Gelegenheitsnavi für Spontannutzer... Nyon, Garmin, Handy?!

Diskutiere Gelegenheitsnavi für Spontannutzer... Nyon, Garmin, Handy?! im Navigation Forum im Bereich Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik; Hallo Leute, ich stehe gerade mitten im Wald, recht orientierungslos und hoffe auf euren Input durch längere Erfahrungen. Wir haben in den...

JochenK

Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
37
Hallo Leute,

ich stehe gerade mitten im Wald, recht orientierungslos und hoffe auf euren Input durch längere Erfahrungen.
Wir haben in den letzten drei Tagen schöne Touren mit unseren Ebikes gemacht und sind einfach nur begeistert!
Jedoch waren wir in uns unbekannten Gefilden, waren somit auf unsere Handys mit Navi angewiesen. Am ersten Tag hat meine Holde mit Komoot ihr Glück versucht, nach etwa drei km habe ich dann die Navigation übernommen indem ich dann immer mal meinen Apfel aus der Jacke geholt und drauf geschaut habe.
Mein bisheriger Gedanke war, mein Intuvia gegen ein Nyon zu tauschen, der Werbung nach klingt die Möglichkeit ja recht gut.
Was ich bisher hier aber darüber gelesen habe lässt mich grübeln, ob ich damit so glücklich werde...?
Soweit ich gelesen habe, soll wohl die Routenführung nicht so toll sein, mehrfach habe ich gelesen, dass manche die Routen am PC Vorbereiten, dann irgendwie umwandeln und auf das Nyon ziehen. Dazu habe ich keine Lust, ich möchte spontan festlegen wohin ich fahre, Route eingeben und los und das möglichst über schöne Radstrecken und nicht Hauptstrassen.
Heute hatte ich Osmand mal auf dem Apfel laufen, das war von der Routenführung her klasse, ich möchte nur nicht mein „gutes“ Handy am Lenker befestigen, in der Tasche sehe ich aber zu wenig.
Daher ist nun die Frage, ob ich ein altes Handy an den Lenker Nagel und dort Osmand drauf lade, ein Nyon anschaffe oder was ganz anderes mache.
Wichtig ist mir, Routen direkt am Gerät eingeben zu können um direkt los zu radeln. Dabei sollte es dann halt die Möglichkeit geben, die Routenauswahl auf Rad- und Schotterwege festzulegen da wir halt gerne querfeldein fahren.

Ich freue mich auf eure Tipps!
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.226
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Handy - Google Maps ist sehr gut

Was viele nicht wissen, man kann Google Maps auch ohne Internetverbindung nutzen, wenn man die Umgebung(en) zuvor als Offline Karte herrunterlädt.

Ich habe mit der Fahrradnavigationsoption von Google Maps sehr schöne alternative Strecken kennengelernt.



Google Maps: Fahrrad-Navigation - so geht es | TippCenter
 

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.813
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Heute hatte ich Osmand mal auf dem Apfel laufen, das war von der Routenführung her klasse, ich möchte nur nicht mein „gutes“ Handy am Lenker befestigen, in der Tasche sehe ich aber zu wenig.
Daher ist nun die Frage, ob ich ein altes Handy an den Lenker Nagel und dort Osmand drauf lade, ein Nyon anschaffe oder was ganz anderes mache.
osmand nutze ich auch, aber halt selten. mir hat bisher die laut gestellte sprachansage aus der umhängetasche gereicht.
 

JochenK

Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
37
Ok, bisher geht die Tendenz wohl Richtung Handy, dann werde ich mich erstmal nach Halterungen umschauen und eines der Alten Dinger zum Fahrradnavi umfunktionieren. Habe noch zwei „gute“ Samsung A6 und A8 hier rum fliegen, hoffe die Kompassstrich-Kalibrierung geht nicht so oft flöten.
Ja wenn heute die Naviansagen lauter gewesen wäre, hätte ich mich sehr gefreut. Aus der Jackentasche heraus war es doch mächtig leise... Aber ich hätte eigentlich auch gerne eine Karte vor der Nase.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
687
So weit ich weiß, haben die Samsungs alle einen Bug,- nämlich, dass der Kompass sehr oft neu kalibriert werden muss. ( mit *#0*# dann unter "Sensor")
Das Handy darf ruhig 3 von 4 empfangbaren Satellitenarten empfangen ( gps glonass beidou galileo )
Osmand ist auf jeden Fall gut wegen offline Karten und, ganz wichtig, da wird jeder kleinste Trampelpfad angezeigt. Google kann da nicht ansatzweise mithalten.
 

Dreadnought

Dabei seit
05.10.2020
Beiträge
22
Also ich verwende als Navi Komoot. Seid dem ich ein E-MTB habe sind mir Singletrails egal. Man kann zwar auswählen welches Rad man fährt aber der Weg ist manchmal der gleiche.
Das gute ist das man vorplanen kann und die. Navigation auch offline machen kann.
 

Loehm

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
53
Ich habe mir auch ein extra Navigationshandy gekauft, einen billigen Chinakracher von cubot, viel Akku und outdoor geeignet - perfekt.
Für die absoluten Notfälle ist da sogar eine kostenlose SIM Karte von netzclub drin, die ein wenig Internet mitbringt.

Ich finde die Lösung perfekt, ich habe die Flexibilität eines Handys, also die Wahl zwischen den verschiedenen Navigationsapps, stets problemlos aktuelle Karten und verballer nicht den Akku meines Produktivhandys.
Als Lenkradhalterung dient mir SP-Connect, klein und unaufällig wenn kein Handy drauf ist, die Universalbefestigung habe ich mir einfach auf eine billige Handyhülle mit Sekundenkleber befestigt, hält bisher super. Dass ich an dem Handy permanent nun die Befestigung dran habe stört mich nicht, es ist ja nicht mein produktives Handy sondern wird nur beim Radfahren benötigt. Ich habe es tatsächlich noch nie aus der Hülle wieder rausgenommen und hätte die Befestigung wahrscheinlich genauso gut direkt auf das Handy kleben können.

Wenn du keinen Bock hast, vorab (am PC) deine Routen planen zu müssen, ist jede Navigationsapp besser für dich geeignet als Komoot. Nicht nur, dass man für die Berechnung einer Navigation Internet benötigt (auch mit offline Karten), ich persönliche finde auch, dass komoot bei der Wegfindung regelmäßig die schlechtesten Ergebnisse liefert (ich teste regelmäßig die Routenvorschläge bei mir bekannten Strecken mit mehreren Apps).

Aber da bist zu mit OSMAnd ja schon gut aufgestellt.
 

Arnd67

Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
44
Ort
NRW
Details E-Antrieb
Trek Powerfly 5 FS 2019
Das Handy meiner Frau auf dem Lenker bei Ihr .... Komoot volle Lautstärke für die Navi Ansagen
(damit ich auch etwas verstehe) und eine kleine 10000er Powerbank mit Klettband am Lenker befestigt. Wir haben so traumhafte Touren im Allgäu mit unseren eMTBs gemacht. Mein Handy brauchten wir für die Fotos ... :cool:
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.467
Welche Software die schönere/fahrbarer Route liefert ist mehr oder weniger Zufall.
Da die größte Schwäche aller Systeme die Definition der Wege ist.
Wenn jemand in OSM eine Singletrail als Radweg definiert. Und dies die sinnvollste Verbindung ist. Dann landet man auch mit Profil "Rennrad/Asphalt" auf unfahrbaren Wegen. (Hatte ich dieses Jahr 3-4mal im Urlaub)

Danach schaut man sich die Tagesplanungen wieder etwas genauer an. Und passt im Zweifelsfall an.

Wer komplett offline Routen will, sollte sich die App brouter anschauen.
Die arbeitet mit osmand.
 

BernyS

Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
298
Ich überlege auch noch immer, jedoch gibt es derzeit einen ganz anderen Megapluspunkt abseits des Navi:
Mit dem Nyon kann man alle möglichen Systemeinstellungen lesen oder schreiben, das geht nicht mit dem Handy.
 

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.278
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Und mit Locus, welches mein Favorit ist.
Benutze ich ebenfalls in Verbindung mit den LoMaps von Locus , die den OpenAndroMaps Rad.- und Wanderkarten für Android von @christiank ziemlich ähnlich detailliert sind.
Kann man auch bzw. ebenfalls mit der BRouter-Engine zur Routenberechnung verbinden.

Google Maps ist für meine Zwecke völlig untauglich.

Auf dem Nyon läuft dennoch die Track-Darstellung der geplanten Route.
So sieht man bei Abweichungen, wenn man die geplante Route wegen Baustellen und Sperrungen verlassen muss immer noch die eigentlich geplante Route.
Und die Darstellung der Karte, Größe und Erkennbarkeit bei Sonne ist auf dem Nyon 1 unübertroffen.
Da kommt auch kein teures Garmin oder Handy mit.
Das verwendete günstige Outdoor-Handy ist ein Cubot King Kong 3 mit Mega-Monster Akku und wasserdicht in 5,5 Zoll
Test Cubot King Kong 3 Smartphone

GPS, GLONASS, GALILEO, BEIDOU: Empfehlung 1-3 Jahre altes Handy für Navigation mit gutem GPS?

So mach ich's auch, wobei mich auch die App manchmal nervt. "Jetzt umdrehen" ist wohl die häufigste Ansage der Dame.
Kann man unterbinden, wenn Komoot die Routen-Neuberechnung bei Abweichen von der geplanten Route abgestellt bekommt, was während der aktiven Navigation unten über das Lautsprechersymbol geht
 
Zuletzt bearbeitet:

TRacer70

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
47
Details E-Antrieb
Giant Fathom E+ 1 Pro
Handy - Google Maps ist sehr gut

Auf der Straße vielleicht, aber schon im Wald nach meiner Erfahrung unbrauchbar und da meine ich keine Singletrails.

Also ich verwende als Navi Komoot. Seid dem ich ein E-MTB habe sind mir Singletrails egal. Man kann zwar auswählen welches Rad man fährt aber der Weg ist manchmal der gleiche.
Das gute ist das man vorplanen kann und die. Navigation auch offline machen kann.

So mach ich's auch, wobei mich auch die App manchmal nervt. "Jetzt umdrehen" ist wohl die häufigste Ansage der Dame.
 

JochenK

Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
37
Hallo zusammen,

danke euch für die vielen Antworten!
Wie ist das denn mit dem Nyon, ist das ein „eigenes“ Navisystem oder muss das immer von außerhalb gefüttert werden?
Bekomme ich irgendwie „mitten im Feld“ dort eine Osmand Route drauf oder geht das nur mit dem Umweg über einen PC oder so?
 

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.278
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Wie ist das denn mit dem Nyon, ist das ein „eigenes“ Navisystem oder muss das immer von außerhalb gefüttert werden?
Bekomme ich irgendwie „mitten im Feld“ dort eine Osmand Route drauf oder geht das nur mit dem Umweg über einen PC oder so?

Unterwegs nur äußerst umständlich,
und mit nur 10 setzbaren Anfahrpflichtigen Punkten für die Planung / Berechnung einer Route für mich erheblich zu wenig und nicht praktikabel.
Aber für eine vorher geplante und über das BOSCH Portal eBike-connect importierte Tour ein perfektes Anzeige-Instrument,
mit der Option einen vorher gespeicherten Punkt (Campingplatz, Hotel, zu Hause) auf direkten Weg in "Schnell" ,Schön" oder "MTB" an zu fahren, wenn z.B. das Wetter einem einen Strich durch den Tag macht.
Diese habe ich letztes Wochenende noch genutzt, als man zu viel Zeit vertrödelt hatte,
und unterwegs die Tour zum CP abgekürzt wurde.
 

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.500
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich bin sehr zufrieden mit Osmand. Mein 2 Jahre altes Xiaomi Smartphone der 150€ Klasse funktioniert damit gut. Ich nutze die GUB Halterung für ca 10€, habe ich bei Amazon gekauft. Hält das Smartphone mit Silikonschutzhülle perfekt fest. Ich fahre bei schönem Wetter. Wenn es regnet kommt das Smartphone in die Innentasche der Regenjacke, dann wird nur mit Sprachansage navigiert.
Damit bin ich perfekt ausgestattet 😊
 

E-Cargo

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
14
Hallo Leute,

ich stehe gerade mitten im Wald, recht orientierungslos und hoffe auf euren Input durch längere Erfahrungen.
Wir haben in den letzten drei Tagen schöne Touren mit unseren Ebikes gemacht und sind einfach nur begeistert!
Jedoch waren wir in uns unbekannten Gefilden, waren somit auf unsere Handys mit Navi angewiesen. Am ersten Tag hat meine Holde mit Komoot ihr Glück versucht, nach etwa drei km habe ich dann die Navigation übernommen indem ich dann immer mal meinen Apfel aus der Jacke geholt und drauf geschaut habe.
Mein bisheriger Gedanke war, mein Intuvia gegen ein Nyon zu tauschen, der Werbung nach klingt die Möglichkeit ja recht gut.
Was ich bisher hier aber darüber gelesen habe lässt mich grübeln, ob ich damit so glücklich werde...?
Soweit ich gelesen habe, soll wohl die Routenführung nicht so toll sein, mehrfach habe ich gelesen, dass manche die Routen am PC Vorbereiten, dann irgendwie umwandeln und auf das Nyon ziehen. Dazu habe ich keine Lust, ich möchte spontan festlegen wohin ich fahre, Route eingeben und los und das möglichst über schöne Radstrecken und nicht Hauptstrassen.
Heute hatte ich Osmand mal auf dem Apfel laufen, das war von der Routenführung her klasse, ich möchte nur nicht mein „gutes“ Handy am Lenker befestigen, in der Tasche sehe ich aber zu wenig.
Daher ist nun die Frage, ob ich ein altes Handy an den Lenker Nagel und dort Osmand drauf lade, ein Nyon anschaffe oder was ganz anderes mache.
Wichtig ist mir, Routen direkt am Gerät eingeben zu können um direkt los zu radeln. Dabei sollte es dann halt die Möglichkeit geben, die Routenauswahl auf Rad- und Schotterwege festzulegen da wir halt gerne querfeldein fahren.

Ich freue mich auf eure Tipps!
Ich finde Locus richtig gut, dort kann man fast jede Kartenquelle einbinden, das gibt es leider nur für Android.
Radrouten, Höhenlinien, Anstiege, kleine Pfade fürs MTB, es ist alles möglich.
 

Anhänge

  • 20201020_183730.jpg
    20201020_183730.jpg
    126,7 KB · Aufrufe: 15

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
857
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Ich nutze seit drei Jahren immer mal wieder das Nyon, wenn ich in der Fremde bin oder eine Straße nicht finde. Ich nutze es wie folgt. Ich schalte es ein. Gebe das Ziel ein, wähle schön oder schnell und lasse mich führen. Das klappt zu 100%. Ich möchte auf keinen Fall erst am PC etc planen. Deshalb hatte ich vor dem Bosch auch ein Falk Ibex.
Mir taugt eine Navi nur, wenn es jederzeit ohne Handy, PC, Streckenkentnis etc mir in kurzer Zeit sagt wie ich zum Ziel komme und das gut fahrbar.
Beim Nyon kommt noch dazu, dass ich mit nie Gedanken machen muss ob es noch geladen ist etc, wenn es mal paar Wochen unbenutzt rum liegt, da es sich am Rad automatisch lädt oder der Akku auch auf länger Tour hält.
Im Alltag auf den Weg zur Arbeit etc nutze ich das Intuvia.
Daher schätze ich das alte Nyon 1 was es zum Glück sogar bei Bosch noch zu kaufen gibt, da es den gleichen Halter wie das Intuvia hat und fast die selben Funktionen wie das neue bietet. Einzig Touch hat es nicht und das pipen vorm Abbiegen. Dafür kann es mobile Geräte mit 500mA laden.

Johannes
 

Dreadnought

Dabei seit
05.10.2020
Beiträge
22
Ich hatte mit mich auch lange mit der anderen Software und Hardware beschäftigt und war weder von Nyon noch von Osmand begeistert. Kompott ist auch nicht perfekt aber die Routenplanung ist viel besser geführt und muss/mache das alles eben schnell nebenbei am Handy. Wie bereits erwähnt ist immer die Schwachstelle die Informationen der Karte. Das habe ich leider such schon mehrfach merken können/müssen. Denn Singletrails sind nicht unbedingt was für Tourenräder. Seid dem ich ein MTB habe ist mir das aber egal.
Die Sache mit dem zweiten Handy ist leider keine Option da ich ein 🍏 Handy habe und ich keine Lust habe zu schauen welche Software auf beiden läuft um die Daten zwischen beiden Geräten zu synchronisieren. Außerdem tue ich mich mit Android immer etwas schwer 😁🤣
Am Ende hat da jeder seine eigene Optimale und für sich zugeschnittene Lösung. Aber man kann von anderen durchaus das eine oder andere übernehmen bis man seine eigene optimale Lösung hat.
 
Thema:

Gelegenheitsnavi für Spontannutzer... Nyon, Garmin, Handy?!

Gelegenheitsnavi für Spontannutzer... Nyon, Garmin, Handy?! - Ähnliche Themen

Mal wieder ein Lob für das Nyon: Ich bin ja seit Anfang an Fan des Nyon und habe die mühsame Entwicklung vonn den Anfängen bis zum heutigen Stand erlebt. Aber ich muss es jetzt...
sonstige(s) Anleitung: Kiox und Apple Watch zusammenbringen: Hallo, mich hat es gestört, dass bis auf Cobi und der Smartphone Hub, keine Verbindung mit der Apple Watch bzw. Apple Health hergestellt werden...
Specialized Specialized Mission Control App, Garmin Connect IQ: Das Thema ist komplex, wird im Wartelisten Thread langsam unübersichtlich. Deshalb ein neuer Thread. Die App lässt sich nur mit gekoppeltem Levo /...
Tour Ein Pedelec, ein Navi und zuviel Übermut ...: ... tut bekanntlich selten gut, wie ich Samstag lernen mußte. Irgendwie hat sich die Pedelecerei zu so etwas wie einer Sucht entwickelt und so...
Oben