Haftpflichtversicherung ("Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis?

Diskutiere Haftpflichtversicherung ("Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; die dinger sind viiiiiiel zu teuer. und nochmal punkt weswegen die auch nie den Commerz Mark erreichen werden. geschweigen man, alsoo so einer wie...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
oPO

oPO

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
225
Ort
ach ja in wohnort
Details E-Antrieb
EIN ACHT ZWEI NULL und näääää ! maschienen fahrer
Du fragst, ich antworte.
Wenig, ich würde mir einfach ein S-Pedelec kaufen. Die kann man sich legal beschaffen und auch betreiben.
die dinger sind viiiiiiel zu teuer. und nochmal punkt
weswegen die auch nie den Commerz Mark erreichen werden.
geschweigen man, alsoo so einer wie ich "WINKE" drüft das kaufen.

aber die frag is schon nice also Nummer Schild JA nen schein füs 45fahren aber auch !
ja sollte kein Problem machen, aber hey frag mich nicht was es koste mit dem dingen auf Fußwege und Bürgersteige und Fahrradweg zu fahren.- DEn das is für sichers fahren uunabdinglich.
ah ja un wer als rad Fahrer bei einer Auto_Ampel hält wenn den mal nen weg für fussgäger und oder räder sind der is ! 100 nicht zurechnungsfähig


fahren ohne schein ka, hehe🥰


PS: 3000€ da hab ich ja in mein WG Zimmer mit ausgesorgt und nen schein und nun doch nen Auto. hehe, baller baller.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.282
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Teuer ist relativ, es gibt neben den Spitzenmodellen auch Mittelklasse, Abverkauf und Gebrauchträder.
Ich bin jedenfalls zu arm, um mir tuning und unversichert leisten zu können.
 
BikeX

BikeX

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
360
die dinger sind viiiiiiel zu teuer. und nochmal punkt
weswegen die auch nie den Commerz Mark erreichen werden.
geschweigen man, alsoo so einer wie ich "WINKE" drüft das kaufen.

aber die frag is schon nice also Nummer Schild JA nen schein füs 45fahren aber auch !
ja sollte kein Problem machen, aber hey frag mich nicht was es koste mit dem dingen auf Fußwege und Bürgersteige und Fahrradweg zu fahren.- DEn das is für sichers fahren uunabdinglich.
ah ja un wer als rad Fahrer bei einer Auto_Ampel hält wenn den mal nen weg für fussgäger und oder räder sind der is ! 100 nicht zurechnungsfähig


fahren ohne schein ka, hehe🥰


PS: 3000€ da hab ich ja in mein WG Zimmer mit ausgesorgt und nen schein und nun doch nen Auto. hehe, baller baller.
Melde Dich doch bitte mal für einen Rechtschreibkurs in der Volkshochschule an.
Da bekommt man ja Augenkrebs. Das ist völlig respektlos gegenüber anderen.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
4.023
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
@oPO
Genau! Was auch immer du uns sagen wolltest ...🤔
 
BikeX

BikeX

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
360
Aber zum Thema (das bereits bis ins Unendliche durchgekaut wurde).

Nur sind sind die Strafen halt übertrieben hoch und man will dem so ein bisschen entgegenwirken....
Genau das war auch mein Ansatz als ich noch ein Ped mit Chip gefahren bin.
Versicherungskennzeichen besorgen und gut ist. Obs was hilft im Falle des Falles ist unbekannt.
Wichtig wäre nur den Chip auch auf 45km/h zu begrenzen ...
 
andreasDo

andreasDo

Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
2.061
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Hallo zusammen,
ich habe mir vor ein paar Tagen ein Kästchen gekauft, welches man über den Sensor schiebt. Jetzt fährt mein Kalkhoff ca. 40. Das das illegal ist und meine Haftpflicht nicht mehr greift, sollte etwas passieren, ist mir bewusst.
Jetzt spiele ich aber mir dem Gedanken, für mein Rad ein Nummernschild zu kaufen. Die Versicherungen bieten ja Schilder an extra für e Bikes die bis 45 kmh fahren. Wenn man also in eine Kontrolle fährt, dann kann man wenigstens nicht belangt werden wg. Fahrens eines nicht versicherten Fahrzeugs. Die Strafe sollte also milder ausfallen.
Was haltet ihr davon?
Versichern sollte möglich sein. Damit sollte ein Verstoß gegen die Versicherungspflicht aus der Welt sein. Wie es im Schadensall aussieht ist offen. Die Haftpflicht zahlt auf jeden Fall und kann max. 5.000;- € zurückfordern. Die Teilkasko könnte sich bei Diebstahl komplett weigern.
Schau mal hier rein.
 
Alfa Ori

Alfa Ori

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
19
meines ist noch Original. Nicht getunt.
 
8032

8032

Mitglied seit
31.08.2019
Beiträge
165
Details E-Antrieb
Perf. CX
Die Frage ist, ob du aus einem "nicht-Kraftfahrzeug" ein Kraftfahrzeug im Sinne der StVZO machen kannst (und was das kostet) und ob dieses dann mit besagtem Chip/Überzieher/was auch immer überhaupt versicherungsfähig ist, sprich ob dir überhaupt eine Versicherung eine Versicherung verkauft?

Da solltest du mal bei deiner Versicherung anfragen und das wirst du recht schell feststellen, dass du dir über die Sache nicht weiter den Kopf zerbrechen musst.
 
S

Sitting Bull

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
112
Hallo zusammen,
ich habe mir vor ein paar Tagen ein Kästchen gekauft, welches man über den Sensor schiebt. Jetzt fährt mein Kalkhoff ca. 40. Das das illegal ist und meine Haftpflicht nicht mehr greift, sollte etwas passieren, ist mir bewusst.
Jetzt spiele ich aber mir dem Gedanken, für mein Rad ein Nummernschild zu kaufen. Die Versicherungen bieten ja Schilder an extra für e Bikes die bis 45 kmh fahren. Wenn man also in eine Kontrolle fährt, dann kann man wenigstens nicht belangt werden wg. Fahrens eines nicht versicherten Fahrzeugs. Die Strafe sollte also milder ausfallen.
Was haltet ihr davon?
Tue das, gute Idee!
 
8032

8032

Mitglied seit
31.08.2019
Beiträge
165
Details E-Antrieb
Perf. CX
Die Frage ist, ob du aus einem "nicht-Kraftfahrzeug" ein Kraftfahrzeug im Sinne der StVZO machen kannst (und was das kostet) und ob dieses dann mit besagtem Chip/Überzieher/was auch immer überhaupt versicherungsfähig ist, sprich ob dir überhaupt eine Versicherung eine Versicherung verkauft?

Da solltest du mal bei deiner Versicherung anfragen und das wirst du recht schell feststellen, dass du dir über die Sache nicht weiter den Kopf zerbrechen musst.
Nachtrag; da das Modul keine ABE besitzt, würde der Betrieb eh zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen, damit erlischt auch der Versicherungsschutz...
 
S

Sneekypete

Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
4
Das beantwortet eigentlich meine Frage. So kann man der Polizei, sollte es wirklich zu einer Kontrolle kommen, viel Wind aus den Segeln nehmen . Also versichern und Kennzeichen für ein S Pedelec.
 
BikeX

BikeX

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
360
Genau! Und jetzt schmeiß Dich auf den Boden und trampel mit den Füßen ...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Haftpflichtversicherung ("Nummernschild") für getunte Pedelecs bis 45 km/h ohne Betriebserlaubnis?

Werbepartner

Oben