Haibike Haibike Hardnine 6.0 - Umrüstung Kettenblatt

Diskutiere Haibike Hardnine 6.0 - Umrüstung Kettenblatt im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Liebe Freunde, dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe auf eure Hilfe. Ich bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines Hardnine 6.0 Der...
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Liebe Freunde,
dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe auf eure Hilfe.
Ich bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines Hardnine 6.0
Der Antrieb erfolgt über einen Yamaha PW/ST.
Das Rad habe ich mit knapp 1000km Laufleistung gebraucht gekauft und ist knapp ein Jahr alt.
Mir ist aufgefallen, daß ich bei einer Reisegeschwindigkeit von 25km/h im längsten Gang (38/11) eine recht hohe Trittfrequenz habe.
Neben dem Umstand, daß mir das sehr unbequem ist, habe ich auch einen hohen Ritzelverschleiß. - Alles spielt sich nur auf den 3 kleinsten Ritzeln ab.
Ich nutze eigentlich nie ein größeres. Es ist bei uns recht flach und ich benutze das Rad nur als Tourenrad.
Jetzt habe ich mich gefragt, ob ich nicht ein größeres Kettenblatt verbauen kann.
Mit dieser Frage habe ich mich an eine Fachwerkstatt gewand. Die haben gleich abgewiegelt mit der Aussage: " Die Software erkennt das sofort als Tuning und schaltet, wenn Du Pech hast, den Motor dauerhaft ab" - Na prima!
Meine nächste Anfrage ging an Haibike Deutschland. Die haben sich gleich am nächsten Tag gemeldet.
Deren Auskunft war sehr wage. ... es könnte zu einem Error-Code kommen, - müßte aber nicht. Die Software wäre auf die Originalübersetzung ausgelegt. Bla, bla, bla....
Das hat mich auch nicht weitergebracht.
Hier meine Frage an euch: Hat jemand von euch einen solchen Umbau gemacht? Und hat die Motorsoftware das hingenommen?
Wenn das machbar ist, zu welcher Blattgröße würdet ihr mir raten?

Liebe Grüße
André
 
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die Tipps. Das bringt mich schon ein ganzes Stück weiter.
Aber sind 10 Zähne plus nicht ein bisschen üppig?
Habe ich da genug Platz am Rahmen zum Hinterrad? Und eine längere Kette brauche ich dann wohl auf jedenFall. Die Kettenführung am Sattelrohr muß ich dann auch weglassen.
Was könnt ihr mir denn dazu sagen?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
3.215
Punkte Reaktionen
4.253
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Am besten mit einen Kardenzrechner schauen was dir den erwarteten Erfolg bringt.

Auf den Link gehen und deine Ritzel eintragen ,dann berechnen.
Dann hast du Vergleichswerte.
Danach wiederholen mit dem größeren Kettenblatt.

Nur dann siehst du was dich erwartet.

38/11 bei einem Reifenumfang von 2110mm sind bei 70 U/min 30km/h
48/14 auch ~ 70 U/min 30km/h
48/11 sind dann aber 38km/h

Einfach mal selbst rumexperimentieren.
 
A

architom

Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
123
Eine längere Kette könnte durchaus notwendig werden. Es kann zwar durchaus auch mit der derzeitigen, kürzeren Kette klappen, kommt auch auf das verbaute Schaltwerk an, da kenne ich mich bei SRAM nicht so gut aus. Ist jedenfalls nicht optimal und keine Dauer-Lösung.
Die Kettenführung wird wahrscheinlich nicht mehr passen, wohl auch bei einem 44er Kettenblatt nicht mehr. Evtl. lässt sich da was anpassen, um sie etwas höher zu bekommen.
Am Rahmen sind dagegen keine Probleme zu erwarten, da ist genug Platz.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
3.215
Punkte Reaktionen
4.253
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das ganze ist machbar ,der Motor macht keine Probleme.
Platz ist auch genug, die Kette wird verlängert werden müssen.

Nur warum das ganze muss @Orgienmüller selbst wissen.
Das
Mir ist aufgefallen, daß ich bei einer Reisegeschwindigkeit von 25km/h im längsten Gang (38/11) eine recht hohe Trittfrequenz habe.
ist mir nicht verständlich 52 Trittfrequenz ist sehr langsam.

unbenannt98kcz.jpg


Letztendlich muss er das selbst wissen was er warum machen will.
 
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Da bin ich mal wieder.

Erst mal eine kurze Erklärung für Goofy1968.
25km/h sind mir von Trittfrequenz gerade noch erträglich. Wenn es aber mal bergab geht, und (oder) ich habe Rückenwind, dann möchte ich auch mal schneller fahren. Und dann wird die Trittfrequenz echt ungemütlich. Da werde ich oft vom Freilauf eingeholt, das ist total ätzend.

So, zur aktuellen Lage.
Ich habe mir jetzt ein 44er Kettenblatt besorgt und montiert. (Ein 48er zu kaufen, habe ich mich nicht getraut. Ist auch so schon recht eng am Rahmen. Die Kettenführung läßt sich jetzt gar nicht mehr montieren. 10 Zähne mehr war mir vom Gefühl her auch zuviel.)
Soweit hat alles gut gepasst.
Das Blatt ist ein FSA 1/11 ( Ich habe mich in einer Werkstatt beraten lassen. Der Meister meinte, ein 11fach Blatt müßte funktionieren. Ein 12 fach habe ich im Internet nicht gefunden.)
Die Kette ist noch die kurze originale.
Die Probefahrt hatte keine Fehlermeldung zur Folge.
Doch es gibt ein Problem mit der Schaltung! Das Schaltwerk wirft die Kette nicht auf das kleinste Ritzel. Das Schaltwerk bewegt sich zwar zum schalten, aber sonst passiert nichts.
Liegt das nun an der kurzen Kette? Oder am 11fach Blatt?
Was meint Ihr?
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.291
Punkte Reaktionen
1.395
Da geht mal wieder einiges durcheinander. 11 Fach bedeutet 11 Ritzel an der hinteren Kassette. Mit vorne hat das nur insofern zu tun, dass die schmalere Kette besser mit einem dazu passenden Kettenblatt vorne harmoniert. Ist aber nicht so wichtig wie die hintere Kassette, zumal wenn vorne nur ein Kettenblatt werkelt. Ich fahr z. B. vorne ein 42er Kettenblatt und hinten lediglich 8 Fach 11/32 mit 8fach Kette.
Funktioniert und ich hab durchaus schon bergab bis knapp 50 km/ h mitgetreten. Sind dann so 100 U/min.
Dass die Kette nicht aufs kleinste Ritzel mag liegt wahrscheinlich an der Begrenzung des Schaltwerks. Sollte aber der " Meister" welcher dich berät sofort erkennen.

Gruss

Geierlamm
 
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hi Geierlamm,
was 11fach bedeutet, weiß ich.
Ich habe aber hinten eine 12er Kassette. Jetzt frage ich mich, warum die Schaltung mit 38er Blatt wunderbar arbeitet, - mit dem 44er aber nicht.
 
S

siusebem

Dabei seit
06.08.2020
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
73
Ort
Berlin Spandau
Details E-Antrieb
Fazua
Doch es gibt ein Problem mit der Schaltung! Das Schaltwerk wirft die Kette nicht auf das kleinste Ritzel.
Wenn du nur vorne das Kettenblatt gewechselt hast, hat das erstmal nichts damit zu tun, dass hinten nicht auf das kleinste Ritzen geschaltet wird, du hast ja hinten nichts verändert. Mit der Kette kann das auch nicht zusammenhängen, da könnte es höchstens beim größten Ritzel Probleme geben. Hat es mit der nicht mehr existierenden Kettenführung zu tun, aber eher unwarscheinlich. Wie schon mein Vorredner bemerkte, wird es an der Begrenzung des Schaltwerkes liegen, mußt du dann neu einstellen.
Einstellen
 
P

paparemo

Dabei seit
09.03.2021
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
7
Ort
Herrnburg
Details E-Antrieb
Yamaha PW-ST
Darf ich mich hier einmal ranhängen?
Ich brauche auch ein 44-er für mein Trekking 8 mit PW-ST

Hat jemand einen Link zu allen benötigten Teilen, damit das auch wirklich passt.
kettenblatt 44z mit Spinne und Kettenschutzrig.
Bin da gerade etwas überfordert, was da zusammenpasst.
 
X

XXXXBitter

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
4
Hallo,
ich komme von einem Haibike Hardine mit zwei Kettenblättern vorne und dementsprechend 44 Zähnen auf dem großen. Wenn ich damit Touren in der Ebene gefahren bin, was ich sowieso größtenteils tue, dann war ich eigentlich eh ausschließlich auf den zwei kleinsten Ritzeln unterwegs, meistens dann oberhalb der 25km/h.

Nun bekomme ich nächste Woche mein Giant Stance pro E+ 0 und freue mich schon sehr. Spiele schon jetzt mit dem Gedanken dort ein größeres Kettenblatt zu montieren, vielleicht 44 oder wie ich jetzt hier gelesen habe geht sogar 48.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das grundsätzlich problemlos möglich, aber mit ziemlicher Sicherheit muss man die Kettenführung dann weglassen?
Was hat denn das für Auswirkungen? Merkt man das irgendwie oder schützt sie nur vorm "Abspringen"?

Hättet ihr vielleicht spezielle Empfehlungen für größere Kettenblätter oder ist das relativ egal was man nimmt? (Gibt zb. günstige von Connex?!). Hab hier gelesen die Belastung sei so groß, will da jetzt nicht unnötig an so einem Teil sparen?!
 
X

XXXXBitter

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
4
Hi Geierlamm,
was 11fach bedeutet, weiß ich.
Ich habe aber hinten eine 12er Kassette. Jetzt frage ich mich, warum die Schaltung mit 38er Blatt wunderbar arbeitet, - mit dem 44er aber nicht.
Vermutung:
Das größere Kettenblatt geht ja dementsprechend weiter nach hinten, die Kette hat also einen kürzeren Weg zum kleinen Ritzel vom letzten Auflagepunkt am vorderen Kettenblatt, der Kettenschräglauf muss also über kürzere Distanz erfolgen?!

Kann das was ausmachen oder ist so minimal, dass nicht relevant?
 
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hi Paparemo,
was fährst Du denn jetzt vorne? Hat das Trekking nicht zwei Blätter vorne?
Ich habe bei meinem Hardnine ein 44er von FSA verbaut, - passt wie angegossen.
Motorsteuerung nimmt den Umbau einfach hin.
Um das Problem mit der Schaltung habe ich mich noch nicht gekümmert. Ich brauche erst eine längere Kette.
Von Sram habe ich keine gefunden die länger ist als 126 Glieder.
Ob eine von Shimano passt, habe ich noch nicht herausgefunden. Die Shimano Ketten gibt es auch mit 138 Gliedern.
 

Anhänge

  • 000_0881.JPG
    000_0881.JPG
    101,4 KB · Aufrufe: 3
  • 000_0877.JPG
    000_0877.JPG
    186,4 KB · Aufrufe: 3
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Servus Bitter,
mit deiner Vermutung könntes Du richtig liegen.
Das kann ich aber erst austesten, wenn ich die längere Kette verbaut habe. Mit der kurzen Kette ist das Schaltwerk schon recht weit vorgespannt.
Womöglich bin ich das Problem mit einer längeren Kette los.
 
P

paparemo

Dabei seit
09.03.2021
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
7
Ort
Herrnburg
Details E-Antrieb
Yamaha PW-ST
Hi Paparemo,
was fährst Du denn jetzt vorne? Hat das Trekking nicht zwei Blätter vorne?
Ich habe bei meinem Hardnine ein 44er von FSA verbaut, - passt wie angegossen.
Motorsteuerung nimmt den Umbau einfach hin.
Um das Problem mit der Schaltung habe ich mich noch nicht gekümmert. Ich brauche erst eine längere Kette.
Von Sram habe ich keine gefunden die länger ist als 126 Glieder.
Ob eine von Shimano passt, habe ich noch nicht herausgefunden. Die Shimano Ketten gibt es auch mit 138 Gliedern.
Dankeschön,

Das Trekking 2021 hat auch nur noch ein Blatt vorne. Ist ein 38-er.
Ich benutze derzeit nur lie letzten 4 Ritzel hinten. Mit nem 44-er will ich die Range etwas aufweiten. Wohne im Flachland an der Küste. Da brauche ich keine Mega Untersetzung. Fahre allerdings oft mit Hundeanhänger (knapp 50 Kg hinten dran).
Bin auch ehr der langsamtreter. 65-er kadenz, da fühle ich mich wohl.
 
O

Orgienmüller

Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Moin Paparemo,
mit einem 44er bist du gut beraten. ( ich habe meins bei Ebay für rd. 30€ erstanden) Ich habe zwar erst eine Probefahrt mit dem größeren Blatt gemacht, aber der Unterschied ist d e u t l i c h !
Ein noch größeres passt wahrscheinlich gar nicht. Da ist kein Platz mehr zum Rahmen. Und/oder das Blatt stößt an die Konsole der Kettenführung.
Die Kettenführung passt mit 44er auch nicht mehr. ( Langloch verlängern geht nicht. Das siehst Du schon, wenn Du das 44er drauf hast)
Du mußt die Führung entweder weglassen, oder einen Adapter bauen. Womöglich gibt es aber was passendes zu kaufen.
Die Kette ist dann auch zu kurz. Du mußt bei deiner Kette die Glieder zählen ( ich habe 123 plus Schloss) Die neue Kette muß folglich um 6 Glieder länger sein, damit das Schaltwerk nicht zu stark vorgespannt wird. Zumal Du mit der neuen Übersetzung auch die größern Ritzel nutzen wirst.
Ob Du nach dem Umbau das Schaltwerk einstellen mußt, weil sich die Kette nicht mehr auf das kleinste Ritzel schalten läßt ( ...so wie bei mir) wirst Du dann sehen.
LG
 
Thema:

Haibike Hardnine 6.0 - Umrüstung Kettenblatt

Haibike Hardnine 6.0 - Umrüstung Kettenblatt - Ähnliche Themen

Größere Kettenblätter an Haibike SDURO Hardnine mit PWX-Antrieb: Hallo! Fahre seit einem Jahr ganzjährig mit einem Haibike SDURO Hardnine 7.0 (2017er Version) mit YAMAHA-PWX-Antrieb zur Arbeit. Ca. 13 Km...
Oben