Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau?

Diskutiere Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Wasserratte, erzähl doch mal wie die Geschichte ausgegangen ist? Mir haben Deine Überlegungen/Berichte gut gefallen, schön zu lesen...
R

Raketenbändiger

Mitglied seit
10.10.2019
Beiträge
317
Hallo Wasserratte, erzähl doch mal wie die Geschichte ausgegangen ist? Mir haben Deine Überlegungen/Berichte gut gefallen, schön zu lesen. Probieren geht über studieren. Mein aktuelles Problem ist ein Panasonic-Akku für ein altes Flyer das ich "aus Versehen" gekauft habe. Kaufen mußte. Und da ist leider ein drittes Kabel mit im Spiel, also nicht nur wie normal bei Dir am Akku Rot-Schwarz, sondern noch ein dünnes Graues. Hm hm ....
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
2.301
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
@Raketenbändiger

Dein gekaufter Akku hat das graue Kabel zusätzlich? Kommt den da was an Spannung raus, wenn du am + und - misst?
Passt denn dein gekaufter Akku in den Flyer?
* An unserem Fischer Gepäckträger Akku sind auch 4 Kontakte, + und - (beide äußeren Pole) sowie ca. 5-6V (beide inneren pole).
Eine Akkuspannung kann ich auch so nachmessen, ohne den Akku einzusetzen.
Daher dürfte der Akku auch ohne das graue Kabel nutzbar sein.
 
R

Raketenbändiger

Mitglied seit
10.10.2019
Beiträge
317
@Raketenbändiger

Dein gekaufter Akku hat das graue Kabel zusätzlich? Kommt den da was an Spannung raus, wenn du am + und - misst?
Passt denn dein gekaufter Akku in den Flyer?
* An unserem Fischer Gepäckträger Akku sind auch 4 Kontakte, + und - (beide äußeren Pole) sowie ca. 5-6V (beide inneren pole).
Eine Akkuspannung kann ich auch so nachmessen, ohne den Akku einzusetzen.
Daher dürfte der Akku auch ohne das graue Kabel nutzbar sein.
Danke für's Mitdenken. Stimmt, der Akku, jeder externe Akku ist auch ohne das graue Kabel am Adapter nutzbar. Schwarz-Rot genügt. Aber ist das elegant? Waidgerecht? Ne, oder? Und dann tut die Akkuanzeige aber nicht, hab ich rausgekriegt. Das ist doch der Mist, ich habe keinen Akku, sondern nächste Woche kommt das gebrauchte Leergehäuse mit der 5-fach-Buchse und Kabeln dran zum Testen was der Flyer so alles macht/kann. Den Flyer gab's deswegen fast geschenkt, auch weil der Motor eine mechanische Macke hat. Also der Verkäufer hat den superteuren Akku (7 Monate alt, mit Rechnung) für 400 verkauft und ich habe jetzt die A-Karte. Sonst hätte ich schon lange die Akku-Ausgangs-Spannungen gemessen, den Akku aufgemacht und nachgeschaut was da abgeht mit den drei Kabeln. Kann ich ja immer noch, einen Akku kaufen und Nachschauen. Zum hier ausdiskutieren. Jedenfalls gebe ich nie nach, aus Prinzip. Das ist glaubich ziemlich deutsch, hm. Und schließlich mache ich das ja nicht nur für mich, das Thema Panasonic-Akku interessiert ja viele Forum-Mitglieder.
 

Anhänge

R

Raketenbändiger

Mitglied seit
10.10.2019
Beiträge
317
So, ausgedacht, meine Zeilen gelte nur für den 26-V- Motor, für den "alten" 36-V-Panasonic-Motor gilt das alles nicht. Der ist gedongelt, soll heißen die Steuerung braucht genau den passenden Akku. Sonst funzt nix. Bin ich doof? Ich baue wohl alles um auf einen externen Controller mit LCD-Display. Und dazu ein normaler Akku mit XLR-Buchse für ein normales Ladegerät. Hab ja hier im Forum gelernt wie's geht. Und den Drehmomentsensor ersetze ich durch den PAS. Schade ist dabei dass der Flyer-Geschwindigkeitssensor außen vor bleibt denn der hat dafür gesorgt dass auch in niedrigen Gänge die 25 Kmh erreicht werden. Man kann halt nicht alles haben.
 
Thema:

Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau?

Oben