Heinzmann mit Chinacontroller läuft unrund

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von rooster, 02.12.18.

  1. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    Hallo,
    ich hatte mir ja ein Umbaurad mit 32V Egston und Chinacontroller gekauft. Fuhr am Tag des Kaufes und auch später einwandfrei. Weil die Elektrik etwas sehr schlampig war, habe ich sie neu gemacht.
    Vor allem habe ich die Steckkontakte ersetzt und die Motorleitungen von 1,5 auf 2,5 mm² und drastisch verkürzt. Da war vorher richtig eine Schlaufe gelegt.
    Seit dem ruckelt der Motor mitunter bei niedriger Drehzahl und kommt auch nicht so richtig auf Touren. Der Fehler geht nach einiger Fahrzeit weg, wird aber letztlich immer nerviger.
    Könnte es auch am Motor liegen, dass vielleicht die Kohlen klemmen oder sollte ich den Fehler mehr an der Steuerung suchen.
    Vielleicht hat ja ein Heinzmanier schon mal einen ähnlichen Fehler gehabt.
    Jürgen
     
  2. Fripon

    Fripon

    Beiträge:
    1.300
    Ort:
    10829 Berlin
    Details E-Antrieb:
    Zur Zeit nur mein Winterpdelec
    Hallo roster,

    das hört sich sehr stark nach Wackelkontakt an vielleicht eine kalte Lötstelle.
    Oder wie es am Rad meiner Frau war,direkt am Akkukontakt abvibriert,im Stand kein Problem aber in Fahrt heftiges ruckeln im System.

    Gruß Fripon
     
    Singing-Bard gefällt das.
  3. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    Ich werde noch mal alle Verbindungen durchgehen.
     
  4. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.374
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Der Controller macht da nicht mehr als die Spannung zu regeln. Es muss also an einem Kontakt liegen.
    Auch immer eine Fehlerquelle: der Abstand zwischen Magnetscheibe und Sensor beim PAS.
     
    Singing-Bard gefällt das.
  5. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    Ja richtig, aber meinst du nicht, die Spannung kann bei Defekt des Controllers etwas zu "wellig" werden? Leider habe ich kein portables Speicheroszilloskop, um so etwas aufzuzeichnen.
    Ein Pedalsensor fehlt leider.
     
  6. Blueser

    Blueser

    Beiträge:
    143
    Nur Spannung regeln? Ist der Heinzmann kein Drehstrommotor?
     
  7. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    1.338
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
    Bedeutet, du hast keine Treterkennung am Rad (also eigentlich ein E-Mofa) oder ist einer der Sensormagnete verlorengegangen?
     
  8. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.453
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Schrott auf ganzer Linie.
    Könnten auch einfach die antiquierten Kohlebürsten abgenutzt sein.
     
  9. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    Die Kohlebürsten klemmten teilweise. Ein paar Stöße Pressluft haben ihnen wieder Beine gemacht. Zumindest bei der Probefahrt lief er wieder ganz manierlich.
    Und ziemlich verkeimt innen, die sichtbaren Zahnräder waren aber ok und das Fett auch nicht braun.
     
  10. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.374
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Das hier ist ein Bürstenmotor. Das ist ein Klassiker für Dreiräder, Lastenräder, Rikshas etc.
    Der Direktläufer ist neumodisches Zeug mit Problemen und so ;)
    Aha. Das hatte ich noch nicht bei meinen 2 altgebrauchten Motoren, daher nicht für wahrscheinlich gehalten.
    Du bist mir ja mal ein Kenner ;) die "Kohlebürsten" halten länger als die Zahnräder in den üblichen Brushless-Motoren (>50000h). Und die Zahnräder halten sowieso länger als die Zahnräder. Und mit Lagern hatte ich auch noch kein Problem. Der Motor ist nämlich viel lauter als die Lager :ROFLMAO:.
    Ich muss allerdings zugeben dass ich nur an dieser Technologie festhalte weil mein Rad gut funktioniert, so wie es ist, und ich habe ja diese eklektische Gravitationsautomatik. Der Selbstkommunitierer hat den prinzipiellen Nachteil dass sich die Leistung kaum regeln lässt. Das geht nur über die Spannung/Geschwindigkeit.
     
  11. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    4.737
    Alben:
    9
    50 000 Stunden halten Kohlebürsten ?

    Nehmen wir 20kmh und fahren so 50 000Stunden.

    Das sind 1 000 000km

    Wer hat denn mit dem Heinzmann Mio km zurückgelegt und die 500 000Stunden herausgefunden ?

    Demnach sind verklemmten Kohlen auch erst bei mehr als 1Miokm zu erwarten ?

    Erstaunlich, daß dieser Motor damit kein Erfolg hat oder hatte, trotz dieser phänomenalen Werte.

    Damit gibt es ja gar kein Argument für BLDC im Pedelec. So ein DC Motor mit Feldumschaltung sollte jedem BLDC haushoch überlegen sein. Beim Anfahren im Hauptschluß und bei Speed im Nebenschluss Stelle ich mir gigantisch vor...

    Power satt und wer es dann wissen will, schaltet das Feld dann bei Höchstgeschwindigkeit ganz ab. Bestimmt interessant.....

    Bei unserem Staubsauger halten Kohlen so ca. 6 Jahre. Dabei haben diese ca. 4cm Nutzlänge. Bei einer Stunde saugen am Tag an 200Tagen im Jahr sind das 1200Stunden. Nach 18 Jahren wurde dann die Turbine ersetzt. Würden Bürsten länger halten, jedenfalls sind neuere Motore dann auch als BLDC ausgeführt, obgleich die dann am 230V AC arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.18
    Üps gefällt das.
  12. Juppheida

    Juppheida

    Beiträge:
    561
    Ort:
    37586
    Details E-Antrieb:
    Kalkhoff ProConnect S, Panasonic 26V 300W
    Die Bürsten sind in der Regel für 5000 Stunden ausgelegt.
     
  13. Pedelec-Bini

    Pedelec-Bini

    Beiträge:
    272
    Alben:
    1
    Ort:
    Ostfriesland
    Details E-Antrieb:
    Shengyi X2, Displ. KM5S, Contr. V2, Akku 540 Wh
    Wenn es vor Deiner Aktion einwandfrei lief, dann hast Du ja wohl irgendwo ein Fehler fabriziert...!? :whistle:
     
  14. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.453
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Ist doch inzwischen geklärt, meine ich: Kolebürsten so abgenutzt und verstaubt, dass sie geklemmt haben. Kenne ich nur zu gut, dass man die am Ende reinigen und nacharbeiten muss, dass sie noch ein Bisschen halten, bevor dann irgendwann das Unvermeidliche kommt.
     
  15. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.374
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Es ging mir darum dass die "Kohlen" nicht etwa Verbrauchsmaterial sind. Die halten viele tausend Kilometer. Halt nicht wenn es innen feucht wird, aber das ist ja immer schlecht. Ich bin mit meinem alten Motor auf jeden Fall mehr als 5000h gefahren, nachdem ich den gebraucht gekauft hatte. Da waren die Abnehmer noch quasi in Originallänge. Das ist kein Staubsauger.
     
  16. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    Da ich die abgefahrene Kohle an meinem Limaregler im Polo gesehen habe, kann ich mir vorstellen, dass sie beim Heinzi noch länger halten. Die Litzen, die aus den Kohlen kommen, hatten noch gut Platz.
     
  17. Blueser

    Blueser

    Beiträge:
    143
    Manchmal ist auch ein versiffter Kommutator für Funktionsstörungen verantwortlich. Das dann entstehende Bürstenfeuer tut sein Übriges...
     
  18. geoleut.

    geoleut.

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Erlangen
    Das Lagerfeuer von Kohlebürsten und deren Haltbarkeit hängt auch von der Bealstung, nicht nur von der Laufzeit ab.
    So mancher möchte als Muster einen Staubsauger auf die Straße stellen!
    Doch was macht die Energiebilanz damit?
     
    Üps gefällt das.
  19. rooster

    rooster

    Beiträge:
    103
    In der altehrwürdigen "Der Straßenverkehr" (DDR Autozeitung) las ich mal einen Artikel über Gleichstromlimas, wo plausibel beschrieben war, dass man Kommutatoren normalerweise nicht reinigen sollte.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden