Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau?

Diskutiere Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo liebe Mitglieder, ich bin ganz panisch daher schildere ich erst mal mein Problem. Ich hab heute bei ebay Kleinanzeigen ein e-bike bzw...
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Hallo liebe Mitglieder,

ich bin ganz panisch daher schildere ich erst mal mein Problem.

Ich hab heute bei ebay Kleinanzeigen ein e-bike bzw. Pedelec für 170 € gekauft. Da ich nicht erwartet hatte zu diesem Preis ein e-bike zu bekommen, bin ich gleich
hingefahren und hab es für meine Frau gekauft ohne vorher großartig zu recherchieren.
Das Rad sieht noch sehr gut aus, hat aber ein Problem: Es ist scheinbar aus dem Jahr 2010 - 2011. Es handelt sich um ein "Cyco - Easy Moving" was scheinbar
der Aldi - Süd mal im Programm hatte.

Ich hab jetzt eine relativ kurze Probefahrt gemacht und auf den ersten Blick scheint das Rad in Ordnung. Den Akku konnte ich noch nicht ausgiebig testen was ich aber morgen noch tun werde. Ich habe sogar noch einen Ersatzakku dazu bekommen, welcher an der plastik Halterung ein wenig gebrochen ist. Auch der scheint zu funktionieren.

Meine Frage ist nun: Wo könnte ich einen Ersatzakku bekommen, wenn diese beiden nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren sollten. Ich finde zu diesem Rad irgendwie nur sehr wenige Informationen im Netz und auch Ersatzakkus finde ich nur welche von neueren Cyco Rädern.

Ist es im schlimmsten Fall möglich einen anderen Akku passend zu machen?
Ich bin handwerklich begabt aber von Elektrik hab ich jetzt nicht sooo die Ahnung.

...achja. Am linken Bremshebel ist das Kabel abgebrochen und war in den gewickelten Schutzschlauch gesteckt (ein Schelm wer böses vom Verkäufer denkt).
Hab nach ein wenig googelei rausgefunden, dass es sich um ein Sicherheitsrelevantes Teil handelt da es den Motor scheinbar beim Bremsen veranlasst keine Leistung
mehr abzugeben. Würde ich dann auch gern erneuer. Hättet Ihr da evtl. eine Adresse wo ich so etwas bekomme?

Wenn Ihr gerne Bilder vom Rad oder vom Akku benötigt, werde ich die morgen gleich mal machen und anhängen.

Der Akku hat auf jeden Fall 4- Pole direkt nebeneinander.

Vielen vielen Dank schon mal im vorraus für Hilfe.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
1.379
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Hallo erstmal hier. Ja, ein paar Fotos sind immer gut. Hier gibt's diverse Bereiche wo Hersteller spezifische Themen besprochen werden. In diesem Fall würde ich dir den Bereich Direktvertrieb/Discounter empfehlen.
Da gibt's einen großen Bereich zu Aldi Rädern, schaue dort mal nach ob Du Detailinfos findest die Du suchst.
Herzliche Grüße, Michi
Meine Vermutung: die Räder sind keine Exoten, Du wirst schon an einen Akku kommen falls erforderlich, Alternative: neu bestückt mit neuen Zellen. Gibt's diverse Anbieter die einen entsprechenden Service anbieten.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.931
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Das Kabel am Bremshebel ist obligatorisch. Hast ja selber gemerkt das die Abschaltung sofort passiert wenn du aufhörst zu treten.

Außerdem, je älter ein Rad, desto einfacher lässt sich der Akku erneuern ;)
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Vielen Dank für eure Antworten. Heute hab ich mal versucht den Schalter im Bremsgriff zu reparieren. Rausgefrickelt und ganz zart eingesägt damit ich
an die Anschlüsse vom Schalter komme. Neue Kabel angelötet, schön mit Schrumpfschlauch abgedichtet und ran ans Fahrrad. Draußen ging der Antrieb dann überhaupt nicht mehr. Denke der Magnetschalter hat die Hitze nicht so gut vertragen. Naja, man lernt nicht aus.

Ich hab mal ein paar Fotos von dem Akku geschossen. Dieser ist der Ersatzakku welchen ich noch mitbekommen habe. Die Halterungen sind quasi alle abgebrochen und der Deckel war komplett lose, wird wohl mal auf den Griff gefallen sein. Hab das mal ganz professionell mit der Heissklebepistole zugeklebt. Hält und wäre notfalls auch zu benutzen.
 

Anhänge

W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
So, habe jetzt beide Akkus einmal ausgiebiger getestet. Der erste unbeschädigte Akku hat noch eine Reichweite von ~10 KM obwohl am Akku selbst die Ladeanzeige fast voll anzeigt. Er schaltet am Berg bei Belastung einfach ab. Der zweite Akku mit beschädigtem Seitendeckel, welcher auf den Bildern zu sehen ist, ist irgendwie im Anzug erst mal stärker hat aber dann, sobald ich einen steileren Berg hochfahren möchte, kaum Leistung. Die Reichweite habe ich damit erst mal nicht getestet, da die Bergaufleistung irgendwie sowieso unbefriedigend ist. Diesen Akku möchte ich demnach auch zu meinem Test- bzw. Bastelobjekt erklähren.

Nachdem ich mir innerhalb weniger Stunden ein gesundes Viertelwissen angeeignet habe und nun in der Lage bin aus einer alten Mikrowelle ein Punktschweißgerät zu craften, werde ich versuchen den Akku selbst zu reparieren bzw. die Zellen zu erneuern. :D

Nein ernsthaft, ich möchte gerne den Akku reparieren bzw. neu bestücken. Das Werkzeug dazu habe ich größtenteils da und würde mir das auch, mit ein wenig elektrotechnischer Unterstützung, selbst zutrauen.

Als ersten Schritt habe ich den Akku geöffnet um zu schauen, was dort eigentlich verbaut ist (Sicherungen vorher rausgedreht). Gleich auf Anhieb ist mir der Anschluss für ein BMS aufgefallen, welches der Akku scheinbar nicht besitzt. Ich habe dann den Schrumpfschlauch ein wenig eingeschnitten und die Isolierung aus Gewebeband ein wenig bei Seite gebogen. Es scheint als bestünde der Akku aus einem massiven Block außen mit Silberfolie wie bei einem Handyakku. Gefühlt habe ich mich dabei wie Fallon was im dritten Bild zu erkennen ist. :D

Ich schätze dieser Block wird wohl ganz aus dem Gehäuse fliegen und durch neue Zellen ersetzt werden müssen. Wobei sich mir gleich mehrere Fragen ergeben. Die Akkus werden in Reihe geschaltet bzw. verlötet oder geschweißt. Welche Zellen bräuchte ich um eine Spannung von 36V und 10AH zu erreichen? Wie oder welches Teil regelt, dass genau diese Werte am Motor ankommen, da die einzelnen Zellen ja eine viel geringere Spannung aufweisen?
Wird das durch die Menge an Zellen bestimmt? Könnte man stärkere Zellen benutzen um bspw. am Berg ein wenig mehr Unterstützung zu bekommen?

Sorry für die vielen Fragen, habe schon versucht mich in das Thema einzulesen aber die meisten Texte oder Videos setzen dieses Grundwissen schon voraus irgendwie.

Vielen Dank für eure Mühe und Geduld und sollte dies nicht der richtige Thread sein, so hoffe ich ihr könnt mir verzeihen und ggf. das Thema verschieben.

LG
 

Anhänge

Techniker

Techniker

Mitglied seit
19.05.2015
Beiträge
1.140
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Nun ja, ich bin keiner, der schon mal selber am Akku geschraubt, geschweige denn gelötet hat, aber ich weiss, dass man in der Regel mehrere Zellen in Reihe schalten muss, und mehrere dieser Reihenschaltungen Parallel schalten sollte. Je mehr man in Reihe schaltet, desto höher die Spannung, je mehr dieser Reihen parallel geschaltet werden, desto höher die Kapazität.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
1.379
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Hast Du dir denn mal ein Angebot eingeholt, was ein Profi für den Austausch berechnet? Das wäre ja meine Empfehlung
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Das erklärt mir ja schon mal das Prinzip, vielen Dank. Das würde bedeuten, dass ich quasi das Alugehäuse des Akkus vollpacken könnte, sofern ich es richtig verschalte, um eine höhere Reichweite zu erziehlen. Wo bei man anhand der Anzahl der Zellen warscheinlich ausrechnen müsste wie viele man benötigt um die angestrebten Spannungswerte zu erhalten. Schätze ich mal.

Hast Du dir denn mal ein Angebot eingeholt, was ein Profi für den Austausch berechnet? Das wäre ja meine Empfehlung
Angebot eingeholt noch nicht, nein. Ich habe mich aber mal ein wenig informiert, was das so kosten würde. Im Schnitt, über google recherchiert reichen die Preise von ~270€ bis Wucher. Irgendwie würde ich das sehr ungern ausgeben wollen, da das Fahrrad schon älter ist und ich dann zugeben müsste einen Fehlkauf gemacht zu haben, zum anderen reizt mich irgendwie diese Herausforderung ungemein :D
 
Techniker

Techniker

Mitglied seit
19.05.2015
Beiträge
1.140
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Auch hier würde ich mich mal an einem professionellem Angebot orientieren. Schau doch mal auf die Seite www.liofit.com Ich denk, von Abzocke kann da keine Rede sein.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.931
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Das Gehäuse ist mithin das schlimmste was du dir zum neubestücken aussuchen kannst. ich empfehle den gepäckträger komplett zu tauschen und einen gängigen Akku zu kaufen. Dann hast du Ruhe und bekommst auch mehr als die 10Ah hinein.

Hinzu kommt:
Das silberne was du beschreibst SIND die zellen. Also bitte nicht mit was spitzem rumstehen. Etwas druck und intern entsteht ein Kurzschluss = Feuer
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Das Gehäuse ist mithin das schlimmste was du dir zum neubestücken aussuchen kannst. ich empfehle den gepäckträger komplett zu tauschen und einen gängigen Akku zu kaufen. Dann hast du Ruhe und bekommst auch mehr als die 10Ah hinein.
Man kommt halt nicht so gut ran, weil der Block quasi nur reingeschoben werden kann. Muss man vorher genau schaun ob es fertig, mit aller Isolierung rein passt. Die Idee mit dem anderen Gepäckträger ist mir auch schon in den Sinn gekommen, ich habe mich nur gefragt, ob ich so einfach einen anderen Akku verwenden kann ohne das nach dem Umbau nichts mehr funktioniert.

Hinzu kommt:
Das silberne was du beschreibst SIND die zellen. Also bitte nicht mit was spitzem rumstehen. Etwas druck und intern entsteht ein Kurzschluss = Feuer
Wie ich die Silberfolie gesehen habe mit dem Cuttermesser in der Hand, kam mir die Idee mit dem dritten Foto oben. Kenne ein paar Videos wo Leute irgend etwas spitzes in einen Handy Akku gestochen haben und die sogleich hoch gingen. Hab sofort aufgehört zu schneiden, habe aber die nötige Vorsicht walten lassen, da ich mit so etwas irgendwie gerechnet habe.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.931
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Wenn vom Akku nur + und - vom BMS an die außenkontakte gehen kannste jeden anderen Akku verwenden.
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Am Akku ist ein Stecker für ein BMS vorgesehen, angeschlossen ist es aber nicht. Es liegt einfach locker, die Anschlüsse mit Klebeband gesichert, in dem Gehäuse. Ist auch auf dem zweiten Foto gut zu erkennen. Bis jetzt sieht es so aus, als würde + und - vom Akku über die Sicherungen direkt an die Anschlüsse laufen. Es liegt lediglich noch ein kleines Kabel mit einem Elko dabei. Ich hab den Zellenblock jetzt noch nicht komplett aus dem Gehäuse geholt, da ich dazu entweder die Kabel auslöten oder abschneiden müsste. Wollte mir erst noch ein paar Infos holen vorher.

Du meinst also ich könnte jeden anderen Akku, welcher 36V hat benutzen auch wenn er evtl. mehr Ampere hat?
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.931
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Am Akku ist ein Stecker für ein BMS vorgesehen, angeschlossen ist es aber nicht. Es liegt einfach locker, die Anschlüsse mit Klebeband gesichert, in dem Gehäuse. Ist auch auf dem zweiten Foto gut zu erkennen. Bis jetzt sieht es so aus, als würde + und - vom Akku über die Sicherungen direkt an die Anschlüsse laufen. Es liegt lediglich noch ein kleines Kabel mit einem Elko dabei. Ich hab den Zellenblock jetzt noch nicht komplett aus dem Gehäuse geholt, da ich dazu entweder die Kabel auslöten oder abschneiden müsste. Wollte mir erst noch ein paar Infos holen vorher.

Du meinst also ich könnte jeden anderen Akku, welcher 36V hat benutzen auch wenn er evtl. mehr Ampere hat?
Da ist ein BMS drin, die balancerleitung ist zusätzlich drin.
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Ich hab grade mal nachgerechnet Tom12
Wenn ich mir den 50e selbst bauen würde, wäre der Preisunterschied zum fertig gekauften mit Tasche
gar nicht so groß. Viel Zeit und Arbeit gespart, die Samsung Akkus sind bei 40 Stck. ganz schön teuer.
 
T

Tom12

Mitglied seit
24.05.2019
Beiträge
382
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
ja, das war nur ein bsp das andere akkus bnutzen kannst , die 50e sind auch andere zellen und größer...
das günstigste zum selber einbau für 110 Euro hab ich dir bei #10 genannt.
30 tacken mehr dann mit den 35e
alles eben zu selber basteln
 
W

Wasserratte

Mitglied seit
11.03.2020
Beiträge
8
Ich danke dir vielmals für deine/eure Ratschläge, damit komme ich auf jeden Fall schon mal ein ganzes Stück weiter. Egal ob nun Fertigkauf
oder Selbstbau. Prima!
 
Thema:

Hilfe bei Akkubeschaffung bzw. Umbau?

Oben