Gelenkschutz / Lagerschutz und Schutzbleche bei meinem Fully

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von E-MTB, 11.02.19.

  1. E-MTB

    E-MTB

    Beiträge:
    15
    Anbei eine Anregung zum Gelenkschutz / Lagerschutz von Fullys.

    Die Schrauben und offenen Lagersitze, habe ich mit Mike-Sanders Wachs/Fett (in Blechdose erhitzen) vergossen. Die Schrauben sind wohl verchromt und rosten schnell, ich denke mit verzinkten oder Niro-Schrauben, wäre es wertiger.

    Auf der anderen Seite hat mein Bike ein tolles Preis / Leistungsverhältnis.

    In die Bohrung des Drehpunktes am Dämpfer, habe ich abgesägte Lenkerendkappen gesteckt und mit Wachs versiegelt, da nach der Wäsche, das Wasser tagelang darin stand und sich schon Rost am Lager bildete.

    Den Gummilappen aus MTB-Schlauch, am Sitzrohr, habe ich mit 2 Blechschrauben an der Prallplatte, von unten festgeschraubt (nicht ins Kabel bohren ;-).

    Ich würde heute, die Gelenke oben (Wippe), wie unten (hinten) mit Wickelschlauch (aufgeschnittener MTB-Schlauch) und Kabelbindern schützen, den Aufwand, den Hinterbau bei der Wippe auseinander zu schrauben würde ich nicht mehr machen (Drehrichtung der Schrauben beachten, es wird von der „Falschen Seite“ geschraubt, ein normaler Drehmomentschlüssel klappt da nicht, wie Linksgewinde).

    Unten in den Wickelschlauch, in Höhe des Gelenkes, habe ich eine Ablauföffnung für ev. eindringendes Wasser gestanzt. Der Wickelschlauch hat somit 4 Stanzlöcher (2 vorne und 1 hinten, durch die der Kabelbinder geht und das Ablaufloch.


    Ich fahre die Schutzbleche, damit ich nicht jedes Mal das Rad waschen muss. Zuviel Wasser schadet nur den Lagern.

    Die Schutzbleche sind noch nicht optimal. Das vordere werde ich vermutlich mit einem Schlauchlappen, nach unten verlängern.

    Das Hintere, durch ein breiteres ersetzen.


    Da ich schon viele gute Infos aus dem Forum gewonnen habe, möchte ich auch etwas beitragen.

    Für Anregungen immer dankbar.


    Gruß

    Reinhard
     

    Anhänge:

    HotFireFox gefällt das.
  2. andreas70

    andreas70

    Beiträge:
    1.221
    Ort:
    FrankenPfalz
    Details E-Antrieb:
    BBS01, TSDZ2
    Die Abdeckungen der Gelenke mit Schlauch halte ich für kontraproduktiv. 100% dicht ist das auf keinen Fall, Wasser und auch Dreck kommt immer rein aber schwer wieder raus, Gammelgefahr!

    Ein Mud-Guard unter der Gabelbrücke vorne bringt, vor allem für die Standrohre und Dichtungen, viel mehr als das weit oben sitzende Schutzblech.

    Gegen die Spitzerei hinten hab ich jetzt ein Beavertail-XL an Hinterbau befestigt, relativ knapp über dem Reifen montiert, Wirkung muß ich aber erst noch testen. Ich hoffe das hält den größten Teil von Matsch und Nässe von meinem A... und vor allem vom Dropper fern. Allgemein hilft ein Schutzblech umso besser je näher es am Reifen sitzt, beim MTB natürlich immer ein Kompromiss.
     
    Zahnriemen und Blueser gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden