Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019

Diskutiere Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019 im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Wetten wenn Haibike die neuen 2020er Modelle vorstellt werden sie noch kein 2019er auf den Markt gebracht haben.....übrigens die 2020 Modelle...
E

Emboliefree

Mitglied seit
01.04.2015
Beiträge
1.576
Ort
Wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen
Details E-Antrieb
Hai Allmtn SL 2016
Wetten wenn Haibike die neuen 2020er Modelle vorstellt werden sie noch kein 2019er
auf den Markt gebracht haben.....übrigens die 2020 Modelle sollen "Flyoff" heissen:oops:.
 
R

rellob

Mitglied seit
06.05.2019
Beiträge
5
Hi Leute,

angeblich haben die Händler heute eine Mail bekommen. Auslieferungsstart der Flyon-Modelle ist auf Oktober verschoben! :oops: Schon jemand was davon gehört?
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
1.802
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Comp Carbon 2019 und was Dickes
Ja bei meinem Händler war das bereits seit 2Wochen bekannt..

31.10. 19 ( Und wer es glaubt... )
 
raptora

raptora

Mitglied seit
17.10.2009
Beiträge
10.451
Details E-Antrieb
Fatbike forever
angeblich haben die Händler heute eine Mail bekommen.
Etwas länger ist es schon her aber im Grunde richtig.

Meins wurde von aktuell 30.6 auf 30.10 verschoben.

Das heißt es war meins, jetzt gehört es Haibike :LOL:

Erst war es ein Riesenhype, dann sind auch noch die Testberichte akzeptabel, jetzt warten alle gierig auf ihre Bikes
.................. und irgendwann hat es sich ausgehyped und keiner will das Ding mehr haben :whistle:
 
S

Smart477

Mitglied seit
26.08.2015
Beiträge
51
Das Flyon hat einen zu kleinen Akku für den starken Motor .
56 Zellen a' 18650 Sony/Murata vct6 sind sehr warscheinlich verbaut . Nutzbar werden zwischen 520 und 580 wh sein , je nach Motorlast .

Besser wäre, wenn sie 56 Zellen a' 21700 mit 4850 mA min Kapazität eingebaut hätten , da wären dann ca 900 wh nutzbar.
Oder wie M1 Spitzing 84 x 18650 Zellen mit 880 oder 1050 Wh.
Da werden die Brose und Shimanos mit 700 -720 wh Akkus dem Flyon alle davon fahren , weil dieser zum zwischen Laden anhalten muss.😂😂
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.167
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
820% Unterstützung, das ist ja wohl auch Rekord, oder? Die spinnen ja... :whistle:
 
Imagedefender

Imagedefender

Mitglied seit
09.01.2019
Beiträge
80
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
GT, Giant, immer div. Leihräder
Das Flyon hat einen zu kleinen Akku für den starken Motor ...

Kommt vielleicht noch:
emtb-news: „
Akku – maximale Kapazität auf kleinstem Raum
Im Lastenheft stand, dass der Akku in einer kurzen und kompakten Bauform gestaltet werden soll. 56 Zellen waren die Mindestanforderung, um dem Motor genügend Strom zur Verfügung zu stellen. Die Anforderungen an die Bauform sollte es Haibike ermöglichen, später einen Akku mit höherer Kapazität zu verbauen. Durch die kompakte Bauweise kann der Akku zudem dichter am Motor platziert werden, um einen möglichst tiefen Schwerpunkt zu erreichen.
Der Akku im Flyon hat aktuell die größte Energiedichte am E-Bike-Markt. Im Klartext heißt dies, dass hier die meisten Wattstunden mit dem kompaktesten Volumen gepaart sind. Und laut Haibike ist sogar noch Luft nach oben: mit etwas mehr Bauraum soll auch ein Akku mit 800 oder 900 Wh möglich sein.
Doch nicht nur die Bauform stellte eine Herausforderung dar. Auch die Abgabe des notwendigen Stroms stellte Haibike, TQ Systems und BMZ vor eine Herausforderung. Nach internen Tests schafften nur Zellen von Sony die Anforderungen zu erfüllen. Die genutzten Zellen sind üblicherweise in Powertools (z. B. Akkuschrauber oder Akkubohrer) verbaut und können in kurzer Zeit extrem hohe Stromstärken zuverlässig liefern. Auf der anderen Seite lässt sich ein solcher Akku in ungefähr einer Stunde auf 80 % seiner Kapazität aufzuladen.“
 
S

Smart477

Mitglied seit
26.08.2015
Beiträge
51
Das Flyon hat einen zu kleinen Akku für den starken Motor ...

Kommt vielleicht noch:
emtb-news: „
Akku – maximale Kapazität auf kleinstem Raum
Im Lastenheft stand, dass der Akku in einer kurzen und kompakten Bauform gestaltet werden soll. 56 Zellen waren die Mindestanforderung, um dem Motor genügend Strom zur Verfügung zu stellen. Die Anforderungen an die Bauform sollte es Haibike ermöglichen, später einen Akku mit höherer Kapazität zu verbauen. Durch die kompakte Bauweise kann der Akku zudem dichter am Motor platziert werden, um einen möglichst tiefen Schwerpunkt zu erreichen.
Der Akku im Flyon hat aktuell die größte Energiedichte am E-Bike-Markt. Im Klartext heißt dies, dass hier die meisten Wattstunden mit dem kompaktesten Volumen gepaart sind. Und laut Haibike ist sogar noch Luft nach oben: mit etwas mehr Bauraum soll auch ein Akku mit 800 oder 900 Wh möglich sein.
Doch nicht nur die Bauform stellte eine Herausforderung dar. Auch die Abgabe des notwendigen Stroms stellte Haibike, TQ Systems und BMZ vor eine Herausforderung. Nach internen Tests schafften nur Zellen von Sony die Anforderungen zu erfüllen. Die genutzten Zellen sind üblicherweise in Powertools (z. B. Akkuschrauber oder Akkubohrer) verbaut und können in kurzer Zeit extrem hohe Stromstärken zuverlässig liefern. Auf der anderen Seite lässt sich ein solcher Akku in ungefähr einer Stunde auf 80 % seiner Kapazität aufzuladen.“
Das mit maximaler Kapazität auf kleinstem Raum stimmt nicht . Und mit der höchsten Energiedichte auch nicht (630wh auf 56 Zellen , da gibt es 36 V Liion Akkus mit 630 Wh und 50 Zellen ) . Da gibt es bessere Zellen z.b. Sanyo Panasonic 18650 GA mit nutzbaren 3350 mA oder die LG 50 M 21700 . Da ist die Energiedichte höher .
Aber es eine sehr Leistungsfähige Zelle , in der Baugrösse kann sie in kurzer Zeit am meisten Leistung abgeben.
Nur was bringt es wenn der Akku bei Volllast in Flyon nach 45 bis 50 min leer ist ???
Bei einer Akkubohrmaschine macht das Sinn, da möchte man viel Leistung und hat meistens einen Wechselakku und das Ladegerät daneben stehen.
Im E-Bike habe ich lieber einen größeren Akku mit höheren Energiedichte.
Dafür braucht der Ladevorgang etwas länger .
Da ist M1 Spitzing mit ihrem Akku die bessere Lösung
 
Imagedefender

Imagedefender

Mitglied seit
09.01.2019
Beiträge
80
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
GT, Giant, immer div. Leihräder
Nach dem Test oben liegen die mit ihren 632 wh bei dem , was ich mit den meisten 500er Akkus der Leihräder auch fahre. Natürlich unter Berücksichtigung Gewicht, Luftdruck, etc. verschiebt sich das noch. Letzte Woche hatte ich ein HardLife 6.0. Nach mehreren Fahrten war nach ca. 27 km Schluss , nee nich immer Turbo. Mit manchen über 40 km, aber nicht über 600 hm. Also, warten wir ab. Preise fallen doch bei allen bikes. Leistung oder Ausstattung gehen bei den anderen auch hoch (Modellpflege). Viele lästern ja hier über das Teil, haben’s aber weder gefahren, noch live gesehen. 😳
 
Thema:

Haibike FLYON mit TQ Motor ab MJ 2019

Oben