Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Diskutiere Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich freue mich sehr das ich dieses Forum hier gefunden habe. Ich bin leider gesundheitlich seit vielen Jahren chronisch...
C

Carry

Dabei seit
15.03.2012
Beiträge
39
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,

ich freue mich sehr das ich dieses Forum hier gefunden habe.
Ich bin leider gesundheitlich seit vielen Jahren chronisch angeschlagen und tue mir auf meinem Mountainbike regelmässig echt weh :-(.. selbst Kontditonstrainig hat mich da nicht weiter gebracht, Steigungen zwingen mich in die Knie :-(

Nun also die Überlegung ein Pedelec anzuschaffen. Zumal das Auto auch mal wieder kaputt ist... dieses weniger zu bewegen wäre also auch nur hilfreich.
Ich kann max. 800 Euro ausgeben und hätte schon gerne wieder einen Mountainbike ähnlichen Rahmen, auf den anderen kann ich nicht gescheit fahren.
Die Strecken die ich damit zurücklegen werden liegen zwischen 6 und 11 km einfach, ich denke ich werde in der Woche auf ca. 50 km kommen, verteilt auf 3-4 Tage.. so in etwa ;-)

Gefunden habe ich nun so etwas zb.http://www.ebay.de/itm/Pedelec-E-Bike-ALU-Elektrorad-Mountainbike-Scheibenbremse-Elektrofahrrad-26-Zoll-/120872024698?pt=Sport_Radsport_Fahrräder&hash=item1c2488ba7a

würde mir besser gefallen das das Alid Rad nächste Woche bei Aldi Süd (das hat nur ne 3 Gang Nabenschaltung, ich hätte schon gerne wieder mind. ne 6 Gang Kette und halt nicht so einen Rahmen)

Klar würde ich gerne 2000 oder so ausgeben, aber ich KANN es nicht.. ich bin alleinerziehend, ohne Unterhalt und muß echt gucken das ich so rum kommen.... um mein Auto zu "entlasten" wären die 800 die ich noch auf der hohen Kante haben sicherliche ne gute Investition....

Ich hoffe ihr habt eine Rat für mich :)

edit:
vergesse und vielleicht wichtig.. ich wiege 58 kg und bin 1.65 gross....
 
mojitoklaus

mojitoklaus

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
1.026
Ort
70188 Stuttgart
Details E-Antrieb
Pro Connect S9, AveStreet, diverse Cute+Bafang
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Vergiss das ebay Angebot. Viel schlechter kannst Du Dein Geld kaum investieren.
Nimm das Aldi Bike (mind. 36V) oder ein Prophet mit Vorortservice oder schau mal bei einem Händler in Deiner Nähe was der so da hat. Ein Pedelec ist Wartungsintensiver als ein normales Bike und deshalb ist ein Vorotservice bzw. ein Händler in der Nähe durchaus wichtig..
 
H

hybrid24

AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Das Alu Rex Trekking Bike von Prophete kostet zB bei Lidl 820 Euro . Bietet sehr viel für wenig Geld .
 
G

gervais

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
3.816
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Das Aldi Rad der nächsten Woche (vermutlich MIFA) hat eine 7 Gangschaltung, und ist schon aufgrund des besseren Service und einer längeren Garantiedauer geeigneter für Mittellose als ein Kistenschieber Angebot zweifelhafter Herkunft.

Ich kenne in diesem Preisbereich kein Pedelec in MTB Optik, welches nicht erhebliche technische Risiken für Laien birgt.

Dieses Schätzchen vom Glastüren Höker ist da keine Ausnahme.
 
C

Carry

Dabei seit
15.03.2012
Beiträge
39
Ort
Frankfurt
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Vielen Dank schonmal, das bei Lidl habe ich online gefunden, liest sich nicht schlecht auch wenn es optisch nicht ganz meins ist... aber gut. Darf ich fragen was an diesem ebay Angebot genau schlecht wäre ? Generell die Qualität von Akku und Motor ? Vorort Service hätte ich in der Familie ;-)
 
C

Carry

Dabei seit
15.03.2012
Beiträge
39
Ort
Frankfurt
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Danke gervais, ist ja schon mal gut zu wissen das zumindest die Räder von Aldi und Lidl in dieser Preisklasse zu empfehlen sind. Muß ich halt mal schauen ob mir 7 Gang Naben Schaltung zusagt (ihhh... mit Rücktritt, ich glaube nein ;-)).. aber das von Lidl wäre auf jeden Fall interessant !
 
Fisch

Fisch

Dabei seit
11.12.2011
Beiträge
1.926
Details E-Antrieb
Rotwild HT
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Servus Carry ,

Vergiss ebay auch Aldi denk an ein Service das ist wichtig.
Mein Vorschlag sparre noch ein wenig dazu und kaufe was Ordentliches. Denn es soll Spaß machen und nicht Ärger erzeugen.
Kaufe Dir ein Marken Rad mit Bionx Antrieb.
Gleich werden mich einige kritisieren , aber was soll es ! Denn das Leben ist hart genug.:D
Viel Spaß bei der Radsuche.
 
I

Isomeer

Dabei seit
26.11.2011
Beiträge
305
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Vorort Service hätte ich in der Familie ;-)
Wenn der familiäre Service ausreichend kompetent oder zumindest lernfähig ist, würde ich alternativ über eine Nachrüstung nachdenken.
Mit dem veranschlagten Budget geht das locker und das Ergebnis dürfte mehr bieten als ein fertiges Discounter-Rad.
Natürlich immer vorausgesetzt, dass Nabenmotoren nutzbar sind (also keine heftigen Steigungen im Alltagsbetrieb.
 
udogigahertz

udogigahertz

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.099
Ort
41812 Erkelenz
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Hallo allerseits, ich bin neu hier in diesem ganz ausgezeichneten Forum und habe bereits hier so einige Threads verfolgt. Ich muss sagen, es wird hier im allgemeinen doch recht gesittet diskutiert und miteinander umgegangen, was nicht in jedem Forum selbstverständlich ist, dafür sage ich mal Dank allen Beteiligten.

Auch ich stehe vor der Kaufentscheidung eines, nein, sogar zweier Pedelecs, für meine Frau und mich selbst. Ich muss dazu sagen, dass wir im Moment leider keine Räder mehr besitzen, ein Umbauvorschlag wäre also nicht möglich, auch der hier schon des öfteren gemachte Vorschlag, dfann doch lieber ein gutes gebrauchtes Rad zu erwerben und dieses dann umzubauen, kommt für mich nicht in Frage, denn am Ende hat man dann doch so um die 1000 Euro pro Rad ausgegeben und die Bastelei kommt noch obendrauf. Außerdem wäre es dann Essig mit dem Besuch eines wohnortnahen Fachhändlers, der bei Problemen eventuell helfen kann, dann wird das so teuer, dass man gleich ein "vernünftiges" Rad hätte kaufen können.

Also bleibt die Wahl:

- Entweder billich will ich - aber auch da sollte man jetzt nicht das allerbilligste nehmen, wie ich inzwischen so herausgefunden habe, dann hat man kaum Spass, aber umso mehr Frust - und bastelt dann doch an dem Rad herum, weil man dies und das umrüsten muss, um es halbwegs vernünftig hinzubekommen.

- Oder man kauft sich gleich ein "vernünftiges" Rad vom örtlichen Fachhändler, dann hat man individuelle Beratung, kann verschiedene Räder probefahren und bei Problemen hat man immer einen kompetenten Ansprechpartner.

Leider beginnen die Fachhandelspreise so erst ab 1500 Euro - viel Geld, vor allem, wenn man gleich 2 Pedelecs kaufen muss. Und diese 1500 Euro sind ja nur der Einstiegspreis, sein Traumfahrrad bekommt man dafür kaum, man muss dann schon mit so um die 2000 Euro rechnen. Das mal 2 gibt so mal eben schlappe 4000 Euro! Das waren mal 8000 Mark! Nun muss man sich das mal vorstellen: Fahrräder für den Gegenwert eines noch sehr gut erhaltenen Gebrauchtwagens!

Ich weiß ja nicht, wie andere zu ihrem Geld stehen, vielleicht sind ja einige ihrem Geld böse, so dass sie es schnell loswerden wollen, aber das ist bei mir nicht der Fall, ich wäge vorher sorgfältig ab, wo das Kosten-Nutzen Verhältnis das beste ist.

Nach dem Studium diverser Threads zum Thema Erfahrungen mit Rex-Pedelecs, die ja auch so schlappe 1000 Euronen kosten (bei Prophete ist der Entdecker mit 1500 Euro ausgepreist) muss ich doch sagen, dass 1000 Euro ja auch noch jede Menge Geld ist, vor allem, wenn man dafür eine eher durchwachsene Qualität bekommt (Felgen mit Schlag, nicht festgezogene Schrauben, verpfuschte Gewinde, schwaches Licht usw., usw.) und dazu den Service in Anspruch nehmen muss, wo es ja auch durchaus Erfahrungen verschiedenster Art gibt, von "ausgezeichnet" bis "mangelhaft". Leute, ich gebe doch nicht so viel Geld aus für halbfertigen Kram, der erst noch richtig endgefertigt werden muss!

Dann doch lieber gleich das allerbilligste Ebäh Rad für 400 Euro kaufen und da nochmal selber dran rumschrauben? Also ich weiß ja nicht ....... ich glaube kaum, dass man damit wirklich entspannt und komfortabel unterwegs ein kann, dann bleibt sowas zukünftig in der Ecke stehen und man hat ja auch immerhin noch Geld für Nichts ausgegeben, Geld, das einem dann fehlt für ein "richtiges" Rad ----- wenn die Dinger nur nicht so schweineteuer wären!!!!

Warum sind diese Pedelecs eigentlich so teuer? Man muss sich doch nur mal vergewärtigen, dass man für 700 bis 1200 Euro, je nach Bezugsquelle, einen nagelneuen Motorroller bekommt, mit 4-Taktmotor und elektrischem Anlasse, geieignet für 2 Personen - da muss man dann überhaupt nicht mehr treten und die Unterhaltskosten halten sich in Grenzen (ca. 60 Euro Versicherung im Jahr plus Benzin -2,5 Liter auf 100 km plus Wartung, die man auch selber machen kann). Ich besaß mal so ein Teil und war damit sehr zufrieden, leider habe ich das verkauft und mir einen Zweitwagen angeschafft, na ja.

Also ehrlich, so ein Motorroller ist doch wohl in der Fertigung komplizierter und teurer als ein Fahrrad mit angepapptem Motor - oder habe ich da einen Denkfehler? Was, bitteschön, macht ein Pedelec so teuer?

Meiner Meinung nach müssten die nicht so teuer sein, weil es aber seit einigen Jahren einen regelrechten Boom der Pedelecs gibt, jeder will sowas haben, können die Hersteller gar nicht soviel liefern, wie nachgefragt wird, daher die hohen Preise. Ist ja auch legitim, so funktioniert eben Marktwirtschaft.

Man wird das dann sehen, wenn die Nachfrage nachlässt, warum auch immer, vielleicht kommt ja bald eine Helmpflicht? Das dürfte dann schon die Verkaufszahlen dämpfen und auf einmal lässt die Nachfrage nach - die Hersteller müssen aber ihre Fertigung mindestens auf gleichem Level halten, sonst stimmt die Kalkulation nicht, also geht man mit den Preisen etwas runter, natürlich geschickt getarnt als "Light" Version oder so.

Das hilft aber im Moment alles nichts, entweder billig kaufen und ärgern oder basteln oder gleich was teures kaufen, wenns mans kann und will.

Hoffentlich kommt bald die Helmpflicht, dann werden die Dinger billiger - und ich muss nur noch ein Pedelec kaufen, meine Frau wird nie einen Helm aufsetzen.


Grüße
Udo
 
J

Johannes

AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Hallo, Pophete- Befürworter, gutes Rad, deutsche Fabrikation.
Meine Schwester hat ein Prophete City Star Damen 28" 36V, 10AH 8 Gang Nabe Nexus, 1300,-€ gekauft. Ein Großer Karton mit Aufschrift made in China. Heute ist alles möglich.Schaut mal hinter dem Kleingedruckten bei euren Nobel-Teuer-Preis Rädern. Wer weiß, wer weiß?
Hannes
 
udogigahertz

udogigahertz

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.099
Ort
41812 Erkelenz
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Meine Schwester hat ein Prophete City Star Damen 28" 36V, 10AH 8 Gang Nabe Nexus, 1300,-€ gekauft. Ein Großer Karton mit Aufschrift made in China. Heute ist alles möglich.Schaut mal hinter dem Kleingedruckten bei euren Nobel-Teuer-Preis Rädern. Wer weiß, wer weiß?
Hannes
Inzwischen kommt doch nahezu alles, was es so an Konsumartikeln gibt, aus China, selbst Apple lässt dort seine I-Phones und I-Pads bauen, Motorroller, Fahrräder, Pedelecs, alles kommt aus China. Ich möchte mal gerne wissen, ob es überhaupt noch in Deutschland "richtige" Fahrradhersteller gibt, die alles selber bauen und die keine einzige Komponente aus China verbauen, ich vermute mal: Nein, gibts nicht.

Dagegen kann man aber kaum etwas machen, es sei denn, man verzichtet auf den Kauf. Wobei das aber jetzt auch kein Werturteil ist, es kommen durchaus auch sehr gute Sachen von ausgezeichneter Qualität aus China, siehe die Apple-Sachen, man muss den Chinesen nur etwas mehr Geld dafür zahlen und die Verträge entsprechend abfassen, dann stimmt auch die China-Qualität. Auch für China-Ware gilt: "You get, what you pay for".


Grüße
Udo
 
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.526
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Wie oben schon angesprochen haben die www.prophete.de - 36V Alu Rex-Pedelecs, die u.a. auch von Aldi mit Vor-Ort-Service angeboten werden, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die eingesetzten "Trio"-Motoren sind hier im Forum unter dem Namen "Bafang" seit langem bekannt und bewährt.

Wenn man halbwegs in der Nähe wohnt, kann man eventuell bei den Werksverkäufen ein Schnäppchen machen:

http://www.prophete.de/kontakt/

Kann aber sein, dass beim Werksverkauf kein Vor-Ort-Service wie bei Aldi eingeschlossen ist.

In der Angebotspalette ist eigentlich für jeden was dabei:

http://www.prophete.de/produkte/e-bikes/e-bikes-2/
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reizwort

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
862
Details E-Antrieb
Bafang VR, 15A, 36V
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

ob es überhaupt noch in Deutschland "richtige" Fahrradhersteller gibt,
Made in Germany - ist bei uns wörtlich zu nehmen. Denn den Rahmen bauen wir bei uns in Bielefeld. Nachhaltiges Wirtschaften in der Region zahlt sich in un*serem Fall für Sie aus. So bieten wir beste Qualität, und können das Rad in höchstem Maße ihren Bedürfnissen anpassen.

http://www.patria.net/manufaktur/

Gibt es also durchaus noch.
 
mojitoklaus

mojitoklaus

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
1.026
Ort
70188 Stuttgart
Details E-Antrieb
Pro Connect S9, AveStreet, diverse Cute+Bafang
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

...Darf ich fragen was an diesem ebay Angebot genau schlecht wäre ? Generell die Qualität von Akku und Motor ? Vorort Service hätte ich in der Familie ;-)
Das beste an dem ebay-Bike ist die Farbe. Ansonsten würd ich´s als Blender einschätzen. Keine Angabe zu Motor oder verbauten Schaltungs und Bremskomponenten. Scheiben- und V-Brake gemischt.:confused: Nur 24V. Großspurige Werbeaussagen wie z.B.: "Leichtes, topmodernes ALU Mountainbike" die mit der Realität eher wenig zu tun haben. Reichweitenangabe von 45km lässt eher auf max. 25 km schliessen usw.

Woher bekommst Du einen Ersatzakku und wie teuer ist der? Wer macht den Service wenn nach 2 Wochen der Motor oder Controller nicht mehr funktioniert?
Wenn Du wirklich jemanden in der Family hast der das machen kann dann macht´s vermutlich wirklich Sinn Dein vorhandenes Bike nachzurüsten.
 
A

atp

Dabei seit
27.09.2010
Beiträge
253
Ort
41366 Schwalmtal
Details E-Antrieb
Xin Feng VR 28''
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Keine Angabe zu Motor oder verbauten Schaltungs und Bremskomponenten.
Shimano Tourney 6-gang
Promax Bremsen
"Zweifach gefederte Vorderradgabel". Federt links und rechts, oder was?
Nicht StVZo-konform mit akkugespeistem Frontlicht und batteriebetriebenem Rücklicht.
Optisch: Radstand wie ein Tandem
Das ist unterste Baumarktqualität.

Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen: Lieber das vorhandene Rad umbauen oder ganz aufs Pedelecfahren verzichten.
 
udogigahertz

udogigahertz

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.099
Ort
41812 Erkelenz
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Wie oben schon angesprochen haben die www.prophete.de - 36V Alu Rex-Pedelecs, die u.a. auch von Aldi mit Vor-Ort-Service angeboten werden, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die eingesetzten "Trio"-Motoren sind hier im Forum unter dem Namen "Bafang" seit langem bekannt und bewährt.

Wenn man halbwegs in der Nähe wohnt, kann man eventuell bei den Werksverkäufen ein Schnäppchen machen:

http://www.prophete.de/kontakt/

Kann aber sein, dass beim Werksverkauf kein Vor-Ort-Service wie bei Aldi eingeschlossen ist.

In der Angebotspalette ist eigentlich für jeden was dabei:

http://www.prophete.de/produkte/e-bikes/e-bikes-2/
Also, ich weiß nicht so recht, ob das ein guter Rat ist mit diesen "Prophete" Rädern, man hat keine Möglichkeit des Testens, ob die Gesamtgeometrie überhaupt brauchbar ist und man ist auf den zwar funktionierenden, aber doch recht langsamen Service angewiesen. Außerdem sind die Katalogpreise hier direkt bei Prophete gar nicht mal sooooo günstig, wer ein Markenrad günstiger haben möchte, der sollte sich mal zur Zeit bei den örtlichen Fahrrad- und Motorrollerhändlern umsehen, meist stehen da noch Modell aus dem Vorjahr oder sogar noch älter herum, die man sehr günstig bekommen kann, mit v ollem Service und Garantie. Und Probefahren kann man auch, so habe ich gerade vorhin noch ein Sachs Pedelec gefahren, das stammte zwar noch aus einer alten Serie, die mit dem Akku in einer Art Seitentasche, hatte aber auch schon 36 Volt und eine Lithium-Batterie, gefederte Sattelstütze und gefederte Vorderradgabel ...... zu einem Preis in Höhe von 1040,--€! Und, hätte mir das Fahren mit diesem Rad gefallen, hätte ich sicherlich noch etwas runterhandeln können.
So oder so ähnlich sieht es zur Zeit wohl bei den meisten Händlern aus, es stehen dort noch immer Vorjahresmodelle herum, die man günstig bekommen kann. Klar, die neuen Modelle haben zumeist irgendwas verbessert oder einen größeren Akku, wenn man aber dafür einige Hundert Euro sparen kann ...... auf diese Weise kann man ein absolut gutes Markenrad mit Top-Komponenten zum Preis dieser "Prophete" Räder bekommen ..... und hat noch den ortsnahen Service dazu.

Allerdings sollte man sich beeilen, denn bei dem nunmehr endlich besser werdenden Wetter steigt das Kaufinteresse sprunghaft an und diese Schnäppchen werden bald weg sein.


Grüße
Udo
 
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.526
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

So oder so ähnlich sieht es zur Zeit wohl bei den meisten Händlern aus, es stehen dort noch immer Vorjahresmodelle herum, die man günstig bekommen kann.
Selbstverständlich ist es sinnvoll, möglichst viele Pedelec-Händler in seinem Pkw-Umkreis abzutelefonieren und dann ggfls. für Probefahrten anzufahren. Im Unter-1000€-Bereich wird man da aber erfahrungsgemäß höchst wahrscheinlich nichts auch nur halbwegs empfehlenswertes bekommen.

100% Passform-Ansprüche sollte man bei den meist Einheits-Rahmengrößen der Discounter-Angebote natürlich nicht haben.
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Dabei seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Um auf den ersten Beitrag des Threaderstellers zurückzukommen: Wenn ein Mountainbike ähnliches Gefährt zu moderatem Preis gesucht wird, würde ich in der Tat ein reduziertes Susmo B3 nehmen (ab 799 Euro zu haben, selbst habe ich letztes Jahr noch 1300 dafür bezahlt) und da eine vernünftige Federgabel reinbauen (Die Zoom ist Schrott). Gebraucht bekommt man schon eine wirklich gute Manitou Black comp mit 100 mm Federweg für unter 100 Euro (1 1/8 Steuerrohr). Fertig ist ein wirklich gut brauchbares Pedelec mit 360 Wh Akku und die Akkus kosten im Nachkauf gerade mal gut 200 Euro (Phylion). Billiger geht im brauchbaren Bereich nicht!
 
C

Carry

Dabei seit
15.03.2012
Beiträge
39
Ort
Frankfurt
AW: Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Vielen Dank für die vielen Anworten, das gibt mir viele Denkanstösse und macht mir die Kaufentscheidung leichter.

Ich werde hier noch zu zwei grossen Händlern fahren, vorallem um mal Probe zu fahren und vielleicht nach Schnäppchen zu schauen.
Ansonsten ist mein Favorit das Lidl Alu Rex Fahrrad, immerhin hat es im ADAC und TEST gar nicht so schlecht abgeschnitten.

Ich überlege halt was für mich daran wichtig ist und für was ich es brauche ! Ich möchte es quasi 2-3 mal die Woche als Auto Ersatz, das wichtigste das ich gesgesundheitlich schaffe und schneller als mit meinem MB unterwegs bin (ich krieche halt bei leichten Steigungen schon mit max. 8 km/h). Ob da die Federgabel nicht so dolle ist oder was klappert ist mir eigentlich wurscht so lange die wichtigen Teile halten.

Eine Frage hab ich noch, weil mein Vater das Aldi Rad gar nicht so schlecht findet und meint Die 7 Gang Nabenschaltung wäre gar nicht schlecht und ich würde die mehr Gänge beim REx vielleicht gar nicht brauchen.. wie sind denn da die ERfahrenungen ? Die Strecken die ich fahre haben leichte langezogenen Steigungen und nur 1x ein wirklch steiles Stück von ca. 500 m. Mir waren diese Schaltungen einfach immer unsympathisch, keine Ahnung warum. Aber das Aldi Rad wäre halt echt der Preisknaller, 150,-- Euro sind für mich wirklich viel Geld. An den Rücktritt müsste ich mich halt gewöhnen, aber ich bin ja bereit auf solche Dinge einzugehen, so lange es für mich oben genannte Kriterien erfüllt. Der Akku vom Aldi Rad scheint ja nach allem was ich hier gelesen habe nicht schlecht.

Jetzt fällt mir nochwas ein... ich muß das Rad eine kurze Treppe in den Keller runter tragen und überlege ob es nicht grundsätzlich mit einem Herren Modell einfacher geht ? Wo soll man denn so ein Damen Rad tragen ? Mein MB nehm ich immer in der Mitte am Rahmen ... Fragen über Fragen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro

Ich bräuchte auch mal eine Rat zur Kaufentscheidung.. Pedelec um die 700-800 euro - Ähnliche Themen

  • Neu, unbefleckt was einen Umbau betrifft und braucht hilfe

    Neu, unbefleckt was einen Umbau betrifft und braucht hilfe: Spiele seit geraumer Zeit, mein MTB mit einem Bafang Motor auszustatten. 48V 500 W. Habe ein Angebot im amerikanischen Kaufhaus und vergleichbares...
  • Welcher Stecker / Buchse braucht man denn für das Daumengas?

    Welcher Stecker / Buchse braucht man denn für das Daumengas?: Wie schon dem Threadtitel zu entnehmen, wüsste ich gerne, welche Stecker und welche Buchse man da braucht... Lg, Jochen
  • Bräuchte etwas Hilfe Merida Haibike und Co

    Bräuchte etwas Hilfe Merida Haibike und Co: Wunderschönen guten Abend, unzwar Suche ich ein Pedelec Mountainbike Fully habe zurzeit die 2 im Auge: Merida eOne Sixty 500/600 Haibike SDuro...
  • Anfänger sucht und braucht Hilfe

    Anfänger sucht und braucht Hilfe: Hallo Liebe Foren Gemeinde, zu erst einmal hoffe ich ihr seid alle gesund und wünsche euch ein frohes Osterfest. Ich bin totaler Anfänger was...
  • Ähnliche Themen
  • Neu, unbefleckt was einen Umbau betrifft und braucht hilfe

    Neu, unbefleckt was einen Umbau betrifft und braucht hilfe: Spiele seit geraumer Zeit, mein MTB mit einem Bafang Motor auszustatten. 48V 500 W. Habe ein Angebot im amerikanischen Kaufhaus und vergleichbares...
  • Welcher Stecker / Buchse braucht man denn für das Daumengas?

    Welcher Stecker / Buchse braucht man denn für das Daumengas?: Wie schon dem Threadtitel zu entnehmen, wüsste ich gerne, welche Stecker und welche Buchse man da braucht... Lg, Jochen
  • Bräuchte etwas Hilfe Merida Haibike und Co

    Bräuchte etwas Hilfe Merida Haibike und Co: Wunderschönen guten Abend, unzwar Suche ich ein Pedelec Mountainbike Fully habe zurzeit die 2 im Auge: Merida eOne Sixty 500/600 Haibike SDuro...
  • Anfänger sucht und braucht Hilfe

    Anfänger sucht und braucht Hilfe: Hallo Liebe Foren Gemeinde, zu erst einmal hoffe ich ihr seid alle gesund und wünsche euch ein frohes Osterfest. Ich bin totaler Anfänger was...
  • Oben