Reise Habe mich beim Sun Trip 2021 angemeldet ;-)

Diskutiere Habe mich beim Sun Trip 2021 angemeldet ;-) im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; Ich meine ja. (Zeug liegt im Keller, müßte ich nachsehen) 170 cm bin ich auch. Mir paßt die Sitzgröße M im Alpha. Da müßten natürlich neue...

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.937
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Ist die originale Kurbel nicht auch auf BSA aufbauend?
Ich meine ja. (Zeug liegt im Keller, müßte ich nachsehen)
170 cm bin ich auch. Mir paßt die Sitzgröße M im Alpha.
Da müßten natürlich neue Laufräder dran vorne für breitere Reifen. Hinten paßt wohl 27,5 bis 40 mm.
Und natürlich wäre Tubeless sinnvoll.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.907
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Will den Thread nicht klappern, aber eine Frage hätte ich zum Velomobil.

Was wäre denn für einen 1,90m Mann zu empfehlen?
 

Hiasi

Dabei seit
28.07.2017
Beiträge
825
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance, Bafang Max, BMC, GMAC mit Reku
Der blockierte Freilauf braucht über den Controller so 10-20 W für den elektrisch simulierten Freilauf
10-20W wäre viel für den Freilauf… das sind 10% von der durchschnittlichen Photovoltaik, die einfach verpuffen.

..aber es dir schon klar, das diese 20W nur notwendig sind, wenn der Motor gar nicht antreibt? Habe es gerade einen Hügel runterrollen lassen, bei 35km/h immer noch 20W, dann habe ich aber beim Reku-Bremsen auf 25km/h mehrere Hundert Watt zurückbekommen. Auf einer kurzen Strecke von ca. 200 Metern. Wenn du allerdings oft ohne Unterstützung fahren willst, dann ist das natürlich nicht so gut. Aber meine 20W-Angabe sollte mal von z.B. @didi28 verifiziert werden, ich weiß ja gar nicht ob mein Shunt-Parameter richtig eingestellt ist.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.725
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Es geht es darum bis Juni ein fertiges Fahrzeug zu erstellen. Ich möchte vorne mitfahren…
Zu meinem Hintergrund: Bin der Gründer von FasterBikes.eu und der ein oder andere kennt den Shop vielleicht.

@schneller Ich denke es dürfte schwierig werden ohne Erfahrung im Solarbereich ein Pedelec zu bauen was konkurenzfähig ist. Du brauchst dafür einen Sommer um das Setup zu testen und zu optimieren. Im Winter / Frühling mkannst du das nicht sinnvoll testen ...
 

schneller

Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
51
@schneller Ich denke es dürfte schwierig werden ohne Erfahrung im Solarbereich ein Pedelec zu bauen was konkurenzfähig ist. Du brauchst dafür einen Sommer um das Setup zu testen und zu optimieren. Im Winter / Frühling mkannst du das nicht sinnvoll testen ...
Vielleicht hast du recht. Ich verlasse mich da normalerweise auf mich, wenn ich auf was fixiert bin, dann klappt das meist. Vorne mitfahren ist vielleicht zuviel, aber desto schlechter ich bin, umso länger dauert der Sun Trip…
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.937
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Das war ein Tretlagetschlitten und den hat @AxelK beauftragt.
Da bin ich nur Kunde mit ganz viel Vertrauen.
Sorry wenn ich nur kurz angebunden bin.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.735
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Die Strecke für 2021 ist vergleichsweise attraktiv.

Das Verbot der elektronischen abregelung für DD missfällt mir sehr.

beziegt sich das auf die Drehzahl bei Nennspannung oder bei vollgeladenem akku. bezieht es sich auf die Leerlaufdrehzahl, oder die Drehzahl bei maximaler leistung.

Das sind sehr gravierende Unterschiede. In einem Fall (Nennspannung, Drehzahl bei max Leistung) kann man so einen Motor noch sinnvoll benutzen, in allen anderen Fällen meiner Ansicht nach nicht mehr.

Der erste Teil der Strecke 2021 führt in den hohen Norden mit flach stehender Sonne (aber sehr langen Tageslichtlängen), da dürfte ein kippbarer Solargenerator deutliche Vorteile haben. Dann geht es lange von Nord nach Süd, also mit der Sonne von vorne. Da sind Anhängerkonstruktionen im Nachteil, falls der Fahrer da einen Schatten drauf wirft. Zumindest sollte man die Verschattung einkalkulieren.

Der Rest ist dann ähnlich wie in den Jahren zuvor in sündlicheren Regionen mit hoch stehender Sonne aber "normalen" Tageslichtlängen.
 

schneller

Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
51
Die Strecke für 2021 ist vergleichsweise attraktiv.

Das Verbot der elektronischen abregelung für DD missfällt mir sehr.

beziegt sich das auf die Drehzahl bei Nennspannung oder bei vollgeladenem akku. bezieht es sich auf die Leerlaufdrehzahl, oder die Drehzahl bei maximaler leistung.

The chosen engine should not have the capacity to assist the cycle beyond 45 km/h by design. To reduce the risk of fraud during the adventure, electronic clamping is not deemed acceptable as a way to limit the top speed, except for series Speedpedelec bicycles licensed for 45 km/h.

In order to calculate the maximum assist speed of the engine, the following calculation must be performed:

For hub engines
RPM/Volt × Rated voltage of the battery (36V or 48 V) × Wheel circumference × 60

For non-hub engines (crank drive, geared)
RPM at the axis of the wheel with the largest gear ratio × Wheel circumference × 60
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.907
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Soweit bin ich noch nicht. Mal ganz langsam warm werden mit dem Thema. 😉
Vielleicht wenn der TÜV mich von unseren Zweitwagen scheidet, der nur noch Fallbackeinsätze hat, wenn das S-Pedelec ausfällt.
In 2020 waren es bisher zehn Pendelfahrten.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.725
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Am 15. Februar musst du die technischen Daten mit Bildern des Wettkampf-Rades einreichen. Das sind noch 95 Tage.

Das nenne ich mal eine Herausforderung ;-)

Auch wenn die Zeit sehr knapp sein wird, poste doch einfach mal ein paar Bilder vom Aufbau des Projektes.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.735
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
In order to calculate the maximum assist speed of the engine, the following calculation must be performed:

For hub engines
RPM/Volt × Rated voltage of the battery (36V or 48 V) × Wheel circumference × 60

Haben die schon mal ihre eigene Formel benutzt?

z.B: 8,3/min*V x 48V x 2,2m /(!) 60s/min = 14,6m/s = 53km/h.

Mein leichter China DD, den ich für so einen Wettbewerb genommen hätte, wäre also schon mal nicht erlaubt.

Die Motoren müssen so langsam gewickelt sein, dass man damit bei halbwegs leerem Akku dann in der Zwangsreku landet. Mal davon abgesehen, dass es nur sehr weniger so langsam gewicklete DD Motoren gibt, man wird also idR eh zu 36V gezwungen.

Und wozu das Ganze? DD mit Reku machen nur mit elektronischer Drosselung Sinn, das liegt am Prinzip und niemand gewinnt irgendwas, wenn er den Motor auf 50km/h "tunt", weil man den Suntrip eh nicht mit vmax gewinnt.
 

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
584
Deine Gedanken bzgl. Liegerad, in welcher Form auch immer, würde ich auf Seite schieben.

Zunächst einmal dauert es recht lange, bis man sich darauf eingestellt hat und einigermaßen Leistung bringt. Manch Profirennfahrer hat schon gedacht, er könnte da Preise abräumen, weil die Rennen eher amateurhaft sind - und musste einsehen, dass er das vergessen kann.

Im weiteren ist ein Liegerad schlicht ineffizienter. Egal, was da gerne erzählt wird, von wegen, die seien schneller. Vergiss das. Stimmt nicht. Sowohl das Fahrrad an sich verliert an zahlreichen Stellen, das summiert sich auf. Als auch die Sitzposition, die sportlich betrachtet ungünstig ist. Denn der Mensch bringt aufrecht Leistung, nicht liegend oder sitzend. Für ein Liegerad spricht entweder der Komfort oder die viel bessere Anpassbarkeit an körperliche Beeinträchtigung. Nicht aber Effizienz oder Geschwindigkeit. Und da das ein Rennen ist, zählt eben das. Noch mal mehr bei Steigungen. Spätestens da verliert das Velomobil auch gegen ein Rennrad.

Ich denke, ein Rennrad bzw. Gravelbike wäre ein guter Ansatz, auch aerodynamisch, so von wegen Effizienz. Auf jeden Fall Rennradlenker wegen der vielen Griffpositionen, aber mit zusätzlichen Bremsgriffen am Oberrohr. Und eine sehr moderate Rahmengeometrie. Sofern Du die über einen etwas übergroßen Rahmen herstellen willst, ist Feintuning bei Sattel und Vorbaulänge angesagt, damit es passt. Aber mit der Rahmengröße nicht übertreiben, sonst stimmt die Beingeometrie nicht mehr.
 

schneller

Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
51
Deine Gedanken bzgl. Liegerad, in welcher Form auch immer, würde ich auf Seite schieben.

Danke für deine Einschätzung. Liegerad mit 2 Rädern, Aerodynamikhintern und schnellen Rennrad-Komponenten wird in der Ebene schon schneller sein – aber wie du schon erwähnt hast, muss die Kraft auch erst mal aufgebracht werden, in der ungewohnten Sitzposition. Und am Berg wird es dafür langsamer. Rennräder hätte ich schon ein paar…
2 in Stahl und 2 in Carbon (davon 1 Zeitrad). Ich weiß aber nicht, ob ich das tägliche 10 Stunden-Sitzen für 6 Wochen aushalte.
 

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
584
Das mit dem Aushalten ist zum einen eine Frage der Geometrie. Wenn Du eine relativ gerade Sitzposition hast, ist das vorteilhaft, auch wenn es Aerodynamik kostet. Trotzdem ist das immer noch aerodynamischer als andere Räder. Der Vorteil der vielen Griffpositionen und damit einher gehenden Geometriewechsel ist für Langstrecke ebenfalls groß.

Wichtig ist, vorher viel zu fahren. Der Körper gewöhnt sich dann daran. Sattelwahl ist auch wichtig. Ich bin am besten mit SQLab klargekommen, auch wenn die ersten zwei Wochen die Hölle sind. Insgesamt musst Du minestens drei Monate vorher intensiv Langstrecke trainieren.

Beim Liegerad käme noch das Problem der Knie hinzu. Für eine solche Dauerbelastung musst Du die erst langsam aufbauen, sonst schaffst Du die Strecke nicht. Und dafür ist die Zeit zu knapp. Du kannst mit so was nicht derart kurzfristig anfangen. Da wären eher 2 bis 3 Jahre anzusetzen. Den Fehler haben schon viele gemacht, ich auch. Du fällst dann einfach irgendwann aus, weil die Knie nicht mehr mitmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
584
Noch etwas:

Auf der Strecke dürfte es öfter vorkommen, dass die Sonne maßgeblich längere Zeit von links oder rechts kommt. Es dürfte vorteilhaft sein, wenn Du das Panel auch während der Fahrt entsprechend zumindest etwas kippen kannst.
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.126
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Fahre meine E-Leiba x-stream und einige andere Fahrräder mit und ohne Motorunterstützung, die Leiba hauptsächlich bei Schmuddelwetter in der kalten Jahreszeit. Wenn ich da beim Umstieg im Herbst zu stark reintrete, tun mir die Knie weh, mal sind es die Patella-Sehnen, mal die Außenbänder oder beides. Auch schläft mir gelegentlich der Hintern ein, wenn ich länger nicht mehr gefahren bin. Andere haben mit eingeschlafenen Füßen zu kämpfen. Aus meiner Sicht sollte man für so ein Rennen nur dann eine Art Liegerad in Erwägung ziehen, wenn man diese Sitzposition schon jahrelang fährt.
 
Thema:

Habe mich beim Sun Trip 2021 angemeldet ;-)

Oben