Hautprobleme, weil Sonne stundenlang auf Oberschenkel scheint ? (Wer hier zum Thema Corona abdriftet bekommt sofort eine Schreibpause.)

Diskutiere Hautprobleme, weil Sonne stundenlang auf Oberschenkel scheint ? (Wer hier zum Thema Corona abdriftet bekommt sofort eine Schreibpause.) im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hi, mein Titel hört sich etwas blöd an, aber die Antworten interessieren mich eigentlich: Hintergrund: Seit ca 1 Jahr fahr ich gelegentlich 5-6...
T

Tomine

Dabei seit
28.09.2020
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
Hi,
mein Titel hört sich etwas blöd an, aber die Antworten interessieren mich eigentlich: Hintergrund: Seit ca 1 Jahr fahr ich gelegentlich 5-6 stündige Bike-Touren im Sommer. Und wenn die Sonne scheint, bekomm ich extrem braune Knie/Oberschenkel bis zum unteren Rand der kurzen Hose. Ich bin keiner, der leicht einen Sonnenbrand bekommt und ich schmier mich vorher mit einer 30er-Sonnencreme ein. Bis jetzt hat es mich eigentlich nur gestört, dass der Farbunterschied an den Beinen eigentlich pott-häßlich aussieht. Jetzt kam bei der letzten 4-tägigen Tour aber dazu, dass ich auch einen Ausschlag in dem Bereich bekommen hab. Der hat sich später auf andere Körperbereiche ausgedehnt. Ich befürchte jetzt, dass ich einen Sonnenallergie bekommen hab, bin mir aber nicht ganz so sicher. Jetzt bin ich die letzten 2 Tage mit langer schwarzer Hose gefahren, was natürlich nicht wirklich angenehm war bei ca 25 Grad.
Ich will hier nicht versuchen, rauszufinden, ob bzw. welche Allergie ich hab, mich interssiert nur: Stört euch das nicht, dass die Beine (und natürlich auch die Arme) teils stundenlang der Sonne ausgesetzt sind, was für die Haut sicherlich nicht das gesündeste ist ? Hat vielleicht auch jemand solche Probleme wie ich gehabt ? Wenn ja: Fährst du jetzt nicht mehr mit kurzer Hose ?
 
A

alhazred

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
26
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
Bafang M400 MaxDrive
Ich sehe das genauso. Ab zu Arzt. Das könnte Mallorca-Akne sein. Ich nutze auch einen 30er Schutzfaktor MED ultra sensitiv, da ich auch etwas empfindlicher reagiere. Ich habe das als Spray und bei den Touren immer dabei. Regelmäßig einsprühen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Ich will hier nicht versuchen, rauszufinden, ob bzw. welche Allergie ich hab, mich interssiert nur: Stört euch das nicht, dass die Beine (und natürlich auch die Arme) teils stundenlang der Sonne ausgesetzt sind, was für die Haut sicherlich nicht das gesündeste ist ? Hat vielleicht auch jemand solche Probleme wie ich gehabt ? Wenn ja: Fährst du jetzt nicht mehr mit kurzer Hose ?
hier wird vom Ersteller oder der Erstellerin glaube ich keine Diagnose gesucht, es geht nur um die Frage, ob zu viel Sonne von anderen Menschen (auch) als problematisch angesehen wird. Ich erlebe als Ganzjahresradler, dass ich an Armen und Beinen automatisch mit zunehmenden Sonnentagen langsam und stetig bräuner werde und an den meisten Tagen ohne Sonnencreme auskomme, da ich automatisch entsprechend vorgebräunt bin, also einen natürlichen Sonnenschutz habe, und die meisten Fahrten bis zu einer Stunde dauern. Bei stundenlangen Fahrten/Touren ist Sonnencreme dann für mich auf den Unterarmen sinnvoll, um Reizungen/Rötungen vorzubeugen, die auch bereits schädlich sind. Schwere Verbrennungen erwarte ich bei fehlender Creme durch die Vorbräunung nicht, habe ich jedenfalls noch nicht erlebt. Es gibt sicher auch Meinungen, dass immer Sonnencreme benutzt werden sollte, auch wenn keine sofort sichtbaren Folgen drohen. Fahrradfahren sollte alltagstauglich bleiben, je komplizierter es wird, sich auf eine Fahrt vorzubereiten, desto wahrscheinlicher bliebt das Rad stehen. Deshalb halte ich es für sinnvoll, Hürden zu vermeiden. Fazit: ohne Vorbräunung und / oder bei längeren Fahrten eincremen! Ansonsten eher ohne. Knie habe ich noch nie eingecremt, kann durchaus sinnvoll sein. Und die Sonnenintensität nimmt zu und in ein paar Jahren werden wir vielleicht mehr cremen müssen.
Es gibt spezielle schützende Kleidung So schützt Titandioxid Radfahrer vor der Sonne - TDMA
Hier gibt es Tipps aus dem Rennradbereich, bei dem typischerweise lange Stunden auch in der Sonne gefahren wird: Nie wieder Sonnenbrand! Der perfekte Sonnenschutz für Rennradfahrer
 
A

alhazred

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
26
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
Bafang M400 MaxDrive
"Normale Sonne" ist ja schon das eine. Er schrieb aber auch von einem Ausschlag. Ich kenne das leider auch aus eigener Erfahrung. Die "Mallorca Akne" ist halt nur eine Vermutung und der Arztbesuch halt nur ein gutgemeinter Rad.
Wenn man mal eben nur 1-2 Stunden durch die Gegend radelt oder auch viel durch den Wald usw. unterwegs ist, kann man die Sonnencreme aber weglassen.
Radeln soll ja alterstauglich bleiben, wenn ich aber eine 5,6,7 Stundenoder Tagestour plane, dann kann ich auch die Zeit für den Sonnenschutz investieren. Die Kleidung ist natürlich optimal und auch eine gute Alternative.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.357
Punkte Reaktionen
11.481
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich radle selten mit kurzer Hose. Einfach weil ich meist zu spät dran bin und es dann abends kalt wird.
Und ab 1600 ist das Sonnenproblem eh keines mehr.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.441
Punkte Reaktionen
706
Ne, ich habe kein Problem. Ich achte aber auch ziemlich drauf gut vorbereitet zu sein.
Gibt ja Hosen, 30er und 50er Schutz und zur Not halt Mudder.
Wenn ich zum Mittelmeerirlaub fahre, dann gibt es 2 mal am Tag Sonnenschutz und die ersten 3 Tage noch zusätzlich längere Klamotten. Oder man hält sich von 12 bis 14 nicht in der prallen Sonne auf.
 
RobM

RobM

Dabei seit
02.05.2021
Beiträge
208
Punkte Reaktionen
789
Ort
München
Hallo @Tomine

ich bin der helle Hauttyp, werde auch nicht so gut bzw. schnell braun, aber meine Haut ist schon etwas sensibel

Wie hier schon erwähnt wurde nehme ich auch eine 30er Schutzcreme (gibt es auch in 50) die für ultrasensitive Haut geeignet und die gegen Mallorca Akne
schützen soll. Mit dieser, nicht unbedingt teuersten Creme ( siehe auch Öko Test) fahre ich gerne mit kurzen Hosen und Kurzarmshorts. Gesicht und Nacken
nicht zu vergessen.

Eine Allergie kann auch der (Funktions) Stoff aus dem die Hose und Dein Shirt hergestellt sind auslösen.
Das war bei einer meiner Wanderhosen der Fall. Aussortiert, neue gekauft, erledigt.
Das sieht man manchmal auch bei Funktions Wandersocken, wo Hitze und erhöhte Feuchtigkeit auftritt, und Du dann Rötungen im Bereich des Fußes
bekommen kannst. Hier wäre zu überlegen auf Bio Baumwolle zu schwenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
DWausH

DWausH

Dabei seit
21.10.2015
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
47
Ort
Im Cuxland
Details E-Antrieb
2 x 36V Raleigh Impulesantrieb 2.xx
Ich habe auch Probleme mit Sonne auf der Haut und hab mir Luftige Bekleidung mit UV-Schutz besorgt, damit ist es auf jeden Fall besser geworden.
 
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.680
Punkte Reaktionen
7.902
Alternativ drüber nachgedacht das es nicht an der Sonne sondern vielleicht auch an der Creme liegen kann ?

Wäre nicht das erste mal das ich so was lese und am Ende die Sonnencreme schuld war.

Das passiert auch wenn man eine Creme schon oft verwendet hat und auf einmal reagiert der Körper trotzdem.
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
4.435
Punkte Reaktionen
8.158
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Bei mir sieht das so aus. 🤭

ffd8296deaf2269aa0742db741477d50.jpg
 
T

Tomine

Dabei seit
28.09.2020
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
a) Wie lowtechbike schrieb, ging es mir nicht darum hier die Ursache meines Ausschlags ermitteln zu lassen, sondern eher darum, wie ihr mit dem Problem 'zu viel Sonne bei langer Fahrt' umgeht.
b) Zum Hautarzt: Heutzutage ist es ja leider so, dass es mehr als eine Woche dauert, dass man mal einen Termin bei einem Hautarzt bekommt. Evtl. ist der Ausschlag dann schon weg. Dann könnte man nur mehr Bilder zeigen. Und vor ca 5 Jahren war ich schon mal wegen einem ähnlichen Ausschlag beim Arzt. Und im Prinzip läufts dann nicht anders als ich es mach: Versuchen rauszufinden, woran's liegt. Sprich: Prüfen, was in dem Zeitraum anders war als sonst. Blöd nur: Eigentlich gar nichts gegenüber meiner letzten derartigen Tour vor 1,5 Monaten. Trotzdem steht alles auf dem Prüfstand: Sonnencreme, Heuschnupfentabletten, Waschmittel, Sonnenintensität........(Aktuell vermeide ich jetzt einfach mal direkte Sonneneinstrahlung und ich nehm keine Heuschnupfentablette).
Gegen Mallorca-Akne spricht: Ausschlag an Stellen, an denen gar keine Sonne (zumindest nicht direkt) hinkommt, z.B. Oberarm, der vom Oberteil überdeckt wird.
Ich hab übrigens folgendes Glück: Ausschlag juckt nicht.
c) Dass ich Sonnenschutz benutze (30er) hatte ich ja geschrieben. Also an dem, dass ich Europäer bin ( :) @Zeerookah ) oder nicht in Sonnenschutz investiere (schmier mch auch an den den Armen ein, wenn ich langärmlig fahr), liegt's nicht. Evtl. sollte ich zwischendurch nochmal Sonnencreme drauf schmieren.
d) Gestern (bevor ich den Thread hier eröffnete) hab ich schon versucht, UV-Licht-undurchlässige, luftige lange Radlhosen über's Internet (bike-shops) zu finden. Das Produkt, wo ich sag 'Ja, das hört sich super an', hab ich leider nicht gefunden. Lang und luftig widerspricht sich da in der Regel. Und welche Produkte UV-Licht-undurchlässig sind, steht meist gar nicht dabei. TDMA-Seite werde ich mir mal durchlesen. @DWausH: Kannst mir mal ein gekauftes Produkt nennen, das überzeugt hat ?
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.357
Punkte Reaktionen
11.481
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Alternativ drüber nachgedacht das es nicht an der Sonne sondern vielleicht auch an der Creme liegen kann ?

Wäre nicht das erste mal das ich so was lese und am Ende die Sonnencreme schuld war.
Ich wollte es vorhin auch schreiben. Würde auch dazu passen, dass die Haut langsam sensibilisiert wird.
Bei Sonnenschutzcreme gibt es verschiedene Substanzen und Wirkmechanismen. Vielleicht mal beim Hautarzt vorzeigen und besprechen, das man als Alternative versuchen kann. Ansonsten halt erst mal lange Hose als Sonnenschutz. Das ist ohnehin die gesündere Alternative.
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
@Tomine : da es sich deiner Schilderung nach hauptsächlich um die Beine handelt, käme eventuell eine technische Lösung in Frage. So etwas gibt es nach meiner Recherche noch nicht, daher kann ich kein Bild anhängen. Ich versuche es zu beschreiben: ein "Gürtel", an dem rechts und links an der Hüfte eine Gummischnur befestigt ist, die jeweils nach vorne zum Lenkerende führt. Das Ganz bildet dann ein Quadrat. Und in diesem Quadrat ist dehnbarer Stoff gespannt (wie z.B. bei der "Fahrradsocke"), der Schatten bildet.
Für Regenfahrten gibt es etwas ähnliches, die "Rainlegs", die jedoch auf den Oberschenkeln aufliegen, das ist sicher nicht angenehm bei Hitze. Und Kajakfahrer decken ihre Beine mit Spritzdecken zu, damit kein Wasser ins Kajak läuft. Also ich habe gedanklich diese drei Inspirationen zusammengeführt und heraus kommt der Fahrrad-Sonnenschutz für die Beine (je nach Material sogar als Regenschutz einsetzbar). Alles muss dehnbar sein, da durch die Lenkbewegungen die Abstände variieren.
Falls das jetzt jemand in Serie produziert, möchte ich Lizenzgebühren bitte für die Idee.
Ich kann mir vorstellen, dass das mit den richtigen Materialien ganz gut funktioniert. Ich habe mal eine Skizze gemacht.
 

Anhänge

  • idee.png
    idee.png
    6,2 KB · Aufrufe: 86
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
ein klemmbares Sonnendach für Sonnenliegen passt sicher auch an den Lenker, die Rohrdicke dürfte ähnlich sein.
Screenshot 2021-07-25 131428.jpg
 
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
1.057
Punkte Reaktionen
884
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
... UV-Licht-undurchlässige, luftige lange Radlhosen über's Internet (bike-shops) zu finden. ...
Eine leichte, elastische Hose wie z.B. die Tierra OFF-COURSE hält genug UV-Licht ab um den ganzen Tag draußen zu sein, auch ohne dass die mit einem "UV-Schutzfaktor" beworben wird. Ich fahre mit ähnlichen Hosen und einer Unterhose mit Polster. Diese Kombination hilft auch gegen Brennnesseln ;-).
 
Thema:

Hautprobleme, weil Sonne stundenlang auf Oberschenkel scheint ? (Wer hier zum Thema Corona abdriftet bekommt sofort eine Schreibpause.)

Oben