sonstige(s) HNF XD3 oder R&M Delite

Diskutiere HNF XD3 oder R&M Delite im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Leute, erstmal Daumen hoch für eure Beiträge in diesem Forum. Ich habe glaub ich selten im Vorhinein so gute und tiefe Diskussionen im Ringen ums...
J

JupiterBerlin

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
5
Leute, erstmal Daumen hoch für eure Beiträge in diesem Forum. Ich habe glaub ich selten im Vorhinein so gute und tiefe Diskussionen im Ringen ums Detail erlebt.

Alles hat sich auf zwei Modelle eingeengt, zumindest scheint es so. Das Bike soll hauptsächlich für den Arbeitsweg (ca 20km täglich) auf Radwegen / Kopfsteinpflaster Straßen eingesetzt werden, es verbleiben folgende fragen:
* Grundsatzfrage: eher ein HNF oder ein R&M? Habe schon viele gute Argumente gelesen, aber noch hat keiner die 2020er Modelle verglichen —> gibt es zB hier einen klugen Händler / Fachmann/-Frau der es schon könnte? Mir scheinen die beiden Communities recht getrennt ;-)
* hat jemand Erfahrung mit Pannen beim HNF? Wie lange braucht der mobile Kundendienst? Irgendwie finde ich Direktmarketing ja klasse, aber meinen Volvo geb ich auch lieber beim Händler / Werkstatt um die Ecke ab.
* weiß jemand, ob das XD3 auch als urban Version kommen wird?
* sind für meine o.g. ggf doch Räder mit dünneren reifen (Charger 3, SD2 Urban) besser geeignet?

Danke für jede Hilfe!
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
89
Du vergleichst unterschiedliche Karosserien und Motoren. Das Delite ist vollgefedert, das XD3 nicht. Das SD2 hat einen schwächeren Motor. Beim XD3 hast Du eine eher sportliche Sitzposition gegenüber Delite oder Charger, aber da kann man ne Menge einstellen. Ich bin XD3, Charger, Supercharger und Delite gefahren. Ein Charger2 mit nuvinci wäre wohl die unkomplizizierteste und "günstigste" Lösung für reines Pendeln. Wenn es auch Kette sein darf, gibt es ne Menge günstigere Firmen. Aber einmal pedelec und Du bist angefixt - mach auch das Teil Deiner Entscheidung.
 
J

JupiterBerlin

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
5
Danke, @LarsX!

Folgend ein paar Gedanken / Erläuterungen:
  1. Bin das Charger (2) Vario Probe gefahren. Fand ich echt spitze, v.a. die komfortable Sitzposition, folgendes hat mich dann vom direkten Kauf gehindert:
    • Habe an dem Tag nicht noch die GT Variante mit den größeren reifen gecheckt - tbd, ob ich das überhaupt sollte / brauche
    • Sollte man nicht evtl doch lieber bei einem technischen Gerät und wenn einem das Geld in der Situation nicht so wichtig ist, den Gen4 Motor mitnehmen? Klar, von der Performance „nur“ die höhere Tretunterstützung. Aber wer weiß, was da noch kommt (Lebensdauer Generation selber, SW Updates oä).
    • Aufgrund womöglich früherer Verfügbarkeit und für meine Zwecke ausreichendem Gepäckträger stand dann das neue Delite kurz im Fokus - aber: fände ich das überhaupt so geil Sitzmäßig? Muss dazu sagen, dass ich such Turbo Levo von speci mal probiert habe und überhaupt nicht überzeugt war..
    • Dann sind im neuen Charger 3 nicht die neuen 625 kWH Akkus, finde die marketing Begründung („das will keiner, man nehme doch 2x500“) dahinter irgendwie schwach...
  2. Das XD3 ist ohne Probefahrt betrachtet (siehe vorgenannte Punkte) dann sicher die größte unbekannte oder womöglich (Sitzposition, brauche ich wirklich breite reifen) ggf sofort raus?
Bin Anzugträger Mitte 30, will aber bei Arbeit / Sport nicht gleich als alter Mann gelten, weil ich e Bike fahre —> aber diese reception wird sich sicher zeitnah ändern :)))

Danke für jeden weitern erhellenden / meinungsbildenden sachlichen Kommentar!
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JupiterBerlin

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
5
Aber einmal pedelec und Du bist angefixt - mach auch das Teil Deiner Entscheidung.
Starker Punkt, der haften bleibt - siehe meine letzen Zeilen. Aber wenn ich das hier so alles lese, kommt es mir perfekt vor für meine Zwecke: flexibles zu-/abschalten (je nach gewünschten schwitz aufkommen) auf hinweg zur Arbeit (vllt wegen weniger Tretwiderstand dann erst recht gen4?!) - und zwischendurch ggf fix zu Klienten oder Sport. Ich glaube, die Messe ist auch aus praktischen Gründen gelesen - Mittwoch will ich aber noch einmal sowas wie Stevens Super Flight anschauen :X3: *duck
 
MvC

MvC

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
129
Ort
24242
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 45, Rohloff
Mir wäre das R&M zu schwer, habe mich für das bike von HNF entschieden, da es in Deutschland gefertigt wird.
Aber du schaust ja noch mehr an! Viel Spaß bei der Suche.....
Gruß, MvC
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.155
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Du macht mit keinem deiner Kandidaten etwas verkehrt.
Nimm auf jeden Fall die dicken Reifen, die geben gerade im Großstadt-Jungel eine
Menge Sicherheit und Komfort. Ansonsten höre auf dein Gefühl und kaufe das Rad,
welches Dir am besten gefällt.
 
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.250
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Für mich ist es keines der beiden genannten geworden. Ich pendle auch in Berlin ca 16km einfache Strecke, also 32/Tag.

Eine Federgabel finde ich verzichtbar, dicke Reifen mit niedrigem Luftdruck federn auf Kopfsteinpflaster m.E. eher besser, dazu bleibt das Rad wartungsärmer und leichter.

Heute würde ich mir für den Zweck vermutlich ein (noch) leichteres Rad - bei mir ist es das Diamant Zouma geworden - anschaffen. Desiknio mit Pinion-Getriebe wäre fein, vielleicht reichte sogar ein Coboc Singlespeed. Gerade in Berlin ist die Auswahl an Händlern für Marken, die sonst nur online bestellt werden können, sehr groß
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.155
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
habe mich für das bike von HNF entschieden, da es in Deutschland gefertigt wird.
Das ist so nicht ganz richtig. Sie werden in Deutschland entwickelt und auch die Prototypen werden noch händisch bei Nicolai
gebaut. Die Produktion der Serienräder findet bis auf die Montage aber (im Gegensatz zu Nicolai) nicht in Deutschland statt.
Trotzdem sind die HNF qualitativ sehr hochwertige Räder und von der Verarbeitung deutlich vor R&M (y)
 
J

JupiterBerlin

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
5
Heute würde ich mir für den Zweck vermutlich ein (noch) leichteres Rad - bei mir ist es das Diamant Zouma geworden - anschaffen. Desiknio mit Pinion-Getriebe wäre fein, vielleicht reichte sogar ein Coboc Singlespeed. Gerade in Berlin ist die Auswahl an Händlern für Marken, die sonst nur online bestellt werden können, sehr groß
* Leicht ist guter Ansatz, aber so viel Unterschied ist zwischen Diamant (21kg) und HNF / R+M nicht mehr.
* Desiknio ist leider raus, da ich den Akku rausnehmen und in der Wohnung aufladen können muss.

Danke dir!
 
J

JupiterBerlin

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
5
Hat jemand den Unterschied beim Tretwiderstand zwischen alter / neuer Bosch-Gen schon einmal genauer getestet / kann was dazu sagen?
 
SeDu

SeDu

Mitglied seit
04.04.2019
Beiträge
113
Ort
Werder Havel
Details E-Antrieb
HNF XD2 S-Pedelec
Ich bin nun 8 Jahre mit einem ungefederten Biorad zur Arbeit gependelt. Die dicken Reifen und die Federgabel, an meinem neuen XD2, haben mich in neue Komfortspähren befördert. Ergänzt um eine gefederte Sattelstütze, gleitet man durch die Landschaft. Die dicken Reifen ermöglichen Wege, welche für mich vorher unfahrbar waren. Also da würde ich nicht mehr drauf verzichten wollen. Was HNF betrifft, einfach mal ne Probefahrt machen. Die Jungs melden sich schnell und dann bist Du diesbezüglich schlauer. Ich finde die Sitzposition äußerst bequem, bin aber wie gesagt durch mein sportliches, bretthartes Biorad auch nicht gerade verwöhnt gewesen.
 
MvC

MvC

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
129
Ort
24242
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 45, Rohloff
Ok, ich fahre das HNF XD1 Adventure mit 23 kg. Habe nicht gewusst, dass das XD 3 soviel schwerer ist, danke für die Info.
 
franknis

franknis

Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
2
Ort
Fahrenholz/Drage
Details E-Antrieb
CX Gen3
Ich bin nun 8 Jahre mit einem ungefederten Biorad zur Arbeit gependelt. Die dicken Reifen und die Federgabel, an meinem neuen XD2, haben mich in neue Komfortspähren befördert. Ergänzt um eine gefederte Sattelstütze, gleitet man durch die Landschaft. Die dicken Reifen ermöglichen Wege, welche für mich vorher unfahrbar waren. Also da würde ich nicht mehr drauf verzichten wollen. Was HNF betrifft, einfach mal ne Probefahrt machen. Die Jungs melden sich schnell und dann bist Du diesbezüglich schlauer. Ich finde die Sitzposition äußerst bequem, bin aber wie gesagt durch mein sportliches, bretthartes Biorad auch nicht gerade verwöhnt gewesen.
Das kann ich bestätigen, mit meinem HNF XD2 fahre ich "Wege", die ich sonst wegen der Holperei gemieden hätte.
 
F

FranzS

Mitglied seit
27.08.2019
Beiträge
38
Hat jemand zufällig Erfahrungen in wie weit der HNF Vertrieb einem potentiellen Käufer entgegenkommen kann?
Ich habe dinge gesehen wie
x 400€ Aktion bei Saturn oder MM (Anfang des Jahres)
x 5% Messerabatt
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
89
Kommt aufs Modell an. Beim XD3 haben die mir 0% Rabatt angeboten, bei saftigen Preisen für Bike und Extras. Für das "Angebot" haben sie zwei Wochen gebraucht. Ich wäre bei HNF im Moment skeptisch.
 
F

FranzS

Mitglied seit
27.08.2019
Beiträge
38
Hi @LarsX ,
Stimmt die Preise sind sehr saftig.
Wieso bist du im Moment skeptisch?
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
89
Die Gründer sind aus der Geschäftsführung raus, Kalle Nicolais Fokus ist auf seinem eigenen Laden, Service und Vertriebsreaktion sind langsam und Reparaturen ewig. Dazu kommt schlechte Erreichbarkeit. Für ein Geschäftsmodell, das ohne Fachhändler funktionieren soll, ist das ggf ein Problem.
 
MvC

MvC

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
129
Ort
24242
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 45, Rohloff
Eine angeblich schlechte Erreichbarkeit kann ich nicht bestätigen. Ich bekomme auf Fragen binnen kürzester Zeit eine Rückmeldung. 30 Minuten bis 4 Stunden. Der Service wird umgestellt. (siehe Dialog HNF). Dass Vertrieb langsam sei, kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Probefahrt binnen einer Woche. Zwei Wochen später Vorführbike, alles andere vorab binnen kürzester Zeit geklärt. Besser gehts m. E. nicht. Sicherlich hat die Firma mit dem boomenden Markt mitzuhalten. Und Qualität hat seinen Preis. Ist das alles bei anderen vergleichbaren (und ich meine vergleichbar) Marken anders? 🤔
 
LarsX

LarsX

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
89
....Und Qualität hat seinen Preis. Ist das alles bei anderen vergleichbaren (und ich meine vergleichbar) Marken anders? 🤔
RM ist bei gleicher Ausstattung (z.b. XD3 mit Dual battery, rohloff, 99mini, kiox, thudbuster, geländeoption gegen den SC2 Rohloff GX) deutlich günstiger, bei lokalem Service. Und das ist nur Listenpreisvergleich. RM halte ich für qualitativ locker vergleichbar, und die sind schon nicht günstig.

Bei unserer Testfahrt kamen die HNF Räder dreckig und mit leeren Akkus, viel Wartezeit ("sorry, ich war im Urlaub").

Das Angebot für mein Delite GX Rohloff mit Fox war günstiger als das für ein XD3 wie oben ohne Dualbattery, und mein lokaler Händler dafür 5 Minuten gebraucht und nicht zwei Wochen.

Versteh mich bitte richtig, ich finde die HNF Bikes auch gut. Aber die Preispolitik in Verbindung mit dem Vertriebs- und Servicekonzept passt nicht mehr.
 
Thema:

HNF XD3 oder R&M Delite

Werbepartner

Oben