gibt es Gründe ein getuntes Pedelec statt eines S-Pedelec zu fahren ...

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von andreasDo, 11.05.18.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Seemann

    Seemann

    Beiträge:
    962
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
    Heute fahre ich mit meinem S-Pedelec mit ca. 35 km/h über einen einspurigen, asphaltierten Feldweg (der für alle KFZ frei ist).

    Von weiten kommt mir ein Opa auf einem Biobike entgegen, seine Fahrweise sieht vollkommen normal aus, die Fahrbahn (ca. 3 m)
    ist vollkommen breit genug für 2 Fahhrräder.

    Kurz bevor ich beim Opa bin macht der einen vollkommen unerwarteten Schlenker auf meine Seite, ich kann gerade noch so ausweichen
    hänge aber schon kurz im Feld, kann aber alles noch abfangen.

    Sowas passiert häufiger, vor kurzem sind hier in der Nähe ein Rennradfahrer 53 Jahre und ein Biobike Fahrer 64 Jahre auf einem einseitigen
    Radweg zusammengeprallt, der Rennradfahrer ist jetzt tot.

    So eine (gar nicht so seltene) Situation kann mit jedem Fahrrad passieren und in die Hose gehen.

    Der Unterschied beim getunten Pedelec ist halt der, dass man NULL Versicherungsschutz hat und im Zweifel mit dem gesamten
    Privatvermögen für einen Schaden haften muss. In so einem Fall wird garantiert jedes Fahrzeug von einem Gutachter bewertet,
    hier geht es z.B. bei Querschnittslähmung um 100.000de EUROS, da kann man nur noch Privatinsolvenz anmelden.

    Die "Straftat" ist blöd, aber Kleinkram, das finanzielle Risiko ist der Wahnsinn.
    Dies hat man halt nicht, wenn man ein Mofa oder ein S-Pedelec tunt.
     
    Bodo Menke, udogigahertz und Electric gefällt das.
  2. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.150
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Witzig. Ich fahre ja nun nicht gerade wenig und treffe immer mal wieder Rennradler. Auch sehr ambitionierte. In 5 Jahren und über 70.000km hat es genau einer geschafft sich ein paar hundert Meter in meinem Windschatten zu halten. Aber nur weil ich mein Tempo etwas gedrosselt habe.
    Das mich einer überholt hat, ist noch nie vorgekommen. Es mag Rennradler geben die das Tempo eines S-Pedelec halten können, aber das ist eine verschwindend kleine Minderheit. Die allermeisten fahren deutlich langsamer als 40km/h. Jedenfalls ist das meine Beobachtung.

    Hardcore ja, Heizer nein. Macht auch nach 5 Jahren jeden Tag immer wieder Spass. Das Grinsen will sich nicht abstellen lassen.
     
    Kraeuterbutter, Bodo Menke und andreasDo gefällt das.
  3. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    2.174
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    BionX S-Pedelec, Bosch Classic Lastenrad
    Nein, hier kann man sich eben gerade nicht mit Privatinsolvenz aus der Affäre ziehen, denn die erfasst keine Forderungen die aus einer Straftat resultieren. Hier zahlt man tatsächlich ohne Wenn und aber bis zum Lebensende. Vielleicht kann man sich dadurch retten, dass man sich unter neuer Identität irgendwo in Südamerika absetzt, aber hier ist es dann mit dem freien Geldausgeben vorbei.
    Nein, das ist ganz und gar kein Kleinkram, sondern gerade unter finanziellen Aspekten erheblich s.o. Für bestimmte Berufsgruppen hat das auch für den weiteren Verlauf der Berufstätigkeit eine wichtige Bedeutung. u.U. muss man sich nach einer neuen Tätigkeit umgucken.
     
    Axel_K., jm1374 und Bodo Menke gefällt das.
  4. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.654
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...men-e-bike-e-fahrrad-super/865412598-217-8979
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.05.18 ---
    So ist es. Der BionX P Motor im Grace bzw seine Derivate sind die "langsamsten" BionX Motoren. Der SL ist ca. 2km/h schneller, der D Motor ist ca. 10km/h schneller, alles bei Nennspannung. Der alte 500 HS ist noch schneller (wird dann aber heiß)

    MfG
     
    Morsi65 gefällt das.
  5. Idefix314

    Idefix314

    Beiträge:
    105
    Ort:
    Bremerhaven
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance
    Und einem Rentner wird die Rente gekürzt (y)
     
  6. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.654
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Schwere Schäden bei s-Pedelec scheinen schon eher selten zu sein.

    Die Haftpflicht kostet 35€ im Jahr, es gibt vielleicht 30.000 s-Pedelec, macht runde 1 Million Einnahmen, dafür geht bei den Kleckerbeträgen wohl die Hälfte für Verwaltungsaufwand drauf, d.h. so wahnsinnig viel scheinen die Versicherungen bisher nicht auszahlen zu müssen, ansonsten würden sie ja die Tarife anheben.

    Das hilft einem halt alles nix, wenn man selber dran ist. Die Wahrscheinlichkeit hallte ich tatsächlich für sehr gering, das Schadensrisiko ist aber enorm.

    Vielleicht ein bissl wie bei der (ebensfall un- bzw unterversicherten) Kernenergie. Wirklich schlimme Unfälle sind selten, aber wenn sie hin und wieder passieren dann beginnt das große Geheule.

    MfG
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.05.18 ---
    Mal 30 Tagessätze angenommen wird selbst diese Strafe dem ein oder anderen schon ein bissl weh tun. Die Hälfte aller Deutschen hat ein Vermögen unter 17.000 Euro.
     
    jm1374 und Bodo Menke gefällt das.
  7. Electric

    Electric

    Beiträge:
    800
    Alben:
    2
    Ort:
    Großraum Berlin
    Details E-Antrieb:
    BionX PL350 HT und Bosch Performance CX
    Prinzipiell stimmt das schon. Aber, wie du richtig erwähnst, ist es eine Frage der Auslegung. De facto ist das Grace Easy S nicht automatisch über die Spannung aus dem Akku abgeriegelt. Es fährt in der Praxis 43,5 km/h obwohl es mit 41 km/h angegeben ist. Das ist exakt das Tempo eines Bosch S-Pedelec. Bosch zeigt zwar 45 km/h, fährt aber auch nur 43,5 km/h. Bin nämlich vorgestern mit einem 2017 R&M S-Pedelec mit 1000Wh ein Stechen gefahren. Fahrerwechsel auf der Hälfte der Strecke. Beide tun sich nichts.

    Das Grace wird eigentlich nur nach kurzer Zeit langsamer, wenn es den kleinen und schlechten Serienakku behalten hat. Es hat von Haus aus nur 3p, was Hochstromakkus erfordert. Stattdessen hat es Billigzellen - mit niedriger Spitzenbelastung und hohem Innenwiderstand gesegnet. Die angeblichen 333 Wh sind de facto unter 300 Wh und bei Kälte oder Last ist der Akku nach 7-8 km schon schwer angeschlagen. Nach Kur beim Akkuneubestücker ist der Akku mit nominal 504 Wh viel weniger anfällig, hält Lastspitzen bis 30A sehr gut aus und regelt bis zum letzten Viertel gar nicht herunter.
     
  8. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.654
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Doch ist es. Ich habe die P, SL und d-Motoren im s-Pedelec alle durchprobiert.
     
    Electric und Morsi65 gefällt das.
  9. andreas70

    andreas70

    Beiträge:
    973
    Ort:
    FrankenPfalz
    Details E-Antrieb:
    BBS01, TSDZ2
    Natürlich weiß ich wie die derzeitige Rechtslage ist, es wurde ja schon ein paar mal erwähnt:rolleyes:. Aber drauf hinweisen für wie bescheuert und realitätsfremd ich das halte darf ich als alter Anarchist ja wohl noch...

    Die Einordnung als KFZ taugt nicht für Pedelecs, das sind Fahrräder mit Tretkraftverstärker. Irgend ne Grenze muß da dann natürlich wieder gezogen werden, da ist aber die zusätzliche Leistung durch den E-Antrieb das einzig logisch richtige und nicht die erreichbare Geschwindigkeit. Dann schafft der normalfitte Radler halt seine 30-35, der Rennradamateur vielleicht 50 und der Opa nur 15. Also sowas wie bei den Aussies.

    Das mit Versicherungsschutz um die Schäden eines etwaigen Unfalls abzudecken ist natürlich wichtig, fiele dann ja aber ganz normal in die Privathaftpflicht. Oder gleich ne Pflichtversicherung für alle Fahrräder wie es das mal in der Schweiz gab, für ein paar fufzig im Jahr. Alle Bio-Biker und 25er Pedelecfahrer die keine Privathaftpflicht haben sind jetzt nämlich ganz genau so Existenzgefährdet, sind wahrscheinlich leider deutlich mehr unterwegs als getunte Pedelecs.
     
  10. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.157
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Natürlich ist es nicht gut, wenn jemand keine Privathaftpflicht hat, keine Frage.
    Aber es ist nun mal keine Straftat, ohne Privathaftpflichtversicherung zu radeln.
    Es ist nun mal so.
     
    Morsi65 gefällt das.
  11. Axel_K.

    Axel_K.

    Beiträge:
    1.072
    Alben:
    1
    Ort:
    Ostwürttemberg
    Details E-Antrieb:
    36 V Tongsheng VR, 48 V Bionx HR, 48 V Shengyi MM
    Also o. k. bist ja auch Kurzstreckenfahrer ;):D, 'ne Spass..., aber sähe Deine Rechnung bei 45 km einfach genauso aus? :rolleyes:

    Glaub' da gäb's, wenn dann, doch nur wenige, zumal dann einige Kilos zulasten der Akkus gingen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
  12. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Bei Mittelmotorpedelecs mit Bosch und Panasonic Motor ist kaum Unterschied in der Maximalleistung zwischen 25er und 45er Version. Die Panasonic und der CX liegen in beiden Versionen bei 600 W, der Performance Line bei 570, bzw 575 W. Die Unterschiede resultieren eher aus den unterschiedlichen Übersetzungen. Da werden dem einen oder anderen dann zu hohe Trittfrequenzen beim 25er abgefordert.
    Und wie werden unterschiedliche Radgeometrien, Fahrergewichte, Kinderanhänger, ... Berücksichtigt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
  13. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Das ist halte ich aber für einen Fehler. Die Privathaftpflicht sollte auch unter das Pflichtversicherungsgesetz fallen. Allerdings wären dann getunte Pedelecs immer noch unversichert.
     
    andreasDo gefällt das.
  14. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.157
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Sehe ich genauso. Ist aber trotzdem nicht vergleichbar, weil es zumindestens kein Problem ist, die Privathaftpflicht abzuschließen. Für das getunte Pedelec gibt es aber keine Versicherung, nix, nada (Hast du ja auch schon treffend bemerkt).
     
    Boerni556 gefällt das.
  15. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.150
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Stimmt so auch nicht ganz. Wenn man eine Kfz Versicherung findet die nicht genau hinschaut, kann man schon eine Kfz Haftpflichtversicherung für sein getuntes Pedelec abschliessen. Da man aber keine Fahrzeugidentnummer hat sondern maximal eine Rahmennummer angeben kann, könnte die Versicherung nach einem Unfall die Zahlung verweigern da eine Rahmennummer nunmal keine Fahrzeugidentnummer ist.

    Glaube nicht das ich dauerhaft 45km am Stück mit einem Up fahren würde. Das ist doch etwas zu Hardcore für mich. Ich würde dann wahrscheinlich ein Trike oder ein VM wählen. Ab und zu sind Strecken von knapp 40km bei mir dabei. Das ist dann schon grenzwertig und auch bei diesen Fahrten kommt das Grinsen automatisch. Nur will ich das nicht täglich machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
  16. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    2.570
    Na gut, nur für sehr geübte Fahrer. Aber wenn man mal den vorgeschrieben Mindestabstand von 1,50 m zugrunde legte, reicht der Weg nicht mehr. Und berücksichtige das Lenkverhalt von Fahrrädern, msn lenkt erst in die Gegenrichtung um durch die Zentrifugalkraft ... Da braucht Dein Gegenüber nur durch bewußtes falsches Lenkerziehen Dir vor den Latz zu knallen.

    Habe vor wenigen Tagen den gegensätzlichen Fehler gemacht und bin mit dem Dreirädchen meiner Frau voll ins Gebüsch gefahren.:X3: Das lenkt man trotz Fahrradlenker nicht wie ein Fahrrad, sondern wie ein Auto, Rechtsrum wird mit Lenker nach rechts eingeleitet.:D
    *nurmalanmerk*

    Gruß
    flatratte
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
  17. Christian

    Christian Team

    Beiträge:
    4.222
    Die Argumentation, dass man ja auch mit einem unmotorisierten Fahrrad hohe Geschwindigkeiten erreichen könne und dass daher die Pedelecbegrenzung auf 25 km/h Unsinn sei, ist bei Tuningdiskussionen häufiger anzutreffen.

    Im Prinzip kann man es wohl aber auch so sehen: Ohne Motorunterstützung lassen sich hohe Geschwindigkeiten tendentiell nicht dauerhaft fahren - so ja auch Deine Meinung (das Fahren im Windschatten von Autos sehe ich nicht als Universalreferenz an). Das Gefährdungspotenzial bzgl. Unfallrisiko/Unfallfolgen ist also bei einem getunten Pedelec schon alleine deswegen höher, weil man häufiger mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs ist. Um dieses erhöhte Risiko zumindest für andere auszugleichen, ist eine Haftpflichtversicherung erforderlich, die es aber für getunte Pedelecs nicht gibt.

    Zu argumentieren, dass Tuning zwar illegal sei, aber doch vielleicht nicht illegitim, halte ich in dieser Hinsicht für fragwürdig.

    Gruß,

    Christian
     
    Axel_K. und Bodo Menke gefällt das.
  18. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Illegitim hin, illegal her. Tuning liefert die Sollbruchstelle zum finanziell vollständigen Ruin, nicht mehr und nicht weniger.

    Wer tuned sollte als Haftungsträger daher Vermögenswerte wie Haus, Hof und Depots besser einem Nichthafter, etwa seiner Frau oder den Kindern überschreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.18
    Bodo Menke gefällt das.
  19. DJTornado

    DJTornado

    Beiträge:
    1.845
    :) Dazu müsste man diese Werte erst mal haben :LOL::LOL::LOL: Und manch einer hat das Übertragen der Werte an die (Ex)Frau schon vollzogen :D
     
    Bodo Menke, Boerni556 und jm1374 gefällt das.
  20. flavor82

    flavor82

    Beiträge:
    1.201
    Ort:
    momentan 65195
    Details E-Antrieb:
    Bafang VR 36V, 18A
    Und jeder der ein Biobike ohne Privathaftpflicht fährt sowieso. :eek:
     


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden