Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen

Diskutiere Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; 1573941944 Es gibt auch für die Suntour 3 verschiedenen Federn, die man dann über die Vorspan Vorspannung fein einstellen kann.
scheune24

scheune24

Mitglied seit
28.05.2014
Beiträge
198
Ort
Mittleres Jagsttal
Details E-Antrieb
Neodrives - Silkcarbon ERA 80 Simplon
Die Suntour SP 12-NCX (von dieser spreche ich) hat nur eine Feder. Die Federungsstärke stellt man mittels einer Schraube unten im Schaft der Stütze ein.
Ergänzung:

Es gibt auch für die Suntour 3 verschiedenen Federn, die man dann über die Vorspan Vorspannung fein einstellen kann.
 
flieger-baby

flieger-baby

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
40
Ich habe mir auch die Suntour Stütze verbaut.
Hab sie so straff eingestellt, dass sie erst dann arbeitet, wenn der Reifen an seine Grenzen kommt.
So stört die Federung nicht beim strampeln. 😉

Das gleiche mit der Federgabel, um bei den fetten Reifen kein schwammiges Fahrgefühl zu haben.
 

Anhänge

W

Wasted-.Youth

Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
27
Hi,
hoffe ist ok, wenn ich das hier hin packe.
Die neuen Cube haben eine Sattelstütze mit 30,9 verbaut und ich würde gerne eine g2 LT benutzen (Rücken bissl kaputt, aber fully für die Nutzung etwas oversized. Rad noch nicht da aber reserviert)
Jetzt gibt es die g2 in 27.2 und 31.6 und ich weiß nicht, ob die 31.6 reinpasst und ob es nicht besser ist, 27.2 mit Reduzierhülse auf die 30.9 zu gehen.

Methode 2 wäre vermutlich die sicherere Variante oder?

Danke schonmal im voraus ;)
Grüße
Wasted
 
oldbiker

oldbiker

Mitglied seit
16.11.2017
Beiträge
86
Details E-Antrieb
36 V Trio Frontmotor
ich kenne nur eine Sattelstütze die sehr gut anspricht und auch mit meinen 120kg gut zurecht kommt, ich kenne keine bessere (siehe Link)
Airwings Evolution
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
741
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Nach meinen eigenen Erfahrungen mit der G2 LT und notwendiger Hülse habe ich keine Nachteile feststellen können.
Vorteil ist aber, wenn man mal das Rad wechselt,
und das neue hätte eine dünnere Sattelstange.
 
W

Wasted-.Youth

Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
27
Nach meinen eigenen Erfahrungen mit der G2 LT und notwendiger Hülse habe ich keine Nachteile feststellen können.
Vorteil ist aber, wenn man mal das Rad wechselt,
und das neue hätte eine dünnere Sattelstange.
Gut zu wissen.
Das mit dem Radwechsel ist natürlich ne gute Überlegung :D
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.593
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Kleiner Hinweis: Bei der Hülse, darauf achten, das sie lang genug ist. Wenn nicht, droht ein Rahmenbruch.
 
W

Wasted-.Youth

Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
27
100mm Länge sollte aber genug sein oder?
Ist meines Wissens nach auch die Empfehlung, wie tief die Sattelstütze mindestens versenkt werden sollte
 
TeJo

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
956
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
W

Wasted-.Youth

Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
27
@Wasted-.Youth: wenn Dir 380 mm Schaftlänge bei der G2 LT reichen: es gibt sie auch in 30.9 mm Durchmesser. :)
by.Schulz empfiehlt bei reduzierhülsen eine Hülsenlänge von 120 mm, es gibt passende von by.Schulz (gleicher Link, es gibt sie bei verschiedenen Anbietern).
Man sollte darauf achten, dass genügend Platz für die Einbauhöhe der LT mit 130 mm vorhanden ist.
Ah, danke.
Muss ich Mal schauen. Weiß es ehrlich gesagt noch gar nicht, hab das Rad noch nicht. Aber an und für sich glaube ich schon, die originale hat 400mm Länge. Denke die 2cm brauche ich nicht, war nicht auf Anschlag. Muss ich Mal nen Shop suchen, bei dem es die dann gibt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.593
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Sie sollte bis unter das Oberrohr reichen, bzw so lang sein, wie das Mindestmaß, das die Sattelstütze im Rahmen stecken muss. Da kam es unterschiedliche Maße für Rahmen und Stütze gebe. Wenn dem so ist, gilt die größere Angabe.
 
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
4.223
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
bei knapp 10.000km wars jetzt auch bei meiner Suntour NCX soweit.
Buchsenwechsel, Kolben raus, putzen, abschmieren.
Wenn man die Schrauben anwärmt um die Schraubensicherung zu neutralisieren geht das rel. Problemlos.
2 Buchsen waren kaputt, die anderen OK, der Kolben und die Laufbuchse sind OK.
Für NULL Wartung über 10.000km incl Winterfahrten ist das IMO in Ordnung.

DSC_3998.JPG
 
TeJo

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
956
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Wie sieht Dein Zentralsylinder aus (insbesondere an der heckwärts gelegenen Fläche)? Gibt es da Abriebspuren?
 
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
4.223
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Gibt es da Abriebspuren
Nein, war alles OK - auch kein Spiel.
Ich hatte vor der ersten Inbetriebnahme die Feder gewechselt und dabei den Kolben ausgebaut und mit guten Fett geschmiert - reichlich.
Außerdem habe ich von Anfang an die Neoprenhülle verwendet - ob das nun einen positiven Effekt hat ist natürlich schwer zu verifizieren.
Was noch zu sagen ist: Ich fahre das Rad in meiner Freizeit und nicht als Pendlerrad = kaum im Regen
 
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
227
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Vergleich by.schulz GT.2 LT vs. Kinekt Bodyfloat

Hallo Freunde der gefederten Sattelstützen! Wirklich hochzufrieden mit der by.schulz ist mir irgendwann die Kinekt, mit einstellbarer Vorspannung "über den Weg gelaufen". Nach dem betrachten diverser Bilder war ich sicher, dass sich der horizontale Einstellbereich des Sattels beim Einsatz der Kinekt deutlich nach hinten verschieben wird. Nachdem der user @nadennchen diese Zweifel in einem anderen Thread relativiert hatte, habe ich die Kinekt heute montiert:

Zu meiner großen Überraschung "gewinnt" man mit der Kinekt gegenüber der by.schultz ganze 15 mm nach vorne. Damit interessant für die "Aufrechtfahrer". Sehr schön finde ich die Einstellskala zur horizontalen Ausrichtung des Sattels -Nullpunkt ist wirklich waagerecht. Die 116 Gramm Gewichtsersparnis nehme ich auch noch gerne mit... . Anhängendes PDF zeigt ein paar Eindrücke und die Ermittlung meiner Feststellungen. Hoffe, dass ich morgen eine Runde fahren kann, werde dann zum eigentlich wesentlichen, dem Federverhalten im Vergleich zur by.schulz nach dem Motto: "Die beste gefederte Sattelstütze ist die, die man nicht merkt", berichten.
So long, Klaus
 

Anhänge

Thema:

Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen

Oben