Hinteres Ausfallende nur 133 mm breit. Welcher Motor passt?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Trebuh, 04.12.18.

  1. Trebuh

    Trebuh

    Beiträge:
    26
    Ort:
    Erftkreis
    Details E-Antrieb:
    Panasonic Mittelmotor 36V X0 Front Mount
    Hallo zusammen,
    heute habe ich an meinem Bio-Rad "Pegasus Solero Disc", das Hinterrad ausgebaut, um das 8-Gang-Ritzelpaket gegen ein 10-Gang-Ritzelpaket zu ersetzen (ich bin ja mal gespannt, wie das mit dem Einstellen des neuen Schaltwerks werden wird. Ihr könnt mir ja schon mal viel Erfolg wünschen).
    Dabei habe ich den Abstand zwischen den hinteren Ausfallenden gemessen, da ich später einmal einen Nabenmotor einbauen möchte. Ich habe ein Maß von 132.5 mm ermittelt. Dies erscheint mir für den Einbau eines Nabenmotors sehr knapp.
    Ist dieses Maß normal? In den Berichten zum Einbau eines Nabemmotors lese ich hier meist von einem Einbaumaß von 135 mm. Der Bafang G310, der mich besonders interessiert, hat sogar ein Maß von 138 mm. Sollte man den Rahmen hinten soweit aufbiegen?
    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit einem Motor der da hinein passen könnte. Wenn von dem Motor ein Maßblatt (Zeichnung) existiert, würde ich mir ein Pappmodell basteln, um alle Freimaße zu kontrollieren. Die Bremszange sieht aus, als könnte sie im Weg sein.
    Ich bin für Tips sehr dankbar.

    Gruß
    Hubert
     
  2. Allwetterbiker

    Allwetterbiker

    Beiträge:
    670
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Bionx 48 V 350 W
    bitte schau in das Unterforum Umbaupedelecs. Das Standardmaß bei deinem Rad sind 135 mm. Die Motoren sind alle etwas breiter. Der Rahmen muss aufgebogen werden.
     
  3. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.374
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Diese 2mm sind kein Problem bzw 138mm sollten auch noch gehen. Das sind halt die normalen 135mm wenn sie in der Realität angekommen sind. Man sollte nur nicht in der Art aufbiegen dass die Aufnahme schon ohne Motor das Mass hat, sondern halt den Motor reinwürgen, also quasi elastisch. Du musst aber trotzdem aufpassen, es gibt auch Motoren die von vornherein mehr als 135mm benötigen, auch die Kassette bzw. Schraubkranz berücksichtigen. Den übrigen "Bauraum" ausmessen ist sicher auch keine falsche Idee.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden