Heinzmann Direkt Power

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von mechaniker, 04.08.15.

  1. Wenn jemand seinen Heinzmann Direkt Power (PRA180-25/210rpm) an einen Fremdcontroller anschliessen will weil Ihm die schlechte Steuerung des Heinzmann auf den Geist geht wie mir dem sei gesagt das der Suzhou-kunteng Controller hervorragend mit dem Motor zusammenarbeitet.

    Natürlich ist es eine Schande das ein deutscher Hersteller der einen Controller aus deutscher Produktion verwendet sich von einem 25Euro Controller aus China vorführen lassen muss. Mir gingen die ausreden so sehr auf den Geist das ich mich dran gemacht habe etwas besseres zu suchen um dem an sich guten und sauber verarbeiteten Motor ein offenens System zu spendieren und nicht dieser geschlossene Mist. Wenn man ein geschlossenes System baut sollte es ein sehr gutes sein sonst schiesst man sich schnell ins Abseits da können Einzelteile noch so gut sein.
    Das System läuft zur Zeit genau so wie ich mir das vorstelle nur leider ohne Reku dazu müsste man einen anderen Controller wie z.B. den 309 oder sonstwas nehmen und testen wie mit welchen Kabelpaarungen man diesen anschliessen kann.

    Anschluss wie folgt und wie immer jederzeit auf meiner Website nachlesbar

    Gruss
    frank

    Phase-cable :
    Controller blue with Motor yellow/green
    Controller green with Motor blue
    Controller yellow with Motor Brown


    Hall-cable:
    Controller blue with Motor yellow
    Controller green with Motor green
    Controller yellow with Motor blue
    Controller black with Motor black
    Controller red with Motor white

    Motor Temperature:
    Motor red

    You must setup LCD-3 Display sublevel two “P1” = 42 magnet then it will measure the speed correct

    Support speed is approx. 38km/h
    upload_2015-8-4_19-45-11.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.15
  2. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.994
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Habe den Motor die Tage auch mal entdeckt, warum wird der eigentlich nur mit radialer Einspeichung vertrieben?
     
  3. Ich habe den Leuten von Heinzmann mehrfach vorgeworfen das Sie schlimmer agieren als jede Chinabuchte bei der Steuerung und denke denen gehörig auf den Geist gegangen zu sein und ich habe jetzt das neueste Update der Heinzmann Software zum testen bekommen das auf mein ständiges beschweren bei Heinzmann entwickelt wurde und muss sagen es hat endlich gefruchtet (y) hatte meinen Glauben an Heinzmann schon fast aufgegeben aber so wie die Software jetzt ist ist das Set endlich auch in meinen Augen wertig verkaufbar und der Drehmomentgesteuerten Variante die Heinzmann ja auch anbietet überlegen.

    drei Kritikpunkte sind übrig geblieben die aber nicht so schnell geändert werden wie mir jetzt die Geschäftsleitung gesagt hat
    a) es bleiben leider nur 3Stufen und nicht 5 wie ich gerne hätte wie ich es ja mit meinem Chinacontroller verwirklicht habe.
    b) die Einstellung der Stufen ist echter schei... denn pro Stromstufe muss man in einer Tabelle mit 110 Zahlen jede einzelne Zahl ändern was bei 3Stufen 330 Wertänderungen beinhaltet:cry: man ist also etwas beschäftigt damit und ja, das ist kein Scherz. Ich habe jetzt ein paar verschiedene Sätze geschrieben (ca. 2000Zahlen in der Tabelle heute geändert und immer wieder getestet) und werde nach und nach testen welcher Parametersatz für welche Stufe Sinnvoll ist
    c) es wird keine Kundensoftware geben wo sich der Kunde das selbst anpassen kann.

    @schnipp ich finde das Radiale einspeichen nicht schlecht und das ganze hat so sogar eine Tandem Zulassung mit über 100kg Achslast und im Falle eines Speichenbruchs bekommt das jeder Kunde schnell selber geregelt ein Speiche zu ersetzen aber klar sieht im ersten Moment seltsam aus

    Gruss
    frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.15
    Creative_Inspire und labella-baron gefällt das.
  4. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.994
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Mir geht es nicht darum dass es optisch seltsam aussieht, sondern es eigentlich nur von Laufrädern für Rennräder (und Fixies) kenne vorne und hinten manchmal noch auf der Nichtantriebsseite.

    Auch wird überall von radialer Einspeichung abgeraten wenn Scheibenbremsen eingesetzt werden sollen.

    Der Ansmann hat ja dann eben Drehmomente in beide Richtungen, vom Antrieb und vom Bremsen.
     
    Georg gefällt das.
  5. da sehe ich kein Problem drin und Heinzmann sagt auch das sie sich lange Zeit Gedanken gemacht zu haben weil deren Antriebe eben sehr viel im Lastenbereich eingesetzt wegen Ihres Drehmoments und der Temperaturstabilität und dort werden oft 500Watt Motoren mit 60nm bei Fahrzeuggewichten jenseits der 200kg eingesetzt. Bis jetzt ist kein Problem bekannt das von der Einspeichung her rührt also gehe ich in dem Punkt davon aus das die Íngenieure richtig gerechnet haben.

    Gruss
    frank
     
  6. Akki1901

    Akki1901

    Beiträge:
    80
    Frank, könntest Du mir eventuell die aus Deiner Sicht nun bestehende Überlegenheit gegenüber der Drehmomentgesteuerten Variante erklären? Abgesehen davon, dass sicherlich jeder für sich selber die beste Charakteristik herrausfinden muss, würde mich für meine Kaufentscheidung Deine Ansicht interessieren!

    Danke & Gruß
    Akki
     
  7. Hallo Akki,

    die Drehmomentsteuerung ist im Prinzip die beste solange diese funktioniert und rein steuerungstechnisch betrachtet gefällt mir die Bionx-Steuerung am besten vor allem wegen der individuellen Möglichkeit der Anpassung an individuelle Wünsche aber erstens geht diese mir zu oft kaputt und dann hat Bionx einen hundsmiserablen Service und in den letzten Jahren so viel falsch gemacht das man sich fragen muss was dort für Entscheidungsträger beschäftigt sind..... die wenn es meine Firma wäre einen Laufpass bekommen würden aber ich hoffe das ändert sich wenn die Aktivitäten an Bionx in München übertragen werden im nächsten Monat....

    Bei Heinzmann gefällt mir sehr gut das dieses System fast ohne Ausfälle läuft und mit der Software die mir hier jetzt zur Verfügung steht kann ich auf individuelle Kundenwünsche bestens eingehen wozu ich ein paar fertige "Upload-Dateien" geschrieben habe die man lediglich in einer Minute aufspielt und der Kunde dann sagen kann "ja das ist gut" oder ich probiere noch eine andere Einstellung oder ich würde lieber eine ganz andere Einstellung haben. Ist nicht so gut wie Drehmoment aber nicht soviel schlechter und dafür sorglos denn es funktioniert einfach. Bei Drehmomentsteuerung rede ich immer von der Bionx Steuerung die Heinzmann Drehmomentsteuerung über das Tretlager halte ich garnichts.
    Der Heinzmann macht wesentlich weniger thermische Probleme am Berg hat als der Bionx und andere NM-Motoren bei vergleichbaren Drehmoment so das wir inzwischen einige Bionx Fahrer auf den Heinzmann bekommen haben und die jetzt auf diesen schwören und nicht mehr auf den Bionx. weil das Ding wesentlich zuverlässiger seinen Dienst verrichtet. Heinzmann geht auch auf meine teilweise sehr drastische Kritik ein, auch wenn es mir zu lange dauert und ich vor allem gerne noch eine Stufe mehr hätte und gerne andere Kabelverbinder zum Motor (arbeitet Heinzmann dran) Für die Kunden wünsche ich mir eine Software mit der Kunden sich aus einem Pool fertiger Dateien sich diese runterladen können (wird dran gearbeitet aber ich bezweifle das dies schnell umgestezt wird) Dann gibt es ja bei Heinzmann auch noch den 500Watt Lastenmotor der halt dem D-Serie ebenbürtig ist bei vergleichbaren dauerhaften Drehmoment den will ich mir als nächsten mal vornehmen.

    Ich wills mal so sagen, mit einem Heinzmann würde ich auf Weltreise gehen aber mit einem Bionx oder anderen Nabenmotoren nicht. Ich vergleiche Heinzmann immer mit Bionx als Mess-Latte bei Nabenmotoren aber natürlich gibt es da noch Alber (halte ich nichts von aber sehr guter Service) und Go-Swiss (sehe ich keine Vorteile) die aber alle Ihre eigenen Vor.- und Nachteile haben.

    Ein Motorkauf ist immer ein Kompromiss denn den Motor der alles besser kann gibt es nicht. Ich wehre mich immer gegen Mittelmotoren weil mir die rasselnden oder jaulenden Kaffemühlen einfach nur auf den Geist gehen wenn ich in der Natur fahre und beim Heinzmann höre ich keinen Mucks. Wenn ich aber in den Bergen wohnen würde müsste es halt doch ein Mittelmotor sein.

    Gruss
    frank
     
    Georg und Üps gefällt das.
  8. oskar97

    oskar97

    Beiträge:
    6.072
    Details E-Antrieb:
    2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
    Verstehe ich nicht ganz. Kannst Du diese Aussage mal konkretisieren?
    Ich habe nur gehört, dass Intercycle/Hostettler BionX abgeben.

    Zum 500W-Heinzmann-Lastenmotor: Ist der in Deutschland legal?

    PS: Du bist doch Händler? Du bist als solcher aber gar nicht markiert...
     
  9. Akki1901

    Akki1901

    Beiträge:
    80
    Hallo Frank,

    vielen Dank, das war hilfreich!
    Eine Punkt ist mir gerade noch unklar, eventuell könntest Du noch etwas Licht ins Dunkle bringen :)
    In einem anderen thread hast Du ja von der neuen Software geschrieben, die ihr gerade testet und wohl erst in ein paar Wochen von Heinzmann ausgeliefert wird.
    Ist es also eher ratsam mit meiner Bestellung bei Elfei noch zu warten? Ein späteres Update dürfte etwas aufwendig sein, da ich aus Frankfurt komme.
    Dass der Kauf eines Motors immer ein Kompromiss darstellt, entspricht auch meinen Erfahrungen. Ich habe mir in den vergangenen Wochen viel Zeit für Probefahrten genommen, und nach dem Ausschlussverfahren sind nun eigentlich nur noch Bionx und Heinzmann übrig geblieben, obwohl ich letzteren noch nicht probiert habe. Sehr gut fahren lassen sich natürlich auch noch andere Systeme, aber mir geht es auch so wie Dir, ein permanenter Elektro-Sound auf dem Rad in unterschiedlichsten Varianten geht für mich gar nicht. Zwischen den beiden nun noch übrig gebliebenen Systemen gibt es halt auch noch einen dezenten Preisunterschied und ich überlege, ob ich als "Frankfurter Flachlandtiroler" mit dem Bion nicht mit Kanonen auf Spatzen schieße.

    Beste Grüße und einen angenehmen Mittwoch,
    Akki
     
  10. Hallo Akki.

    Mir ist egal was wer zu Freigaben sagt wenn ich einen hohen Nutzwert für den Kunden erkenne;-) Deswegen mache ich die Software einfach drauf denn die Software ist ein Quantensprung im Vergleich zur Alten bis vor wenigen Wochen ausgelieferten Software.
    Bei uns elektrofahrrad-einfach.de gibt es leider keine Lichtkabel so das man die vorhandene Beleuchtung nicht einfach nutzen kann mit den von uns verkauften Bausätzen aber auch da schalte ich entgegen der Anweisung der Geschäftsleitung die Funktion auf dem Controller frei weil ich es für sinnvoll halte auf meiner Website fatbike-motor.com ist auch im Download beschrieben welche Kontakte das auf dem Controller-board sind.

    Der Heinzmann steht dem Bionx in nichts nach was die Kraft angeht wenn man den Motor auf vollen Durchzug einstellt aber ich nehme da die Spitzenleistung weg weil ich eine Einstellung zum Radfahren für sinnvoller halte als eine zum Mofa fahren.

    Hallo Oskar,
    1) in München sitzt die Abteilung von Bionx die sich um die Fahrradhersteller gekümmert hatte aber da ja kein Hersteller mehr Bionx führt sind dort Kapazitäten frei geworden um den Part den Sportsnut gemacht hat zu übernehmen.

    2) Der 500Watt/25km/h Heinzmann ist natürlich nicht legal in DE

    3) Ich bin normaler Angestellter komme aber an nahezu alles ran was auf dem Markt ist weil ich halt viele Kontakte habe ;-)

    Gruss
    frank
     
    Georg gefällt das.
  11. oskar97

    oskar97

    Beiträge:
    6.072
    Details E-Antrieb:
    2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
    Kein Hersteller stimmt nicht. Es ist immerhin ein Hersteller;)
     
  12. Akki1901

    Akki1901

    Beiträge:
    80
    Frank, vielen Dank und alles klar. Ich glaube, dann wäre ich so weit eine Bestellung zu tätigen :)
    Obwohl, vielleicht sollte ich mir noch jemanden suchen der mir bei dem Einbau auf die Finger schaut.
    Liest hier zufällig jemand aus Frankfurt mit?

    Gruß
    Akki
     
  13. Ich habe mal eben einen Heinzmann Motor zerlegt um den Aufbau zu dokumentieren.

    Zum auseinanderdrücken der Gehäusehälften die bewährte Methode mit den Schrauben anwenden weil kostet nix

    Der Motoraufbau ist klar und einfach sowei sauber verarbeitet.

    Siehe die Pdf die morgen noch auf meine Website kommt

    Gruss
    frank
     

    Anhänge:

  14. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.494
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Da ist ja nur jeder zweite Zahn bewickelt - wie beim LRK.
     
    balsawurst gefällt das.
  15. Georg

    Georg

    Beiträge:
    4.855
    Ort:
    Marburg/Lahn
    Details E-Antrieb:
    Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
    Ja der Oskar lässt nichts auf BionX kommen! :)
     
  16. BikeAlex

    BikeAlex

    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    Ingolstadt
    Details E-Antrieb:
    Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
    Wobei eine LRK-Wicklung hier garnicht so verkehrt ist. Ich kenn das schon seit Ewigkeiten
    aus dem Flugmodellbau, da habe ich vor weit über 10 Jahren meinen ersten LRK gewickelt.
    Selbst kleine Motoren bringen so gewickelt ein beachtliches Drehmoment bei niedrigen
    Drehzahlen ohne die lauten Getriebe. Ein Nachteil ist die schlechtere Kühlung durch den
    Luftstrom der durch den Motor ist bei einem Modellflieger. Deshalb ist er bei recht hohen
    Leistungen nicht dauervollgasfest weil die unteren Wicklungen viel wärmer werden als die
    oben liegenden im Vergleich zum "normal" gewickelten Motor.

    Aber wenn ich mir die Größe der Motoren ansehe und wieviel Leistung wir brauchen beim
    Pedelec interessiert der Nachteil nicht im geringsten. Beim Speedcup gibt es faustgroße
    Außenläufer die mit über 300A und mehr als 9kw gequält werden! Das sind richtig schnelle
    Modellfugzeuge die inzwischen über 500km/h schaffen.

    Eine LRK-Wicklung ist schneller, sauberer und einfacher gewickelt gegenüber einer
    konventionellen Wicklung. Schon alleine das man sich keine Gedanken um den benachbarten
    Zahn machen muss und wieviel Platz man noch braucht für die Wicklung daneben schont
    ungemein die Nerven. Man hat einfach den ganzen Slot allein für eine Wicklung :D . Ich hätte
    sogar noch einen NC205 rumliegen, es wäre schon sehr interessant wie groß der Unterschied
    gegenüber einem normal gewickelten Motor ist. Aber leider bin ich zeitlich etwas eingespannt
    und das würde ewig dauern.........

    Grüße
    Alex
     
    labella-baron und Georg gefällt das.
  17. Hallo Zusammen,
    möchte mich hier einfach bedanken für das Weitergeben von solchen Informationen. Habe einen verzweifelten Kunden,
    der ein defektes PG-Bike mit Heinzmann Doppelmotoren, Allradtronic und ASI Controllern zu mir gebracht hat.
    Heinzmann vertreibt keines der Steuerprodukte mehr und konnte nicht weiter helfen. Allradtronic - keine Antwort,
    auch nach mehrfachen verschiedenen versuchen. ASI - keine Antwort.
    Ist ja auch u.a. nicht unwichtig zu wissen, dass 5V + Hall nicht an das rote, sondern an's weiße Kabel gehören -
    dann gibt's auch keine Hallfehlermeldung mehr :)). So läuft dieser Motor auch mit Controller S06S und S12N.
    Die P-Reihe ohne Hallsensoren hat bei mir unter Last nicht funktioniert.
    Schöne Grüße,
    Rainer
     
    Electric und labella-baron gefällt das.
  18. flumi

    flumi

    Beiträge:
    2
    Hallo,

    gehört zwar hier eigentlich nicht her, aber wenn jemand einen solchen Heinzmann Direkt Power Vorderradmotor PRA180-25 braucht
    hätte ich ein paar nagelneue abzugeben. Die sind ja neu leider ziemlich teuer.

    Lieben Gruß
     
    Dieter gefällt das.
  19. ch.lucas

    ch.lucas

    Beiträge:
    26
    Hi,
    habe mir den zerlegten Heinzmann Motor auch angesehen und ja ,die haben die LRK bzw. Richtig heist sie SPS Wicklung mit jedem zweiten Zahn bewickelt ausgeführt. Schön das jetzt auch im E-Bike die Motorenbauart verwendet wird.
    Hätte ich nicht gedacht als ich vor 18 Jahren das im Modellbau veröfffentlicht habe. Der größte Vorteil ist das die Wicklung den höchsten Wickelfaktor erreicht
    , heist die Spulen tragen maximal zum Drehschub bei. Wenn man die Statorzahnbreiten mit den Magnetstreifenbreiten sauber abstimmt merkt man praktisch kein Reluktanzmoment.

    Happy Amps Christian
     

    Anhänge:

    cephalotus und labella-baron gefällt das.
  20. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.494
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Könntest du dies bitte nochmal anders erläutern.
    Dass man hierbei nicht auf den Platz für die benachbarte Spule achten muss ist klar, aber wodurch entsteht bei gleicher Kupfermenge in der Nut ein höherer Drehschub (*Radius=Drehmoment?) :confused:
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden