Hilfe für eBike Cube ... oder

Diskutiere Hilfe für eBike Cube ... oder im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich bin jahrelang nun mit meinem MB Cube Reaction HPA Pro 29 in 21" Rahmen in der Gegend unterwegs. Fahrstrecken waren im Wald ...
H

Hardrockbaer

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Untergrund
  1. Forstwege
Sitzposition
Aufrecht
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Ja
Reichweite
min. 100 km
Schrittlänge
87 cm
Alter
51 Jahre
Gewicht
85 kg
Verwendung
Freizeit
Erfahrungen
Specialized Turbo Levo Comp Alloy (Größe S4)
Cube Stereo Hybrid HPC Race 625 (Größe L)
Präferenzen
große Batterie
Hallo zusammen,

ich bin jahrelang nun mit meinem MB Cube Reaction HPA Pro 29 in 21" Rahmen in der Gegend unterwegs.
Fahrstrecken waren im Wald , Flurbereinigungswege , Schotter oder auch mal Asphalt .
Nun bin auch ich in den Sog von eBike gekommen und habe mir letzten Samstag mal zwei angeschaut.
1. Specialized Turbo Levo Comp Alloy (Größe S4)
2. Cube Stereo Hybrid HPC Race 625 (Größe L)

Das Specialzed ist schon ein Traum, aber mit >7000€ ... ist mir für ein Fahrrad zu viel Geld.
5000 Euro wäre so die Schmerzgrenze.
Beim Cube in L hatte ich das Gefühl , wenn es bergab ging evtl. über den Lenker zu fallen ...
Größe XL war leider keines da.
Was mit beim Cube auch aufgefallen ist, dass mit abgeschalteten Motor der Widerstand doch deutlich spürbar ist (weiß aber nicht, ob hier evtl. noch ein älteres System verbaut war).
Das Specialized mit dem Brose Motor habe ich leider nicht ohne Unterstützung getestet....

Ich bin kein extrem Mountainbiker, ich denke ich bin so der Durchschnittsfahrer,
der sich nach Feierabend oder am Wochenende gerne mal auf sein Bike setzt und eine Runde im Wald dreht.
Berge gibts bei uns in Unterfranken nicht wirklich viele.
Zur Zeit bin ich Richtung Comer See und habe mein "altes" MB dabei, und habe gestern Abend mal die ersten Runden gedreht.
Dabei ist mir aufgefallen , dass ich doch oft schneller als 25km/h unterwegs bin .... Daher ist die Frage nach dem Widerstand beim Treten ohne Motor wichtig....

Bosch hat ja den 750Wh Akku - diese Größenordnung sollte es auch sein,
so dass man auch größere Touren planen kann, ohne am Ende liegen zu bleiben...

Es gibt bestimmt den einen oder anderen der vor der gleichen Frage stand.
Das Cube 140 mit dem 625Wh Akku hat eine andere Geometrie als das Cube 140 mit dem 750Wh Akku ...

Daher meine Gedanken ... welche Größe L oder XL ...
Oder evtl. doch "nur" das Cube 120 (auch mit dem 750Wh Akku) ...
Oder evtl. hat jemand von euch noch eine ganz andere Idee ?

Vielen Dank für die Ideen
 
H

Hardrockbaer

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
anbei noch den Link für

Cube 140 HPC SL 29
cube.eu/2022/e-bikes/mountainbike/fullsuspension/stereo-hybrid-140/cube-stereo-hybrid-140-hpc-sl-29-flashgreynorange/
 
I

ichbindermotor

Dabei seit
09.05.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Hat schon jemand ein CUBE STEREO 120 SL 750 ? Ich habe im Nov. bestellt. LZ erst 14kw dann 15..... jetzt 20. Mich interessiert ob überhaupt schon so ein Rad ausgeliefert wurde.

Ciao Hans
 
Diddi66

Diddi66

Dabei seit
06.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Deine Fragen kann ich nicht direkt beantworten. Aber etwas Erfahrung aus den letzten sechs Monaten mitteilen.
Ich habe das Stereo Hybrid 120 Race allroad mit dem 625er Akku. Rahmen Größe L. Meine Daten sind so ähnlich wie deine, außer Schrittlänge nur 84 cm. Fahre in der Regel Waldwege, maximal einen Trail der Kategorie S1.
Ich bin mit meinem Bike mega zufrieden. Würde es jederzeit wieder kaufen. Auch die Größe L ist passend. Sitze weder komplett aufrecht noch extrem überbeugt. Gerade so, dass ich gut nach vorne schauen kann ohne nach 1 Stunde Nackenschmerzen zu bekommen. Ein XL war mir zu groß und vor allem hat es ein zu langes Oberrohr für angenehme Sitzposition. (Bin 1,80)

Dein Gefühl bergab, so dass du ein Übergewicht nach vorne hast, teile ich mit dir. Habe mir daher eine höhenverstellbare Sattelstütze einbauen lassen, so dass ich diese bergab immer auf die Hälfte absenke. Klappt wunderbar, und seitdem ist das mulmige Gefühl auch weg. Würde ich dir uneingeschränkt empfehlen, sofern diese nicht schon ab Werk eingebaut ist.

Zu deiner Frage nach dem Tretwiderstand. Ohne Unterstützung fahre ich nur Berg ab. Da ist es mir wurscht. Auf der Ebene bin ich öfters mit mehr als 25 km unterwegs und hab noch nie das Gefühl gehabt, dass ich gegen einem Tretwiderstand kämpfe. Ganz im Gegenteil, dass Bike geht ab wie Schmidts Katze wenn du auf eMTB oder höher schaltest.

Ich bin primär im TOUR+ Modus unterwegs. Die Zeiten in denen ich die Berge hoch geschnauft bin mit einem Puls knapp unter 200 sind mittlerweile vorbei. In meinem (unserem) Alter muss man eher auf eine moderate Herzbelastung achten. Warum erzähle ich dir das? Wegen deiner Frage nach der Reichweite. Ich wohne im Schwarzwald und hier geht’s immer einige Höhenmeter rauf und runter. Die Grenze des 625er Akkus liegt bei mir je Tourverlauf bei 80-100 km. Also reicht bei flacheren Etappen ein 625er für 100km völlig aus. Die Grenze habe ich jedoch noch nie ausgereizt, denn vorher machen bei mir andere Bauteile schlapp (Knie, Hintern)

ich hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung etwas weiterhelfen.
 
H

Hardrockbaer

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Deine Fragen kann ich nicht direkt beantworten. Aber etwas Erfahrung aus den letzten sechs Monaten mitteilen.
Ich habe das Stereo Hybrid 120 Race allroad mit dem 625er Akku. Rahmen Größe L. Meine Daten sind so ähnlich wie deine, außer Schrittlänge nur 84 cm. Fahre in der Regel Waldwege, maximal einen Trail der Kategorie S1.
Ich bin mit meinem Bike mega zufrieden. Würde es jederzeit wieder kaufen. Auch die Größe L ist passend. Sitze weder komplett aufrecht noch extrem überbeugt. Gerade so, dass ich gut nach vorne schauen kann ohne nach 1 Stunde Nackenschmerzen zu bekommen. Ein XL war mir zu groß und vor allem hat es ein zu langes Oberrohr für angenehme Sitzposition. (Bin 1,80)

Dein Gefühl bergab, so dass du ein Übergewicht nach vorne hast, teile ich mit dir. Habe mir daher eine höhenverstellbare Sattelstütze einbauen lassen, so dass ich diese bergab immer auf die Hälfte absenke. Klappt wunderbar, und seitdem ist das mulmige Gefühl auch weg. Würde ich dir uneingeschränkt empfehlen, sofern diese nicht schon ab Werk eingebaut ist.

Zu deiner Frage nach dem Tretwiderstand. Ohne Unterstützung fahre ich nur Berg ab. Da ist es mir wurscht. Auf der Ebene bin ich öfters mit mehr als 25 km unterwegs und hab noch nie das Gefühl gehabt, dass ich gegen einem Tretwiderstand kämpfe. Ganz im Gegenteil, dass Bike geht ab wie Schmidts Katze wenn du auf eMTB oder höher schaltest.

Ich bin primär im TOUR+ Modus unterwegs. Die Zeiten in denen ich die Berge hoch geschnauft bin mit einem Puls knapp unter 200 sind mittlerweile vorbei. In meinem (unserem) Alter muss man eher auf eine moderate Herzbelastung achten. Warum erzähle ich dir das? Wegen deiner Frage nach der Reichweite. Ich wohne im Schwarzwald und hier geht’s immer einige Höhenmeter rauf und runter. Die Grenze des 625er Akkus liegt bei mir je Tourverlauf bei 80-100 km. Also reicht bei flacheren Etappen ein 625er für 100km völlig aus. Die Grenze habe ich jedoch noch nie ausgereizt, denn vorher machen bei mir andere Bauteile schlapp (Knie, Hintern)

ich hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung etwas weiterhelfen.
Hallo Didi66,
vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Ich denke unser Fahrprofil ist ähnlich, außer dass wir eben nicht so viele Berge haben.
Für mich erschwerend kommt hinzu dass ich oft - sehr oft - im Ausland bin ...
zur Zeit in Italien - Comer See für drei Monate. Ist aber eine Ausnahme, normal geht's mit dem Flieger meistens 10h-12h links oder rechts von Deutschland. In Italien wäre ein eBike ideal.
Soweit ich weiß ist die Geometrie vom 635Wh zum 750Wh der 120/140 unterschiedlich. Die 750Wh sind etwas länger im Reach Faktor.
Ich muss mir mal die Abmessungen anschauen, tendenziell würde ich mir aber denken das XL wäre besser (???), evtl. täusche ich mich aber ...
Leider konnte ich kein XL Probe fahren - keine Verfügbarkeit .... war leider nur einen Tag (Samstag) in Deutschland zum testen.
Ich hoffe dass eventuell andere Kollegen weitere Erfahrungen austauschen können
 
H

Hopfenrunner

Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
76
Alte Geo XL, neue Geo L, aber musst du probieren. Deine Größe habe ich leider nirgends gelesen.
Für Deine Ansprüche reichen locker 120er Federweg, aber das 140er ist auch tourentauglich. Die Unterschiede kennst Du? Das 120er kann locker auf Allroad aufgerüstet werden, hat Alu-Rahmen.
Wichtig für Trails ist die versenbare Sattelstütze, auf Abfahrten sitzt Du dann auch mehr im Rad, bessere Traktion und optimale Gewichtsverteilung.
Ansonsten wird Deine Geduld und die Verfügbarkeit wohl dan Ausschlag geben. 
 
H

Hardrockbaer

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ja stimmt , Größe fehlt ... Dachte es wäre dabei ... Bin 185cm groß
 
H

Hopfenrunner

Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
76
Dann bleibe ich bei meiner Einschätzung: alte Geo XL, neue Geo würde ich L ausprobieren.
 
Thema:

Hilfe für eBike Cube ... oder

Hilfe für eBike Cube ... oder - Ähnliche Themen

Geomtrie Cube Kathamandu: Hallo zusammen und viele Grüße von einem neuem Forenmitglied! Ich bestitze noch kein eBike, möchte mir aber in den nächsten Tagen eines...
E-MTB-Fully - 150kg mit Bosch Motor - Kaufempfehlung?: Hallo zusammen :) Ich bin neu im Forum und wollte euch mal fragen, wie Ihr es den machen würdet, wenn Ihr in meiner Lage seid. Ich bin 25, bin...
Cube,Radon oder Conway?: Hallo, Ich möchte mir ein neues E-Bike über Jobrad Leasen. Das maximal Budget liegt bei 5000€ Im März habe ich mir bei einem Fahrradhändler das...
Cube Stereo Hybrid 120 SL 29" (750Wh) vs. Haibike Fullnine 8 29" (625Wh): Hi! Vielleicht könnt ihr mir bei meiner Entscheidung helfen. Ich habe im 08/2021 ein Cube Stereo Hybrid 120 SL 29" (750Wh)...
Rad für die Muddi / Freizeittouren / keine Ahnung bis 2500 (3000€): Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Rad für die Muddi. Muddi ist Mitte 50 und bisher mit ihrem nicht-eBike im Urlaub an die 50-70km...
Oben