Gekauftes ebike - Rechtliche Frage

Dieses Thema im Forum "sonstige" wurde erstellt von gerald, 16.04.18.

  1. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Hallo Leute
    Ich würde mir gerne ein fertig aufgebautes ebike mit dem Bafang kaufen.
    Das Rad hat den 1000 Watt Motor verbaut.
    Laut Hersteller/ Verkäufer kann man den aber Elektronisch auf 250 Watt und max 25 km/h Abgabe drosseln.
    Darf ich dann mit dem Rad auf öffentlichen Straßen fahren?
    Auf Privatgelände könnte ich dann durch umprogrammieren die volle Leistung wieder nutzen.
    Quasi zwei Räder in einem.
    Damals war mein Motorrad ja auch durch eine Lochblende gedrosselt da ich den 1er frisch gemacht hatte und der Motor hatte über meine erlaubten 34 PS.
    Würde mich sehr über Eure Antwort freuen!

    MfG Gerald
     
  2. raptora

    raptora

    Beiträge:
    9.404
    Details E-Antrieb:
    Der Dino fährt Kinivo von Speiseeis
    Das war aber in den Papieren eingetragen und vom TÜV abgesegnet.

    Hättest du vergleichbare Papiere für das Rad das von den Behörden anerkannt würde sähe ich keine Probleme.
    So was habe ich allerdings noch nie gesehen :D

    Dürfte also ehrlich gesagt so gut wie unmöglich sein und im Falle eines Unfalls mit entsprechender Kontrolle sehr teuer werden.

    Ich würde da die Finger von lassen
     
    Meister783 gefällt das.
  3. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.665
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Kalkhoff Evo RS
    Das Rad ist kein legales Pedelec.
    Du kannst damit fahren auf Öffentlichen Straßen, aber Legal ist das nicht.
     
  4. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Ich suche aber schon eine Legale Möglichkeit,
    wenn es auf 250 Watt begrenzt ist ist es doch ein Fahrrad und da braucht man dann nichts Eintragen.
    Warum ist es wenn es begrenzt ist kein legales Pedelec?
    Weil man die Begrenzung aufheben könnte?
    Dann sind aber auch alle anderen Pedelecs nicht legal, da man da auch mit Tuning was ändern könnte.
    Mich interessieren die Rechtlichen Grundlagen. Anscheinend haben viele Räder der Bekannten Hersteller ja auch mehr Leistung die auch nur nicht freigegeben wird.
    Der Bosch 350 Watt soll ja auch baugleich mit dem 250 sein nur halt begrenzt.
    Sollte es wirklich nicht legal sein, würde es für mich nicht in Frage kommen da ich hauptsächlich auf öffentlichen Straßen fahren will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.18
  5. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    3.655
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    3 HR-Puma CST, Panasonic Impulse 26V
    Autohersteller scheinen einen besseren Draht zum Gesetzgeber zuhaben. Nur eine Vermutung.
     
  6. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    :LOL: Der war gut
     
  7. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Was steht denn da drauf auf dem Motor...
     
  8. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Nur Bafang.... man sieht keinen Unterschied, mir geht es aber um eine wirklich Legale Sache.
     
  9. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Ist es ein Selbstumbau? Dann bist du für die Einhaltung der Regelung verantwortlich. Dh. nur bis 25km/h und nur mit Treten. Die vorgeschriebenen 250W sind eine (mechanische!) "Nenndauerleistung". Dh. der Hersteller sagt das der Antrieb dauerhaft 250W mechanisch leisten kann. Mehr nicht. Das schliesst u.a. nicht aus das er auch mehr leisten könnte. Ganz faktisch sind 250W/500W/1000W Motoren oft identisch mit einer anderen Etikettierung. Da auf deinem nichts draufsteht ist es an dir die Dauerleistung zu nennen.
    Jeder anständige Pedelecmotor kann für kurze Zeit 1000W leisten. Sonst wäre er zB. am Berg ziemlich nutzlos.
    Ganz anders sieht das aus wenn das ein zugelassenes S-Pedelec oder E-Bike ist. Das kannst du nicht einfach temporär in einen Pedelec Modus schalten um den dabei geltenden Einschränkungen zu entgehen.
     
  10. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Nein es ist ein fertiges vom Händler zu kaufendes neues E bike mit 1000 Watt, aber per Programmierung auch auf 250 Watt Abgabe und 25 km/h einstellbar.
    Nicht Zulassungsfähig für 45 km/h.
    Mir gehts auch nicht um die Zulassung, sondern ob ich es im Stassenverkehr legal fahren kann wenn es auf 250 Watt und 25 km/h begrenzt ist.
    Ich denke auch dass die meisten 250 Watt Räder am Berg mehr abgeben.
    Laut Händler sind Watt und Km/h einstellbar!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16.04.18
  11. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Wenn es auf 25km/h "programmiert" ist und keine Zulassung hat ist es zwar ein Pedelec. Eine "Beschränkung auf 250W" würde ich allerdings technisch nicht haben wollen, das macht wie gesagt keinen Sinn. Da solltest du mal den Händler fragen was das konkret bedeuten würde.
    Ein argumentatives Problem ist auch wenn das Rad nachvollziehbar als "1000W-ebike" angeboten wird.
    Wie gesagt bist du an sich selber verantwortlich. um dir ein Beispiel zu geben, wenn du ein Pedelec von einem namhaften Hersteller kaufst, und in allen Broschüren steht das sei ein Pedelec, aber es unterstützt faktisch bis 30km/h ist das illegal. Bei dir gilt quasi das umgekehrte.
    Eine Umschaltmöglichkeit auf "Offroad-e-bike" wäre übrigens rechtlich viel heikler als die "1000W".
    Ist auch die Frage ob es als Pedelec überhaupt performt. Ein Motor der 45km/h ebike-Geschwindigkeit unterstützt ist möglicherweise schlecht für Steigungen geeignet, da zu schnell gewickelt.
    Ist das ein Mittelmotor oder ein Nabenmotor?
    Tut mir leid das es da keine eindeutige Aussage gibt. Die Regelung ist unpräzise, und dadurch interpretationsfähig in beide Richtungen :)
     
  12. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Ist ein Mittelmotor, ja ich denke du hast schon Recht das ganze ist irgendwie wie Gummi, kann man viel reininterpretieren.
    Gibts da ne Offizielle Stelle an der man sich informieren kann?
     
  13. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    6.053
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    @gerald

    Geh einfach davon aus das alle Konstruktionen welche nicht dauerhaft die Leistung/Geschwindigkeit festlegen illegal sind.Ein Fahrzeug kann legal nur einer einzigen Fahrzeugklasse zugeordnet sein,einfach hin und her switchen ist nicht.
     
  14. Allwetterbiker

    Allwetterbiker

    Beiträge:
    641
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Bionx 48 V 350 W
    Du bist hier schon richtig. Hier finden sich Juristen, Elektroniker, Mechaniker, Maschinenbauer usw.
    Das Chinabike müsste den Bafang BBSHD 1000 W verbaut haben. Der hat Kraft ohne Ende und zerrt ordentlich an der Kette, die du jeden Sonntag wechseln kannst. Die Amerikaner stehen total auf diesen Motor. Dort sind die Gesetze nicht so hart wie bei uns. Du kennst doch unseren Staat.
    Die max. Geschwindigkeit kannst du am Display einstellen. Die Power kannst du wohl nich auf 250 W begrenzen. Definitiv kann ich das nich sagen, da ich weder die Software noch den Controller konzipiert habe. Wenn du absolut legal sein willst, rate ich von dem Kauf ab. Ansonsten viel Spass mit dem Chinakracher.
     
  15. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Nein, definitiv nicht :)
    Es geht letztlich in der Praxis um zwei Dinge: ob der Rennleitung das Rad auffällt, und was eine Versicherung im Ernstfall verargumentieren könnte. Für erstere zählt hauptsächlich die Geschwindigkeit, für zweitere wäre dann wichtig dass es keine "Schummelvorrichtung" bzw, Modus gibt und auf dem Motor nicht mehr als 250W draufsteht...
    Wie gesagt, frag den Händler was die "Beschränkung auf 250W" genau bewirkt, finde heraus was die maximale Geschwindigkeit des Antriebs ist. Das sollte zu deiner Anwendung passen, unabhängig von der programmierten Begrenzung. Mit einem High-Speed-Motor tust du dir nämlich keinen Gefallen wenn du es als Fahrrad nutzen willst.
    Und dann fahrs mit Rückgrat.
     
  16. markustoe

    markustoe

    Beiträge:
    381
    Details E-Antrieb:
    NCM Moscow, C6, Strassentauglich
    hab das Ding auch in Australien gesehen..., da sagt der Hersteller: ist per USB Kabel auf 250 W drosselbar, deshalb legal in DE, weil die Drosselung nicht am Bike selbst änderbar ist
    sondern nur mit angeschlossenem Rechner. : O-Ton Verkäufer
     
    gerald gefällt das.
  17. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Das würde Sinn machen, ich weiß aber nicht ob die Einstellung nur am Display vorgenommen wird.
     
  18. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
  19. gerald

    gerald

    Beiträge:
    75
    Da hast du wohl recht!
    Was aber wenn das alles die gleichen sind, nur unterschiedlich programmiert:LOL:
     
  20. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Davon gehe ich aus.
    Ich hatte aber doch erwähnt das das nicht sinnvoll wäre das "auf 250W zu programmieren". Interessant das da jeweils hunderte Euros dazwischen liegen, was mit den "xxxxW" im Zusammenhang zu stehen scheint. Gut, es sind auch mal unterschiedliche Akkus im Spiel.
    Wenn man so was kauft sollte man feststellen welcher Motor, welcher Akku, max. Leistung des Controllers, und ob das in Relation zum Preis steht. Im allgemeinen rechtfertigt das nämlich nicht solche Preisunterschiede wenn ansonsten gleich. Man zahlt nicht für die "Watt".
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden