Go One Evolution Pedelec

Diskutiere Go One Evolution Pedelec im Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs Forum im Bereich Community; Da ich seit dem 1. Weihnachtsfeiertag ein Velo-pede-mobil-lec besitze, werde ich hier nach und nach Bilder von meinem Evo reinstellen. Der...

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
Da ich seit dem 1. Weihnachtsfeiertag ein Velo-pede-mobil-lec besitze, werde ich hier nach und nach Bilder von meinem Evo reinstellen.

Der Antrieb besteht aus einem Tongxin mit 190U/min Nenndrehzahl bei 36V, einem von Franks programmierbaren, sensorlosen Controllern und aktuell noch dem 36V, 12Ah Akku vom E-Hollandrad.

Der Controller lässt 9,6A durch erwärmt sich unter Volllast, genauso wie der Tongxin etwa 10-15° über Umgebungstemperatur. Ich denke das dürfte in keiner Situation Probleme geben.

Nachdem ich heute eine Testfahrt mit einem Verbrauch von etwa 3,5Wh/Km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30Km/h absolviert habe, bin ich mir sicher, dass der 36V, 2,3Ah Trinkflaschenakku für den Kurzstreckenbetrieb ausreichen wird.

Da ich mit dem Velomobil sicherlich öffentliches Interesse errege ist es mein Ziel, den Kettenantrieb so weit wie möglich zu legalisieren. Das bedeutet, ich möchte eine Begrenzung auf bis zu 25Km/h und eine Gasgrifffreigabe erst ab der ersten Pedalumdrehung realisieren.

Der Kettenantrieb funktioniert über ein viertes Kettenblatt an der Kurbel und einen Adapter für den Motor, damit er ein Ritzel aufnehmen kann. Eine zweite Kette Verbindet das Motorritzel mit dem vierten Kettenblatt und so treibt der Motor die Tretkurbel an und kann die Kettenschaltung (24 Gänge) mitbenutzen.
 

Anhänge

  • 27122009440.jpg
    27122009440.jpg
    77 KB · Aufrufe: 808
  • 27122009445.jpg
    27122009445.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 834
  • 27122009443.jpg
    27122009443.jpg
    76,6 KB · Aufrufe: 839
  • 27122009442.jpg
    27122009442.jpg
    92,2 KB · Aufrufe: 711

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Go One Evolution Pedelec

475Km hat das Evo nun seit November drauf (Ende Oktober als Bausatz geholt, ewig dran herum geschraubt)

Motor seit Km-Stand 200 verbaut. Höchster Verbrauch für Antrieb, Licht und Lüftung bisher 6Wh/Km im Kurzstreckenbetrieb mit ordentlich Steigung. Geschwindigkeit dabei sehr ordentlich für ein Velomobil (14% Steigung mit etwa 8Km/h) Leistungsverteilung dabei 1:1

Das habe ich unter anderem diese Woche festgestellt. Denn diese Woche habe ich mein E-Hollandrad stehen lassen und nutzte das Go One um zur Hochschule zu kommen. Dabei schneite es die halbe Woche, was aber keine Probleme mit der Scheibe verursachte (keine Vereisung). Allerdings stellte sich die Bereifung (Vredestein Perfect Moiree in 20x1,35" bzw. 26x1,35") als bedingt Schneetauglich heraus. Aufgrund der Radlastverteilung hat das Hinterrad wenig Traktion und sobald der Reifen keinen direkten Kontakt zur Straße hat, dreht das Hinterrad zum Großteil durch, was enorm Kraft kostet. Zusätzlich verklebt nass- schwerer Schnee das Radhaus und kann das Hinterrad vollens blockieren, wenn das mit Schnee gefüllte Radhaus gefriert.
Außerdem bekam die Kette einen Hauch Flugrost. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass das von dem hereingeschleppten Salz-Schnee-Wasser-Dreck kommt, den ich durch die vielen Kurzstrecken reichlich in den Innenraum getragen habe.

Die Motorposition wurde nach einigen Schwierigkeiten mit der Motorhalterung (zu instabil) von unter der Kurbel auf vor die Kurbel geändert. Damit hängt der Motor jetzt auch voll im Luftstrom der Lufteinlässe und wärmt diese vor bzw. wird selber von der einströmenden Luft gekühlt.
Zudem kann die Kette jetzt stufenlos gespannt werden. Die Motorhalterung ist aus zwei Klemm-Pratzen, M8 Gewindestangen und zwei 3mm Alublechen hergestellt.

Der Innenraum wurde auch etwas wohnlicher: Ventisit Sitzmatte für eine bessere Belüftung des Rückens, Griffe aus Schaumstoff gegen kalte Finger und dann mal etwas geputzt (innen wie außen).

Zudem habe ich heute eine Nano- Versiegelung auf die Scheibe aufgetragen, die Regentropfen auf den Scheiben schneller abperlen lassen soll. Meinen Versuchen zufolge scheint das zu funktionieren.

In den Bildern vom Innenraum ist außer dem Watts- Up der neue Flaschenakku zu sehen. Gebaut aus dieser Trinkflasche und 4 Packs á 3S A123 (2,3Ah). Das ganze ist herstellbar ohne die Trinkflasche aufschneiden zu müssen. Also für jemand der Anschlusskabel löten kann ein sehr geringer Aufwand.

Energiegehalt des Flaschenakkus rechnerisch 83Wh. Demnach eine Reichweite mit dem Velomobil von 14 bis 28Km. Und nach dieser Strecke ist der Akku bei Bedarf innerhalb von 20 Minuten wieder aufgeladen. 6 Memmenladegeräte machen's möglich.

Damit die einzelnen Zellen nicht aus dem Ruder laufen, habe ich einen Robbe TOP Equalizer für den Akkupack besorgt. Es hat sich herausgestellt, dass man den Equalizer besser erst gegen Ende des Ladevorgangs anschließt und das auch nur dann, wenn man Zeit hat.

Denn ansonsten bringt der Equalizer die einzelnen Zellen am Anfang auseinander und muss diese gegen Ende wieder angleichen. Grund hierfür ist der unterschiedliche Spannungsverlauf der einzelnen Zellen während des Ladevorgangs.

Im letzten Bild sieht man übrigens, dass der kleine Controller und der Kabel-Wust unter dem Sitz versteckt wurde.
 

Anhänge

  • 16012010527.jpg
    16012010527.jpg
    50 KB · Aufrufe: 4.809
  • 16012010526.jpg
    16012010526.jpg
    44,3 KB · Aufrufe: 4.140
  • 16012010529.jpg
    16012010529.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 1.011
  • 16012010531.jpg
    16012010531.jpg
    85,1 KB · Aufrufe: 897
  • 16012010532.jpg
    16012010532.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 846
Thema:

Go One Evolution Pedelec

Oben