sonstige(s) HNF XD3 oder R&M Delite

Diskutiere HNF XD3 oder R&M Delite im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ok, danke für die Info. Trotzdem wäre mir RM zu schwer, fahre kein XD2 oder XD3! Aber jeder wie er mag, ich hatte mit meinem Vorführer aber auch...
MvC

MvC

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
142
Ort
24242
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 45, Rohloff
Ok, danke für die Info. Trotzdem wäre mir RM zu schwer, fahre kein XD2 oder XD3! Aber jeder wie er mag, ich hatte mit meinem Vorführer aber auch Glück mit dem Preis.
Ich hatte vor Kauf eher mit der Interessenlosigkeit eines Händlers vor Ort Probleme. „Kunde scheint mit Auftrag zu drohen..... da antworte ich einsilbig und schaue gar nicht erst auf!“
 
D

Dirk Weidner

Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
93
Hy,
Ich habe mir ein RM Delite gekauft das Ich neben meinem Specialized Turbo Levo (für Teailtouren)für Touren auf Radwege oder auch Schotter und Waldwege wenn die Tour mich da hinführt nutze.
Ich kann nur sagen Ich würde mir kein ungefedertes Trekking Rad mehr antun.
Der gefederte Gepäckträger alleine ist schon Gold wert.
Man fährt einfach über Stock und Stein drüber oh e was zu merken.
Fahrkomfort auf höchster Stufe.
Meine längste Tagestour bis jetzt 210km und 2100HM und am Abend abgestiegen ohne Rücken-Nacken oder sonstwelchen Beschwerden.....
Für Mich persönlich!!!!!!
Alles richtig gemacht mit dem Rad.
Ich würde aber auf jedenfall auch mal bei Flyer vorbeischauen .
 
B

Bandscheibe

Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
19
Sind die XD2 oder XD3 nicht auch ausreichend gefedert? Überlege alternativ ein "normales" Urban-Bike zu kaufen + gefederte Sattelstütze/Lenker. Damit käme man vom Gewicht/Preis deutlich unten den hier genannten aus... Und RM habe ich bisher eher als Senioren-Marke wahrgenommen - natürlich nix gegen Senioren... 🤭 (der Gepäckträger beim Delite sieht in meinem Augen auch arg auffällig/merkwürdig aus).
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
127
Sind die XD2 oder XD3 nicht auch ausreichend gefedert? Überlege alternativ ein "normales" Urban-Bike zu kaufen + gefederte Sattelstütze/Lenker. Damit käme man vom Gewicht/Preis deutlich unten den hier genannten aus... Und RM habe ich bisher eher als Senioren-Marke wahrgenommen - natürlich nix gegen Senioren... 🤭 (der Gepäckträger beim Delite sieht in meinem Augen auch arg auffällig/merkwürdig aus).
Ausreichend für was? Die meisten Leute kommen ohne Fully aus. Das XD3 ist mit 28kg auch nicht grad leicht. Und jedes vollgefederte Rad wird mit einem belastbaren Gepäckträger komisch aussehen.
 
SeDu

SeDu

Mitglied seit
04.04.2019
Beiträge
120
Ort
Werder Havel
Details E-Antrieb
HNF XD2 S-Pedelec
XD2 und XD 3 haben jeweils nur eine Federkabel, sind also keine Fullys. Ich habe mir noch eine gefederte Sattelstütze montiert und die großvolumigen Reifen erledigen den Rest. Für mich stellt sich das Rad sehr komfortabel dar. Gerade im Vergleich zu meinem Biobike, welches ohne jede Form der Federung daherkommt.
 
D

Dirk Weidner

Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
93
XD2 und XD 3 haben jeweils nur eine Federkabel, sind also keine Fullys. Ich habe mir noch eine gefederte Sattelstütze montiert und die großvolumigen Reifen erledigen den Rest. Für mich stellt sich das Rad sehr komfortabel dar. Gerade im Vergleich zu meinem Biobike, welches ohne jede Form der Federung daherkommt.
Nun ja wenn man nur nen VW Golf kennt weiss man ja nicht wie sich ne S-klasse fährt...:):)
Spass beiseite
Du kannst da noch so Grosse u d dicke Reifen aufziehen und ne gefederte Sattelstütze.....
Doch du wirst nie an den Fahrkomfort eines vollegfederten Bikes kommen.

@ Bandscheibe

Wieso für Senioren?
Also Ich bin 46 und finde das Delite nicht als Seniorenfahrrad.
Warum auch?
Nur weil man nach einem ganzen Tag fahren beim absteigen keine Schmerzen hat?
Gerade Du mit deinem Namen müsstest doch ein bequemes komfortables Reiserad zu schätzen wissen oder?
 
B

Bandscheibe

Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
19
Hi Dirk, na klar - deshalb bin ich auch hier in diesem Strang gelandet. (y)
Vielleicht liegt´s ja an mir, aber die Wahrnehmung ist, dass es eben nicht so viele 20-30jährige sind, denen man auf einem RM begegnet. Aber vielleicht ist das wie mit der Assoziation "Mercedes - Mann mit Hut". 🤠 Und bequem, luxuriös - und damit oft teuer - passt halt nicht zu jeder Brieftasche...
Wie auch immer, natürlich frage ich mich, ob ich nicht günstiger wegkomme. Oder ob es wirklich etwas sein muss, was ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. Versuche daher aus Euch heraus zu kitzeln, was die RMs so besonders macht. No offence! :cool:
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
127
Vielleicht liegt´s ja an mir, aber die Wahrnehmung ist, dass es eben nicht so viele 20-30jährige sind, denen man auf einem RM begegnet. Aber vielleicht ist das wie mit der Assoziation "Mercedes - Mann mit Hut". 🤠 Und bequem, luxuriös - und damit oft teuer - passt halt nicht zu jeder Brieftasche...
Es ist ja immer eine Frage, was Du willst oder brauchst. Ein vernünftiges Trekkingrad mit CX Motor und guter Austattung bekommst Du auch von z.B Cube oder KTM für 3-4k. Ein reinrassiges Mountainbike gibt es bei RM eh nicht, das Delite ist dafür viel zu schwer. Selbst das Delite Mountain würde ich eher als Offroad-geeignetes Touring Rad sehen und nicht als MTB. Lebst und fährst Du in Flachland, würde ich mir eh kein ebike kaufen. Wenn Du Kettenschaltung willst, gibt es ne Menge Optionen bei vielen Herstellern.

Aber wenn Du viel Berge fahren willst oder musst, ein sehr komfortables und pflegeleichtes Tourenrad mit Riemen, Nabenschaltung (Rohlof oder Enviolo] und vernünftiger Ausstattung suchst, hat RM eben ein spannendes Konzept, und da gibt es gar nicht so viele Optionen (HNF, Simplon, ..). Und die sind bei gleiche Ausstattung auch nicht günstiger, eher im Gegenteil.

Ich hätte mir bis vor kurzem auch nicht vorstellen können, auch nur ansatzweise soviel Geld für ein ebike auszugeben. Ich bin 53 und sehr fit, aber ebikes machen neben allen Vorteilen auch einfach ne Menge Spaß. Mit 20-30 hatte ich definitiv andere Prioritäten.

Also Ich bin 46 und finde das Delite nicht als Seniorenfahrrad.
Ein Zwanzigjähriger wird Dich mit 46 aber wohl als Opa einstufen :LOL: ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bandscheibe

Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
19
Naja, meine Physio sagt, wenn man unter 70 ist, braucht man kein eBike. Hat mir "verboten" mir eins zuzulegen. Natürlich pfeife ich drauf :whistle: "brauche" aber deshalb eher etwas unauffälliges. :cool: Insofern wäre RM (leider auch HNF...) etwas riskant. Aber wenn's dem Rücken guttut... Zumindest ist mein aktuelles Bio-MTB nicht mehr so richtig zweckmäßig.
Ich schaue noch (Geero, Ampler), aber danke für die Hinweise. (y)
 
B

Bandscheibe

Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
19
Eher eine Nebenbedingung. Das HNF spricht mich schon an, "sagt" aber recht deutlich "teures eBike". Ebenso das RM. Das Cube sieht interessant aus, an ein eFully hatte ich nicht gedacht. Würde auch gerne mit unserer Kleinen Ausflüge machen, da brauche ich den Motor nicht. Deshalb der Gedanke an ein nicht zu schweres Rad. Wenn's am Rhein ohne Kind etwas weiter gehen soll, oder ins Siebengebirge (befestigte Wege), wäre Unterstützung natürlich hilfreich. Zuviel Auswahl für einen Pedelec-Einsteiger...
 
D

Dirk Weidner

Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
93
Ja die Auswahl ist schon enorm.
Im Moment werden sehr viele Delite auf Kleinanzeigen angeboten.
Aber ob jetzt delite oder ein anderes,Ich würde wirklich nach einem voll gefederten schauen.
Man kauft sonst oft 2mal.
Ist wie bei den Mountainbike.
Die Leute fangen an ich ein hardtail reicht mir locker.....
Nächste Saisson ist dann das Fully da!!
Deswegen gleich das richtige gekauft und Geld gespart.
Und preislich sind die anderen Hersteller auch nicht billiger.
Wie gesagt Flyer hat.ganz schöne Räder im Angebot.
Die haben das mit dem gepäckträger auch schön gelöst das ganze Rad wirkt nicht so wichtig-schwer.
Würde mir auch gefallen.
Ich war ja auf der eurobike- echt irre was es mittlerweile für Räder gibt.
Die Marken habe ich teilweise noch nicht gehört.
Der Markt ist schon enorm gross und die Entscheidung schwer.
Ich habe mal ein RM Charter über den Hof beim Händler gefahren.
Draufgesetzt und WOW Erlebniss gehabt.
Sitzposition Motor Nuvinci Schaltung für mich ein tolles Rad.
Ich fahre sonst ein Specialized Turbo Levo also auch kein schlechtes Rad aber eben ein völlig anderes.
Auf den Komfort durch die vollfederung wollte ich aber nicht verzichten und deshalb "Delite" sonst wäre es das Charger bzw supercharger geworden.
Und die 2accu sind halt auch sehr nett.
Ja ja ja eine schwere Entscheidung.......:):)
 
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.405
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Naja, meine Physio sagt, wenn man unter 70 ist, braucht man kein eBike. Hat mir "verboten" mir eins zuzulegen. Natürlich pfeife ich drauf :whistle: "brauche" aber deshalb eher etwas unauffälliges. :cool: Insofern wäre RM (leider auch HNF...) etwas riskant. Aber wenn's dem Rücken guttut... Zumindest ist mein aktuelles Bio-MTB nicht mehr so richtig zweckmäßig.
Ich schaue noch (Geero, Ampler), aber danke für die Hinweise. (y)
Genau so ein Geero, Ampler, myesel oder Orbea Gain passen dann auch sehr gut zu Deinem Anforderungsprofil, finde ich.
 
P

PedRookie

Mitglied seit
11.09.2019
Beiträge
7
RM ist bei gleicher Ausstattung (z.b. XD3 mit Dual battery, rohloff, 99mini, kiox, thudbuster, geländeoption gegen den SC2 Rohloff GX) deutlich günstiger, bei lokalem Service. Und das ist nur Listenpreisvergleich. RM halte ich für qualitativ locker vergleichbar, und die sind schon nicht günstig.

Bei unserer Testfahrt kamen die HNF Räder dreckig und mit leeren Akkus, viel Wartezeit ("sorry, ich war im Urlaub").

Das Angebot für mein Delite GX Rohloff mit Fox war günstiger als das für ein XD3 wie oben ohne Dualbattery, und mein lokaler Händler dafür 5 Minuten gebraucht und nicht zwei Wochen.

Versteh mich bitte richtig, ich finde die HNF Bikes auch gut. Aber die Preispolitik in Verbindung mit dem Vertriebs- und Servicekonzept passt nicht mehr.
Dann hat dein Händler dir für das Delite aber wirklich ein tolles Angebot gemacht. Wenn man sich die Listenpreise so anschaut, liegt das Delite ja schon in der Grundausstattung über dem des XD 3.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.279
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
@LarsX war dein Rad neu oder ein Vorführer? Jedenfalls Glückwunsch zum Schnäppchen.
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
127
Dann hat dein Händler dir für das Delite aber wirklich ein tolles Angebot gemacht. Wenn man sich die Listenpreise so anschaut, liegt das Delite ja schon in der Grundausstattung über dem des XD 3.
Bei der genannten Ausstattung ohne Gelände/GX liegt das XD3 bei 7150, das Delite (ohne Fox) bei 7250, also recht nah zusammen. Bei HNF sind Sonderwünsche extrem hoch.
 
P

PedRookie

Mitglied seit
11.09.2019
Beiträge
7
Bei der genannten Ausstattung ohne Gelände/GX liegt das XD3 bei 7150, das Delite (ohne Fox) bei 7250, also recht nah zusammen. Bei HNF sind Sonderwünsche extrem hoch.
Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht. Die Preisgestaltung bei HNF was Zubehör angeht, ist wirklich extrem hoch. Ich hatte auch schon mal versucht, dafür eine Erklärung zu bekommen. Eine Antwort darauf habe ich allerdings nie erhalten.
 
Tommy Nuvinci

Tommy Nuvinci

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
40
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Das ist so nicht ganz richtig. Sie werden in Deutschland entwickelt und auch die Prototypen werden noch händisch bei Nicolai
gebaut. Die Produktion der Serienräder findet bis auf die Montage aber (im Gegensatz zu Nicolai) nicht in Deutschland statt.
Trotzdem sind die HNF qualitativ sehr hochwertige Räder und von der Verarbeitung deutlich vor R&M (y)
XD3 und UD3 werden bei Cicle Union in Oldenburg gebaut.

Ursprünglich wollte ich mir das R&M Delite kaufen wegen der Vollfederung. Allerdings hat das die gleichen billigen Kunststoff-Schutzbleche mit den dünnen Streben, die schon bei meinem aktuellen E-Bike klappern und so den Fahrspaß trüben. Nachdem ich die HNF-Räder probegefahren bin und da selbst bei Kopfsteinplaster nicht das kleinste Geräusch von der Karosse zu hören war, habe ich mich dann für das HNF entschieden. Beim Delite finde ich es auch sehr unpraktisch, dass sich die Akkus gleichmäßig entladen und nicht einer nach dem anderen, da ich nicht am Stellplatz laden kann. Da müsste ich immer beide gleichzeitig mit mir rumschleppen. Das nur mal Hinweis für Leute mit ähnlicher Infrastrukur ;-)
 
Thema:

HNF XD3 oder R&M Delite

Werbepartner

Oben