HowTo Motoraus- und -einbau M1 Spitzing Evolution

Diskutiere HowTo Motoraus- und -einbau M1 Spitzing Evolution im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Zusammen, nachfolgend eine Anleitung zum Ausbau- und Einbau des TQ Motors HPR 120S am M1 Spitzing Evolution. Akku entnehmen Kette vom...
S

Stevie

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
1.118
Details E-Antrieb
Bosch Performance & TQ
Hallo Zusammen,

nachfolgend eine Anleitung zum Ausbau- und Einbau des TQ Motors HPR 120S am M1 Spitzing Evolution.

  • Akku entnehmen
  • Kette vom Kettenblatt abnehmen
  • Inbusschraube der rechten Kurbel herausdrehen
  • Mit ISIS-Abzieher die rechte Kurbel abziehen
  • Mit dem "TQ Spezialwerkzeug Kettenblattabzieher" die große Mutter lösen. Hierbei handelt es sich um ein Linksgewinde. Die Mutter wird also im Uhrzeigersinn gelöst. Was an dem Spezialwerkzeug Abzieher- artig sein soll, weiß ich nicht. Des Weiteren verstehe ich nicht, warum man dafür, wieder mal, eine neue Schlüsselform entwickeln musste und nicht einen simplen Sechskant verwendet hat. Ja, gut...auf diese Weise kann man für das Werkzeug knappe €100,-- verlangen. Rechnet sich beim Verschleiß des Powertrains aber letztlich doch, da man das Kettenblatt doch öfter mal verwenden dürfte.
  • Kettenblatt abnehmen
  • Die rechte Kurbel wieder auf die gleiche Position wie die linke Kurbel schrauben. Ja...das macht Sinn. Erklärung folgt später.
  • Rechts und links die insgesamt 4 Schrauben der Skidplate lösen
  • Nun den oberen Motordeckel demontieren und die 5er Inbusschraube entfernen.
  • Die untere, hintere große Torx-Schraube herausdrehen, die Skidplate entfernen und die Torx-Schraube wieder soweit hinein drehen, dass Schraubenkopf noch 1cm heraussteht.
  • Die untere, vordere Torx-Schraube soweit heraus drehen, dass der Schraubenkopf ebenfalls 1cm heraussteht
  • Falls noch nicht geschehen, die Kurbeln so drehen, dass sie beide nach unten zeigen.
  • Da der Motor (zumindest bei mir) sehr fest im Rahmen saß, nun vorsichtig abwechselnd links und rechts auf das Pedal steigen. Da nun beide Pedale gleichzeitig nach unten zeigen, verringert dies die Verletzungsgefahr.
  • Der Motor "rutscht" nun so weit aus dem Rahmen heraus, bis er an den Schraubenköpfen anliegt.
  • Die beiden Torx-Schrauben noch ca. 1cm weiter herausdrehen und wieder "mit zarter Gewalt" links und rechts auf die Pedale steigen. Der Motor sollte nun vollständig aus dem Rahmen heraus sein.
  • Nun den Motor von unten mit irgendetwas abstützen (damit der Motor nicht an den Kabeln hängt) und die Torx-Schrauben entfernen.
  • Die beiden 2,5er Inbus-Schrauben, welche Platine und Kompaktstecker mit der Buchse des Motors verbinden, lösen und mit einem mittelgroßen Schraubendreher den Kompaktstecker von der Buchse knippen.
  • Der Motor ist nun los und die Kurbeln können auf der Werkbank mittels Inbusschlüsseln und ISIS-Abzieher demontiert werden.
Einbau des Motors "rückwärts".

Hope it helps!

Greetz
Stevie
 
H

honda steffen

Dabei seit
02.06.2017
Beiträge
1.094
Punkte Reaktionen
895
Moin Stevie,

gut gemacht - danke!

Was mich doch wundert ist, das der Motor anscheinend nicht leicht abzuheben ist wenn man die beiden Torx Schrauben die den Motor mit dem Rahmen verbinden - los schraubt.

Beim Flyon dreht man die beiden Schrauben auf - dann lässt sich der Motor einfach abheben vom Rahmen. Da konnte man auch die Kurbel dran lassen.
Das Flyon hatte aber auch bei dem einen oder anderen Rad das Problem das der Motor sich leicht verdreht hat um milimeter beim Fahren, so das er dann mit der Kante angestossen ist am Rahmen.
Evtl. ist das der entscheidende Unterschied warum man beim M1 damit nie Probleme hatte.

Überleg dir mal ob du diese Anmerkung im Flyon Thread posten kannst - sozusagen als Info. Da wurde schon öfters darüber gerätselt warum das Flyon hier probleme hat. Anscheinend ist es beim M1 neben den 2 Schrauben besser fixiert.

Und als Tipp: Evtl. würde der Anzugsdrehmoment helfen bei deiner Anleitung für die beiden Motorschrauben für den Zusammenbau.
Beim Flyon waren das 18NM
 
S

Stevie

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
1.118
Details E-Antrieb
Bosch Performance & TQ
Nee...Für Flyon bin ich nicht zuständig. Beim M1 sitzt der Motor bisweilen ziemlich stramm im Rahmen. Da braucht's dann ein klitzekleines bisschen zarte Gewalt 😅
 
S

Stevie

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
1.118
Details E-Antrieb
Bosch Performance & TQ
Ich muss da nochmal nachfassen;
Der Motor ist mit 3!!! Schrauben fixiert =>> siehe Anleitung.

Anzugsmoment: Ein bisschen Schraubertalent ist immer gefragt. Fest ist Fest!🤷‍♂️

Die Kurbeln können natürlich montiert bleiben. Ich wollte lediglich die vollständige Demontage beschreiben. =>> Wartung
 
Thema:

HowTo Motoraus- und -einbau M1 Spitzing Evolution

HowTo Motoraus- und -einbau M1 Spitzing Evolution - Ähnliche Themen

Kurbel Aus-/Einbau bei Bosch Performance CX 4.gen MY2020 - Tips: Hallo E-Biker ich hab heute an meinem Cube Cross Hybrid die Kurbeln getauscht. Dabei möchte ich gerne ein paar Tips und Dinge zum Aus- und Einbau...
Cube Kettenschutz am Kathmandu Hybrid - plötzlich eine zweiseitige Angelegenheit: So, liebe Kathmandu-Hybrid-Fahrer ! Wie schon mal erwähnt, empfinde ich den von Cube verbauten Kettenschutz im Fall eines Kettenabwurfes ja als...
Leichtes und preiswertes e-MTB , 14kg, 2500Euro zum Selbstbau.: Hier mein 2.Umbau aus dem Jahr 2018. Was soll dieses Rad können? Da ich gerne Überquerungen der Alpen mit teils heftigen Tragestücken mache...
sonstige(s) Umbau Bosch Active Line (2014) auf Active Line Plus: Gestern habe ich mit meinem Pedelec Baujahr 2014 mit dem ersten Motor die 25.000km voll gemacht. Für dieses Jubiläum war der Tausch des Motors...
sonstige(s) Lichteinbau Haibike Sduro Hardnine 7.0 2018 Bosch Performance CX Intube Akku: Hallo, habe hier schon einiges über Licht zum IQ-X E und allgemeine Lichteinbauten gelesen, da ich meine eigenen Erfahrungen gemacht habe und auch...
Oben