Haibike XDuro Allmtn 2.0 vs. TRANCE E+ 1 PRO 625 WH oder ?

Diskutiere Haibike XDuro Allmtn 2.0 vs. TRANCE E+ 1 PRO 625 WH oder ? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo miteinander, nachdem ich jetzt schon eine Weile hier nur mitgelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen auch mal zu registrieren. Die...

hhaushh

Dabei seit
18.06.2020
Beiträge
2
Details E-Antrieb
Yamaha PW-SE
Hallo miteinander,

nachdem ich jetzt schon eine Weile hier nur mitgelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen auch mal zu registrieren.
Die Expertise hier ist ja sehr hoch, daher würde ich euch gerne auch eine Frage stellen.

Ich möchte gerne von meinem bisherigen Haibike Hardseven 7.0 2019 auf ein Fully wechseln.
Der Grund ist einfach der erhöhte "Komfort" in dem Terrain in dem ich unterwegs bin, da sich im Laufe der Zeit einfach die Fähigkeiten im Gelände und auch Ansprüche geändert haben. Mittlerweile bin ich von der Waldautobahn in Richtung S0-S2 Trails gewechselt. Sicherlich macht das Hardseven das auch noch mit, aber der "Will Haben" Effekt eines Fullys ist einfach da. Auch dem Rücken zuliebe. Hin und wieder merkt man die Schläge doch schon sehr.

Anforderung sind:
- 27,5" vorne wie hinten. Kann mir einen Laufradmix erstmal nicht vorstellen, aber vielleicht auch deswegen nicht, weil ich noch keins Probegefahren konnte.
- Federung min 150mm vorne wie hinten. S0-S2 Trails und eine geplante Alpenüberquerung im nächsten Sommer (Garmisch->Gardasee)
- Yamaha PW-X2, den konnte ich Probefahren (Giant SyncDrive Pro) und war schwer begeistert. Alternativ Brose. Bosch scheidet aus.
- Trailtauglich, aber nicht zu tiefer Stack um es auf den Wegen zu den Trails auch etwas entspannt zu haben. Bin zuhause nur im Pfälzer Wald unterwegs und da gerne von Trail zu Trail
- Shimano Komponenten. Vorallem Shimano Schaltwerke. Ich finde die Ergonomie einfach super. SRAM sagt mir hier nicht zu. Mag das schalten mit dem Zeigefinger.

Nun stehen auf meiner Wunschliste aktuell zwei Bikes.

Da ich mit der Geometrie meines Haibikes mehr als zufrieden bin, war die erste Wahl natürlich wieder ein Haibike.
- XDURO Allmtn 2.0 2020
Postiv: Rahmengeometrie, Gewünschter Federweg, Externer Akku (keine Überhitzung und kann ggf. auf größeren nachgerüstet werden siehe e-bike-vision)
Negativ: SRAM NX Eagle - kann ich diese ggf. auf eine XT umrüsten? Hat hier wer Erfahrung?, Motorunterstützung nicht persönlich anpassbar über App o.ä wie bei Giant, nur 180mm Bremsscheibe hinten, externer Geschwindigkeitsensor daher fehleranfällig im Trail bei Verlust, keine Option für einen Flaschenhalter
Größe M
Reach: 424,0mm
Stack: 615,0mm

- Giant TRANCE E+ 1 PRO 625 WH
Positiv: großer Akku, integrierter Akku daher auch Flaschenhalter Option, Shimano XT Ausstattung, Geschwindigkeistsensor in Bremsscheibe integriert, Fahrwerk während einer Probefahrt machte einen spitzen Eindruck, Motorstufen via App anpassbar und soll wohl leiser sein als der PW-X2. Bein einer Testfahrt war er ähnlich laut wie der Brose aber mit etwas mehr Tretwiderstand über 25km/h
Negativ: niedriger Stack trotz aller montierbaren Spacer, lange Kettenstrebe 470mm, keine Ahnung ob 150/140mm Federweg im Wald bzw. zum geplanten Alpencross ausreichen, konnte das Bike in Größe M/44 Probefahren - vom Fahrgefühl her kein Vergleich zum Haibike aber vielleicht ist das auch nur eine Gewohnheitssache. Schwierig zu beschreiben, es fühlte sich beim Lenkeinschlag immer so an als ob das Vorderrad gleich seitlich wegrutschen würde. Insgesamt fühlte ich mich eher unsicher. Teste bei Gelegenheit/Verfügbarkeit noch Größe S. Vielleicht lag es auch nur an den 2,6" Reifen, den breiteren Lenker oder dem kurzen Stack im Verhältnis zum Haibike.
Größe M
Reach: 442,0mm
Stack: 584,0mm

Größe S
Reach: 418,0mm
Stack: 579,0mm



Probefahren konnte ich das XDURO Allmtn 2.0 leider nicht, aber ein Haibike SDURO Fullseven LT 5.0 Größe M parallel zum Giant und da fühlte sich das ganze Top an. Kommt allerdings nicht in Frage. Passt vom Motor her nicht.
Auch ein Specialized Kenevo Comp 2020 Größe S3 konnte ich Probefahren, aber damit kam ich nicht zu recht.

Ich bin 172cm groß
Schrittlänge 79cm

Vielleicht sehe ich vor lauter Tests und Co. auch den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Mir ist schon bewusst das ihr keine 100%ige Kaufentscheidung mir sagen wollt/sollt, aber etwas Brainstorming, Alternativen, Vorschläge, Erfahrungen usw. würde ich mal gerne hören. ;)


Danke

Viele Grüße
Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

hhaushh

Dabei seit
18.06.2020
Beiträge
2
Details E-Antrieb
Yamaha PW-SE
Innenbeinlänge 79cm nicht Schrittlänge ;) :D
 

Mayners

Dabei seit
19.11.2020
Beiträge
10
Ich hoffe du konntest was passendes finden 😁
Magst du berichten was es geworden ist ?
 

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
287
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Hi,
ich bin dieses Jahr zum Ersten mal einen Alpencross gefahren, mit meinem Kenevo 2019
. Das war noch nicht so gestreckt Downhill optimiert wie das 2020, sondern sehr universal. Es gibt da einen Vergleichstest von Trailbikes (auch mit Haibike) von 2018/ 2019, sehr lesenswert! Wir sind eine "mittelschwere Tour mit maximal S2 Trails gefahren. Das Kenevo war gut; auf langen Etappen jedoch mit 2.8er Nobby Nics etwas scher zu treten. Jedioch sind die meisten andren Trailbikes mit 140 mm Federweg gefahren und 2.3-2.6er Reifen gefahren und hatten wohl auch teilweise bessere Kondition. Auf jeden Fall ist bei den Etappen leichter lauf schon ein Vorteil!
Ich habe jetzt ein Levo imit 29er Reifen und das läuft noch eine Nummer leichter. Den nächsten Alpencross fahre ich mit dem Levo! Du brauchst. Du braust ja ein Rad was auch auf dem Uphill gut vorwärts kommt, da sind die 2.8er Reifen im Haibike nicht optimal!

Ich habe 2017 ein Xduro und 2018 den Nachfolger gefahren . Das erste Modell mit Suntour hatte einen Rahmenbruch, der Nachfolger mit Fox war nicht gut zu fahren. Daher das 2019er Kenevo, das viel besser läuft als die Xduros, auf der Strecke wie auch besonders im Trail!

Mein Tip, teste ein Kenevo von 2019 in S oder M . Meines passte übrigens erst 100% als ich den Lenker etwas nach hinten gedreht habe! Oder ein Levo in S 160mm vorn und hinten reichen immer. Die Geometrie passt echt gut, Kettenstrebe ist nicht alles :)

Bei uns auf der Tour waren vor allem Levos und Cube Stereo Hybid 140 unterwegs, am Gardasee viele Specialized !
 
Thema:

Haibike XDuro Allmtn 2.0 vs. TRANCE E+ 1 PRO 625 WH oder ?

Haibike XDuro Allmtn 2.0 vs. TRANCE E+ 1 PRO 625 WH oder ? - Ähnliche Themen

Haibike SDURO FullNine 4.0 - 500 Wh oder Cube Stereo Hybrid 120 Pro 625 ???: Moin Leute, im Zuge eines Firmen Fahrrades kann ich mir ein Neues im Leasing Modell mit Steuerersparnis aussuchen. Ich möchte von meinem Haibike...
E- Fully, <6.000€, um die 150mm Federweg mit Sorgloskomponenten gesucht.: Hallo, im Moment fahren meine Frau und ich AllMountain Bio Bikes von Cube mit 120mm Federweg. Ein AMS und ein Sting. Geometrie passt, Sram bei...
Oben