Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):

Diskutiere Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text): im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Guten Abend. Zur Reichweite kann ich noch nichts sagen, beide Fahrräder haben eine 625er Batterie, ich habe ca 5 Monate auf das möve Bike...

ufeiertag

Dabei seit
10.10.2020
Beiträge
7
Guten Abend. Zur Reichweite kann ich noch nichts sagen, beide Fahrräder haben eine 625er Batterie, ich habe ca 5 Monate auf das möve Bike gewartet, die Sattel Federung ist ganz ausgezeichnet. UF
 

Antti

Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
83
Sollte kein Problem sein die aktuellen Ortliebtaschen zu befestigen. Im Zweifelsfall zum Händler fahren und ausprobieren.
 

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort(y).
5 Monate die sich sicher gelohnt haben! Das Möve ist eigentlich auch mein Favorit, ich hoffe auch das es weiter geht!
Mit einem Händlernetz hätte ich vermutlich schon entschieden wegen Wartung / Gewährleistung!
Wenn man jetzt kaufen will wird man wohl bei jeden Hersteller länger warten müssen.
Wenn mehr Erfahrungen mit deinem E-Bike vorhanden sind würde ich mich über diese Informationen freuen.
Grüße JS
 

PearlJam

Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
3
Eine Frage bitte noch: Ich habe ja „nur“ den angedeuteten Gepaecktraeger und moechte da auch nicht aufruesten, weiss jemand, ob da auch ORTLIEB Taschen montierbar sind…Herr Sproete zeigte mir in Muehlhausen diese auch mit dem Moeve Logo, solche wuerde ich mir gern kaufen.

Das Montageset QL3.1 von Ortlieb passt an den Gepäckträger, damit können dann die meisten Taschen von Ortlieb verwendet werden.
 

Hansul

Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
17
Hallo,
ich bin zwar nicht direkt angesprochen aber zum Komfort der Sattelstütze kann ich berichten, dass dieser für mich unverzichtbar geworden ist. Zu beachten ist eventuell nur, bei der Auswahl der richtigen Feder, lieber die nächst „weichere“ zu wählen, da diese schon recht straff abgestimmt sind.
Also bei meinem Gewicht von gut 110kg ist die grüne Feder (die ich fahre) genau richtig.
Grüße Hansul
 

klds

Dabei seit
16.06.2018
Beiträge
7
Hallo,

zur Reichweite kann ich Folgendes berichten: Bei den jetzigen eher niedrigen Temperaturen schaffe ich mit einer Akkuladung ziemlich genau 100 km. Meist fahre ich mit Stufe 1, gelegentlich mit 2, an der oberen Unterstützungsgrenze im Flachland. Auf den letzten 10 % merkt man dem Akku aber schon an, dass er bald schlapp macht. Bei den bisherigen Bergtouren ist die Reichweite deutlich kleiner, bessert sich aber durch die Rekuperation. Meine Standard-Bergstrecke mit ca. 45 km Länge und insgesamt ca. 600 Höhenmetern braucht etwa zwei Drittel des Akkus. Berücksichtigt ist dabei die Rekuperation auf einer genau 6 km langen Abfahrt, bei der ich weder bremsen noch treten muss. Der Akku gewinnt dabei laut Display 6 Prozentpunkte, also etwa einen pro km. Das finde ich ordentlich. Dennoch enttäuscht mich die Reichweite etwas, meine anderen E-Bikes hatten Akkus mit 300 - 400 Wh und kamen genau so weit, freilich im Sommer bei höheren Temperaturen. Ich hoffe, dass die Reichweite im Sommer noch um 20 - 30 % zulegt, dann bin ich zufrieden. Wer mehr Kondition und weniger Gewicht als ich mitbringt (was leider nicht schwer ist) kommt vermutlich ein Stück weiter.

Viele Grüße!
 

marcowinkler

Dabei seit
17.01.2018
Beiträge
83
Hat hier auch jemand das Problem, dass beim "-" Knopf das Druckgefühl weg ist und manchmal nicht geht? Ist nun schon die zweite Remote......
 

gregi

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
100
Hallo Freunde des motorisierten Radlfahrens

war wieder unterwegs und habe Fotos gemacht:




Durch eine Unachtsamkeit von mir habe ich nun eine Macke im Lack. Beim Einsetzen des Akkus bin ich mit dem Akku auf die obere Kante des Akkufachs gestoßen. Hier böte sich ein Kantenschutz in Form einer Folie an.
Ich werde die Macke mit etwas schwarzen Mattlack ausbessern und ein schwarzes Klebeband als Schutz aufbringen. Auch die Unterseite des Oberrohrs werde ich mit etwas schwarzem Klebeband schützen, da stößt man nämlich bem Rausnehmen des Akkus auch ganz gerne dagegen.



Ansonsten gibt es bei 978 km keine weiteren technischen Probleme.

Gute Fahrt wünscht euch

gregor:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

ufeiertag

Dabei seit
10.10.2020
Beiträge
7
Angenehmen Sonntag allen 😊 Der Lack scheint mir etwas empfindlich, ich habe auch schon etliche Schadstellen, aber o.k., er sieht gut aus 😉

Mal eine Aufnahme von gerade eben….und vor 38 Jahren unsere (DKW/MZ-) Messtrecke mit Vergleichsmotorraedern, 🏍️ Ich kam seinerzeit schon kaum auf die KAWASAKI, auch das MOEVE ist fuer mich nicht leicht zu erklimmen…aber wenn mal einmal sitzt: Passt es 😉

(50.76197603684841, 13.02091885830014)
 

Anhänge

  • IMG_20210411_143649.jpg
    IMG_20210411_143649.jpg
    196,6 KB · Aufrufe: 63
  • legendaer.jpg
    legendaer.jpg
    195,1 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_20210411_133810.jpg
    IMG_20210411_133810.jpg
    365,4 KB · Aufrufe: 61

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Sieht gut aus!
Und wie ist es mit der Reichweite ? Einen besseren Vergleich mit 2 unterschiedlichen Antrieben wie bei euch gibt es ja nicht.

Noch einen schönen Sonntag
Grüße JS
 

ufeiertag

Dabei seit
10.10.2020
Beiträge
7
Na ja, meine Gattin wirkt so, als kaeme ihr Bike wesentlicher besser voran 😉 Aber wir koennen es, wie frueher schon erwaehnt, echt nicht sagen. Die angezeigten Restreichweiten sind sicher keine genauen Werte, man muesste wohl man die gleiche Strecke mit 100% Akku losfahren und sehen, wer weiterkommt. Aber das schaffen wir nie! Heute waren es 25 km im Erzgebirge, das war uns genug, am Ende durchaus erschoepft, die Juengsten sind wir nicht ☹
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-04-11 at 16.34.21.jpeg
    WhatsApp Image 2021-04-11 at 16.34.21.jpeg
    129,5 KB · Aufrufe: 66

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Danke für die schnelle Antwort! Du hast sicherlich Recht daß das nicht so einfach ist!
Aber hauptsächlich geht's ja darum Zeit miteinander zu verbringen und Spaß haben 😀
Grüße JS
 

MikemitBike

Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
11
Ort
München
Details E-Antrieb
Neodrives Z20, 36V
Hallo,

seit November bin ich auch glücklicher Besitzer eines Möve Bikes. Ich bin auch sehr zufrieden. Ich hoffe jetzt noch einen Händler in München zu finden wo ich die Wartung durchführen kann. VGAnhang anzeigen 365559
Hallo TinoZ,

ich werde auch bald das gleiche Modell wie Gregi und Du (und andere) es haben mein eigen nennen. Da ich auch in München lebe, wäre ich sehr daran interessiert, wie Du mit der Händlersuche vorangekommen bist?

Beste Grüße
Mike
 

Hansul

Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
17
Hallo zusammen
War heut auch mal kurz (37km) unterwegs. Regenpause genutzt😅
Kann die wärmere Jahreszeit kaum erwarten...
 

Anhänge

  • FAC4B088-03DC-4144-BF80-C84C37383118.jpeg
    FAC4B088-03DC-4144-BF80-C84C37383118.jpeg
    366,4 KB · Aufrufe: 45
  • 04ACC77B-8B83-45F1-90E8-BD97E2B98343.jpeg
    04ACC77B-8B83-45F1-90E8-BD97E2B98343.jpeg
    354 KB · Aufrufe: 40

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Hallo TinoZ,

ich werde auch bald das gleiche Modell wie Gregi und Du (und andere) es haben mein eigen nennen. Da ich auch in München lebe, wäre ich sehr daran interessiert, wie Du mit der Händlersuche vorangekommen bist?

Beste Grüße
Mike
Hallo Mike, wenn du dein Möve bekommen hast kannst du uns ja wissen lassen wie lange du gewartet hast! Und hast du eine Probefahrt gemacht oder nur online bestellt!
Grüße JS
 

MikemitBike

Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
11
Ort
München
Details E-Antrieb
Neodrives Z20, 36V
Hallo JS,

gerade heute habe ich per Telefon von Möve Bikes erfahren, mein Bike sei fertig aufgebaut und geht Donnerstag in den Versand *freu* :p:). Bestellt hatte ich am 11.03.21. Und vorhergesagte Lieferzeit sei 6-8 Wochen, also dicke drin!
Ich habe zwar den Z20 Neodrives Antrieb Probe gefahren, aber das waren keine Möve Räder, sondern MTB Cycletech und ein Coboc (glaube ich). Da die Lieferzeiten aber exorbitant hoch waren, habe ich mich, auch aufgrund der vielen positiven Berichte hier im Forum für ein Möve entschieden. Ich scharre schon mit den Hufen. Ich schreib noch mal ausführlicher wenn es da ist.

Grße
Mike
 

ufeiertag

Dabei seit
10.10.2020
Beiträge
7
Hallo JS,

gerade heute habe ich per Telefon von Möve Bikes erfahren, mein Bike sei fertig aufgebaut und geht Donnerstag in den Versand *freu* :p:). Bestellt hatte ich am 11.03.21. Und vorhergesagte Lieferzeit sei 6-8 Wochen, also dicke drin!
Ich habe zwar den Z20 Neodrives Antrieb Probe gefahren, aber das waren keine Möve Räder, sondern MTB Cycletech und ein Coboc (glaube ich). Da die Lieferzeiten aber exorbitant hoch waren, habe ich mich, auch aufgrund der vielen positiven Berichte hier im Forum für ein Möve entschieden. Ich scharre schon mit den Hufen. Ich schreib noch mal ausführlicher wenn es da ist.

Grße
Mike
Klingt ja sehr erfreulich nach einer gewissen Normalität bei Möwe trotz Insolvenz!? Das wäre ja wohl für uns alle eine gute Nachricht. Ich habe zwar bei einem Händler gekauft, aber den würde ich nur höchst ungern mit einer Reklamation behelligen, wenn er diese dann gar nicht weiter reichen könnte…
 

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Klingt ja sehr erfreulich nach einer gewissen Normalität bei Möwe trotz Insolvenz!? Das wäre ja wohl für uns alle eine gute Nachricht. Ich habe zwar bei einem Händler gekauft, aber den würde ich nur höchst ungern mit einer Reklamation behelligen, wenn er diese dann gar nicht weiter reichen könnte…
Daß freut mich auch sehr das es bei Möve weiter geht! MTB cycltech ist ja auch in Insolvenz.
Bei Möve scheint es ja weiter zu gehen und die Lieferzeit ist dann auch noch Top.
Grüße JS
 

gregi

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
100
Hallo Pedelec-Freunde

heute war ich in der Südpfalz bis an die französische Grenze unterwegs und habe wieder ein paar Fotos mitgebracht:


Auch hier wachsen die Windparks....


...leider völlig ohne Steckdose.


Auf kerzengeraden Wegen durch den Bienwald...


....wo ich zum ersten mal in meinem Leben von einem Hund angefallen und gebissen wurde.
Ein älteres Paar war mit ihrem Hund spazieren, als ich mich von hinten näherte. Natürlich habe ich geklingelt und die Dame trat einen Schritt zur Seite. Ich bemerkte noch, daß der Hund mich nicht registriert hatte und er zuckte förmlich zusammen, als ich auf gleicher Höhe mit ihm war - dann bellte er los und lief mir hinterher - die Dame konnte nicht schnell genug auf die Stoptaste ihrer Wickelleine drücken. Ich bremste ab, da ich eigentlich mit Hunden klar komme und während ich die Fahrt verlangsamte, hing er mir schon am Hinterrad und zwickte mich in die Wade. Das hat mich ziemlich schockiert und die beiden Senioren auch. Sie schimpften mit dem Hund und ich rief ihnen nur noch zu, daß sie ihren Hund gefälligst an eine kurze Leine legen sollen, denn die hatte zu diesem Zeitpunkt geschätzte 10 Meter. Dann fuhr ich weiter. Vielleicht hätte ein surrender Mittelmotor hier etwas genutzt...das Rad ist schon verdammt leise.

Erst etwas später habe ich mal nach meinem Bein geschaut, weil es doch etwas weh getan hatte.

Zurück ging es dann durch die Weinberge....


...wo die Dorfjugend für alternative Drogen wirbt :)


Ein Aussichtstürmchen.

Soviel für heute

Eine unfall- und hundebissfrei Fahrt wünscht euch

gregor :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

JS66

Dabei seit
25.12.2020
Beiträge
21
Hallo Pedelec-Freunde

heute war ich in der Südpfalz bis an die französische Grenze unterwegs und habe wieder ein paar Fotos mitgebracht:


Auch hier wachsen die Windparks....


...leider völlig ohne Steckdose.


Auf kerzengeraden Wegen durch den Bienwald...


....wo ich zum ersten mal in meinem Leben von einem Hund angefallen und gebissen wurde.
Ein älteres Paar war mit ihrem Hund spazieren, als ich mich von hinten näherte. Natürlich habe ich geklingelt und die Dame trat einen Schritt zur Seite. Ich bemerkte noch, daß der Hund mich nicht registriert hatte und er zuckte förmlich zusammen, als ich auf gleicher Höhe mit ihm war - dann bellte er los und lief mir hinterher - die Dame konnte nicht schnell genug auf die Stoptaste ihrer Wickelleine drücken. Ich bremste ab, da ich eigentlich mit Hunden klar komme und während ich die Fahrt verlangsamte, hing er mir schon am Hinterrad und zwickte mich in die Wade. Das hat mich ziemlich schockiert und die beiden Senioren auch. Sie schimpften mit dem Hund und ich rief ihnen nur noch zu, daß sie ihren Hund gefälligst an eine kurze Leine legen sollen, denn die hatte zu diesem Zeitpunkt geschätzte 10 Meter. Dann fuhr ich weiter.
Erst etwas später habe ich mal nach meinem Bein geschaut, weils es doch etwas weh getan hatte.

Zurück ging es dann durch die Weinberge....


...wo die Dorfjugend für alternative Drogen wirbt :)


Ein Aussichtstürmchen.

Soviel für heute

Eine unfall- und hundebissfrei Fahrt wünscht euch

gregor :cool:
Hallo Gregor, schöner Bericht wenn er auch etwas schmerzhaft war. Ich hoffe das sich die Wunde nicht entzündet. Alles gute 👍 Grüße JS
 
Thema:

Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):

Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text): - Ähnliche Themen

möve e-fly up gt pinion lady: Hallo Zusammen, Wir sind auf der Suche nach einem Damen E-Bike hier ist uns ein möve e-fly up gt pinion lady aufgefallen. Leider ist in unseren...
Möve Tiefeinsteiger Neodrive und Pinion: hab heute etwas aus der Googel suche aufgeschnappt und aus Langeweile hier im Forum dann Möve eingegeben / gesucht... Viel am Menge kam nicht bei...
Möve E-Fly Up RS (S-Pedelec): Immer wieder schön, wenn Nabenmotor-SPeds auf den Markt kommen. Möve macht mit Neodrives...
S-Pedelec mit Pinion gesucht: Moin zusammen, mein Speedy (Winora Radar Speed) befindet sich nun seit Anfang März in Reparatur, die sich Corona- und Kompetenzgerangel-bedingt...
Hilfe bei E-Bike Entscheidungsfindung: Hallo in die Runde! Ich bin neu hier und grüße die Mitglieder dieses Forums! Ich hoffe,hier in der richtigen Sparte zu sein,um mein Anliegen...
Oben