Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019

Diskutiere Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019 im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Nur wirst das nicht nachrüsten können, mehr Bauraum bedeutet längerer Akku und dann darf nicht wie aktuell im Flyon oberer Einbaupunkt durch...
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
1.962
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert Carbon 2018 und was mit BUMMSS
Das Flyon hat einen zu kleinen Akku für den starken Motor ...

Kommt vielleicht noch:
emtb-news: „
Akku – maximale Kapazität auf kleinstem Raum
Im Lastenheft stand, dass der Akku in einer kurzen und kompakten Bauform gestaltet werden soll. 56 Zellen waren die Mindestanforderung, um dem Motor genügend Strom zur Verfügung zu stellen. Die Anforderungen an die Bauform sollte es Haibike ermöglichen, später einen Akku mit höherer Kapazität zu verbauen. Durch die kompakte Bauweise kann der Akku zudem dichter am Motor platziert werden, um einen möglichst tiefen Schwerpunkt zu erreichen.
Der Akku im Flyon hat aktuell die größte Energiedichte am E-Bike-Markt. Im Klartext heißt dies, dass hier die meisten Wattstunden mit dem kompaktesten Volumen gepaart sind. Und laut Haibike ist sogar noch Luft nach oben: mit etwas mehr Bauraum soll auch ein Akku mit 800 oder 900 Wh möglich sein.
Doch nicht nur die Bauform stellte eine Herausforderung dar. Auch die Abgabe des notwendigen Stroms stellte Haibike, TQ Systems und BMZ vor eine Herausforderung. Nach internen Tests schafften nur Zellen von Sony die Anforderungen zu erfüllen. Die genutzten Zellen sind üblicherweise in Powertools (z. B. Akkuschrauber oder Akkubohrer) verbaut und können in kurzer Zeit extrem hohe Stromstärken zuverlässig liefern. Auf der anderen Seite lässt sich ein solcher Akku in ungefähr einer Stunde auf 80 % seiner Kapazität aufzuladen.“
Nur wirst das nicht nachrüsten können, mehr Bauraum bedeutet längerer Akku und dann darf nicht wie aktuell im Flyon oberer Einbaupunkt durch Rosenberger Anschluss und unterer durch Einrastpunkt der Batterieverriegelung vorgegeben sein
 
Imagedefender

Imagedefender

Mitglied seit
09.01.2019
Beiträge
107
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
jetz erstmal Haibike Allmtn.7.5, Y-PWX
...später einen Akku mit höherer Kapazität zu verbauen...
...mit etwas mehr Bauraum soll auch ein Akku mit 800 oder 900 Wh möglich sein...

Ist das nicht als UND/ODER zu verstehen? Die bei m1 können das doch auch. Vielleicht auch erst die nächste Generation. Aber wie ich schon schrieb, kaufe jetz nich, weil 2020 kommt was neues, dann auch nich wegen 2021...
Wahrscheinlich hast du recht und ich wollte es so lesen das es mir passt 😜
 
I

ika

Mitglied seit
18.12.2016
Beiträge
67
Kein Tuning möglich und nur 25km/h das geht gar nicht. Dann eben das Evolution S
 
I

ika

Mitglied seit
18.12.2016
Beiträge
67
Die Aussage, dass aus Sicherheitsgründen kein Tuning zulässig ist, widerspricht wohl den ganzen anderen Details des Bikes. Da wird ein Fahrwerk verbaut, dass im Downhillbereich locker 40, 50 oder noch mehr km/h zulässt. Auf der Ebene soll das ganze dann schön brav auf 25km/h begrenzt werden. Ohne Motorunterstützung lässt sich ein 27 kg + Bike selbst auf der Ebene wohl nicht dynamisch bewegen, selbst wenn der Motor nahezu verlustfrei entkoppelt.
 
Pali 01

Pali 01

Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
67
Ort
Deggendorf/Bayern
Details E-Antrieb
SDURO Fullseven 8.0 PW-X
Die Aussage, dass aus Sicherheitsgründen kein Tuning zulässig ist, widerspricht wohl den ganzen anderen Details des Bikes. Da wird ein Fahrwerk verbaut, dass im Downhillbereich locker 40, 50 oder noch mehr km/h zulässt. Auf der Ebene soll das ganze dann schön brav auf 25km/h begrenzt werden. Ohne Motorunterstützung lässt sich ein 27 kg + Bike selbst auf der Ebene wohl nicht dynamisch bewegen, selbst wenn der Motor nahezu verlustfrei entkoppelt.
Und was soll uns dieses Gedöns jetzt bringen???:oops:
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
1.962
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert Carbon 2018 und was mit BUMMSS
...später einen Akku mit höherer Kapazität zu verbauen...
...mit etwas mehr Bauraum soll auch ein Akku mit 800 oder 900 Wh möglich sein...

Ist das nicht als UND/ODER zu verstehen? Die bei m1 können das doch auch. Vielleicht auch erst die nächste Generation. Aber wie ich schon schrieb, kaufe jetz nich, weil 2020 kommt was neues, dann auch nich wegen 2021...
Wahrscheinlich hast du recht und ich wollte es so lesen das es mir passt 😜
M1 Spitzing Evolution hat nen längeren Akku und die 880/1050 sind gleich groß und schwer und jeweils 84 Zellen unterscheiden sich nur von der Zelleistung
Ich wills dir auch net vermiesen, aber ich bin in Riva 23 KM auf 50% mittlerer und 50% Xtreme Stufe mit dem 630 WH gekommen.. da komm ich mit 500 Wh Bosch. Brose und Yamaha bei Dauervollgas trotzdem deutlich weiter.
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
1.962
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert Carbon 2018 und was mit BUMMSS
Kein Tuning möglich und nur 25km/h das geht gar nicht. Dann eben das Evolution S
Habt Ihr falsch verstanden der "Haibike Fachmann" hat doch 3 mal gesagt, dass sich Haibike ganz klar gegen "ANTI"-Tuning positioniert.
:):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):)
 
R

raptora

Ich würde mir ne schöne gebrauchte Fireblade kaufen für das Geld, dann habt ihr keine 25 km/h Probleme.
Im Wald könnt ihr auch damit fahren, wird wahrscheinlich genauso bestraft :LOL:
 
Imagedefender

Imagedefender

Mitglied seit
09.01.2019
Beiträge
107
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
jetz erstmal Haibike Allmtn.7.5, Y-PWX
M1 Spitzing Evolution hat nen längeren Akku und die 880/1050 sind gleich groß und schwer und jeweils 84 Zellen unterscheiden sich nur von der Zelleistung
Ja, versteh ich. Was aber nicht, warum könnten die das beim Flyon nicht genauso machen? Noch Platz im Rahmen oder im Akku?

Ich wills dir auch net vermiesen ...
Zu spät 😳
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
1.962
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert Carbon 2018 und was mit BUMMSS
Ja, versteh ich. Was aber nicht, warum könnten die das beim Flyon nicht genauso machen? Noch Platz im Rahmen oder im Akku?

Ich wills dir auch net vermiesen ...
Zu spät 😳
ich glaube es paat ein größerer ins Flyon rein.. nur ist der dann nicht kompatibel mit dem aktuellen weil die Aufnahmen anders psoitioniert sind..

das sind dann wahrscheinnlich die erstkäufer wieder die Deppen...

wenn man sowas macht muss man das wie YT machen, wo der größere dann reinpasst oder mit einem geäuse wo unterschiedliche starke Zellen verbaut werden..

Ich hoffe mal meine1050 Wh im Spitzing Evo reichen für die gemütliche Abendrunde...Zweitakku kannst da kaum mitnehmen bei 6,3 Kilo
 
der Jürgen

der Jürgen

Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
404
Tuning ist immer möglich, nur eine Frage der Zeit :cool:
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
109
Also ,der Hammer ist ja 820% im Modus Xtreme, finde ich. Das hat das M1 nicht. Da muss man berghoch ja die Pedale nur ein wenig antippen, schon düst man den Berg mit 25 hoch - klasse.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.986
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Klasse? Eher im Gegenteil, dies pervertiert doch den Ansatz mit dem Verbot eines Gasgriffs. Da können sie beim nächsten Modelljahr dann die Pedale gleich ganz weg lassen.
So langsam verstehe ich Menschen mit Abneigung gegenüber E-Bike Fahrern. Als Hersteller sollte ich eigentlich wissen, dass ich mir mit solchen Geräten auf absehbare Zeit ins eigene Fleisch schneide, denn mit "Rückenwind" hat das nichts mehr zu tun.
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
109
Verstehe deine Aufregung nicht? Du kannst doch eine Unterstützung wählen, die DIR Spaß macht. Ich finde es total klasse, mit 25 bequem und ohne Anstrenung wo hoch zu fahren. Macht mir garantiert Laune.
 
Marius_Z

Marius_Z

Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
247
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
SDURO AllMtn SL 2016
Also ,der Hammer ist ja 820% im Modus Xtreme, finde ich. Das hat das M1 nicht. Da muss man berghoch ja die Pedale nur ein wenig antippen, schon düst man den Berg mit 25 hoch - klasse.
ja, die eingefleischten E-Bike Fahrer, die sich in Pedelec Forum verirrt hatten ....
irgendwie fehlt mir langasam die Option, die Post's mit no-likes zu bewerten ....
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.986
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
mit 25 bequem und ohne Anstrenung wo hoch zu fahren. Macht mir garantiert Laune.
Es sei dir auch gegönnt. Wenn der Markt es her gibt, warum nicht nutzen. Ich kritisiere den Hersteller, denn wenn der Trend zu immer mehr Leistung und Gewicht anhält, sich dazu dann noch ein Design eines Moppeds gesellt, dann kann es auch ganz schnell mit der Gleichstellung zum Fahrrad einmal vorbei sein. Dessen sollten sich die Hersteller schon mal klar werden und es bei den 25km/h Modellen bei Rückenwind und Leichtbau belassen.
Bei den S-Pedelec können sie sich von mir aus austoben, 3kw Motore verbauen und sogar Pedale weglassen und einen Gasgriff anbauen. Sind doch eine wunderbare Alternative zu Moppeds und Rollern mit Verbrenner.
 
H

honda steffen

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
570
Also ,der Hammer ist ja 820% im Modus Xtreme, finde ich. Das hat das M1 nicht. Da muss man berghoch ja die Pedale nur ein wenig antippen, schon düst man den Berg mit 25 hoch - klasse.
Die 820% sind irgend ne Angabe die nicht vergleichbar ist mit der M1 Angabe.
Du glaubst doch nicht, das das Flyon doppelt so viel Leistung hat wie das Spitzing - im leben nicht.

Und in irgend einem Thread hatte ja bereits jemand geschrieben, das das neue Spitzing besser abgeht als das Flyon.

Diese % Angaben sind für die Füsse und reines Marketing.
 
Thema:

Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019

Werbepartner

Oben