Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen

Diskutiere Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Super Leute. Danke euch. Werd ich alles ausprobieren. Mich hat eben nur verwundert das bei der SP12 meiner Frau nichts quietscht. Gruß Dirk
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
591
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Super Leute. Danke euch.
Werd ich alles ausprobieren.
Mich hat eben nur verwundert das bei der SP12 meiner Frau nichts quietscht.

Gruß
Dirk
 
T

Tom38bs

Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
93
Ort
Westerwald
Details E-Antrieb
Giant Syncdrive Sport S5 2018
Ich denke alle 500 km an die Feder ran ist übertrieben von Suntour vorgegeben. Ich habe sie im Winter nach etwa 1.500 gefahrenen Kilometern zerlegt, nachdem ich sie bereits beim Einbau ordentlich nachgefettet hatte. Die sah da noch tiptop aus, das gesamte weiße Fett welches ich verwendete war quasi noch da wo es hin sollte und hatte sich auch nicht verfärbt. Ich mache es weiterhin jährlich denke ich, die Feder im Schaft sehe ich nicht als besonders pflegeintensiv an.
 
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
591
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Was für ein Fett verwendest du?
Ich hab hier noch das r.s.p. Bearing Buster Kugellagerfett mit PTFE.

Gruß
Dirk
 
Techniker

Techniker

Mitglied seit
19.05.2015
Beiträge
881
Ort
Nähe Löbau
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Das ist ja fast schon overkill. Kannst du auf jeden Fall nehmen.
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
670
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
die Feder im Schaft sehe ich nicht als besonders pflegeintensiv an.
Die Feder selbst nicht, aber den darüberliegenden Zylinder und dessen Lagerbuchse. Gerade diese Element scheint besonders pflegebedürftig und anfällig für Vernachlässigung zu sein. Die Lagerbuchse muss ja die gesamten Kräfte aufnehmen und die scheint mir die eigentliche konstruktive Schwachstelle der SP-12 NCX zu sein. Die Lager des Parallelogramms, die ich schön regelmäßig geölt hatte, waren auch nach 18.000 km noch völlig ok.
Ich denke alle 500 km an die Feder ran ist übertrieben von Suntour vorgegeben.
Bei meiner ersten SP-12 NCX hatte ich auch erst gedacht, alle 500 km sei übertrieben und hab ebenfalls nach etwa 1500 km nachgesehen. Da sah auch noch alles super aus und ich dachte, dass längere Intervalle kein Problem seien und hab sie auch nur ein- bis zweimal gefettet. Irgendwann fing sie dann an zu knacken, es wurde immer lauter und als ich nachsah, stellte ich fest, dass die Lagerbuchse des mittige Zylinder total ausgeschlagen und die Stütze hinüber war. Also besser doch entweder häufiger pflegen.
Ich versuche es gerade mit der in Post #2000 beschriebenen Methode, in der Hoffnung, dass das Kettenöl a.) zähflüssig genug ist, um eine zeitlang anzuhaften und b.) kriechfähig genug ist, um von oben bis zu den Gleitflächen zwischen Zylinder und Buchse vorzudringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom38bs

Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
93
Ort
Westerwald
Details E-Antrieb
Giant Syncdrive Sport S5 2018
Durch das Einsprühen mit Brunox-Deo läuft auch immer was in den Zylinder rein, der war eigentlich ständig benetzt wenn ich geschaut habe. Wohl auch weil das Gabelöl das oben auf dem Zylinder ebenfalls regelmäßig aufgetragene Fett etwas verdünnt bleibt die Schmierung gut erhalten. Eher war meine Sorge, dass dadurch das Fett weiter unten auch zu sehr verdünnt wird, aber dem war nicht so, alles noch schön fest in der Sattelstütze. Ich fahre 2 -3.000 km jährlich mit dem Rad, bei 18.000 km steht sicher eh was neues im Stall und irgendwann dann vielleicht auch mal mit einer bySchulz oder was auch immer es dann geben wird. Bei anderem Einsatz macht es vielleicht Sinn mehr nach der Suntour zu schauen oder gleich was hochwertigeres einzubauen. Ich meine das Teil hat 60,- Euro gekostet, statt da so viel Zeit reinzustecken könnte ich auch anderweitig mehr verdienen und das Ding alle 5.000 km = alle 2 Jahre bei mir = 10 x Wartung gemacht = 5 Stunden Arbeit gehabt wegschmeißen.
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.567
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Schon seltsam, was zur Verlängerung der Lebensdauer hier alles so empfohlen und betrieben wird :rolleyes:.

Fahre meine Suntour NCX SP12 schon viele, viele problemlose Tausend Kilometer (müsste mal rechnen ob's schon 5-stellig wird) und hab nur ganz am Anfang das Teil mal zerlegt und die Buchsen und Achsen mit MoS2-Fett behandelt und die Gelenke an den Zwischenräumen mit UV-beständigen O-Ringen gegen das Eindringen von Staub und Wasser und das Austreten von Fett soweit als möglich abgedicht. Seit her nie wieder was gemacht, kein Gequitsche, kein Verschleiß.

Ansatzweise beschrieben hatte ich das mal hier im Forum. Nachahmung gerne und jederzeit empfohlen (y). Wer für seine Suntour Ersatzteile sucht findet diese mit etwas Gegoogele im Netz. So wie ich eben mal kurz beispielweise hier. Ist günstiger als wegwerfen und neukaufen und nachhaltiger noch dazu ;).
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
670
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Der ist gut:
ganz am Anfang das Teil mal zerlegt und die Buchsen und Achsen mit MoS2-Fett behandelt und die Gelenke an den Zwischenräumen mit UV-beständigen O-Ringen gegen das Eindringen von Staub und Wasser und das Austreten von Fett soweit als möglich abgedichtet
(Respekt vor diesem Aufwand!)
Und sich gleichzeitig wundern,
was zur Verlängerung der Lebensdauer hier alles so empfohlen und betrieben wird
🤣😂🤣😂
Nebenbei: Neoprenschutz ist bei meinen stets dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
670
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Suntour empfiehlt übrigens hier in ihrem Suspension Seatpost Manual die Verwendung von Fahrradketten(sprüh)öl für die Gelenke der NCX und eine Wartung alle 100 Std. (s. S. 6) Das wären für mich alle ca. 3 Monate. Das kommt bei mir als Wartungsintervall auch in etwa hin.

Hier verlinkt Suntour auf eines ihrer YouTube-Videos zur Wartung der Feder der NCX. Darin wird der mittige Zylinder übrigens nicht rausgeholt. Es wäre also nicht ganz auszuschließen, dass ich selbst dem Verschleiß durch das Rausdrücken des mittigen Zylinders Vorschub geleistet habe, obwohl ich mir das andererseits auch wiederum nicht wirklich vorstellen kann. Denn auch das Lösen der Lagerbolzen des Parallelogramms, wie @Axel_K. es oben beschrieben hat, scheint der Haltbarkeit keinen Abbruch getan zu haben. Im Gegenteil. Aber vielleicht sollte man sicherheitshalber den mittleren Zylinder drin lassen und ihn nicht, wie ich vorher beschrieben hatte, auch rausdrücken. Ich werde es jedenfalls lassen (auch zu meiner Entlastung :D).
 
Zuletzt bearbeitet:
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
186
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Winora Yakun Plain Yamaha PW-X
Meine by Schulz G2 LT wird nur bei der Wartung des Fahrrades mit gemacht.

Habe die 60-85 Kg Feder eingebaut, bei ~ 100Kg Gewicht.
Sie bügelt alles weg ohne durch zu schlagen, besser geht nicht.
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
670
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Die by.schulz' sind deutlich wartungsärmer. Hatte deswegen den Support angeschrieben und zur Antwort bekommen, dass man ab und zu mal ein harz- und säurefreies Öl an die Lager des Parallelogramms tun könne, aber halt nicht müsste. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
917
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Meine by Schulz G2 LT wird nur bei der Wartung des Fahrrades mit gemacht.

Habe die 60-85 Kg Feder eingebaut, bei ~ 100Kg Gewicht.
Sie bügelt alles weg ohne durch zu schlagen, besser geht nicht.
Das kann ich - bis auf das Fahrergewicht - bestätigen.
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
2.239
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
Meine Suntour hat auch mal geknarz, hat mich richtig genervt. Also alles schön gefettet hat nix gebracht. Dann habe ich die Feder raus genommen, da war bei mir auf der Feder ein Überzug der sich durch die Bewegung ganz nach oben gedreht hatte. Den habe ich zurück gedreht so das der wieder mittig auf der Feder sitzt.
Alles ruhig seitdem.
 
B

BigFlow

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
6
Habe seit einer Woche eine Thudbuster LT im Einsatz. Ist es normal, dass sich die Stütze am Sattel ca. 1- 2mm nach links und rechts drehen lässt, oder darf da eigentlich gar keine Bewegung drin sein.
 
T

T212

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
121
Details E-Antrieb
HNF UD1 25kh/h, Nuvinci 380 und Bosch CX
meine wackelt nur in Fahrtrichtung minimal.
 
S

Strumpel

Mitglied seit
30.03.2018
Beiträge
312
Details E-Antrieb
Supercharger GX HS Rohloff
abe seit einer Woche eine Thudbuster LT im Einsatz. Ist es normal, dass sich die Stütze am Sattel ca. 1- 2mm nach links und rechts drehen lässt, oder darf da eigentlich gar keine Bewegung drin sein.
Wenn du die Außenkanten vom Sattel meinst, dann ja.
Etwas Spiel sollte schon da sein. Bei der Länge vom Sattel summiert sich das. Mit der Suntour hatte ich hinten am Sattel ca 1cm Spiel. Da habe ich sie lieber getauscht.
Gruß Strumpel
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.567
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
(Respekt vor diesem Aufwand!)
Und sich gleichzeitig wundern,
:giggle: Der Aufwand um die vier Bolzen der NCX SP12 zu entnehmen ist sowas von minimal. 4 Inbus-Madenschrauben raus gedreht, Bolzen raus gedrückt alles gefettet und wieder zusammengebaut. Wenn's mit Schrauben- und Bolzenstreicheln, Hätscheln und Schönschrauben 'ne halbe Stunde gedauert hat war's schon recht viel. Einzig beachten muss man die Reihenfolge in der das Ganze auseinander nimmt und wieder zusammensetzt, alles andere ist Kinderkram.

Mit "Aufwand" den ich oben erwähnt hatte, dachte ich eher an die vielen verschiedenen und meist wenig bzw. nur kurzfristig nützenden Mittelchen und die erwähnten Stellen an die alles und wie oft dran gegossen oder geschmiert werden sollte. MoS2 hingegen ist ein Festschmierstoff der über "Notlaufeigenschaften" verfügt. D. h. er schmiert auch dann noch bzw. vermindert Reibung und damit Verschleiß, wenn sich der Ölfilm längst verflüchtigt hat oder zu dünn geworden ist. Aber das nur so am Rande...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
591
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Ich hab mich erstmal entschloßen die Suntour zurück zu schicken und hab gleich eine neue geordert.
Ich hatte keine Lust, bei einem neuen unbenutzen Teil, erstmal alles zu schmieren und zu warten.

Das muss erstmal funktionieren.

Wenn die ersten 500km mal rum sind werde ich eure Tips und Anleitungen berücksichtigen.

Gruß
Dirk
 
Thema:

Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen

Oben