Haftpflichtversicherung (Versicherungskennzeichen, "Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis?

Diskutiere Haftpflichtversicherung (Versicherungskennzeichen, "Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hier geistern unzählige Meinungen über die furchtbaren Folgen eines Unfalls mit getunten Pedelecs herum,:eek: hab mich jetzt mit einem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.927
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Hier geistern unzählige Meinungen über die furchtbaren Folgen eines Unfalls mit getunten Pedelecs herum,:eek: hab mich jetzt mit einem befreundeten Anwalt zusammengesetzt:
1. Pedelecs brauchen wie stromlose Fahrräder keine Haftpflicht, daher haben auch die wenigsten eine!

2. Wer hat schon mal nachgesehen, ob seine (falls vorhanden!) Privat- und Sporthaftpflicht überhaupt Pedelecs includiert hat? Jetzt ehrlich: wer? ;) Ist nämlich oft nicht drin, besonders bei alten Verträgen aus der Zeit vor Erfindung des P.

3. Hat man eine solche Versicherung und verschuldet einen Unfall, muß die Geschwindigkeit dabei mehr als 25 kmh betragen, sonst steht das Tuning überhaupt nicht zur Debatte.

4. Muß die Geschwindigkeit URSÄCHLICH am Unfall sein und dürfte ohne Stromunterstützung nicht erreicht worden sein können - brettere ich mit 70 einen Berg hinunter, ist nämlich das Tuning ebenfalls wurscht! Und könnte ich die zB 30 kmh auch ohne Strom fahren, ebenfalls.... das ist wie bei der Autohaftpflicht, hab ich einen glatten Reifen, muß der am Unfall schuld sein, daß die Versicherung Regress geltend machen kann.

Die Angst die Versicherung könnte sich vor der Zahlung drücken, dürfte also in den meisten Fällen unbegründet sein - (was nicht heißt, daß sie es nicht vielleicht versuchen, was aber nichts bringt)
FAZIT:
Erstmal schauen, ob man überhaupt eine Versicherung hat, die zahlen würde!
Bevor man mit dem getunten Ped einen hilflosen Rentner mit 40 Sachen überfährt, runterbremsen! (könnt ja ich sein...)

Falls jemand ein Gerichtsurteil verlinken kann - pro oder contra, - wär toll!

NO FEAR! :)
 

sputti02

Dabei seit
23.06.2011
Beiträge
1.138
Hallo perro,
ist das jetzt eine verbindliche Rechtsauskunft auf die ich mich berufen kann oder nur Gefasel ins blaue hienein?
Für welches Land gilt sie?
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.927
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
eine verbindliche Rechtsauskunft gibt es nicht - jedes Verfahren hat sein Risiko. Aber es ist gängige Rechtssprechung in Österreich und Deutschland. Nichtmal ein Höchstgericht-Urteil ist für andere Verfahren bindend, sondern nur ein Vorschlag...
Ich kenne Radfahrer
ich kenn auch viele, die einen kennen :)
da hilft ein Link zum Urteil! das trennt dann Tatsachen von Gerüchten....
Aber wenn der Unfall in einem unbeleuchteten Tunnel passiert ist könnte deine Geschichte wahr sein, logisch!
 

paule

Dabei seit
11.03.2016
Beiträge
242
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert XL
@perro kann es sein das Dir der befreundete Anwalt lediglich eine freundschaftlich positive Antwort geben wollte ?

Fakt ist: ein motorbetriebenes Fahrrad welches nicht den Bestimmungen eines Pedelec entspricht bewegt man illegal (nicht zugelassen / Verstoss Versicherungspflichtgesetz) Man braucht keinen Unfall bauen, es ist auch völlig egal wie schnell man ist, allein das bewegen im öffentlichen Raum ist illegal.
 

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.405
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Aber es ist gängige Rechtssprechung in Österreich und Deutschland.
Dann wären doch Verweise auf das gesprochene Recht hilfreich ... Bei gängiger Rechtssprechung sollte es da ja einige Urteile geben.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.927
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
@paule das ist richtig - illegal, aber deswegen nicht schuld am Unfall! Ich bin nicht getunt, deswegen wäre es mir egal.....
@andreasDo Urteile wird es vielleicht schon geben, man müßte sie nur finden....
ganz klar ist jedenfalls zwischen Ordnungswidrigkeiten und Unfallursachen zu unterscheiden! Wenn die fehlenden Katzenaugen den Unfall verursachen ist es was anderes, als wenn der Polizist ein Strafmandat ausstellt!
 

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.405
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
ganz klar ist jedenfalls zwischen Ordnungswidrigkeiten und Unfallursachen zu unterscheide
... und zwischen Ordnungswidrigkeit (fehlende Katzenaugen) und Straftat (getuntes Pedelec) ....
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.927
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s

sputti02

Dabei seit
23.06.2011
Beiträge
1.138
@perro,
ich finde es einfach daneben, solchen Unsinn zu verbreiten. Es gibt genügend Leute, die das glauben und sich noch drauf berufen.
 

wildtrak

Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
3.388
Ort
Kalifornien
Details E-Antrieb
Bosch Classic und Performance
1. Pedelecs brauchen wie stromlose Fahrräder keine Haftpflicht, daher haben auch die wenigsten eine!

2. Wer hat schon mal nachgesehen, ob seine (falls vorhanden!) Privat- und Sporthaftpflicht überhaupt Pedelecs includiert hat? Jetzt ehrlich: wer? ;) Ist nämlich oft nicht drin, besonders bei alten Verträgen aus der Zeit vor Erfindung des P.
Ich! ;)
Das war das erste, wonach ich mich bei meiner Versicherung erkundigt habe, als ich 2012 mein erstes Pedelec gekauft hatte.
 
P

potzek

Da ich niemanden mit Absicht verletzte ist es mir ziemlich Wurst. Entweder es passiert nichts oder ich kanns eh nicht bezahlen.
 

sputti02

Dabei seit
23.06.2011
Beiträge
1.138
wenn du mir noch erklärst, was der Unsinn ist?
mir schwant so langsam, dass du das wirklich glaubsto_O
3. Hat man eine solche Versicherung und verschuldet einen Unfall, muß die Geschwindigkeit dabei mehr als 25 kmh betragen, sonst steht das Tuning überhaupt nicht zur Debatte.

4. Muß die Geschwindigkeit URSÄCHLICH am Unfall sein und dürfte ohne Stromunterstützung nicht erreicht worden sein können - brettere ich mit 70 einen Berg hinunter, ist nämlich das Tuning ebenfalls wurscht! Und könnte ich die zB 30 kmh auch ohne Strom fahren, ebenfalls.... das ist wie bei der Autohaftpflicht, hab ich einen glatten Reifen, muß der am Unfall schuld sein, daß die Versicherung Regress geltend machen kann.
getunten Pedelecs
Es gibt keine getunten Pedelecs. Ein getuntes Pedelec ist kein Pedelec mehr.
 
P

potzek

Was ist es denn dann? Mit 250W kann es ja auch kein SPedelec sein.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.927
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
mir schwant so langsam,
daß dir nur fad ist!
Wenn du einem den Vorrang nimmst, weil du rechts und links nicht unterscheiden kannst und es war nicht schnell, fragt keiner nach Tuning! Du darfst es aber gerne melden und dann hier posten....
 

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.405
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Mit 250W kann es ja auch kein SPedelec sein.
Aber sicher doch ... ein S-Pedelec kann auch nur 50 W haben ... ist dann nur ziemlich langweilig ...
Ein S-Pedelec braucht aber auf jeden Fall eine Betriebserlaubnis als solches, ist ein KFZ und unterliegt der KFZ-Versicherungspflicht. Und da es ein KFZ ist die Haftung bei der Privathaftpflicht ausgeschlossen.
fragt keiner nach Tuning!
Woher hast du diese Erkenntnis?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Haftpflichtversicherung (Versicherungskennzeichen, "Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis?

Oben