Grüß Gott aus dem Schwabenlande

Diskutiere Grüß Gott aus dem Schwabenlande im Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs Forum im Bereich Community; Hallo den E-Bike Liebhabern, ich möchte mich kurz vorstellen.... Ich heiße Sascia und komme aus dem schönen Aidlingen, besitze nun seit Samstag...
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Hallo den E-Bike Liebhabern,

ich möchte mich kurz vorstellen....
Ich heiße Sascia und komme aus dem schönen Aidlingen, besitze nun seit Samstag ein Kettler HDE Explorer.
Ich war zwischen den Kalkhoff Agattu XXL und dem Kettler sehr hin und hergerissen. Und hoffe die richtige Wahl getroffen zu haben. Meine erste Berg ab Tour habe ich mit einen blauen Auge überstanden. Wusste nicht, dass Fahrradbremsen so leicht überhitzen. :(
Was mich etwas erschreckt hat, ist die Tatsache, dass jeder Händler nur die von Ihm ausgestellten Produkte bewirbt und die anderen sind SCHLECHT. Das Kalkhoff XXL wurde mir als das E-Bike schlecht hin angeboten... bester Motor..... Nur der Akku von Bosch wäre besser.

Bein nächsten sei der Impuls 2.0 nicht besser als Bosch.....
Ich als Laie steige da nicht mehr durch....

Was habt ihr für Erfahrungen?
Ich bin sehr schwer ü120kg.

Möchte mich viel bewegen mit dem Rad. Arbeit-Home 24km am Tag. Frauen typisch viel Gepäck ;)
Also große Seitentaschen ein muss.

Das Agattu kam mir stärker im Vortrieb vor, also beim anfahren.
Und ich fand auch gut, dass eine Pumpe dabei war, Licht über den Narbendynamo...
Den Boardcomputer finde ich beim Kettler besser. Das Licht lässt sich über den BC ein und ausschalten. Licht wird vom Akku betrieben. Mehr Sicherheit im Stand. Wertig fand ich beide. Richtig glücklich bin ich trotzdem nicht. Da mir der Preisunterschied von 300Euro nicht ganz nachvollziehbar war.

Stimmt die Aussage, dass der Boschakku knapp 10Jahre hält? Der Verkäufer sprach von 1000 VOLLEN also 100%Ladungen. Beim Kalkhoff hieß es ich bräuchte ca. Alle 3 Jahre nenn neuen. Fragen über Fragen....sorry

Ich bin mir nur eben unsicher ob ich unbedingt ein fast 3000Euro teures Rad benötige... oder doch nur ein Zündapp (950€) reichen würde...

Danke schon mal fürs lesen. Und vielleicht das ein oder andere Antworten.



Radler aus meiner Ecke hier? Würde mich wahnsinnig freuen mich wo anschließen zu dürfen.

Ps: sorry für eventuelle Fehler oder komische Zeihlenmaß. Handy ist schuld
 
B

bastl-axel

Sorry für eventuelle Fehler oder komisches Zeilenmaß. Handy ist schuld.
Und wer bedient das Handy?
Was willst du denn von uns? Ein nachträgliche Kaufberatung, weil des Rad hast du ja schon gekauft? Wäre also zu spät dafür.
Die meisten Akkus sterben eigentlich den Zeittod und werden nicht kaputt geladen.
Bei 1000 Ladezyklen wären das, schön gerechnet, im Normalfall fast 10 Jahre, das stimmt schon, aber die Akkus altern auch.
So nach 5 Jahren sind die Akkus dann auch schon etwas altersschwach.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Also das mit den Akkus ist echter Unfug. Beide Aussagen.
 
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Wow freudlicher Empfang, Danke!

Ich habe mich lediglich vorgestellt und nach EUREN Erfahrungen gefragt. Muss man da gleich unhöflich werden?
Gekauft ist es, ja aber ich habe immer noch 14Tage Rückgaberecht. Und mit dem Handy lange Texte zu tippen ist nicht so einfach wie mit einem PC, dies sollte mein ps aussagen.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
War ich gemeint?

Wolltest du also auf
Was mich etwas erschreckt hat, ist die Tatsache, dass jeder Händler nur die von Ihm ausgestellten Produkte bewirbt und die anderen sind SCHLECHT.
Stimmt die Aussage, dass der Boschakku knapp 10Jahre hält? Der Verkäufer sprach von 1000 VOLLEN also 100%Ladungen. Beim Kalkhoff hieß es ich bräuchte ca. Alle 3 Jahre nenn neuen.
keine Antwort?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Mit 5 Jahren habe ich schon mal einen Anhaltspunkt. Danke
Ergänzung:
Nein üps der ruppige axel
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Gut, aber nächstes mal bitte nicht so empfindlich sein, nur weil es etwas ruppig klingt. Ganz unrecht hat er ja nicht. Wenn das Rad schon gekauft ist, ist die Entscheidung ja gefallen. Und im Einzelhandel wäre mir ein Rückgaberecht neu. Auf jeden Fall macht die Rückgeberei ohne wichtigen Grund die Räder nicht gerade besser und billiger.

Wenn einer ständig persönlich wird, anpöbelt oder stänkert, am besten einfach auf die Ignoreliste setzen, dann wird man nicht mehr damit belästigt. Aber nur mal ruppig begrüßen bedeutet nichts.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Übrigens: Dass der Akku nach 3 Jahren verschlissen ist, ist durchaus nicht unwahrscheinlich. Manche haben während der Garantiezeit mehrere Boschakkus verschlissen. Manchmal mag es auch eine Fehlbehandlung sein. Wirklich komplett neuwertig sind die wenigsten Zellen nach 3 Jahen Nutzung. Ganz schlimm sind Tütenzellen (LiPo) oder Phylion-Kanisterzellen. Vorwiegend in älteren Discounterrädern zu finden, so bis etwa 2013.
 
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Der Bikemax bei uns bietet die 14Tage Probe an. Ist ja auch nicht ganz uneigennützig weil es erleichtert enorm die Entscheidung.
Warum also wäre es verwerflich es zu nutzen?
Das Problem ist eher... wenn man einmal pedelec gefahren ist will mann kein normales bike mehr.... XD
Endlich mal nicht mehr die nachzüglerin zu sein ist toll. Trotzdem denke ich, hätte ich das Bike ohne die Möglichkeit der Rückgabe nicht gleich gekauft.
Da ich im Netz kaum etwas gefunden habe über die Kettler. Dachte vielleicht fährt es hier schon wer eine Weile und hat Erfahrungen gemacht.
Mehr muss nicht.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das Problem ist eher... wenn man einmal pedelec gefahren ist will mann kein normales bike mehr.... XD
Im Normalfall kannst das mit dem normalen Bike dann vergessen! Außer du bist Supersportlerin! :)
Ich hatte bei Aldi 2012 wegen Rückgaberecht gekauft. Eigentlich war das schon bei Kauf nicht mein Wunschrad, aber mein Wunschrad war plötzlich nicht mehr lieferbar (Amazon hat Bestellung storniert und ist seit diesem Tag bei Fahrrädern einfach viel zu teuer). Und ich wusste nicht, welches Fahrrad ich mit meinen Gesundheitsproblemen überhaupt fahren kann. Also als Notlösung gekauft und ausprobiert, mich dann aber auch nicht mehr getraut, so ein Teil mit Gebrauchsspuren nach 4 Wochen wieder zurück zu geben. Nach 3 Jahren gab es jetzt ein Rad, das deutlich besser zu mir passt und das auch meiner aktuellen Situation noch gerecht wird.
 
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Was hat denn ein "Aldi"Bike für Nachteile? Schlechtere Akkus und Motoren? Oder woran merkt man den Preisunterschied? Weil das Billigere von Real hat auch Marken verbaut: Samsung Akku, Shimano Gangschaltung und glaube auch shimano bremsen....und home service XD
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Die Aldibikes hatten immer City-Damenrahmen und Nabenschaltung. Ich mag beides nicht! Und 2012 war das nicht ein kräftiger Mittelmotor, wie 2014 und 2015, sondern ein schwächlicher Nabenmotor und eben der berühmt-berüchtigte Phylionkku, der nach 3 Jahren schwach wird und sich aufbläht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
Ok.
Also wäre das Bike mit MarkenAkku gar nicht so übel
 
M

mihick

Mitglied seit
05.09.2012
Beiträge
464
Details E-Antrieb
Bafang HR, 36V
Was hat denn ein "Aldi"Bike für Nachteile?
Einer der Nachteile ist, dass man Reparaturen entweder selbst durchführen oder auf den Vor-Ort-Service (den löbicherweise alle Anbieter in der Baumarkt/Discounterklasse bieten) warten muss. Mit einem Händler vor Ort hat man es da evtl. leichter.
 
R

raptora

Wusste nicht, dass Fahrradbremsen so leicht überhitzen. :(
Viel wichtiger als der Unfug mit den Akkus halte ich diese Bemerkung, was für Bremsen hat dein Renner denn ?
Gute Bremsen sind so ziemlich das wichtigste an einem Rad wenn man mal steile Abfahrten hat und nicht der leichteste ist.

In Holland hätte ich dann wieder andere Prioritäten ;)

Ich habe mich lediglich vorgestellt und nach EUREN Erfahrungen gefragt. Muss man da gleich unhöflich werden?
Übrigens 90% der Jungs hier sind freundlich, höflich und sehr nett, der Rest ist noch in der Forumsausbildung und an denen wird gearbeitet :D
 
S

Skeptiker

Mitglied seit
11.05.2014
Beiträge
1.269
Mein Rat: Bremsen, die Erhitzen, sind Krapp. Können eigentlich nur Rollenbremsen sein...Im Bergland ein Nogo.
Dann würde ich das Agattu von Kalkhoff klar vorziehen. Der Grund ist simpel: Einen sehr großen Einfluss auf die Performance und Reichtweite haben die Akkus. Was Hersteller, insbesondere Bosch, da an fantastischen Reichweiten fabulieren, ist gelinde gesagt ne Sauerei. Da kann ich auch gleich sagen, dass die Reichweite 1000 km beträgt. Was ja auch zutrifft, wenn ich 99% der Energie selbst aufbringe oder gleich ohne E- Antrieb fahre.
Und da kommt der Impulse mit seinen Akkus ins Spiel: Die höchsten Kapazitäten sind lieferbar, und nebenbei auch die seriösesten Reichweiten- Angaben. Da steht z. B. für einen 400 AH- Akku folgendes: 80 km Reichtweite bei folgenden Bedingungen: Gerade Straße, Reifen mit Nenndruck, Windstille, Fahrer wiegt 80 kg, man fährt mit 21 kmh konstant usw.... Wenn man nun bedenkt, dass es Akkus mit 650 AH gibt, dann kann man sich ausmalen, dass 100 km keine Fiktion sind, sondern locker schaffbar.

Also egal was der Händler flunkert: Ein großer Akku ist durch nichts zu ersetzen als durch einen noch größeren Akku. Und nein, die Bosch- Fahrzeuge holen rein gar nichts raus durch modernste Technik, die folgen auch nur der Physik und deren Akkus sind und bleiben einfach zu klein.
Als ich mal einen Händler, der ausschließlich auf Bosch setzt, nach den mickrigen Akkus befragte, sagte der doch: "Warum wollen sie einen noch größeren und schwereren Akku haben. Vor allem kostet der jetzt ja schon 800 Euro....."

Ich bin im Urlaub mit einem Bosch auf der Insel Fehmarn rumgegurkt und fand die Fahreigenschaften richtig toll. Aber der Akku war im Gegenwind viel zu schnell leer. Meine Frau mit ihrem Raleigh Impulse hatte noch satte Reserven über. Und nach gut 3000 Kilometern ist der Akku noch immer so frisch wie zu Anfang.
Daher ein Rat von einem Nutzer: Nimms Agattu, mache inen Bogen um Räder mit Bosch.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.960
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Zuletzt bearbeitet:
andreasDo

andreasDo

Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
2.033
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Können eigentlich nur Rollenbremsen sein...
Hätte auch auf Rollenbremsen getippt. Lt. Kettler Homepage sind es allerdings "Shimano BR-M 615, hydraulische Scheibenbremse". Da überrascht das schon ...

Ich würde auch eher zum Agattu tendieren. Hat zwar "nur" hydraulische Felgenbremsen, die haben mich mit ein paar kg mehr an meinemmVorgängerpedelec aber immer sicher zum Stehen gebracht. Dafür sprechen auch der Motor und die höhere Akkukapazität. Bikemax hat übrigens das baugleiche Raleigh Dover XXL im Programm.

[offtopic] ... nachdem kaum noch jemand auf das Märchen mit den exorbitanten Reichweiten der Bosch Akkus reinfällt ... ist jetzt also die angebliche Langlebigkeit der Akkus das neue Verkaufsargument ... so wird man Marktführer ... [/offtopic]
 
M

mexxym

Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
48
Ort
Aidlingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Motor 36V/250W
So endlich daheim,... sorry

es handelt sich um dieses Bike: https://www.boc24.de/shop/fahrraeder/elektroraeder-pedelecs/trekking-damen-e-bike/kettler-explorer-hde-wa?itemId=541284

und diese Bremse:
Shimano BR-M615, hydraulic disc Brake 180/160mm
Und mir wurde gesagt diese Scheibenbremsen seinen ziemlich gut.
Gerade weil meine Bike mit mir und Gepäck nicht das leichsteste ist. Und ich hier nun mal nicht an der Küste Wohne XD

Ergänzung:
Viel wichtiger als der Unfug mit den Akkus halte ich diese Bemerkung, was für Bremsen hat dein Renner denn ?
Gute Bremsen sind so ziemlich das wichtigste an einem Rad wenn man mal steile Abfahrten hat und nicht der leichteste ist.

In Holland hätte ich dann wieder andere Prioritäten ;)



Übrigens 90% der Jungs hier sind freundlich, höflich und sehr nett, der Rest ist noch in der Forumsausbildung und an denen wird gearbeitet :D
Dies ist sehrrrrrrrrr beruhigend raptora ;)


Vielen lieben Dank für netten Antworten von euch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Grüß Gott aus dem Schwabenlande

Werbepartner

Oben