Habt ihr eure Vorhaben aus dem Jahr 2020 alle umgesetzt?

Diskutiere Habt ihr eure Vorhaben aus dem Jahr 2020 alle umgesetzt? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo, die Überschrift sagt es. Meine Vorgaben waren 8000 km; wegen Corona nicht erreicht, auch durch ausgefallene Mehrtagestouren!, die ich mit...
G

grosserschnurz

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.487
Punkte Reaktionen
1.828
Ort
Grossraum Stuttgart
Hallo,

die Überschrift sagt es.

Meine Vorgaben waren 8000 km; wegen Corona nicht erreicht, auch durch ausgefallene Mehrtagestouren!, die ich mit meinen Mitbikern noch machen wollte. Es waren nur 6100 km aufgerundet.

Angedacht war: die komplette Unstrut mit Anbindung ihre kleinen Nebenflüsse. Dies war eine der ersten Radtouren ohne "E" nach der Wende.

nochmal Dresden, diesmal mit "E" erweitert in Richtung Elbe Quelle, so weit wie fahrbar.

nochmal Oder, diesmal aber mindestens 2 Tage im Naturschutzgebiet und mit "E", jetzt längere Tagesetappen mit gut 100km, 2 weiteren Abstechern nach Polen und 2 Tagen auf Usedom.

last not least eine Schwarzwaldtour mit gut 3000 hm in einer Woche.

Zum Teil hatten wir hier schon Touren Planungen vorbereitet und Kontakt für angedachte Übernachtungen geknüpft.

Das Wetter hätte auch so ziemlich für unsere angedachten Zeit Fenster gepasst.

Alles Schnee von Gestern und Corona klaut uns ein ganzes Jahr; ok lange Mehrtagestouren, dies hatte ich meine Frau versprochen, hätte ich dieses Jahr nicht mehr gemacht, aber 3 Tage Dresden, Wien o. ä., so was hätte sie wohl genehmigt und auch mit gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
343
Ort
Bielefeld
in der Frühschicht fuhr ich dann auch nicht mit dem Ped zur Arbeit. Auch nicht in der Spätschicht

Dann bin ich am 30.03.20 mit dem S-Ped noch verunglückt. Siehe hier Baustellenbeitrag. Abfräsung, hängengeblieben. Rippenprellung, an der ich lange meinen Spaß hatte

Dann bin ich teils nur 2 x pro Woche pependelt, wenn ich 8 h Schicht hatte

Asche auf mein Haupt

Dieses Jahr nur kurz zum Einkaufen so 2-3 km mit dem Ped & Packtaschen
 
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.346
Punkte Reaktionen
1.014
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Dem allen kann ich nur zuzstimmen, wir wollten im Frühjahr an den Balaton..., nichts und genauso im Herbst. Geplant war mindestens eine Balatonumrundung. Mal sehen, was dieses Jahr wird! Mir schwant aber nichts Gutes..., die Ungarn tun mir leid! So ein gastfreundliches Volk, der Tourismus ist für viele die Haupteinnahmequelle..., Ansonsten habe ich mit beiden Bikes zusammen etwa 3100km runtergeradelt, eigentlich sollte das mehr sein! Meine Frau ist aber wohl nicht über 200km hinaus gekommen... .
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
4.787
Punkte Reaktionen
6.243
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Bei mir waren es bis Dato 4000km die ich gemacht habe.
Hatte eine Tour von Basel nach Hause geplant, die
in 2020 aber nicht möglich war, erst war es die Pandemie
dann das Knie was es verhinderte.
Hoffe auf 2021
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.477
Punkte Reaktionen
2.684
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
ende oktober 2019 hab ich mein pedelec bekommen. bis oktober 2020 wollte ich 2.000 km schaffen. das hatte ich knapp gepackt.

bis oktober 2021 möchte ich 4.000 km radeln (insgesamt dann 6.000 km). das sollte klappen, denn ich bin jetzt schon bei knapp 3.500 km.

wichtiger ist mir aber der vorsatz gewesen, heile anzukommen. ich hatte in den letzten monaten 3 beinahe frontalzusammenstösse mit anderen radfahrern. wäre ich ähnlich behämmert gefahren wie diese typen, hätte es gerumst.

ausser noch mehr aufpassen, nen helm tragen, und gelegentlich mit meinem schutzengel kommunizieren, kann ich da aber nix machen. knautschzonen, abs, esp oder airbags hat man als radler nicht.
 
G

grosserschnurz

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.487
Punkte Reaktionen
1.828
Ort
Grossraum Stuttgart
Dem allen kann ich nur zuzstimmen, wir wollten im Frühjahr an den Balaton..., nichts und genauso im Herbst. Geplant war mindestens eine Balatonumrundung. Mal sehen, was dieses Jahr wird! Mir schwant aber nichts Gutes..., die Ungarn tun mir leid! So ein gastfreundliches Volk, der Tourismus ist für viele die Haupteinnahmequelle..., Ansonsten habe ich mit beiden Bikes zusammen etwa 3100km runtergeradelt, eigentlich sollte das mehr sein! Meine Frau ist aber wohl nicht über 200km hinaus gekommen... .

Hi,

unsere Schwiegertochter ist Ungarin und lebt hier schon Ewigkeiten in Germany und spricht perfekt deutsch. Ihre Eltern sind unglaublich nett und sind jedes Jahr mehrmals hier zu Besuch.

Ich bin ehrlich, ein Staatsoberhaupt, der nur sich im Focus hat, gehört nicht in die EU. Vergessen wir ihn, er hat so seine Freunde und die leben gut.

Jetzt aber nicht von einer meiner einst angedachten "Denke" abschweifen.

Ein tolles Land nur nette Leute kennen gelernt und dann kam mir nach unserem letzten Aufenthalt bei den "Gegenschwiegern" die Idee, dem Sohn 2 meiner Pedelecs, er kann die in seinem Van transportieren, mit runter zu nehmen und diese dort zu deponieren, auch zur Nutzung der Verwandtschaft.

Dies hätte uns dann per Fluganreise die Möglichkeit eröffnet, dieses Land mit dem Ebike zu erkunden.

Ich wiederhole mich: Schnee von Gestern!
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Mein Vorhaben war,
zum dritten Mal bis zum Nordkapp von Trelleborg ab zu fahren,
diesmal nicht mehr mit einem bio-Rad aber von einem Fahrtier gezogen.
Finland, Schweden und Norwegen blieben leider 2020 für Gelegenheitspendler geschlossen.

So bin ich exakt in einem Jahr 11004 Kilometer und nur 37.267 hm gefahren (Sigma Cloud),
zwischen dem Elsaßthal und dem Rheintalweg, zwischen den Hautes Vosges und dem Hoch-Schwarzwald, und in den Hautes Alpes.

Dabei verbrauchte ich für diese ganze Leistung nur 2,7 Wh pro Kilometer,
weil ich ausschließlich mit Eco High 60% 30 nm auch in den bösesten Steigungen fahre (34/14-46).
Dank der App von @PeterMayer konnte ich die beiden Lichtfunktionen abschalten,
was wiederum bis 13 km pro Akku à 504 Wh offerierte.
Laut dem Sigma Cloud bin ich für diese Jahres-Distanz exakt 22,7 kmh im Schnitt gefahren,
also auch oft so um die Abregelungsgrenze von 25,7 kmh, was den "kleineren" Verbrauch erklärt.
Ich bin 67.

Diese 11004 km hatte mir der dritte Motor, der wunderbare STePS E8000
als Ersatz unter Garantie gegen die zwei vorigen E7000, geschenkt.
(E7000 scheint von den 2021 Kollektionen weg zu sein)
Also technisch gesehen, habe ich sogar mehr als mein Vorhaben im Jahre 2020 erreicht.
(Vielleicht könnte einmal der EP8 auch als Garantie-Tausch in mein Husqvarna rein steigen... ;) )

Mit dem langen Radstand ist der Husqvarna für Reise absolut prädestiniert, und mit seinem Bauhaus-Stil ein Treffer. Wassily Kandinsky fährt also auch mit, und darf seelenruhig von seinem Stuhl abfallen und mittreten.

1612086828859.jpeg


1612090881835.png
 
Zuletzt bearbeitet:
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.570
Punkte Reaktionen
2.347
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Wir hatten uns für 2020 vorgenommen
- mehr Wochenendtrips in schöne Gegenden Deutschlands
- 2-3 Touren von ca. 1 Woche (Mainradweg, o.ä.) in Frühjahr und Herbst
- Anschaffung von etwas geländegängigeren Pedelecs
Davon haben wir leider nichts realisieren können, nur ein/zwei Wochenendtrips, keine Mehrtagestouren (nur 1 x 2Tage), kein Pedeleckauf -> Scheiß Corona!
 
G

grosserschnurz

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.487
Punkte Reaktionen
1.828
Ort
Grossraum Stuttgart
Mein Vorhaben war,
zum dritten Mal bis zum Nordkapp von Trelleborg ab zu fahren,
diesmal nicht mehr mit einem bio-Rad aber von einem Fahrtier gezogen.
Finland, Schweden und Norwegen blieben leider für Gelegenheitspendler geschlossen.

So bin exakt in einem Jahr 11004 Kilometer und nur 37.267 hm gefahren, zwischen dem Elsaßthal
und dem Rheintalweg, zwischen den Hautes Vosges und dem Hoch-Schwarzwald,
und in den Hautes Alpes.

Dabei verbrauchte ich für diese ganze Leistung nur 2,7 Wh pro Kilometer,
weil ich ausschließlich mit Eco High 60% 30 nm auch in den bösesten Steigungen fahre (34/46).
Dank der App von @PeterMayer konnte ich die beiden Lichtfunktionen abschalten,
was wiederum bis 13 km pro Akku à 504 Wh offerierte.

Diese 11004 km hatte mir der dritte Motor, der wunderbare STePS E8000
als Ersatz unter Garantie gegen die zwei vorigen E7000, geschenkt.
(E7000 scheint von den 2021 Kollektionen weg zu sein)
Also technisch gesehen, habe ich sogar mehr als mein Vorhaben im Jahre 2020 erreicht.
(Vielleicht könnte einmal der EP8 auch als Garantie-Tausch in mein Husqvarna rein steigen... ;) )

Mit dem langen Radstand ist der Husqvarna für Reise absolut prädestiniert, und mit seinem Bauhaus-Stil ein Treffer. Wassily Kandinsky fährt also auch mit, und darf seelenruhig von seinem Stuhl abfallen und treten.

Anhang anzeigen 364427
 
G

grosserschnurz

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.487
Punkte Reaktionen
1.828
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

du bist toll durch die Corona Krise geradelt. Nordkapp ab zu Hause mit eine Reisegesellschaft hatten wir auch mal vor, aber 3 Wochen vorher holte ich ein Fußgänger vom Ebike und bracht mich 2 Wochen ins Krankenhaus.
Aber deine Tour!!!!!!!!!!!!! Hut ab, warst du alleine unterwegs?
 
Thema:

Habt ihr eure Vorhaben aus dem Jahr 2020 alle umgesetzt?

Oben