Haibike Xduro Urban

Diskutiere Haibike Xduro Urban im Ablage Forum im Bereich Plauderecke; So, ich habe mich - vor allem dank Tips von netten Forenmitgliedern - wohl für das Urban entschieden. Grundsätzlich bin ich noch offen für...
T

treter

So, ich habe mich - vor allem dank Tips von netten Forenmitgliedern - wohl für das Urban entschieden. Grundsätzlich bin ich noch offen für Vorschläge (NuVinci Schaltung hat mir auch gefallen - Federung wäre auch nicht abzulehnen). Aber ich bin das gestern Probegefahren und bin begeistert von der anpassungsfähigen Unterstützung, welche praktisch keine ruckartigen Bewegungen auslöst. Es ist für mich zudem eine Art zwischenlösung eines 25 und 45 km/h pedelecs, denn mit dem Urban ist man auch über 25km/h noch zügig und anstrengungslos unterwegs.

Grundsätzlich habe ich da aber noch einige wichtige Fragen die zu klären wären.

- Lässt sich der Bosch Motor (Performance) öffnen?
In etwa einem solchen Rahmen:

Videoclip..... wegen Verstoß gegen Forenregel 19 (klick) gelöscht [Christof]

Das wäre für mich nur ein Ausnahmezustand und mit einem solchen Modul optimal, wenn man das wirklich nur anzuschliessen braucht und grösstenteils mit normaler unterstützung fährt.

- gibt es andere haibikes mit ähnlicher fahrperformance, dafür mit federung?

Die letzte Frage: es kommt nicht zufällig jemand in die Schweiz und möchte noch ein bisschen Geld verdienen durch einen Fahrradtransport? :D :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
markimark

markimark

Mitglied seit
01.09.2014
Beiträge
343
Ort
08223 Falkenstein
Details E-Antrieb
Flyer Uproc6 8,70, davor Haibike XDURO Allmtn RC
Das Öffnen des Motors selbst gestaltet sich für einen Laien nicht so einfach. Das Gehäuse lässt sich allerdings unproblematisch öffnen, z.B. um Steckverbindungen zu ändern... ;)
Beispielhaft sei auf folgende Anleitung [Link entfernt, Christof] verwiesen.
Zusatzakku: wir haben uns Zusatzakkus gekauft und das lässt uns entspannter sein hinsichtlich der Reichweite. Ob man ihn wirklich "braucht", sei dahingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

treter

Grundsätzlich ist das beim Urban also kein Problem? Dein Vorschlag ist aber nicht dasselbe prozedere, gibt es da einige verschiedene? Das aus dem geposteten Video sieht doch ein bisschen einfacher aus. Wenn das ASA espeed aber besser bzw. haltbarer ist, kann ich den Einbau auch von einem "nichtlaien" bewerkstelligen lassen.

Gibt es da Erfahrungen mit dem Bosch Performance? Ich nehme nicht an, dass es tunings gibt, welche man per Knopfdruck auf dem Display ein bzw. ausstellen kann?

Wie sieht es denn mit Problemen nach einem Umbau aus? Sind die Teile massiv zu stark beansprucht, so dass der Verschleiss viel schneller eintritt, bzw. dass dinge kaputt gehen können?

Ein Zusatzakku ist bei mir wohl nicht nötig, obwohl die erste Grosse Strecke über 120 km beträgt, falls ich das Bike selbst in Deutschland holen müsste.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
markimark

markimark

Mitglied seit
01.09.2014
Beiträge
343
Ort
08223 Falkenstein
Details E-Antrieb
Flyer Uproc6 8,70, davor Haibike XDURO Allmtn RC
Klar gibt es unterschiedliche Systeme. Das einfachste ist das von Dir benannte. Das von mir erwähnte dürfte das ausgereifteste sein. Sollte auch für den Laien einfach zu montieren sein - vorausgesetzt, man hat den Kurbelabzieher und das Spider-Tool sowie die Inbus- und Torx-Schlüssel.
Eine größere Beanspruchung von Teilen sehe ich eigentlich nicht (bin aber kein Techniker). Motorunterstützung jenseits der 25km/h-Grenze frisst halt Akku ohne Ende (Stichwort erhöhter Luftwiderstand).
 
R

raptora

obwohl die erste Grosse Strecke über 120 km beträgt,
Wenn Du dir vorgenommen hast ca. 70-80km ohne Motorunterstützung zu fahren ein hervorragender Plan :D

Bei 120km würde ich auf jedenfall mal ohne "Tuning" planen und dann dürfen auch kaum Hm in der Streckenführung sein
und die Sitzmuskulatur schon etwas trainiert.

Eine Strecke ähnlich Bonn-Düsseldorf-Niederrhein am Rhein entlang dürfte gut machbar sein.
 
T

treter

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
markimark

markimark

Mitglied seit
01.09.2014
Beiträge
343
Ort
08223 Falkenstein
Details E-Antrieb
Flyer Uproc6 8,70, davor Haibike XDURO Allmtn RC
Ist eigentlich ziemlich ähnlich zum ASA eSpeed. Einbau jedenfalls gleich.
Ich weiß nicht, ob die "Nachführung" von Geschwindigkeit und Entfernung beim Bikespeed auch funktioniert. Ist bei ASA eine gute Funktion. Ansonsten nehmen die sich glaube ich alle nicht viel...
 
T

treter

@raptora
:D ja, das würde ich definitiv ohne tuning fahren! das sollte dann auch knapp für die strecke ausreichen.

kennt jemand ähnliche räder wie der urban? ich überlege mir, ob eine fehlende federgabel und zu dünne reifen nicht doch dann auch zum hindernis werden könnten, jedoch gefällt mir der rasche antrieb ebenso..

Unnötiges Wiederholungs-Vollzitat wegen Verstoß gegen Forenregel 3 (klick) gelöscht [Christof]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

raptora

kennt jemand ähnliche räder wie der urban? ich überlege mir, ob eine fehlende federgabel und zu dünne reifen nicht doch dann auch zum hindernis werden könnten, jedoch gefällt mir der rasche antrieb ebenso..
Ich hab mir das Rad letztens bei meinem befreundeten Haibikehändler angesehen und der Preis von unter 2.000 € war schon TOP für dieses Rad :)
Er war aber der Meinung das ich damit nicht glücklich werden würde da viel zu hart und unkomfortabel. (ich wollte auch nicht kaufen sondern nur grabbeln)

Sah auch nicht so aus als wenn viel breitere Reifen als die serienmäßigen Asphaltschneider reinpassen würden.

Optisch ist das Rad aber erste Sahne (y)
 
T

treter

@markimark
was für ein nachführen?

was für ein nachführen meinst du? dass durch die umstellung falsche informationen weitergegeben werden?

Unnötiges Wiederholungs-Vollzitat wegen Verstoß gegen Forenregel 3 (klick) gelöscht [Christof]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
markimark

markimark

Mitglied seit
01.09.2014
Beiträge
343
Ort
08223 Falkenstein
Details E-Antrieb
Flyer Uproc6 8,70, davor Haibike XDURO Allmtn RC
Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, dann erfolgt die Umgehung der Geschwindigkeitsbegrenzung dadurch, daß der richtige Geschwindigkeitswert ab ca. 20 km/h abgefangen wird und durch einen halbierten oder gedrittelten Wert zum Motor hin ersetzt werden. Die Geschwindigkeitsanzeige im HMI bleibt richtig. Das bedeutet natürlich, daß die Durchschnittsgeschwindigkeit und die zurückgelegten Kilometerangaben nicht mehr stimmen. Bei den elektronischen Chips (espeed und bikespeed z.B.) wird dieser falsche Wert nachträglich durch die "Nachführung" wieder korrigiert. Das erfolgt nach Beendigung der Fahrt, weshalb der Bordcomputer auch noch nicht ausgeschaltet werden soll.
 
T

treter

ah ok! somit hast du die frage ja selbst beantwortet :D

ich denke, mit dem bikespeed und haibike kann ich nichts mehr falsch machen aktuell

@raptora
ich bin das bike (und 3 andere - sduro, ibex) gefahren und habe das mit dem zu geringen kompfort nicht wirklich bemekrt.. vielleicht reichte der halbe KM dafür aber auch nicht aus ;)

das einzige kriterium ist halt, dass ich eigentlich nie ausserhalb der strassen fahren könnte, was bei längeren reisen vielleicht doch noch schade werden könnte. bin aber auch nicht so der touren, sondern eher der kurzstreckenbiker...

Unnötiges Wiederholungs-Vollzitat wegen Verstoß gegen Forenregel 3 (klick) gelöscht [Christof]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Haibike Xduro Urban

Werbepartner

Oben