Gravelbike / Fitnessbike Umbau

Diskutiere Gravelbike / Fitnessbike Umbau im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Natürlich schreibe ich dann gern etwas zum Vergleich. Aber das wird sicher noch 1-2 Monate dauern? Werde schonmal paar Speichen bestellen, Rest...

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.614
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Natürlich schreibe ich dann gern etwas zum Vergleich. Aber das wird sicher noch 1-2 Monate dauern?

Werde schonmal paar Speichen bestellen, Rest fliegt hier noch rum.
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
Natürlich schreibe ich dann gern etwas zum Vergleich. Aber das wird sicher noch 1-2 Monate dauern?
Damit kann ich leben. Sollte mir doch zu langweilig werden, bestelle ich einfach auch einen Motor.

Es geht vorwärts!
AkkuTestKlein.jpg


Wenigstens digital ist der Akku schonmal massstabsgetreu am Rad montiert.😁 Bin mir aber noch nicht 100% sicher, ob mir das so gefällt. Als Gesamtpaket finde ich es optisch akzeptabel. Allerdings ist die Halterung schon sehr massiv im Vergleich zum eigentlichen Akku. Dafür ist natürlich die Verkabelung mit dem integrierten Controller sicher schlanker.
Was findet ihr so? Habt ihr eine bessere Idee wie ich mindestens 10S2P und Controller formschön ans Rad bringe?
 

Lenzo

Dabei seit
14.09.2016
Beiträge
100
Ich habe den Haitu Akku mit Controller auch hier bei mir. Ich empfinde die Abmessungen auch nicht so ansprechend. In der jetzigen Bauform wird eher ein Akku als eine Trinkflasche vermutet.
 

miwe2011

Dabei seit
20.09.2019
Beiträge
117
Ich habe (nach einem Tipp von @Empathiker) diesen hier bestellt: aliexpress Noch ist er nicht da, müsste aber in den nächsten Tagen mal kommen.
Ich rechne allerdings nicht damit, dass der Controller unten ins Fach passt. Das scheint recht knapp dimensioniert. Ich hätten den Controller eigentlich gerne im hintersten Rahmendreieck (Sattelrohr / Hinterbaustreben / Schutzblech) aber das ist recht knapp und ich bin nicht nicht ganz sicher, ob das wirklich was wird. Eine passende Tasche habe ich, aber mit den Controller drin sitzt das alles verdammt streng.
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
@miwe2011 Lustiger Zufall, ich habe diesen Akku an meinem Bulls.😅 Der war damals in einem Kit und hatte den Controller eingebaut. Allerdings ist der PAS Sensor im Motor, daher gibt es nur zwei Kabel. Eines für den Motor und eines fürs Display. Zum Einzelkauf habe ich diesen Controller noch nie gefunden.

Irgendwie bin ich noch mit keiner Lösung wirklich zufrieden. Das Bike muss nicht unsichtbar werden, aber etwas ansprechend soll es schon aussehen.
Beim Akku aus meinem letzten Beitrag gefällt mir die massive Halterung nicht. Ein Flaschenakku oder ein Akku in einer Satteltasche wäre meiner Meinung nach schlichter. Dann stellt sich aber die Frage, wo ich den Controller platziere. In eine Flasche würgen wäre möglich, wird sich aber wegen der Temperatur nicht anbieten? Eine Option sehe ich noch in einer kleinen Rahmentasche. Z.B. diese hier. Eventuell liesse sich darin der Controller und ein 10S1P Akku aus 21700er Zellen unterbringen. Für meine normalen Strecken würde diese genügen. Wenn ich mehr Reichweite brauche, könnte ich ja zusätzlich einen Flaschenakku mitführen.
Ihr seht schon: Viele Fragezeichen, bisher aber noch nicht die ultimative Lösung.
 

chrikra

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
147
@miwe2011 Lustiger Zufall, ich habe diesen Akku an meinem Bulls.😅 Der war damals in einem Kit und hatte den Controller eingebaut. Allerdings ist der PAS Sensor im Motor, daher gibt es nur zwei Kabel. Eines für den Motor und eines fürs Display. Zum Einzelkauf habe ich diesen Controller noch nie gefunden.

Irgendwie bin ich noch mit keiner Lösung wirklich zufrieden. Das Bike muss nicht unsichtbar werden, aber etwas ansprechend soll es schon aussehen.
Beim Akku aus meinem letzten Beitrag gefällt mir die massive Halterung nicht. Ein Flaschenakku oder ein Akku in einer Satteltasche wäre meiner Meinung nach schlichter. Dann stellt sich aber die Frage, wo ich den Controller platziere. In eine Flasche würgen wäre möglich, wird sich aber wegen der Temperatur nicht anbieten? Eine Option sehe ich noch in einer kleinen Rahmentasche. Z.B. diese hier. Eventuell liesse sich darin der Controller und ein 10S1P Akku aus 21700er Zellen unterbringen. Für meine normalen Strecken würde diese genügen. Wenn ich mehr Reichweite brauche, könnte ich ja zusätzlich einen Flaschenakku mitführen.
Ihr seht schon: Viele Fragezeichen, bisher aber noch nicht die ultimative Lösung.
Ich würde auch einen Flaschenakku bevorzugen. Z.B. so einen:

10s3p als 0,75l Flaschenakku

Oder so einen:

2013 05 26 17.31.20 (Medium)

Als Zellen würde ich die 21700 INR21700-40T nehmen. Den Akku als 10s1p und du hast gut 140 Wh, die unter 1 kg wiegen. In der Flasche könnte dann sogar der Controller noch platz finden.

Gibts den Q75 (oder was vergleichbar leichtes) eigentlich als Heckmotor?
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.614
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ja gibt es. Schau dir mal dem sven sein pendlerbike superlight an. Son kleines Teil trägt als Heckmotor echt null auf.
 

chrikra

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
147
Ja gibt es. Schau dir mal dem sven sein pendlerbike superlight an. Son kleines Teil trägt als Heckmotor echt null auf.
Das Projekt vom Sven habe ich auch mit großem Interesse verfolgt. Hatte aber irgendwie im Kopf, dass der YTW06 > 2 kg wiegt. Gerade noch mal geschaut, und siehe da, der ist auch mit 1,4 kg gelabelt. Schon Hammer. Damit sollte ja ein Heckantrieb unter 3 kg machbar. (Welch eine Erkenntnis...Der Sven hats ja schon vorgemacht...)
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
Danke für eure Tipps!
Flaschenakku hört sich eigentlich gut an. Gemäss meiner Skizze sollte sich 10S1P mit 21700er Zellen und ein kleiner Controller auch tatsächlich unterbringen lassen. Ich dachte bisher einfach, dass ich damit Temperaturprobleme bekomme. Aber eventuell ist das gar nicht so schlimm wenn ich nicht das Leistungsmaximum ausreize. Bietet sich mit dem Bike und der gegebenen Akkukapazität dann ja eh nicht an. Was haltet ihr von der Molicel P42A Zelle? Fand ich von den Daten recht ähnlich zur 40T.

Den Xiongda YTW-06 hab ich mir auch schon angeschaut, bisher aber wegen der Beschränkung auf Schraubkranz aussortiert. Der SunRace 10-fach Schraubkranz wird nicht als kompatibel zur Shimano Tiagra gelistet. Nabenmotor mit Rennradschaltung ist wohl nicht so verbreitet😂 Trotzdem verlockend der kleine Motor.
Glaube ich beginne mal mit dem Q75 und probiere die Konstruktion mit einem Flaschenakku aus. Wenn ich dann noch motiviert bin, kann ich immernoch auf den YTW-06 wechseln.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.347
Ist sehr ambitioniert - etwas sehr sehr. An Temperaturprobleme beim Motor/Controller mit so einem Akku - quasi unmöglich - behaupte ich....

Eventuell einen VR Motor zumindest andenken - die HR Digner haben alle so ihre "Problemchen"

Xiongda YTW-06 - ist ein "komisches" Ding, hat einige konstruktive Schwächen.

Es gibt von Bafang sehr kleine leicht VR Motoren unter 2Kg. Der VR Motor ist interessant, den Motoren steht dort mehr Bauraum bei gleichem Durchmesser zur Verfügung UND die Schaltung wird vollständig entkoppelt.

Schon den recht großen Q100H halten viele für einen Nabendynamo.....
 

chrikra

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
147
Flaschenakku hört sich eigentlich gut an. Gemäss meiner Skizze sollte sich 10S1P mit 21700er Zellen und ein kleiner Controller auch tatsächlich unterbringen lassen. Ich dachte bisher einfach, dass ich damit Temperaturprobleme bekomme. Aber eventuell ist das gar nicht so schlimm wenn ich nicht das Leistungsmaximum ausreize. Bietet sich mit dem Bike und der gegebenen Akkukapazität dann ja eh nicht an. Was haltet ihr von der Molicel P42A Zelle? Fand ich von den Daten recht ähnlich zur 40T.
Mit der Temperatur könnte schon problematisch werden. Ich würd versuchen das "Controllerfach" irgendwie von den Batterien abzutrennen. Ich denke auch schon eine Weile über so eine Konstruktion nach, und habe einige Skizzen, die ich heute Abend mal einstellen kann. Die 40T Zellen habe ich schon geordert, dauert aber noch was, bis ich loslegen kann. Hab noch ein anderes Projekt momentan.

Die Molizel sehen auch interessant aus. Haben noch einen Ticken mehr Kapazität:

Molicel INR-2100-P42A Akkutest in der Dampfakkus.de AkkuDB

Scheinen dafür was teurer zu sein. Bei nkon, wo ich eigentlich immer meine Akkus bestelle, sind die nicht zu haben. Für die 40T zellen habe ich vor ein paar Tagen 5 € / Zelle bezahlt.
 

chrikra

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
147
Schon den recht großen Q100H halten viele für einen Nabendynamo.....
Das stimmt auf jeden Fall! Bei mir im Vorderrad werkelt auch seit ein paar Jahren ein Q100H. Sehr unauffällig und mit der Leistung bin ich eigentlich auch zufrieden, weshalb der auch erstmal bleibt. Vor allem hat man das Vorderrad auch recht zügig ausgebaut, wenn man mal ohne Motor unterwegs sein möchte.
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
Ist sehr ambitioniert - etwas sehr sehr. An Temperaturprobleme beim Motor/Controller mit so einem Akku - quasi unmöglich - behaupte ich....
Ambitioniert wegen dem Maximalstrom oder wegen der Akkukapazität?
Eventuell einen VR Motor zumindest andenken - die HR Digner haben alle so ihre "Problemchen"
Ja, wie gesagt ich starte mal mit einem Q75 oder Bafang Frontmotor. Stört mich die Optik dann noch, bau ich halt später mal um.
Keine Ahnung, ob du das schon kennst:

Suche Zellenempfehlung für 2p Akku-Pack

Geht aber in die selbe Richtung (nur ohne Controller). 10s1p 21700 im Regenrohr sehr elegant umgesetzt, wie ich finde.
Kenne ich :) Habe aber geplant statt Regenrohr ein Gehäuse mit dem 3D-Drucker zu machen. Dann hätte ich die komplette Freiheit bezüglich den Abmessungen.
Es gab doch auch mal so kleine Motoren mit integriertem Controller. Waren die von Keyde? Muss ich später mal schauen.
Ja, Keyde gibts soweit ich weiss mit integriertem Controller. Habe ich aber eher schlechtes gehört bezüglich der Lebensdauer.

Ich bestell jetzt einfach mal einen KT Controller, das passende Display und ein 10S BMS. Dann kann ich dazu noch ein paar Zell-Attrappen ausdrucken und testen, wie sich alles möglichst platzsparend unterbringen lässt.
 

Der_Sven

Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
408
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun
Der SunRace 10-fach Schraubkranz wird nicht als kompatibel zur Shimano Tiagra gelistet.
Bei mir läuft der 10-fach Schraubkranz ganz hervorragend mit ner KMC-Kette und der XTR-Schaltung. Sollte mich wundern, wenn bei der Tiagra-Gruppe etwas anderes herauskäme :unsure:
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
Hallo zusammen

Ich habe erste, wenn auch kleine, Fortschritte zu vermelden.

Der Postbote hat vor ein paar Tagen ein paar Alu-Plattformpedale gebracht. Die habe ich gleich an Stelle der mitgelieferten 08/15 Pedale verbaut. Sind mit 239 Gramm pro Par nicht wahnsinnig leicht, aber immerhin 170 Gramm leichter als die alten. Gefällt mir soweit ganz gut und fährt bisher auch so.
1.jpg


Recht begeistert bin ich von der bestellten Carbon-Sattelstütze (132g) und dem Sattel (109g). Letzeren habe ich mehr aus Spass bestellt, bezweifle stark, dass man den auf längeren Strecken ohne Schmerzen fahren kann. Neue Griffe gabs auch noch, mit der angedeuteten Ergo-Form der originalen bin ich bisher nicht warm geworden. Mit 36 Gramm pro Paar dürften die neuen auch etwas leichter sein.
2.jpg
3.jpg
4.jpg


Wer jetzt viele Bilder von den montierten Teilen erwartet wird enttäuscht sein. Die bestellte Kofferwage lässt auf sich warten. Ich möchte aber erst das Gewicht ab Werk bestimmen ohne jedes Teil wieder abzuziehen oder draufzurechnen zu müssen. Bei den Pedalen mache ich eine Ausnahme, die brauche ich ja zum Fahren.

Etwas grössere Fortschritte gibt es beim PAS. Da ich kein passendes Set für meine Tiagra Kurbel gefunden habe, habe ich einfach den KT-BZ-10C bestellt. Der Sensor passt wie erwartet schön unter das Tretlager.
Die Magnetscheibe ist für eine 2fach Kurbel aber unbrauchbar. Daher habe ich am Computer eine neue konstruiert und aus PET-G ausgedruckt. Damit passt die Sache jetzt und sollte hoffentlich auch funktionieren.
6.jpg
5.jpg

Sollte jemand den Nachbau wagen, würde ich den Abstand zwischen Scheibe und Sensor noch leicht erhöhen. Er ist aktuell ausreichend, dass nichts schleift, Platz für Fehler ist aber definitiv keiner. Ich schätze es ist nicht mehr als ein Milimeter Luft dazwischen. Die Magnete stammen von der originalen Scheibe und wurden nur eingepresst. Die gesamte Scheibe wird in die vier Kettenblattschrauben gesteckt. Die M3 Schrauben dienen dabei nur der Stabilisierung, ich habe schliesslich keine Lust später mal abgebrochenes Plastik aus den Schraubköpfen zu popeln. Um ganz sicher zu sein, dass sich nichts löst, gab es noch vier kleine Tropen Heisskleber. Wäre vermutlich aber nicht nötig gewesen.
7.jpg
8.jpg
9.jpg

Durch das, wie ich finde, etwas filligranere Design fällt der Ring in montiertem Zustand nicht allzu störend auf. Das Sensorkabel lässt sich später schön parallel zur hinteren Bremsleitung dem Unterrohr entlang verlegen. Aktuell wird es nur von einem Kabelbinder zusammengehalten um nicht zu stören.
Ausstehend ist noch das Einstellen des Umwerfers. Durch die Montage des Sensorhalters unter dem Tretlager verschiebt sich die Kurbel minimal nach rechts, wordurch der Umwerfer natürlich nicht mehr an der richtigen Position ist.
10.jpg

Für die Gewichts-Fetischisten: Der Sensor wiegt mit Kabel 33g und die selbstgebaute Magnetscheibe 25g. Der Wert der Magnetscheibe ist aber mit Vorsicht zu geniessen. Dort habe ich die ganze Kurbel mit Magneten und Kleber gewogen, das Gewicht der originalen Kurbelgarnitur im Internet gesucht und abgezogen. Scheint mir aber ungefähr realistisch.

Was ich ebenfalls noch erhalten habe, ist das 4 in 1 Kabel für den Controller. Finde ich wenig elegant für meine Anwendung und ist mit 103g sinnloser Ballast. Ich werde es daher nur zum Testen verwenden. Danach möchte ich die Kabelbelegung ausmessen, den 8-pin Stecker aus dem Controller ausbauen und stattdessen nur ein 5-pin Displaykabel verbauen. Dieses dann gleich in der passenden Länge, dass ich es nicht mehr verlängern muss und somit eine Steckverbindung einspare.

Jetzt warte ich noch aus ein paar Kabel, das Display, den Controller und ein BMS. Bin noch unschlüssig ob ich erst mit dem Motor oder dem Akku weitermache. Für letzteren muss ich erst noch ein Punktschweissgerät organisieren. 21700 Zellen zu löten ist mir nämlich wenig sympathisch.
 

campingbus

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
34
Ich wollte gerade einen AKM-75SX Motor bestellen, bin aber leider etwas verwirrt. 😵
Für einen Raddurchmesser von 28 Zoll gibt topbikekit 201RPM als passend an. Das macht für mich auch Sinn, das Rad hat einen grösseren Umfang als z.B. ein 20 Zoll Rad und benötigt daher weniger Umdrehungen um die gleiche Strecke zurückzulegen.
Was ich aber nicht verstehe: Warum hat der 201RPM Motor eine Untersetzung von 14.2 und der 328RPM Motor eine Untersetzung von 21? Müsste dies nicht umgekehrt sein oder stehe ich total auf dem Schlauch?😕 @Jenss Du hast den Motor ja bereits bestellt, kannst du mir eventuell weiterhelfen?
 
Thema:

Gravelbike / Fitnessbike Umbau

Oben