Graupner ultra Duo 30 - nur mit Autobatterie nutzbar?

Diskutiere Graupner ultra Duo 30 - nur mit Autobatterie nutzbar? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo. Hab mir Mal so ein Ladegerät günstig geschossen. Anleitung hab ich dazu bekommen. Dennoch versteh ich 1 Sache nicht: Es hat kein ein oder...
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.511
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
Hab mir Mal so ein Ladegerät günstig geschossen. Anleitung hab ich dazu bekommen.
Dennoch versteh ich 1 Sache nicht:
Es hat kein ein oder ausschalter?
Und: es gehen 2 Kabel vom Ladegerät ab, haben ein Bananenstecker drann.
Es ist wohl für eine Autobatterie gedacht, es ist für 12V Netzteil vorgesehen.
Eine andere Möglichkeit, das Graupner Ladegerät zu benutzen, finde ich nicht. Also für Steckdose z.b. wie beim IMax B6 Ladegerät?
Bin ja letztens los Und gab bei Conrad ein 12V 3,5A Netzteil geholt, wo die Enden offen sind. Hab dann passende Bananen Buchsen angelötet. Schließe ich jetzt das Netzteil an das Graupner an - schaltet es sich ein.
Und ich kann durch alle Menüs durchschalten - das Gerät funktioniert dann wohl.
Aber: schließe ich ein 10S Akku an 'Akku 1' am Graupner an (kann 2 Akkus gleichzeitig laden) fängt das laden an.
Hatte die Ladeleitung auf 2,5A belassen. Kapazität auf Maximum (9900mha).
Beim starten fängt die Ampere Zahl klein an; so 0,15, dann langsam steigend auf 0,20, auf 0,31, auf 0,41...
Dann hört es auf zu laden,obwohl Akku halb leer??
Es steht als Fehlermeldung: Autobatterie leer? Hm? Wie oder was brauche ich, um das Ladegerät an Steckdose zu betreiben?
Eine Autobatterie wollte ich mir eigentlich nicht zulegen...
 
R

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
690
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
hinterrad getriebenaben-motoren umbausaetze
ich mache das auch so mit modellbaulader und netzteil.
aber dein Netzteil ist zu schwach. ich habe ein 1080W Netzteil und das hat 18 Volt.
aber selbst bei diesem Netzteil muss ich am ungesicherten 60A Ausgang anstecken. wenn ich an den schwaecheren abgesicherten Ausgaengen anstecke, habe ich das gleiche Verhalten wie von dir beschrieben.
gestern habe ich ein altes 400W PC Netzteil mit 12V angeschlossen, habe wirklich alle 12V Leitungen parallel geschaltet, aber trotzdem auch das gleiche Verhalten wie bei dir, also zu schwach.
also diese Modellbaulader verlangen da richtig Power. also mein Lader hat auch 1000W Leistung, der hat auch 10s wie deiner.
dieses Netzteil habe ich:
Turnigy 1080W 220 ~ 240V Stromversorgung (13,8 V ~ 18V - 60amp)
das gibts nicht mehr, aber sowas in der Art brauchst du halt. gibt aktuelle Drohnenlader, die haben das Powernetzteil schon eingebaut. die haben sogar 2kW Leistung. sowas hole ich mir auch mal irgendwann als Reserve.
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
102
12V x 3.5A= 42 Watt
10s=sagen wir mal (wird aber noch was mehr sein) 36Vx2,5A=90Watt

Die fehlenden 48Watt zuzüglich Umwandlungsverluste versuchst Du aus dem Äther zu extrahieren? Oder freie Energie? Wenn Du nen Bleiakku hast, kannst Du das NT dran hängen, den 20s mit dem Graupner aus dem Akku füttern und am Ende wieder voll laden.
Oder ein Meanwell Netzteil 12V aus der Bucht oder Kleinanzeigen mit 1oo-120W kaufen. Müssten irgendwas wie meanwell rsp12-100 0der-120 heißen. Oder rsp120-12...
Gruß
Jan

Edith: Mist zu lange gerechnet, radlwadl war schneller
 
E

Ehespons

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
490
Details E-Antrieb
TranzX 24V, 8fun 24V, Bafang FM G311
... bei Conrad ein 12V 3,5A Netzteil geholt, wo die Enden offen sind.
mein Graupner Duo 40 versorge ich über ein altes IBM-Netzteil mit 12 V / 13,5 A bislang problemlos.
...ein altes 400W PC Netzteil mit 12V angeschlossen...
hier wäre dann die Frage wieviel Ampere das Netzteil auf der 12V Schiene liefern kann. Das sollte auf dem Aufkleber stehen...auch die 5 V-Schiene ist oft leistungsstark, das nutzt aber hier nichts trotz 400 W gesamt. Generell funktioniert das auch mit einem herkömlichen PC-Netzteil, wenn man weiss wie man das einzuschalten hat! Ich gehe bei mir davon aus, dass ich bis 120 W als max. Ladeleistung gehen kann. Ausprobieren musste ich das aber bislang nicht.
Gruß Ehespons
 
B

Bikerider22

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
107
Hallo,
hol dir ein Turnigy 18V 540 Watt Netzteil bei Hobbyking.
Günstig und wichtig mit zwei Lüftern.

Das reicht erstmal und hängt an meinem Graupner Ultra Duo Plus 80 dran.
Das kann 2x20A /2x500Watt an 24V.

Kann damit 3x 6S (25,6V) 5000mah gleichzeitig mit 1C laden.

Ansonsten nach einem Modellbau Netzteil mit 24 V 1000Watt suchen, dann kannst du es voll aufdrehen.

Diese PC Netzteile und andere Versuche sind für diese Lader nicht geeignet...
Bei Interesse mal bei uns im Modellbauforum Rc Network nachschauen, wieso und weshalb man nicht irgendein PC Netzteil an ein Modellbaulader dran hängen sollte...
 
R

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
690
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
hinterrad getriebenaben-motoren umbausaetze
Generell funktioniert das auch mit einem herkömlichen PC-Netzteil
ja funktioniert hats ja, also wenn ich auf 3 Ampere Strom stelle, dann laedt er meinen 10s5p 14,5Ah brav und langsam durch. aber ich wollte anfangs gleich mit 5A laden, und da ging er schon beim Stromaufbau in die Knie und dann aus, genau wie auch @Hasso123 bei sich sagt. das pcnetzteil hat 2x12v mit je 14a dauerstrom steht auf dem gehaeuse. alle gelben draehte zusammengeloetet ausser den einen gelben der zu den Laufwerksversorgen geht.

mit dem turnigy 1080w modellbaunetzteil+1000w modellbaulader lade ich den 14.5Ah Akku mit 7A auf 42volt, also mit etwa 0.5C. das funktioniert problemlos. das sind maximal etwa 7*43=301watt. also koennte ich da sogar bis auf 3*7A=21A hochgehen wenn es ein groesserer Akku mit mehr Ah waere.
und immer wichtig: am Akku ein Balancerkabel dranloeten und dann am balanceranschluss des Laders anschliessen und dann im balancer mode laden. klar, wenn man sieht dass die spannungen zwischen den Baenken stabil bleiben kann man zwischendurch auch mal normal laden ohne balancen. aber wenn der balancermode nix balancen muss, gehts laden ja eh genauso schnell wie im chargemode. darum besser immer im balancermode laden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.511
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Danke für die vielen Tipps.
Hab ein meanwell RSP 320-12 gefunden,
Also Output bei 12V - 26,7A.
Steht drauf. Das dürfte erstmal reichen?
Das die 3,5A vom Netzteil doch zu wenig ist, hatte ich nicht erwartet. Aber stimmt schon, bei Wärmeverlust und co kann ich nur das Graupner einschalten, aber nichts aufladen.
Ein Server Netzteil wäre auch interessant, aber das meanwell RSP 320-12 hätte doch genug Watt, denke ich?
800 oder 1000w Brauch ich nicht unbedingt, die Akkus haben nur 10ah an Kapazität.

Kurze Frage nochmal zum Graupner:
Ich kann die Kapazität einstellen bis 9900mha; schaltet das Graupner ab beim erreichen dieser Kapazität? Oder wie lädt man liion Akkus voll, egal wieviel Kapazität der Akku hätte? Muss noch ein wenig daran rumspielen und Anleitung lesen.
OK, da steht was von Automatik-Schnellladen...

Balancer: dieser Graupner ultra Duo Plus 30 hat kein balancer Anschluss. Extra balancieren kann man damit wohl nicht?
 

Anhänge

J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
102
Willste tauschen? Ich hätte einen Graupner Ultramat 14, der kann halt nur 6 Zellen aber Balance... ;-) musst dann 2x laden und nen Mittenabgriff basteln
Ich könnte wg Staplerakkupflege grad 2 Ladeausgänge brauchen.
Oder Du holst Dir 2Stk IMAX B6 mini und lädst auch über Mittenangriff gleichzeitig beide hälften...
Meanwell gefunden - in der Grabbeliste? Dann probier, ob es reicht.
Ich hab auch grad 2x B6 Mini am Saplerakku, die hängen an altem Laptop Netzteil 12V, 19V NT mochten die nicht...

Gruß
Jan
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.511
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
@Janne
Also, ich hab noch ein B6 hier; damit könnte ich die Akkus in 2 aufteilen zum Laden. Aber zu umständlich - ich hab ja 2 'billige' 2A Ladegeräte hier für die Akkus.
Wollte was mit Display haben. Und das Ultramat hab ich aus eb. Kleinanzeigen, 25€.
Das meanwell ist auch auf Kleinanzeigen für 40€ im Angebot.
Stecker für Steckdose dran und an den 12V Ausgängen das Ultramat dran.
Wenn du geschrieben hättest, das du auch ein Ladegerät mit Display hattest für 10S Akkus - hätte ich getauscht 😉
Hatte mich auch gefragt, ob das Ultramat mit 18V klarkäme. Ich hole mir das besagte meanwell, kostet auch nicht die Welt.
Wenn ich es hier habe und ausprobieren könnte, meld ich mich wieder.
Kann aber ein paar Tage dauern.

P.s. das Ultramat Duo Plus 30 gibt es derzeit auf e. Kleinanzeigen 5 Mal, alles um die 20€. Wohl so günstig, weil ohne Netzteil. Das weiß ich jetzt auch 🤗
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
102
Oh, sehr grad, der kann pb nur auf Port 1... Will doch nicht tauschen
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.405
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Hab mir Mal so ein Ladegerät günstig geschossen. Anleitung hab ich dazu bekommen.
Dennoch versteh ich 1 Sache nicht:
Es hat kein ein oder ausschalter?
Und: es gehen 2 Kabel vom Ladegerät ab, haben ein Bananenstecker drann.
Es ist wohl für eine Autobatterie gedacht, es ist für 12V Netzteil vorgesehen.
Fast alle Modellbaulader sind für 12V Anschluss vorgesehen - denn die meisten Modellbauer fahren mit ihren Modellen im Auto irgendwo in die Pampa wo die einzige Stromquelle halt ihre Autobatterie ist. Um zuhause die Akkus zu laden haben die halt ein 12V Netzteil. Oder einen Zweitlader mit 220V Anschluss - haben aber die meisten nicht und darum sind solche mit 220V Anschluss eher selten. Das Ultramat 18 war so ziemlich das einzige was für Pedelecer auch brauchbar ist.

Bin ja letztens los Und gab bei Conrad ein 12V 3,5A Netzteil geholt, wo die Enden offen sind.
War das tatsächlich ein 12V Netzteil oder 13,8V? Eine volle Autobatterie hat nämlich 13,8V und wenn das Netzteil nur 12V liefert und bei Belastung incl. Leitungswiderstand am Ladegerät noch weniger ankommt dann sagt der Lader "hilfe Akku leer".

Darüber hinaus ist es viel zu schwach um brauchbar zu sein. 3,5A bei 12V sind dann 42 Watt. Das reicht selbst bei 100% Wirkungsgrad für max 1A am "36V" Akku. Der Wirkungsgrad der Step-Up Wandler in den Modellbauladern ist auch nicht berauschend, mehr als 80% ist da nicht drin, also eher 0,7 bis 0,8A darfst Du da noch als Ladestrom einstellen.


hol dir ein Turnigy 18V 540 Watt Netzteil bei Hobbyking.
Ansonsten nach einem Modellbau Netzteil mit 24 V 1000Watt suchen, dann kannst du es voll aufdrehen.
Was soll er denn mit solchen Monsternetzteilen? Das UDP 30 kann mit max 150W laden, ein 200W Netzteil sollte völlig genügen. Also irgendwas um 15-20A bei 12V. Ob es 24V kann sollte man erstmal nachschauen.

@Hasso123: was willst Du eigentlich mit so einem Lader? Wenn das eh nicht balancieren kann, dann ist es doch nicht mehr wert als ein Ladegerät direkt für Deine Akkus, das es in neu und besserer Qualität schon für weniger Geld gibt als Dein "Schnäppchen" plus ein passendes Netzteil das stark genug ist.
 
B

Bikerider22

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
107
Man nimmt solche Monster Modellbaulader mit 540Watt,da man nicht das normale Netzteil andauernd an der Leistungsgrenze betreiben sollte.
Monster... - wäre erst ab 24V/1100Watt,wenn man
mehrere 44V 10000mah Heli Lipostangen gleichzeitig laden möchte... Was aber beim E-BIKE Akku wirklich etwas oversized wäre da die keinen Ladestrom von z. B. 20A wie so ein Lipo vertragen würden.
Desweiteren ist dies (kleine) Turnigy eher günstig, und die Spannung wird dort stufenlos mit einem Poti von 11V-18V eingestellt.
Man nimmt deshalb nie ein PC Netzteil, für ein Modellbaulader, da sie damit aus verschiedenen Gründen einfach durchbrennen, gibt es viele Fälle, wo wegen irgendwelchen Ripple Strömen und sehr seltsamen Ereignissen, durch ein PC Netzteil, einfach die Modellbaulader kaputt gehen...
Hatte dies halt damals vorher gelesen und mir bei Ebay ein Turnigy 11V-18V 540 Watt Modellbau - Netzteil für 38€ geholt... Und hatte ne Sorge weniger, da je nach Lader auch 540 Watt nach oben erstmal ausreichend erschien...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
102
Etwas OT, nur als Hinweis, weil ich das oben mit 2x B6 mini vorgeschlagen habe:
Wenn man mit zwei Ladegeräten mehrere Zellen in Reihe laden will, darf man die nicht auf das gleiche NT oder an den gleichen Akku hängen. Die Ein- und Ausgänge sind nicht getrennt, man macht also einen Kurzschluss am Akku über die Ladekabel und Versorgungsspannungskabel, wenn die an einer Quelle hängen.
Hab das auch mit try and error herausgefunden, ging aber gut, da ich nur zwei benachbarte PB Zellen im seriellen Verbund einzeln laden wollte ...
Zwei Lader zum erhöhen des Ladestroms parallel auf eine Zelle geht natürlich mit 1x NT
Jan
 
B

Bikerider22

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
107
... Ich schrieb auch genau, mein Graupner Ultra Duo Plus 80, kann 24V.
Deswegen nutze ich ein günstiges Turnigy 12V- 18V /540W Netzteil.
Deswegen kann mein Graupner an 24V 2x20 A / 2x500Watt leisten.
Bei 18V dementsprechend weniger.
 
Radlerhochburg

Radlerhochburg

Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
712
Ort
Münsterland
Details E-Antrieb
Diverse Umbauten und Akkukonfektionierungen
Was hat Leistung (Watt) des Laders mit Ah (Kapazität) des Akkus zu tun?
Nix.
Beim Lader gilt: Eingangsleistung sollte mal mindestens der der Ausgangsleistung entsprechen, besser ist immer Reserve.
Leistung ist das Produkt aus Spannung und Strom.

Zum Lademodus:
Automatik-Modus bei diesen Ladern gibt es nur für NiCD oder NiMH.
Bei Li-Ion immer manuell einstellen, also die Ladeschluss, bzw. bei Entladen die Entladeschluss-Spannung einstellen.
Das Ladegerät zeigt dann an, wieviel mAh es bis zur Abschaltung (Erreichung der eingestellten Ladeschluss-Spannung) reinbekommen hat.
Was Du dann vorab an möglicher Kapazität einstellst, ist irrelevant für den Ladeprozess.

Bei den Graupnern 2-Port ladern geht auch nur an einem Ausgang das laden von Li-Ion, je nach Modell bis zu 14S.

VG
Andy
 
B

Bikerider22

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
107
Bitte? dort oben steht, mein Lader kann zweimal 20A laden nicht 2x20Ah😅.
Ampere (20A)ist der Ladestrom von einem Kanal von meinem Lader, dort steht nicht! 20Ah!
Also kann ich an 24V, 40A /7S gleichzeitig laden, bei 24V Eingangsspannung , bei 18V dementsprechend weniger A.
Und wenn man eine 7S / 10000mah Lipo Stange lädt, ist es von Vorteil, wenn 540Watt auf dem Netzteil aufgedruckt sind, und nicht nur 50Watt.
Was ist denn daran nicht verständlich und muß noch weiter dran rumgemäkelt werden.
Und mein Graupner Lader hat auch zwei Ausgänge gleichzeitig für Li/ion Akkupacks, die er sogar gleichzeitig laden kann jeweils mit 20A max. und sogar gleich beide balancieren könnte mit 300mA Balancerstrom.
Bitte erstmal die Anleitung lesen, richtig verstehen, bevor man solche Gerüchte in die Welt setzt, das ein Graupner Lader mit zwei Kanälen, auf einmal nur einen Li/ion Akku laden könnte, aber dafür zwei Lipos.
Nein, er kann natürlich auch zwei LI/ion Packs gleichzeitig aufladen und balancieren,mit zwei Doppelbalancerboards kann man sogar 4x Li/ion Packs gleichzeitig anschließend, laden und balancieren, und alle vier Packs sind dann gleichzeitig voll geladen.. 😮😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Graupner ultra Duo 30 - nur mit Autobatterie nutzbar?

Graupner ultra Duo 30 - nur mit Autobatterie nutzbar? - Ähnliche Themen

  • erledigt Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 40 mit Schaltnetzteil für Akkus von 1s bis 14s (3,6V - 54,6V)

    erledigt Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 40 mit Schaltnetzteil für Akkus von 1s bis 14s (3,6V - 54,6V): Das Graupner Ultra Duo 40 ist ein Modellbaulader mit Banceranschluss, der Bike-Akkus bis zu 14s mit 10A und 300W laden, balancieren und IIRC 80W...
  • erledigt 14s Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 45 inkl. Netzteil

    erledigt 14s Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 45 inkl. Netzteil: Hallo, weil ich mal wieder zu ungeduldig war und nicht warten wollte, bis das neue Ladegerät da ist, habe ich mir selbiges, nämlich das Ultra Duo...
  • erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40

    erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40: Ich biete hier mein Zweitladegerät an, ein Ultra Duo Plus 40. Das ist ein Modellbaulader, der bis 10A und 300W Laden (und IIRC 80W entladen) kann...
  • erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40

    erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40: Ich biete hier mein Zweitladegerät an, ein Ultra Duo Plus 40. Das ist ein Modellbaulader, der bis 10A und 300W Laden (und IIRC 80W entladen) kann...
  • Ähnliche Themen
  • erledigt Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 40 mit Schaltnetzteil für Akkus von 1s bis 14s (3,6V - 54,6V)

    erledigt Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 40 mit Schaltnetzteil für Akkus von 1s bis 14s (3,6V - 54,6V): Das Graupner Ultra Duo 40 ist ein Modellbaulader mit Banceranschluss, der Bike-Akkus bis zu 14s mit 10A und 300W laden, balancieren und IIRC 80W...
  • erledigt 14s Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 45 inkl. Netzteil

    erledigt 14s Ladegerät Graupner Ultra Duo Plus 45 inkl. Netzteil: Hallo, weil ich mal wieder zu ungeduldig war und nicht warten wollte, bis das neue Ladegerät da ist, habe ich mir selbiges, nämlich das Ultra Duo...
  • erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40

    erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40: Ich biete hier mein Zweitladegerät an, ein Ultra Duo Plus 40. Das ist ein Modellbaulader, der bis 10A und 300W Laden (und IIRC 80W entladen) kann...
  • erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40

    erledigt Ladegerät bis 14s mit balancer Graupner Ultra Duo Plus 40: Ich biete hier mein Zweitladegerät an, ein Ultra Duo Plus 40. Das ist ein Modellbaulader, der bis 10A und 300W Laden (und IIRC 80W entladen) kann...
  • Oben