Gebrauchtkauf ST2 5.000 km

Diskutiere Gebrauchtkauf ST2 5.000 km im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Die 5000km sind kein Problem. Grad gut eingefahren um zu erkennen ob Schwachstellen existieren. Die Qualität ist nicht immer so gut wie die Preise...
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.862
Punkte Reaktionen
15.215
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Meine Frage zielt eher auf den Kilometerstand des gebrauchten ST2…

Die 5000km sind kein Problem. Grad gut eingefahren um zu erkennen ob Schwachstellen existieren. Die Qualität ist nicht immer so gut wie die Preise es erwarten lassen.
Das ST2 RAW Edition würde ich mir nicht entgehen lassen. Damit hat man ein bisschen Exklusivität unterm Hintern.

Ich fahre seit 2 Jahren ein ST2S, auch gebraucht gekauft mit 2000km Laufleistung und mittlerweile bin ich sorglose 21.000km selbst gefahren.
 
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Hallo "Stromer-Berater"-Team,

ich war ja nach Eurer Beratung ziemlich auf das ST2 fixiert. Beim ST2 hatte ich bei einer Internetrecherche entdeckt, dass genau dieses limitierte Sondermodell (das 10. von 5xx) von einem Fahrradhändler in Kalkar angeboten wurde. Die Anzeige war nicht mehr aktiv, aber es war das Stromer ST2, das ich nun beim Stromer-Händler in Bedburg-Hau Probefahren sollte. Zum Hintergrund gleich mehr.

Ich muss voranstellen, dass mir seit ein paar Jahren eine Bandscheibe im Lendenwirbelbereich fehlt, ich dort dort aufgrund eines Gleitwirbels an derselben Stelle immer Rückenschmerzen habe, das Fahrradfahren aber keinesfalls aufgeben möchte, weil alles andere schon nicht mehr geht. Wirbelsäule sollte eigentlich operative versteift werden, aber ich drücke mich und halte mich mit Kräftigungsübungen und Yoga über Wasser. Ich bin aufgrund meiner körperlichen Defizite mittlerweile eher eine Aufrechtsitzerin auf dem Fahrrad, Rennrad oder sportliches MTB geht beides leider nicht mehr.

Auf dem ST2 habe ich leider eher gestreckt gesessen, weil es einen anderen Vorbau hatte als das ST3. Der Händler meinte, er könne mir gerne, einen gekrümmten Lenker montieren, damit ich ausprobieren kann, ob ich mich dann wohler fühle.

Ich bin ums Geschäft herum dann mit beiden Stromern auf einem gut geteerten, sauberen Weg "voll Stoff" gefahren. Kinders, Kinders, nur Fliegen ist schöner. Ich hatte Wimpertusche auf den Wimpern und bin nach der ersten Probefahrt wie ein Zombie zurückgekommen, weil mir der Saft nur so aus den Augen bis in den Kragen gelaufen ist. Kleiner prozentualer Anteil vor Freude, das meiste davon aber von dem Fahrtwind, der meine Tränenkanäle auf Fluten gestellt hat. Alter Verwalter!

Das hat auf beiden Bikes nicht nur viel Spaß gemacht, ich habe mich auf beiden Rädern sehr gut aufgehoben gefühlt. Die beiden Shimano XTs haben mir sehr gut an den Rädern gefallen. Ich kann nichts zu den Übersetzungen sagen, war aber auch so mit meinen Tränen, dem leicht feuchten Asphalt und dem Geschwindigkeitsrausch (bin bis vor ein paar Jahren noch eine Honda VFR mit 109 PS gefahren...) beschäftigt, dass ich nicht drauf geachtet habe, ob das große Unterschiede sind, was die Zahnkränze betrifft.

Ich bin dann ein bisschen rumgekurvt auf der Suche nach unebenerem Belag. In einer 30er-Zone, die mit Verbundpflaster (heisst das so, diese kleineren Pflastersteine, in Hörnchen- oder Achteckform?) gepflastert war. Die Straße war nicht mehr ganz plan, weil sich teils die Pflastersteine von den Baumwurzeln, der rechts und links stehenden Bäume, gehoben hatten. Da hat mir von der Laufruhe und dem Komfortgühl das 27,5-Zöller wesentlich besser gefallen. Das ST2 hat zwar eine Sattelstütze von by Schulz, aber subjektiv empfungen war für mich das ST3 irgendwie satter, mehr auf der Straße pappend unterwegs. Die dicken Pirelli-Schlappen auf dem ST3 haben mir gut gefallen. Aber, wie zuvor gesagt, mit fast 60 Jahren und den ersten Verschleißerscheinungen in allen Belangen auf Komfort ausgelegt.

Im Shop zurück habe ich den Händler dann gefragt, wie es kommt, dass das ST2 von Händler zu Händler weitergereicht wurde. Er meinte, dass er wohl Hilfestellung bei einer Reparatur geleistet hätte und der Kalkarer Händler dann auch noch nachgelagert den Verkauf von Stromern aufgegeben hätte. Die Vorbesitzerin sei angeblich nicht mit dem Konzept und der Leistung des Rades klargekommen, die meiste Zeit sei ihr Mann damit unterwegs gewesen. Ihm wäre der Rahmen aber zu klein gewesen und als das Rad dann irgendein technisches Problem bei Kilometer 4.7xx gehabt hätte, sei es bei dem befreundeten Händler gelandet, der wiederum um technische Schützenhilfe gebeten hätte. Ich bin da nicht tiefer eingestiegen, weil meine Entscheidung gefallen war. So, isset dann jetzt, schlappe Funzel vorne und bevorstehende Kinderkrankheiten... Ihr hört bei den Kinderkrankheiten und sonstigen produktbedingten Katastrophen in jedem Fall wieder von mir. Ichätte wirklich sehr gerne auf Euch gehört. Aber meine Ehe mit dem ST2 wäre nicht vollumfänglich glücklich geworden.

Bleibt´ gesund und weiterhin viel Freude beim Gummi auf den Asphalt bringen mit Euren Bikes!
Alles Gute!
Beate
 
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Die 5000km sind kein Problem. Grad gut eingefahren um zu erkennen ob Schwachstellen existieren. Die Qualität ist nicht immer so gut wie die Preise es erwarten lassen.
Das ST2 RAW Edition würde ich mir nicht entgehen lassen. Damit hat man ein bisschen Exklusivität unterm Hintern.

Ich fahre seit 2 Jahren ein ST2S, auch gebraucht gekauft mit 2000km Laufleistung und mittlerweile bin ich sorglose 21.000km selbst gefahren.
Siehe oben. Wir haben leider nicht zusammengefunden das ST2 und ich. Von der Optik hat´s mir sehr gut gefallen und ich war auch ziemlich auf das ST2 eingeschossen... War leider nix mit uns beiden.
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
5.759
Punkte Reaktionen
10.753
Wir haben leider nicht zusammengefunden das ST2 und ich.
Das ist doch auch kein Problem.
Wir reden hier um ehrlich zu sein um Nuancen im Unterschied.

Der ST3 ist auch ein top Bike. Selbstredend. Außerdem klingt das für mich auch völlig stimmig was zu beschreibst.
Du hast beide getestet und der ST3 passt besser zu dir.

Alles richtig gemacht. 👍

Freut mich für dich.

Ich würde mich freuen wenn du hier weiter über deine Erfahrungen berichtest. 👍

Bis dahin erstmal gute Fahrt und ganz viel Spaß.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.862
Punkte Reaktionen
15.215
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich muss voranstellen, dass mir seit ein paar Jahren eine Bandscheibe im Lendenwirbelbereich fehlt, ich dort dort aufgrund eines Gleitwirbels an derselben Stelle immer Rückenschmerzen habe, das Fahrradfahren aber keinesfalls aufgeben möchte,…

Mit der Diagnose empfehle ich was voll Gefedertes. Is ja nur zu spät. Viel Spass mit dem ST3. Ist auch ein geiles Rad. Probier die Cirruscycles Kinekt 2.1 aus. Die ist nochmal einen Ticken besser als die by Schulz.
 
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Das ist doch auch kein Problem.
Wir reden hier um ehrlich zu sein um Nuancen im Unterschied.

Der ST3 ist auch ein top Bike. Selbstredend. Außerdem klingt das für mich auch völlig stimmig was zu beschreibst.
Du hast beide getestet und der ST3 passt besser zu dir.

Alles richtig gemacht. 👍

Freut mich für dich.

Ich würde mich freuen wenn du hier weiter über deine Erfahrungen berichtest. 👍

Bis dahin erstmal gute Fahrt und ganz viel Spaß.
Danke! Ich freue mir auch schon einen ordentlichen Pinn in den Bauch. Ist schon ein sehr aufregendes Fortbewegungmittel. Ich werde auf jeden Fall nach einer Zeit mal absetzen, was ich so alles erlebt habe. Allseits gute Fahrt und nochmal danke!
 
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Mit der Diagnose empfehle ich was voll Gefedertes. Is ja nur zu spät. Viel Spass mit dem ST3. Ist auch ein geiles Rad. Probier die Cirruscycles Kinekt 2.1 aus. Die ist nochmal einen Ticken besser als die by Schulz.
Danke für die Empfehlung. Habe im Zusammenhang mit der by Schulz schon mal nach Alternativen gegooglet. Über die Kinekt wird in die einschlägigen Foren nur Gutes berichtet. Ich muss jetzt erst mal sparen ;-) Aber die Anschafftung werde ich sicherlich in naher Zukunft tätigen. Verändert sich alles mit der Zeit... an meinem Simplon Carbonbike habe ich vor Jahren als erstes die Federgabel durch eine Starrgabel ersetzt, weil ich die Federgabel beim Einfedern nur als energieraubend empfunden habe. Das Simplon ist kein MTB, sondern ein Crossbike. Und heute! Denke ich über gefederte Sattelstützen und komfortable Reifendrücke nach :rolleyes:. Macht nix! Mit dem Stromer werde ich, glaube ich, viel Freude haben. Lieben Dank für den Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Prima hat jemand für Dich eingefahren. Also dies km Leistung ist - mit Verlaub - ein Witz. Und da es vom Händler kommt, hast Du auch wieder Gewährleistung.
Das ST2 und ich haben leider nicht zusammengefunden. Habe weiter oben, am Samstag vergangener Woche, über meine Entscheidung berichtet. Ja, ist schade, dass aus uns nix geworden ist. Optisch hat es mir mega gut gefallen und ich war auch ziemlich darauf fixiert.
 
BeateEff

BeateEff

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Ort
46487 Wesel
Details E-Antrieb
SYNO Drive
Ich hatte ja Ende Januar berichtet, wie ich mich entschieden habe. Zur Auswahl standen ja das gebrauchte ST2 und ein neues ST3. Mit letzterem habe ich nun rund 1.000 km Asphalt am Niederrhein gefressen. Ich bekomme nach wie vor das Grinsen nicht aus dem Gesicht. Mein Fahrt einfach zum Arbeitsplatz beträgt auf direktem Weg 16 km, aber es werden meist viiiiel mehr, weil ich so einen unglaublichen Spaß, habe durch die Felder ohne erwähnenswerten Autoverkehr zu fahren.
Ich fahre zur Zeit noch mit den Pirelli Winterreifen, weil wir bis vor kurzem noch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt hatten. Nun bin ich sehr gespannt auf das Abrollverhalten mit den Sommerreifen.
Einziger Wermutstropfen war bislang für mich das Gehopse über Bodenunebenheiten, die sich ja nicht immer vermeiden lassen. Seit heute sitzt der Sattel auf der Bodyfloat 2.1 von Kinekt. Habe eben mal eine Runde gedreht und muss sagen, die gefederte Sattelstütze bringt mir einen gehörigen Mehrwert in Sachen Komfort. Auf dem ST2, das ich mit dem ST3 seinerzeit Probe gefahren bin, war eine by Schulz montiert. Da ein Bekannter von mir völlig begeisterter by Schulzianer ist, habe ich auf den paar Kilometern mit dem ST2 schon auf das Ansprechverhalten der gefederten Sattelstütze geachtet. Mag sein, dass die by Schulz nicht auf meine Gewichtsklasse getrimmt war, ich hatte auf jeden Fall nicht das Gefühl, dass Bodenunebenheit in erwähnenswertem Maße schluckt. Das ST2 hat vorher auch einer Frau gehört, die bestimmt auch keine 100 Kilo gewogen hat. Auch egal, aber ich bin gerade sehr glücklich mit meiner Entscheidung für die Kinekt.
Melde mich demnächst mal wieder aus dem rosaroten Stormer-Himmel...
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.862
Punkte Reaktionen
15.215
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Die Kinekt ist schon noch mal deutlich besser im Federungskomfort als die bySchulz.

Das Grinsen im Gesicht wird nie verschwinden. Ich bin auch nach 9 Jahren jeden Tag aufs Neue wie verzaubert.
 
Thema:

Gebrauchtkauf ST2 5.000 km

Oben