Hilfe - Verwarnung wegen Helm bekommen S-Pedelec

Diskutiere Hilfe - Verwarnung wegen Helm bekommen S-Pedelec im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Nee, das sehe ich anders.....der war nur konsequent. Das ist seiner Garantenstellung geschuldet.....lässt er weiterfahren und dann passiert was...
Elevator

Elevator

Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
167
Details E-Antrieb
Focus Jam2, Wilier Cento !, Votec M6
Edit:Wobei du an ein ganz besonderes A.........h gekommen bist das er dir gleich die Weiterfahrt untersagt.
Nee, das sehe ich anders.....der war nur konsequent. Das ist seiner Garantenstellung geschuldet.....lässt er weiterfahren und dann passiert was, hat er auch eine A.....karte.
 
S

Syno

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
58
@Tobi Stromer ,
stimmt Deine Aussage, innerhalb von zwei Jahren bereits vier mal wegen des Helms angehalten worden zu sein, denn überhaupt?
Kommt mir irgendwie komisch vor, habe zumindest bisher noch von niemanden gehört, dass er in D, wegen des "falschen" Helms auf dem Pedelec angehalten worden wäre. Du bist gerade mal ein paar Tage Mitglied im Forum, was hast Du denn vor zwei Jahren unternommen, um Rechtssicherheit zu bekommen?
 
A

all-X

Mitglied seit
11.03.2017
Beiträge
26
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Stromer ST2 S / Haibike Bosch Performance CX
Die Leichtmofa-Ausnahmeverordnung ist für die Helmpflicht auch völlig unbedeutend. Da ist nur §21, Abs. 2 der StVO von Bedeutung:
Absolut. :)

Seit Änderung der StVO bzgl. der Radwegbenutzungspflicht hat diese Verordnung sowieso überhaupt keine Bedeutung mehr.

Die "echten" Leichtmofas a la Saxonette haben eher nur noch Sammlercharakter.

Ich bin nur deshalb darauf angesprungen, weil hier mit dem Begriff "Leichtmofa" herumgeworfen wurde in Verbindung mit Fahrzeugen, auf die er gar nicht zutrifft.

Neue Gesetze zur Helmpflicht müssen her. Unbedingt.
Es wäre ein guter Anfang, wenn die NTA 8776 endlich mal in eine europäische Norm überführt werden würde.

Gebastelt wird ja schon lange genug daran.

Ich fahre nur mit weißem Vigor (Großstadt Innenstadt), zumal das einen deutlichen Effekt auf die Einschätzung durch andere Verkehrseilnehmer hat, aber bei Überlandstrecken bei 30 Grad wäre eine rechtssichere Alternative samt Ausschluss von Diskussionen mit Ordnungshütern schon manchmal wünschenswert.

Von unbehelmtem Fahren bei Geschwindigkeiten von 45km/h plus halte ich persönlich (unabhängig von der Versicherungsproblematik) trotz dokumentierter BBH von 20km/h absolut nichts.

Wobei es wahrscheinlich nach Überführung der Norm noch Jahre dauern wird, bis sich das dann wieder herumgesprochen hat bzw. in die Ausbildung/Fortbildung der Polizei übernommen wird.

Aber in meinem Alter wird man langsam geduldiger. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrisol

Chrisol

Mitglied seit
14.01.2017
Beiträge
4.468
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 2x16T)
Von unbehelmtem Fahren bei Geschwindigkeiten von 45km/h plus halte ich persönlich (unabhängig von der Versicherungsproblematik) trotz dokumentierter BBH von 20km/h absolut nichts.
Geht mir ebenfalls so. Allerdings zeige mit mal einen S-Pedelec geeigneten Helm mit Kinnschutz.
Seitdem ich mal wegen eines normalen Helmes im OP gelandet bin, bin ich da ein wenig eigen.
 
T

Tobi Stromer

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
43
@Tobi Stromer ,
stimmt Deine Aussage, innerhalb von zwei Jahren bereits vier mal wegen des Helms angehalten worden zu sein, denn überhaupt?
Kommt mir irgendwie komisch vor, habe zumindest bisher noch von niemanden gehört, dass er in D, wegen des "falschen" Helms auf dem Pedelec angehalten worden wäre. Du bist gerade mal ein paar Tage Mitglied im Forum, was hast Du denn vor zwei Jahren unternommen, um Rechtssicherheit zu bekommen?
Das stimmt aber!
Nur deswegen habe ich ja so reagiert.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.008
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
@Tobi Stromer Also ich glaube dir das. Würdest du deshalb vielleicht mal mehr auf den generellen Zustand in den vergangenen Jahren mit deinem Stromer eingehen. Also wie läuft das so in KH ab? Fährst du auf der Straße, gibt es viele S-Peds in KH?
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.850
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Schon jetzt werden nur noch 5.000 sPed pro Jahr verkauft, viele Modelle am Markt werden kaum ein Dutzend Mal insgesamt gekauft.

Wenn jetzt auch noch eine irrsinnige Helmpflicht kommt und durchgestzt wird ist das sPedelec mausetot in Deutschland, auch für die, die solche Helme für sich ganz okay finden. Laasse dan Markt weiter schrumpfen und es wird über kurz oder lang einfach kein Angebot solcher Modelle mehr geben.

Ich setze bei meinem L1e-A einen Helm auf wenn ich mag (und zwar einen "normalen" mit NL Zulassung) und keinen, wenn ich nicht mag.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.008
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Schon jetzt werden nur noch 5.000 sPed pro Jahr verkauft, viele Modelle am Markt werden kaum ein Dutzend Mal insgesamt gekauft.
Also hier wo ich rum fahre sehe ich aktuell gefühlt fast täglich S-Pedelecs. Das können natürlich zufällige Momentaufnahmen sein, kommt mir aber schon so vor das eher mehr als weniger werden.
 
T

Tobi Stromer

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
43
Viermal.... Das stimmt!

Die Polizisten haben mir jedesmal gesagt dass ich ihn fahren darf, es im Falle eines Unfalls aber Probleme geben kann.



Ein Polizist hat den Helm mal ins Auto mit und hat recherchiert, nachdem er mir schon mit einem Gerichtsprozess gedroht hat und sich vor mir aufgeplustert hat wie King Kong. Er hat ihn mir dann, nach Prüfung, wieder zurückgegeben, aber ohne Kommentar. Ich wollte Rechtssicherheit von eben diesem Polizisten und habe ihn gebeten mir das schriftlich zu bestätigen.

Der Polizist reagierte nicht die Bohne auf meinen Wunsch und er zog wortlos ab. Ich habe sogar noch gerufen dass er bitte warten möchte, hat mir komplett ignoriert.



Nach diesem Vorfall habe ich mir geschworen dass ich beim nächsten Mal darauf bestehen werde.



Der Spruch Unwissenheit schützt.... Geht mir so auf den Kranz. Wenn die Polizei selbst nicht genau(!!!!) weiß was Sache ist, dann ist die Unwissenheit schon in dieser Instanz. Ich werde auf keinen Fall hier die 15 Euro blechen.

Wenn das irgendwo richtig geregelt wäre hätte die Polizei mir sagen können wo das nachzulesen ist. Und zwar klar und deutlich, ohne Interpretation.



Auf Fahrzeugen mit einer eingetragenen bbH von 20kmh und einer Motorunteratützung bis 45 ist ein Helm mit mind der Norm 2205 zu tragen.



Kann doch nicht soooo schwer sein dass in die StVO einzutragen.


Hier in KA sieht man hin und wieder ein SPedelec. Viel ist anders. Anfangs bin ich viel auf den Fahrrad weg ausgewichen weil die Teilnehmer mich z. B geschnitten haben weil sie der Auffassung waren ich gehöre nicht auf die Straße. An 60 kmh Straßen bin ich dann auf den Fahrrad weg.
Seit ca 6 Monaten fahre ich keinen Fahrradweg mehr. Zeitlich macht es bei mir keinen Unterschied.

Jetzt mit dem Vigor bemerke ich schon auch dass die Autofahrer mehr Respekt haben.
15 Euro werde ich trotzdem nicht bezahlen. Da Ich nichts falsch gemacht habe.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.008
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Jetzt mit dem Vigor bemerke ich schon auch dass die Autofahrer mehr Respekt haben.
Ich bilde mir auch ein, einen merkbaren Unterschied durch den Vigor bzgl. der Wahrnehmung meinerseits erlangt zu haben.
 
Pedalör

Pedalör

Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
58
Ort
Seeland Schweiz
Details E-Antrieb
Kalkhoff Impuls EVO RS 11g Alfine & Gatesriemen
Hallo zusammen , bei mir steht im Fahrzeugausweis Fahrradhelm erforderlich , gilt soviel ich weiss nur in der Schweiz .

Wenn ich nach Italien bin muss ich einen Mofahelm tragen dort werden Fahrradhelme nicht Toleriert auf Pedelecs .

In Österreich darf ich gar nicht fahren da die Schweiz vergessen hat die Kategorie Mofa ausweise, die hier nötig sind um schnelle S- Peds zu Fahren, nicht Registriert hat .

Im Zwischenstaatlichen Vertrag wurde von der Schweiz vergessen den Mofa Ausweis in Austria als Gültig zu Registrieren , was dazu führte dass Schweizer Jungs beim Grenzübertritt nach Österreich eine saftige Busse bekommen haben weil Fahren ohne gültigen Ausweis .

Anscheinend sind nun Diplomaten am Verhandeln um den Ausweis auch in Austria zu zulassen .

Ergebnis noch offen .

Bevor ich nach Deutschland Fahre werde ich mich erkunden ob mein Mofa Ausweis dort anerkannt ist und ob es reicht wenn im Fahrzeugausweis steht Fahradhelm Pflicht .

Nur wen Fragen ?
Anscheinend macht gerade jedes Land jeder Kanton seine eigenen Gesetze nach Gutdünken und keiner will den Kopf hinhalten wenn es darum geht Rechtssicherheit zu bekommen .

So wie ich es sehe darf ich in Deutschland mit dem Ausweis Fahren muss aber über 16 sein darf keine Radwege benutzen und müsste wie in Italien einen Motorradhelm Tragen .

Es ist also sehr verwirrend sobald man Landesgrenzen mit einem S Ped überfahren will .

Selber Trage ich einen Abus S- Ped Helm dessen Norm aber noch nicht in Europa anerkannt ist .
Es wäre zu wünschen wenn es zwischen den Nachbarländern eine Rechtssicherheit geben würde. sonst sind wir ein Spielball ,von unterschiedlich Motivierten Polizisten und deren Auslegung von Recht


Familie und Freizeit - Schweizer Töfflibuben sorgen in Österreich für Staatsaffäre

Was habt Ihr sonst so an Erfahrungen beim Grenzübertritt gemacht oder beim fahren von S- Peds in anderen Ländern ?
Ich würde mich Freuen mehr zu lesen wie es Euch so geht dabei .

Ich Wünsche euch allen einen Gefreuten Sommer ohne Pannen und Unfälle und viel Freude am Radfahren an der frischen Luft .
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.850
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Also hier wo ich rum fahre sehe ich aktuell gefühlt fast täglich S-Pedelecs. Das können natürlich zufällige Momentaufnahmen sein, kommt mir aber schon so vor das eher mehr als weniger werden.
Ich wohne in einer 500.000 EW Stadt. Bisher habe ich in all denn Jahren 5 oder 6 andere sPedelec gesehen.

Für mich hat das natürlich auch Vorteile. Noch nie hat sich jemand für mich interessiert, egal wo ich fahre.

Das sind aber Einzelfälle. Die Verkaufszahlen sprechene eine sehr klare Sprache und bei den Niederländern kann man sich im Detail anschauen, welche Modelle wie oft bzw selten verkauft werden.

Selbst in Zeiten des Booms nehemn die Verkaufszahlen für sPed in Deutschland ab. Ich gebe dem Pedelecboom keine 3 Jahre mehr, dann ist das vorbei, wie bei so vielen anderen Dingen auch (Digitalkameras, Netbooks, etc....) Wenn bis dahin keine besseren Regeln für sPed gefunden werden (oder die gültigen Regeln nicht geprüft werden so wie aktuell) dann prognostiziere ich, dass das sPed in Deutschland tot ist.
Ob der Schweizer und Niederländische Markt ausreicht wird sich zeigen. Meiner Ansicht nach befindet sich auch Stromer nicht in finanziell sicherem Fahrwasser und wer weiß wie es denen bei fallenden Absatzzahlen ergeht.

Eigentlich wollte ich diesen Sommer mit dem sPed nach und durch Frankreich fahren, aber da die Franzosen scheinbar auch eine Motorrradhelmpflicht haben sehe ich nur zwei denkbare Optionen.
1. Kennzeichen nicht montieren
2. normales Fahrrad nehmen
Beim Pedelec sehe ich Nutzen (schneller) nicht in Realation zu den Risiken (Aufladepunkte nötig, Ausfallrisiko). Beim sPEd erreiche ich deutlich höhere Reichweiten pro Tag, bei Ped ist der Vorteil so überschaubar, dass ich drauf verzichte.

Oder wir lassen es halt ganz bleiben.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.690
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...Ich gebe dem Pedelecboom keine 3 Jahre mehr, dann ist das vorbei, ...
Glaube ich nicht. Die Wachstumsraten werden zwar stark sinken, aber solange es nicht was "Besseres" gibt werden auch die Pedelecs weiterhin gut verkauft werden.

...Wenn bis dahin keine besseren Regeln für sPed gefunden werden (oder die gültigen Regeln nicht geprüft werden so wie aktuell) dann prognostiziere ich, dass das sPed in Deutschland tot ist.
....
Stimme ich zu.
Ohne bessere und vor allem einheitliche Regeln werden SPeds aussterben.
Nachteil bei besseren und damit auch vermehrten Regeln, was heut noch im Graubereich möglich ist (z.B. fahren auf Radwegen) wird dann evtl. nicht mehr möglich sein.
 
J

Jens83

Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Green Mover Outlow Bj2003
Ich fand die Letzte änderung schon schlecht für mich weil ich mit dem E45 Bj2013 fahren durfte nur mit der Mofa Prüfbescheinigung . Leider kann ich keinen anderen Führerschein machen zwecks schlechter Augen. PS ohne helm auf dem -Ped geht nicht aber bloß kein Mopet Helm.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.008
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Nachteil bei besseren und damit auch vermehrten Regeln, was heut noch im Graubereich möglich ist (z.B. fahren auf Radwegen) wird dann evtl. nicht mehr möglich sein.
Das muss es auch nicht unbedingt. Klar jeder sieht das anders und jeder hat ganz verschiedene Nutzungsvorstellungen bei einem S.
Ich persönlich nutze es zu 98% nur zum pendeln. In meiner Freizeit mit Frau und 2 kleinen Kindern bringt mir ein S überhaupt nichts. Der für mich einzigste Nachteil (mit dem kann ich aber leben) ist dass 2 Räder brauche.
Ich habe es schon oft hier gesagt, mir würde es absolut gar nichts ausmachen wenn ich ohne größere Gefahr auch ausser Orts auf der Straße unterwegs sein könnte.

Ich bin mittlerweile soweit das nicht unbedingt die Regeln bzgl. S-Peds geändert werden müssen, es würde schon viel bringen wenn man es in die Köpfe der Allgemeinheit bekäme das es solche Räder gibt.
Das Problem der Autofahrer ist ja nicht das S-Ped das 35-45km/h vor Ihnen her fährt sondern das sie sie denken da gurkt ja schon wieder ein langsames Fahrrad vor mir her.

Schon traurig, selbst mein Vater weiss schon eine ganze Zeit lang was ein E-Scooter ist, wo er fahren darf und hat seine persönliche Meinung dazu. Alleine durch den massiven Medienrummel. Was mein S-Ped ist musste ich wie oft aufwendig erklären. Wenn man wöllte würde es gehen....
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.850
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Glaube ich nicht. Die Wachstumsraten werden zwar stark sinken, aber solange es nicht was "Besseres" gibt werden auch die Pedelecs weiterhin gut verkauft werden.
Reden wir in 3 jahren nochmal darüber. Ich glaube der Markt ist schon sehr bald gesättigt. Wer eins will hat schon eins. Nennenswerte Weiterentwicklung, die eine Mehrheit der Besitzer zum erneuten Neukauf animieren würde findet nicht mehr statt. Erstatzkauf mag es geben, aber wer so ein Ding zweimal nach 3 Jahren als defekt ersetzen musste könnte auch die Lust ganz verlieren. Wer also soll künftig diese Mengen an Pedelec noch kaufen?

Ohne bessere und vor allem einheitliche Regeln werden SPeds aussterben.
Nachteil bei besseren und damit auch vermehrten Regeln, was heut noch im Graubereich möglich ist (z.B. fahren auf Radwegen) wird dann evtl. nicht mehr möglich sein.
Ich glaube es wird für sPed in Deutschland immer schlechter. Die vielleicht 20.000 Besitzer mögen jeweils das ein oder andere akzepatbel finden, aber jede neue Änderung führt bisher dazu, ein paar tausend sPed Fahrer vor den Kopf zu stoßen. Viele finden Helm ganz okay, ein paar tausend aber nicht. Für die einen kommt kein einziger dazu, aber ffür die anderen ist es ggf ein KO Kriterium.
Dasselbe gilt für Führerschein, Radwege, Anhänger, Transport im Zug, Radschnellwege, usw, usf...

Die welt hätte so einfach sein können, wir hier in D würgen das sPed aber mit jeder Neuerung mehr und mehr ab.

Ich würde heute nicht mehr darauf wetten, ob ich in 5 oder 10 Jahren noch ein sPed fahren kann oder werde. Die neuen L1e-B finde ich eh scon nicht sonderlich attraktiv, aber auch für die alten L1e-A gehe ich davon aus, dass es immer schlimmer wird....
Vielelicht bringt ein künftiger nicht CSU Verkehrsminister noch eine gewisse Hoffnung.

MfG
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
760
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Die welt hätte so einfach sein können, wir hier in D würgen das sPed aber mit jeder Neuerung mehr und mehr ab.
Dagegen spricht jedoch, dass in letzter Zeit, wenn auch noch recht behutsam, das Fahrrad allgemein in die Verkehrswende mit einbezogen wird.

P.S. Kann jemand ohne CSU-Parteibuch überhaupt Verkehrsminister werden? Sind die nicht seit Jahren gesetzt und haben quasi schon Bestandsschutz?
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.690
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
Dagegen spricht jedoch, dass in letzter Zeit, wenn auch noch recht behutsam, das Fahrrad allgemein in die Verkehrswende mit einbezogen wird.

P.S. Kann jemand ohne CSU-Parteibuch überhaupt Verkehrsminister werden? Sind die nicht seit Jahren gesetzt und haben quasi schon Bestandsschutz?
Ideal wäre ja mal Eine(r), der Fahrräder/Pedelecs/S-Peds nicht nur vom Hörensagen kennt sondern so ein Teil auch regelmäßig selbst fährt. Und dies nicht nur zu Promotionzwecken.
Aber dies wäre wohl zuviel verlangt hier in D :confused:
 
Thema:

Hilfe - Verwarnung wegen Helm bekommen S-Pedelec

Werbepartner

Oben