Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Diskutiere Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens im Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs Forum im Bereich Community; Hallo, ich möchte mich und mein Umbauvorhaben kurz vorstellen: Ich war quasi immer schon ganzjähriger Alltagsradler im Stadtbereich, bis mich vor...
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
Hallo, ich möchte mich und mein Umbauvorhaben kurz vorstellen:

Ich war quasi immer schon ganzjähriger Alltagsradler im Stadtbereich, bis mich vor 2 Jahren plötzliche Knieprobleme davon abgehalten haben. Mittlerweile wird's mit dem Knie besser, reicht aber nur für kurze Strecken. Deshalb die Idee, auf E-Unterstützung zu setzen.
Weil ich
a) nicht Unmengen an Geld ausgeben mag
b) den Baumarkt- und Discounterräder nicht traue und
c) gerne bastel,
möchte ich einen Selbst-Umbau wagen.

Basis: 28-Zoll Hercules-Herrenrad, gemuffter Stahlrahmen, 7-Gang-Nabenschaltung, gekauft in quasi unbenutztem, ladenneuen Zustand von einem Rentner für 90€.
bereits bestellt: Pedelec-Umbausatz Vorderradmotor, 36V

Jetzt überlege ich, was für einen Akku ich nehmen soll.
Die Kriterien sind:
- Es soll günstig sein (klar).
- Eigentlich reichen 25km Reichweite.
- Die Sache soll winterfest sein. Das Rad steht draussen, der Akku könnte natürlich nachts bei Frost mit in Haus.
- möglichst niedriger Schwerpunkt
 
gerry.k

gerry.k

Mitglied seit
08.04.2012
Beiträge
4.569
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

An mehreren Rädern mit Front- und Heckmotor verwende ich einen Sony Konion V3 Akku mit 40 Zellen (10s4p 36V 9Ah). Damit kommt man mit etwas Eigenleistung und ohne allzu große Steigungen 50 km weit.
Der Akku wiegt samt der Rixen Kaul Baggy Mini Tasche 2 Kilo. Am Lenker mit Klickfix Halter montiert kann ich weder auf der Straße, noch im Gelände negative Fahreinflüsse feststellen.
Möglichkeiten, solch einen kompakten Akku am Rad anzubringen gibt es genügend. Über einen möglichst tiefen Schwerpunkt würde ich mir bei dem Gewicht nicht den Kopf zerbrechen.

Gruß
Gerry


lenkertasche.jpg
 
G

ghupft_wia_ghatscht

Mitglied seit
09.06.2012
Beiträge
4.279
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Der Akku wiegt samt der Rixen Kaul Baggy Mini Tasche 2 Kilo. Am Lenker mit Klickfix Halter montiert kann ich weder auf der Straße, noch im Gelände negative Fahreinflüsse feststellen.

Anhang anzeigen 35093
Kannst das bitte näher beschreiben?
Was für eine Aufnahe am Lenker und gingen da eventuell auch 60 Zellen rein ?
 
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Danke erstmal für Eure schnellen Antworten.
Mein Arbeitsweg beträgt nur 3,5km pro Richtung, dazu noch vielleicht 1-2 weitere kleine Stadtfahrten pro Tag, weitestgehend bergfrei. Nach allem hier gelesenen müsste ich da mit 6-7 Ah bei 36V locker hinkommen. Gibt es da denn fertige Lösungen mit Konion Akkus?
Ansonsten scheint ja LiFePo4 die sinnvollste Akkutechnologie für mich zu sein, aber auch da habe ich nix "kleines" (...und damit günstiges....) gefunden.
 
gerry.k

gerry.k

Mitglied seit
08.04.2012
Beiträge
4.569
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
G

ghupft_wia_ghatscht

Mitglied seit
09.06.2012
Beiträge
4.279
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Danke !
...........
 
gerry.k

gerry.k

Mitglied seit
08.04.2012
Beiträge
4.569
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Nach allem hier gelesenen müsste ich da mit 6-7 Ah bei 36V locker hinkommen. Gibt es da denn fertige Lösungen mit Konion Akkus?
Entweder hier oder auch von Usern hier im Forum kannst du dir einen Akku nach Wunsch anfertigen lassen.
Für dich würden vermutlich 30 Zellen reichen - ginge auch als kompakte Trinkflasche wie in diesem Beispiel. Ist viel kleiner als die oft angebotenen Riesen-Thermoskannen.
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
11.071
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Lass dir halt den Akku konfektionieren. www.modellbau-fuchs.de ist da eine gute Adresse.
Oder frag mal den User "Schwibsi" der macht das auch recht billig.
Mit 6 AH bist du schon auf der sehr sicheren Seite.
 
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

So, danke erstmal für alle netten Antworten (auch die per PN).
Heute kam der Umbausatz, da habe ich erstmal etwas geschraubt.
Zum Thema AKKU gehen die Empfehlungen ja recht klar in Richtung Konion V3, dann vermutlich als 10S3P. Ich werde in den nächsten Tagen (erstmal wird weiter geschraubt!) mal die empfohlenen Anbieter kontaktieren.
Falls Euch zwischenzeitlich langweilig wird: Wie ladet Ihr denn diese Akkus? Mal heisst es "BMS nicht notwendig", hier bzw. hier z.B. hingegen wird gelegentliches Balancieren empfohlen.
Was müsste man für ein brauchbares (aber nicht High-End-) Ladegerät denn noch dazurechnen?
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
11.071
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Ich hab meine Akkus noch nie balanciert. Mit den V3 eigentlich auch nicht nötig (denke ich).
 
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

So, hier mal ein kleiner Zwischenbericht....
Der Umbau ist weitgehend fertig.
Gemacht habe ich im Wesentlichen:
- Montage des Umrüstsatzes (klar) inkl. Drehmomentstütze
- Bereifung: Übernahme von meinem bisherigen Rad (die Originalreifen hatten zwar noch die Stoppeln, waren aber total hart und spröde)
- höherer Lenkervorbau
- Umrüstung auf Akkubeleuchtung
Es fehlen noch:
- Akku (es soll nun tatsächlich ein ein 6Ah-Konion-Pack in Trinkflaschenform werden), müsste wohl bald da sein
- Kabelverlegung ist noch provisorisch, will ich nach der ersten Probefahrt ordentlich machen.
- Fahrradkorb + Kleinkram
Beim Einbau des Tretsensors war ich recht kreativ. Ich denke aber, das sollte so ganz stabil und dreckgeschützt sein. Aus normalem Blickwinkel fällt es auch nicht so sehr auf.

IMG_0498.JPGIMG_0499.JPGIMG_0502.JPGIMG_0503.JPG
 
G

ghupft_wia_ghatscht

Mitglied seit
09.06.2012
Beiträge
4.279
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Ja.
Die eigene Kreativität kommt erst Selbsbau so richtig zum Zuge !
:)
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
11.071
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Sieht nett aus!!!
Was ist denn das für ein Motor?
 
abachtern

abachtern

Mitglied seit
29.07.2012
Beiträge
339
Ort
Alpenrand
Details E-Antrieb
elfkw CST + Cute100H; Forumscontroller; 40,7V 5Ah
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Ich tippe mal auf elfkw.

abachtern
 
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Der Umbausatz kommt von PDA-Tech. Zum Motor heisst es: "Hersteller: Hua Yu Xinfeng Machinery & Electronic Co. Ltd. oder Bafang
Typ: XF128WY bzw. SWXH oder Nachfolgemodelle". Da auf dem Motor "XF1303....." steht, könnte es wohl ein Nachfolger des XF128WY sein, oder????
 
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

So, am WE habe ich die erste (ganz kurze) Probefahrt gemacht.
Ich habe über das Forum einige gute Tips erhalten und möchte als Dank nun mal ein paar Erfahrungen weitergeben:
- Der Umbausatz war komplett, alles machte einen guten Eindruck. Leider gab es Probleme bei der Inbetriebnahme. Ich gehe mal wohlwollend davon aus, dass das daran lag, dass ich den Tretsensor unbedingt rechts montieren wollte. Der Händler war zwar bemüht, mir zu helfen, am Ende aber habe ich selbst mit Hilfe des Forums den Fehler gefunden.
- Das Basteln hat Spaß gemacht. Man braucht aber doch noch einiges an Kleinmaterial, war bei mir aber alles vorhanden. Wer das nicht hat, sollte ein paar Euro extra einkalkulieren.
- Schon in Stufe 3 von 5 zieht das Rad kräftig an. Ich hatte, bevor ich mich zum Selbstbau entschlossen hatte, ein Diamant Urbi + 2011 probegefahren. Das kam mir selbst in höchster Stufe schlapper vor, fuhr allerdings deutlich harmonischer.
- Die 7-Gang-Nabenschaltung zickt noch etwas. Nach fast 20 Jahren ohne nennenswertes Fahren dürfte Öl verharzt sein. Vielleicht gibt es sich noch von selbst, ansonsten muss ich da nochmal was dran machen.

trampel_356538.png


Das erwähnte Diamant Urbi + 2011 hätte 1200€ kosten sollen, zwar mit voller Garantie und gefälligerer Optik, aber nur drei Gängen, keinem Rücktritt und 20% geringerer Akkukapazität.
Bislang bin ich also recht zufrieden und denke, mich richtig entschieden zu haben.
Ein paar Fotos folgen demnächst noch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Trampel

Trampel

Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
78
Ort
Weserbergland
Details E-Antrieb
VR 36V, Konion V3 in Cagebox
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

....und hier wie angekündigt ein paar Fotos:
IMG_0544.JPG
Der Korb ist außermittig längs montiert, damit links noch eine Packtasche danebenpasst.
Das Gesamtgewicht liegt mit Akku bei 20kg.
Die Radlastverteilung liegt mit mir darauf bei vorne/hinten 34%/66%. Mit Gepäck hinten wird das ja noch schlechter. Hoffentlich bekomme ich keinen Schlupf am Vorderrad.....
IMG_0539.JPG
Das Controllergehäuse ist mit schwarzem Isoband an der Gehäusefuge nochmal extra abgedichtet.
Die Austrittsöffnung für die Kabel habe ich aufgeweitet und ein Stück Fahrradschlauch über die Kabel bis ins Controllergehäuse geführt. So ist sichergestellt, dass am Controllergehäuse herablaufendes Wasser erst unterhalb der Stecker an die Kabel gelangt, damit die Stecker trocken bleiben.
Der Akku wird mit einer zusätzlichen Halterung und einem O-Ring (als "Gummiband") nochmal extra fixiert, zusammen mit dem Anschlußkabel.
Der Gummilappen zum Schutz von Kabelaustrittsöffnung und Stecker ist nur provisorisch, das wird noch schöner.
IMG_0542.JPG
Den zweiten Bremshebel habe ich montiert, obwohl ich nur eine handbetätigte Bremse habe. Ich halte es für sinnvoll, bei Langsamfahrt, Hindernissen, "Stop & Go", Glätte usw. den Motor schnell mal ausschalten zu können. So kann ich, wie ich es bei meinem Roller gewohnt bin, einfach mit links quasi "auskuppeln".
 
K

KS26

Mitglied seit
24.07.2012
Beiträge
48
Ort
fast im Bergischen
Details E-Antrieb
SJ EX Bf Climber, SJ EX Ans VR, Sduro AllMtn RC
AW: Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Schick !

Wo hast du den den Akku her und welche Abmessungen hat der ?
Ich brauche auch noch einen kleine Flaschenakku für mein MTB.

Danke, Klaus
 
Thema:

Hallo zusammen / Vorstellung meines Umbauvorhabens

Oben