denke nicht an Dualbetrieb sondern jeweils nach Verbrauch des 500 er Akkus wird über Kabel umgesteckt auf den größeren Ersatzakku. (Leider ist beim Bosch CX Gen2 Motor ist Dual Betrieb nicht möglich).



In Frage kommen für den Ersatzakku 625

  • Bosch Powertube Gepäckträgermontage im Korb
  • oder vertikale Montage an der 40mm Sattelstange.


Bei der Sattelstangenmontage wäre es die senkrechte Montage- welcher Typ Akkutube 625 .- Vertikal? oder Horizontal? passt besser auf das 40mm Sattelrohr?



Wie befestigen? Halter aus dem 3 D Drucker- nur welche Riemen halten den Akku sicher?



Gepäckträger- Korb vorhanden - im gut befestigten Korb ist genügend Platz- Akku in Tasche packen? diese im Korb mit Kabelbinder zusätzlich am Gepäckträger befestigen?





Was halten die Experten für die beste Lösung bzgl. Akku625-Ausführung ,Montageort und Montagematerial?





Danke für eine kompetente Antwort.



Freundliche Grüße

Karl-Heinz Klein
 

Nevo2019

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
331
Hallo,

laut Beschreibung scheinst Du die Ur-Version des Nevo mit dem "Mofa-Akku" zu fahren, also oben auf dem Rahmenrohr montiert.

Die Version des Intube Akkus vertikal bzw. horzontal sagt nur aus, in welcher Richtung die Strombuchse eingesetzt ist. Also ob der Akku breiter und flacher oder schmaler und höher rausragt.

Siehe auch hier:
Vertikal / horizontal

Ich habe für mein Nevo 2 folgende Lösung gewählt:
Halteplatte Nevo 2

Wäre vielleicht eine Möglichkeit die Grundplatte mit Schellen am Sattelrohr zu befestigen und dann auch den Akku in ein U-Profil zu legen und dann mit Klettbändern zu sichern.

Länge des Akkus beträgt 416mm + Stecker + unterer Puffer --> wieviel Platz hast Du in der Höhe am Sattelrohr?

Mich würde mal interessieren, wie Du Dein Verbindungskabel gestaltest, wenn es ein CX-Motor ist fließen bis zu 20A durch die Kabel, also großzügig dimensionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Hallo Nevo2019,
danke für deine Antwort.
Wollte wissen, wo der beste zusätzliche Montageort für den Reserveakku 625 ist: auf dem Gepäckträger oder an der Sattelstange.
Beim Bosch PowerPack 500 ist bei der Gepäckträgermontage eine Schiene zu sehen in die der Akku eingeschoben wird und einrastet.
Ich gehe davon aus, dass beim 625 Akku es die Schiene auch geben müsste-habe aber noch keine gefunden-
Die Fixierung der Powertube ist in meinem Fall eine Nachrüstung. Der Bosch PowerPack 500 ist bereits im Originalzustand vorne auf dem schrägen Rahmen verbaut.
 

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
625
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
@DC9ZG Kannst dein Bike mal von der Seite fotografieren und hier posten? Dann sieht man wo schon was verbaut ist und wo noch Möglichkeiten bestehen, Danke.
 

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
1610879547888.png
 

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Hallo Radlerhai,

So von der Seite.

Frage nach Unterbringung Reserveakku ( Es soll der 625 er sein!)
Besser am Gepäckträger oder am Sattelrohr festmachen????- Montagematerial?
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.955
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Die Sattelstange wäre eine einfache Möglichkeit. Der neue Schwerpunkt ist so auch vergleichsweise günstig. Allerdings könnte der Akku das Auf- oder Absteigen erschweren.
Beim Gepäckträger kannst Du eine Art von Einschub bauen, so dass Du oben noch Gepäck drauf laden kannst. Oder Du baust eine breite Platte bzw. ein stabiles Gitter, an dem der Akku seitlich unten hängend befestigt wird. Ich hatte so etwas schon einmal für zwei seitliche (Blei-)Akkus im Einsatz. Die Platte hat den Vorteil, dass sie die Beladefähigkeit des Fahrrads deutlich verbessert. Der Schwerpunkt des Fahrrads ist dann weniger gut.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.200
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Aus meiner Sicht wird das auf jeden Fall unschön und gefrickel. Der Einsatz von zwei grossen Akkus ist für wahrscheinlich weniger als 3% aller Fahrten nötig.

Was spricht gegen einen 500er Ersatzakku den Du falls nötig einfach in einer Tasche auf dem Gepäckträger mitnimmst und wechselst wenn Akku 1 leer ist?
 

Nevo2019

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
331
Frage nach Unterbringung Reserveakku ( Es soll der 625 er sein!)
Besser am Gepäckträger oder am Sattelrohr festmachen????- Montagematerial?
Meiner Kenntnis nach gibt es keinen Powerpack mit 625 Wh, die 625er sind alle Powertubes.
Also wird es keine Originalschiene dafür geben.

Damit hört - zumindest die Powerpack-Welt mit Original Bosch Akkus bei 500 Watt auf. Es gibt wohl einen Nachrüstakku mit 624 Wh - aber ich persönlich würde Original Bosch bevorzugen.

Dazu kommt das Nichtvorhandensein der Dualakku-Fähigkeit. Ich hatte oben ja schon einmal nach deinen Kabelplänen gefragt. Wenn keine Dualakkuoption gegeben wie willst Du denn den Stromstecker vom Hauptakku zum Reserveakku legen? Ein Kabel mit Doppelstecker vorne und hinten geht nicht, da du dann ja zum Anschließen des Reserveakkus den Hauptakku entfernen müsstest. Wo bleibt der dann?

Dualakku: Welches Baujahr ist Dein Nevo überhaupt?

Oder willst Du den Kabelbaum im Rahmen modifizieren?

Meine Wahl wäre ein zweiter Powerpack mit 500Wh, denn Du im Korb mitnehmen kannst und wenn der erste Akku leer ist schnell umsteckst...
 
Zuletzt bearbeitet:

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Habe in Reserve einen Powerpack 500 für Gepäckträger von meiner Frau. Sie fährt weniger oft mit ihrem eBike..
Der Gepäckträgerakku passt natürlich wegen andere Größe (ist breiter) nicht in die Halterung meines PowerPack 500 vorne auf dem Rahmen.
Da lag es für mich die Überlegung nahe, diesen ( von meiner Frau ungenutzten Akku ) für meine Zwecke als Ersatzakku zu verwenden. Ester Gedanke war, diesen Akku im Korb auf dem Gepäckträger meines Rades zu montieren mit einem Kabel mit Stecker zu verbinden und wenn mein Rahmenakku leer gefahren ist, diesen zu entnehmen und statt dessen mit den Reserveakku zu fahren.
Falls ich diesen Rackakku 500 einmal nicht für längere Fahrten nutzen kann, weil meine Frau ihn selbst braucht, so die Überlegung, und wenn schon ein Kabel von vorne nach hinten von mir installiert ist ,( konnte ich lösen mit Steckverbindung) dann gleich einen starken neuen Akku kaufen, den 625.
Dualakku geht nicht wegen CX Motor Gen.2. So bleibt mir nur der Akkutausch leerer Akku500 gegen vollen stärkeren Akku 625.

Sicher hast du recht, mit dem Kauf eines zweiten Rahmenakkus 500 hätte ich den ganzen Aufwand nicht. Einfacher Austausch!

Denke, der 625 mit 25 % mehr an Leistung, bringt mich in der Reichweite ein gutes Stück weiter und ich bin TURBO -Fahrer.

(Muss und will ich ausprobieren und hoffe, meine Erwartungen in eine viel größere Reichweite mit dem 625er wird nicht enttäuscht.)

Bin am Grübeln über zwei Lösungen zur Unterbringung und Montage:

Für die Unterbringung und Befestigung im Korb auf dem Gepäckträger ( Lösung 1) habe ich mir inzwischen eine Lösung ausgedacht.

Allerdings, wenn es den 625er tatsächlich nur als Tube zu kaufen gibt, wäre die senkrechte Montage vor der 40 mm Sattelstange (Lösung 2) auch interessant. Schwerpunkt ist dort ideal und der Korb ist für Gepäck und für den leer gefahrenen Rahmenakku 500 frei.
Nur für diese Lösung 2 suche ich geeignete, sichere und stabile Befestigungsmöglichkeiten.
(Befürchte die Gefahr durch ein Abrutschen oder Lösen der Montage bei schneller Bergabfahrt! Das möchte ich durch eine gute Lösung vermeiden!
Wenn zu unsicher, da kein geeignetes Befestigungsmaterial ( Akku muss auch entnommen werden können!) dann kommt Lösung 1 zum tragen).

Dachte, im Forum ist ein in diesen Sachen (Ersatzakkumontage), ein Erfahrungsträger, mit einem guten Tipp für mich zwecks Stabilität der Montage des Zweitakkus/ bzw. Ersatzakkus bei längeren Touren ( Hin-und zurück).
 

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
625
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
Allerdings, wenn es den 625er tatsächlich nur als Tube zu kaufen gibt, wäre die senkrechte Montage vor der 40 mm Sattelstange (Lösung 2) auch interessant.
Da musst aufpassen, der 625-er ist 42-43cm lang. Bekommst das noch immer unter?

Für lediglich 25% mehr Leistung würdest du über 300.- Euro mehr bezahlen?? (500-er kostet ca. 400.-, 625-er kostet ca. 740.-). Mit den "gesparten" 300.- kannst fast einen dritten 500-er noch kaufen o_O;)
Wie oft kommt es denn vor dass du 2 Stück 500-er komplett leer fährst?
 

Nevo2019

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
331
Da musst aufpassen, der 625-er ist 42-43cm lang. Bekommst das noch immer unter?
Plus die Höhe des anzuschliessenden Steckers und der (unteren) Polsterung.
Da in diesem speziellen Fall der Beschlag zum Einrasten in den Rahmen nicht notwendig ist müste das Grundmaß des Akkus ohne Beschlag , also die 416 mm, reichen.

Die Durchstiegsbreite würde sich daher um ca. 7-8 cm reduzieren - optisch wäre die Frage, was man tolerieren will.

Alternativ so auf die Schnelle eine Zeichnung:

Beim Blechbauer (gibt es auch online) ein U-Profil kanten lassen, in das der Akku reinpasst..
Diese Halterung mit U-Bolzen mit dem Sattelrohr verschrauben.

Muster U-Bolzen

ubolt.jpg


Alles von oben gesehen:

grün = Sattelrohr
blau = gekantetes Blech
rot = zum Beispiel Klettband zum Fixieren des Akkus

In das U-Profil unten noch zwei Schrauben zum Halt des Akkus nach unten mit kleiner Polsterung.
 

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Ja , die Lösung zieht gut aus!

Mit deiner Preisüberlegung komme ich bezügl. der Preisangabe nicht richtig klar:

"500-er kostet ca. 400.-, 625-er kostet ca. 740"

Mein bisher ermittelter bester Neu-Preis im Netz ist für den 500e ist 559,--- für um die 400,-- wie du es schreibst - würde ich ihn sofort kaufen. Quelle?

Den 625 Tube hatte ich bereits für ca 650,-- Eur gesehen- das wären ca 100 Eur Mehrausgabe gegenüber dem 500er Preis..

Deine bisherigen Anregungen, für die ich mich sehr bedanke, haben allerdings bei mir ein Umdenken bewirkt.

Ich will ja nur eine Lösung für ein Reserveakku zur Verfügung zu haben. Beziehe ich das Preis-Leistungsverhältnis mit in meine Überlegungen ein,
würde letztlich ja auch ein 400er ausreichen und den bekomme ich zur Zeit schon neu für 399,--

Was meinst du - der Mann mit dem großem Überblick- dazu?
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.955
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Mir gefällt die von @Nevo2019 vorgeschlagene Lösung auch gut. Ich würde einen Prototyp des Kastens aus Pappe bauen um zu sehen, inwieweit sich das beim Auf- bzw. Absteigen bemerkbar macht.
 

DC9ZG

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
7
Gute Idee,
wenn der Anschluss des Steckers mit Kabel bei der senkrechten Montage des AkkuTube 625 am 40mm Durchmesser Sattelrohr von unten erfolgen soll, welche Ausführung des 625er Akkus ist zu wählen- vertikal oder horizontal- und worin bitte unterscheiden sich diese voneinander?
 

Nevo2019

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
331
l, welche Ausführung des 625er Akkus ist zu wählen- vertikal oder horizontal- und worin bitte unterscheiden sich diese voneinander?
Wie ich bereits oben schon schrieb:

Die Akkus sind im Grund identisch:
Auch die Ladebuchse ist am Ende ausgeführt. Nur die Platzierung der Ladebuchse ist verschieden gelöst.

Es ist lediglich die Entscheidung des Rahmenbauers, ob das Rahmenrohr, dass den Akku aufnehmen soll mehr in die Breite oder mehr in die Höhe gehen soll.

Wenn Du lediglich bei Nutzung des Reserveakkus einen Stecker in die Buchse einstecken willst ist es halbwegs egal.

Nur wenn Du den Ladestecker am unteren Ende irgendwie fixieren willst (der AKku also wie bei der Werkslösung auf den Stecker gleiten soll) musst Du schauen, wie Du die Halterung des Steckers bewerkstelligen willst und dann mal schauen, wie Du es platzmäßig besser einbauen kannst.



tube.jpg




Oder Du baust in das untere Ende des U-Profils gleich die untere Halteplatte für dne Powertube ein:

Halteplatte bei ebay

Dann musst Du den Akku nur oben mit einem starken Klettband oder etwas Ähnlichem sichern.
 

Martin-T

Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
47
Details E-Antrieb
Eigenbau 30 v 250 W Akku 590 Wh
Ich habe da erst vor kurzen, ein Halter gedruckt.
Material Z-HIPS, ist sehr teuer 54 Euro / 800 g, aber nicht spröde und elastisch.
Bekomme da ab und zu Reste.
 

Anhänge

  • 20210118_152625.jpg
    20210118_152625.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 32
  • 20210118_152751.jpg
    20210118_152751.jpg
    100,4 KB · Aufrufe: 30
Thema:

Idealer Montageort für Reserveakku am Ebike gesucht

Oben